Beste Kommentare
dealsilvan16.05.2019 10:57

Barney, was du schilderst, widerspricht euren Gemeinschaftsregeln. …Barney, was du schilderst, widerspricht euren Gemeinschaftsregeln. Existieren die, nur damit sie existieren und man sie moralisch vorschieben kann? Es geht um die Summe aller Kommentare, das allgemeine „Klima“, das auf dieser Seite herrscht. Das setzt sich wie gesagt aus vielem zusammen und ergibt ein Gesamtbild, das frauenfeindlich ist. Vor allem sehr wörtlich, denn welche Person will sich in einer Community bewegen, die sie ständig, sei es durch Witze, abwertet? Dass der verlinkte GPS-Deal von einer Person aus der Redaktion stammt, war mir nicht bewusst und macht mich nur noch fassungsloser. Ich zitiere aus den Regeln:„Je mehr wir sind, desto besser wird mydealz.“„Wir sind davon überzeugt, dass Diversität nicht nur eine der größten Stärken unserer Firma, sondern auch unserer Community ist. […] Wir dulden daher keine Inhalte, die Mitglieder beispielsweise aufgrund ihrer Religion, ihres Geschlechts oder ihrer Herkunft diskriminieren.“„Wir sind fest davon überzeugt, dass man auch im Internet ein freundliches Miteinander pflegen sollte und auch hier Dispute konstruktiv ausgetragen werden sollten, damit sich für die Community ein Vorteil daraus ergibt.“Das nächste Problem ist die Ironie. Mag sein dass die Beschreibung des GPS-Deals und auch der Kommentar „Gleich mal für die Frau bestellt“ ironisch gemeint sind, weil sie gewissen Regeln, nach denen Witze auf mydealz funktionieren, entsprechen. Quasi „Insider“. Das Internet und diese Seite sind aber ein öffentlicher Ort. Sie wird auch von Personen besucht, die diese Regeln nicht kennen. Zum einen Personen, die dabei auf der Seite des Täters stehen könnten (wie gesagt, die heimliche Überwachung und Kontrolle einer Person verstößt gegen deren Persönlichkeitsrechte und ist, keine körperliche, aber psychische Gewalt), die sich durch die augenscheinliche Normalität dieser Handlung bestärkt fühlt. Oder aber auf der Seite eines Opfers, das diese oder ähnliche Gewalt gegenüber sich selbst erlebt oder erlebt hat.Und auf einer ganz persönlichen Ebene: so gerne und häufig ich die Seite besuche und benutze – ich finde es peinlich, sie an Freund/innen oder Verwandte zu empfehlen. Ich würde den verlinkten Deal niemals an meine Mutter oder Schwester senden, damit sie kostengünstig an einen GPS-Tracker für ihre Hunde kommen. Sie werden darin als etwas „überwachbares“, in eine Reihe mit Objekten gestellt und ihnen wird die Fähigkeit sich selbst, außer durch Prostitution zu versorgen, abgesprochen. „Heiße neue Mitglieder also willkommen“ (Zitat Gemeinschaftsregeln). Klappt toll.


Hi, ich hab schon recht lange überlegt zu dem Duktus, in dem hier einige was schreiben, kommentieren etc. was zu sagen. Bzw. ich greife immer häufiger zu dem Mittel, die Moderation in Unterwäschedeals zu alarmieren und sexistische Kommentare von Usern auch mal auszudiskutieren.

Ich bin der Meinung, dass wir den Frauenanteil auf Mydealz nicht ansatzweise stärken, wenn solche Kommentare gepostet werden und nicht gelöscht werden. Und traurigerweise muss ich da meinen Kollegen jetzt einschließen. Sicherlich hat er das lustig gemeint, aber es aus meiner Sicht als Witz völlig verfehlt. Ich möchte auch nicht, dass es jemand witzig findet mich als seine Partnerin zu kontrollieren. Und das bezieht sich auf alle Arten von Geschlechtern. Glaube das findet keine/r lustig.

Jede Art von Diskriminierung oder Beleidigung hat hier in einer Community, in der es eigentlich um Nächstenliebe im Sinne des Teilens von Deals geht, nichts zu suchen. Die Trolls wird man wohl nie eliminieren können, aber stärker drauf achten kann man schon. Daher schräge Kommentare gern melden.

Ich selbst scheue mich seit langem vor der "Gib mydealz ein Gesicht"-Folge, die mir jetzt bevorsteht. Nicht, weil ich euch nichts über euch mitteilen will. Sondern durch das Foto etliche Kommentare zu meinem Äußeren bekommen werde. Ich hab nichts gegen ein Kompliment, aber es ist so klar wie Kloßbrühe, dass darin auch die Größe meiner Brüste oder meine Hotness thematisiert werden wird, ungefragt und mit keinerlei Recht so etwas über eine andere Person zu äußern. Ich werde es trotzdem posten, einfach weil ich mir durch solche Trolls das Leben nicht schwer machen will. Diese Kommentare werden dann halt gelöscht.

Und das Ganze hat nichts mit: "Stell dich mal nicht so an!" zu tun. Wenn man sein ganzes Leben die Ungleichheiten in verschiedenster Form vor Augen geführt bekommt, dann sind sexistische Witze einfach nicht mehr lustig. Diskriminierende Witze generell, egal ob Mann, Frau, divers, bezogen aufs Alter, Religion, Herkunft etc.
19 Kommentare
"Strafrechtliche Konsequenzen"?
Welcher Straftatbestand ist denn bei solchen Witzen erfüllt?

Stell dich nicht so an.
Also man kann es auch übertreiben
Ich bin zwar keine Frau aber kann Teilweise schon nachvollziehen was du meinst. Ich finde den einen oder anderen Spruch zwar auch witzig und muss zugeben das ich zu der Gruppe gehöre die dann ab und an mal lacht, aber eher wenn es sich um harmlose Witze oder Sprüche handelt. Aber das wird man niemals aus den Köpfen der Leute rauskriegen. Dafür ist es schon zu sehr Alltäglich geworden. Aus dem dir verlinkten Deal von El Lorenzo fand ich den Satz in dem Tiere, Frauen, Autos und Kinder in einem Satz genannt werden irgendwie witzig und gleichzeitig nach deinem Text auch von der anderen Seite aus gesehen schon krass. Aber ich muss trotzdem lachen ohne jemanden verletzen zu wollen.
Das ist ein Thema, mit dem wir (bzw. die Moderatoren) sich leider noch immer ziemlich häufig herumschlagen müssen. Sehr viel, was in die Richtung geht, wird bereits entfernt, denn natürlich wollen wir kein ernsthaft frauenfeindlicher Raum sein. Die Moderatoren können aber mit ihren Augen nicht überall sein, von daher sind sie auch darauf angewiesen, dass Kommentare, welche die Grenze der Ironie überschreiten, gemeldet werden.

Was den zitierten Deal angeht, geht deine Interpretation der Beschreibung in meinen Augen jedoch etwas zu weit. Vielleicht hilft hierbei, dass der Kollege neben uns sitzt, aber dadurch weiß ich genau, dass hinter der Einordnung von Frauen neben das Haustier nicht etwa die ernsthafte Absicht steckt, alle Damen dieser Welt in männliche Abhängigkeit zu binden, sondern lediglich das, als was es wohl die meisten empfinden: ein Scherz, der mit Klischees spielt.

Bei aller Sensibilität für gewisse (wichtige) Thematiken sollte man auch seinen Sinn für Humor nicht verlieren und vielleicht dort, wo niemand persönlich angegangen wird, auch einfach nicht alles auf die Goldwaage legen. Wir sind noch immer im Internet, wo es mit Ironie teils etwas schwierig ist, aber ich bin mir sicher, dass die meisten Alphamännchen hier auf der Seite im wahren Leben ganz brav sind und Frauen nichts Böses wollen.
Bearbeitet von: "Barney" 15. Mai
Barney, was du schilderst, widerspricht euren Gemeinschaftsregeln. Existieren die, nur damit sie existieren und man sie moralisch vorschieben kann? Es geht um die Summe aller Kommentare, das allgemeine „Klima“, das auf dieser Seite herrscht. Das setzt sich wie gesagt aus vielem zusammen und ergibt ein Gesamtbild, das frauenfeindlich ist. Vor allem sehr wörtlich, denn welche Person will sich in einer Community bewegen, die sie ständig, sei es durch Witze, abwertet? Dass der verlinkte GPS-Deal von einer Person aus der Redaktion stammt, war mir nicht bewusst und macht mich nur noch fassungsloser. Ich zitiere aus den Regeln:

„Je mehr wir sind, desto besser wird mydealz.

„Wir sind davon überzeugt, dass Diversität nicht nur eine der größten Stärken unserer Firma, sondern auch unserer Community ist. […] Wir dulden daher keine Inhalte, die Mitglieder beispielsweise aufgrund ihrer Religion, ihres Geschlechts oder ihrer Herkunft diskriminieren.“

„Wir sind fest davon überzeugt, dass man auch im Internet ein freundliches Miteinander pflegen sollte und auch hier Dispute konstruktiv ausgetragen werden sollten, damit sich für die Community ein Vorteil daraus ergibt.


Das nächste Problem ist die Ironie. Mag sein dass die Beschreibung des GPS-Deals und auch der Kommentar „Gleich mal für die Frau bestellt“ ironisch gemeint sind, weil sie gewissen Regeln, nach denen Witze auf mydealz funktionieren, entsprechen. Quasi „Insider“. Das Internet und diese Seite sind aber ein öffentlicher Ort. Sie wird auch von Personen besucht, die diese Regeln nicht kennen. Zum einen Personen, die dabei auf der Seite des Täters stehen könnten (wie gesagt, die heimliche Überwachung und Kontrolle einer Person verstößt gegen deren Persönlichkeitsrechte und ist, keine körperliche, aber psychische Gewalt), die sich durch die augenscheinliche Normalität dieser Handlung bestärkt fühlt. Oder aber auf der Seite eines Opfers, das diese oder ähnliche Gewalt gegenüber sich selbst erlebt oder erlebt hat.

Und auf einer ganz persönlichen Ebene: so gerne und häufig ich die Seite besuche und benutze – ich finde es peinlich, sie an Freund/innen oder Verwandte zu empfehlen. Ich würde den verlinkten Deal niemals an meine Mutter oder Schwester senden, damit sie kostengünstig an einen GPS-Tracker für ihre Hunde kommen. Sie werden darin als etwas „überwachbares“, in eine Reihe mit Objekten gestellt und ihnen wird die Fähigkeit sich selbst, außer durch Prostitution zu versorgen, abgesprochen. „Heiße neue Mitglieder also willkommen“ (Zitat Gemeinschaftsregeln). Klappt toll.
Bearbeitet von: "dealsilvan" 16. Mai
dealsilvan16.05.2019 10:57

Barney, was du schilderst, widerspricht euren Gemeinschaftsregeln. …Barney, was du schilderst, widerspricht euren Gemeinschaftsregeln. Existieren die, nur damit sie existieren und man sie moralisch vorschieben kann? Es geht um die Summe aller Kommentare, das allgemeine „Klima“, das auf dieser Seite herrscht. Das setzt sich wie gesagt aus vielem zusammen und ergibt ein Gesamtbild, das frauenfeindlich ist. Vor allem sehr wörtlich, denn welche Person will sich in einer Community bewegen, die sie ständig, sei es durch Witze, abwertet? Dass der verlinkte GPS-Deal von einer Person aus der Redaktion stammt, war mir nicht bewusst und macht mich nur noch fassungsloser. Ich zitiere aus den Regeln:„Je mehr wir sind, desto besser wird mydealz.“„Wir sind davon überzeugt, dass Diversität nicht nur eine der größten Stärken unserer Firma, sondern auch unserer Community ist. […] Wir dulden daher keine Inhalte, die Mitglieder beispielsweise aufgrund ihrer Religion, ihres Geschlechts oder ihrer Herkunft diskriminieren.“„Wir sind fest davon überzeugt, dass man auch im Internet ein freundliches Miteinander pflegen sollte und auch hier Dispute konstruktiv ausgetragen werden sollten, damit sich für die Community ein Vorteil daraus ergibt.“Das nächste Problem ist die Ironie. Mag sein dass die Beschreibung des GPS-Deals und auch der Kommentar „Gleich mal für die Frau bestellt“ ironisch gemeint sind, weil sie gewissen Regeln, nach denen Witze auf mydealz funktionieren, entsprechen. Quasi „Insider“. Das Internet und diese Seite sind aber ein öffentlicher Ort. Sie wird auch von Personen besucht, die diese Regeln nicht kennen. Zum einen Personen, die dabei auf der Seite des Täters stehen könnten (wie gesagt, die heimliche Überwachung und Kontrolle einer Person verstößt gegen deren Persönlichkeitsrechte und ist, keine körperliche, aber psychische Gewalt), die sich durch die augenscheinliche Normalität dieser Handlung bestärkt fühlt. Oder aber auf der Seite eines Opfers, das diese oder ähnliche Gewalt gegenüber sich selbst erlebt oder erlebt hat.Und auf einer ganz persönlichen Ebene: so gerne und häufig ich die Seite besuche und benutze – ich finde es peinlich, sie an Freund/innen oder Verwandte zu empfehlen. Ich würde den verlinkten Deal niemals an meine Mutter oder Schwester senden, damit sie kostengünstig an einen GPS-Tracker für ihre Hunde kommen. Sie werden darin als etwas „überwachbares“, in eine Reihe mit Objekten gestellt und ihnen wird die Fähigkeit sich selbst, außer durch Prostitution zu versorgen, abgesprochen. „Heiße neue Mitglieder also willkommen“ (Zitat Gemeinschaftsregeln). Klappt toll.


Hi, ich hab schon recht lange überlegt zu dem Duktus, in dem hier einige was schreiben, kommentieren etc. was zu sagen. Bzw. ich greife immer häufiger zu dem Mittel, die Moderation in Unterwäschedeals zu alarmieren und sexistische Kommentare von Usern auch mal auszudiskutieren.

Ich bin der Meinung, dass wir den Frauenanteil auf Mydealz nicht ansatzweise stärken, wenn solche Kommentare gepostet werden und nicht gelöscht werden. Und traurigerweise muss ich da meinen Kollegen jetzt einschließen. Sicherlich hat er das lustig gemeint, aber es aus meiner Sicht als Witz völlig verfehlt. Ich möchte auch nicht, dass es jemand witzig findet mich als seine Partnerin zu kontrollieren. Und das bezieht sich auf alle Arten von Geschlechtern. Glaube das findet keine/r lustig.

Jede Art von Diskriminierung oder Beleidigung hat hier in einer Community, in der es eigentlich um Nächstenliebe im Sinne des Teilens von Deals geht, nichts zu suchen. Die Trolls wird man wohl nie eliminieren können, aber stärker drauf achten kann man schon. Daher schräge Kommentare gern melden.

Ich selbst scheue mich seit langem vor der "Gib mydealz ein Gesicht"-Folge, die mir jetzt bevorsteht. Nicht, weil ich euch nichts über euch mitteilen will. Sondern durch das Foto etliche Kommentare zu meinem Äußeren bekommen werde. Ich hab nichts gegen ein Kompliment, aber es ist so klar wie Kloßbrühe, dass darin auch die Größe meiner Brüste oder meine Hotness thematisiert werden wird, ungefragt und mit keinerlei Recht so etwas über eine andere Person zu äußern. Ich werde es trotzdem posten, einfach weil ich mir durch solche Trolls das Leben nicht schwer machen will. Diese Kommentare werden dann halt gelöscht.

Und das Ganze hat nichts mit: "Stell dich mal nicht so an!" zu tun. Wenn man sein ganzes Leben die Ungleichheiten in verschiedenster Form vor Augen geführt bekommt, dann sind sexistische Witze einfach nicht mehr lustig. Diskriminierende Witze generell, egal ob Mann, Frau, divers, bezogen aufs Alter, Religion, Herkunft etc.
Die Diskussion über Humorgeschmack und Ironie im Internet mal außen vor gelassen: Sobald es einzelnen Mitgliedern peinlich sein muss, Deals an Tante, Mutti, Oma und Co. weiterzuleiten, heißt das, dass wir einen besseren Job machen müssen und auch können.
Barney15.05.2019 19:25

Das ist ein Thema, mit dem wir (bzw. die Moderatoren) sich leider noch …Das ist ein Thema, mit dem wir (bzw. die Moderatoren) sich leider noch immer ziemlich häufig herumschlagen müssen. Sehr viel, was in die Richtung geht, wird bereits entfernt, denn natürlich wollen wir kein ernsthaft frauenfeindlicher Raum sein. Die Moderatoren können aber mit ihren Augen nicht überall sein, von daher sind sie auch darauf angewiesen, dass Kommentare, welche die Grenze der Ironie überschreiten, gemeldet werden.Was den zitierten Deal angeht, geht deine Interpretation der Beschreibung in meinen Augen jedoch etwas zu weit. Vielleicht hilft hierbei, dass der Kollege neben uns sitzt, aber dadurch weiß ich genau, dass hinter der Einordnung von Frauen neben das Haustier nicht etwa die ernsthafte Absicht steckt, alle Damen dieser Welt in männliche Abhängigkeit zu binden, sondern lediglich das, als was es wohl die meisten empfinden: ein Scherz, der mit Klischees spielt.Bei aller Sensibilität für gewisse (wichtige) Thematiken sollte man auch seinen Sinn für Humor nicht verlieren und vielleicht dort, wo niemand persönlich angegangen wird, auch einfach nicht alles auf die Goldwaage legen. Wir sind noch immer im Internet, wo es mit Ironie teils etwas schwierig ist, aber ich bin mir sicher, dass die meisten Alphamännchen hier auf der Seite im wahren Leben ganz brav sind und Frauen nichts Böses wollen.

Kann ich so nur unterschreiben!
Ein bisschen Spaß muss schon drin sein und ich bin als Frau auch sehr wohl in der Lage mich über Klischee-Witze auf Kosten meines Geschlechts zu amüsieren. Natürlich erweist es der Sache einen Bärendienst, dass ich den guten @El_Lorenzo kenne und menschlich sehr schätze (und ihm die Hand inzwischen auch nur noch sehr selten ausrutscht).
Wie die dealaura bereits geschrieben hatte, schaltet die Moderation mittlerweile direkt bei Unterwäsche Deals die Kommentarfunktion auf Moderation, sodass jeder Kommentar den man in so einem Thread postet, erst manuell von einem Moderator freigeschaltet werden muss. Da hilft Erfahrungsgemäß kein Bitten und Ermahnen.
Also falls wir solche Threads übersehen, dann gerne per Melden Button der Moderation melden.
Barney15.05.2019 19:25

Das ist ein Thema, mit dem wir (bzw. die Moderatoren) sich leider noch …Das ist ein Thema, mit dem wir (bzw. die Moderatoren) sich leider noch immer ziemlich häufig herumschlagen müssen. Sehr viel, was in die Richtung geht, wird bereits entfernt, denn natürlich wollen wir kein ernsthaft frauenfeindlicher Raum sein. Die Moderatoren können aber mit ihren Augen nicht überall sein, von daher sind sie auch darauf angewiesen, dass Kommentare, welche die Grenze der Ironie überschreiten, gemeldet werden.Was den zitierten Deal angeht, geht deine Interpretation der Beschreibung in meinen Augen jedoch etwas zu weit. Vielleicht hilft hierbei, dass der Kollege neben uns sitzt, aber dadurch weiß ich genau, dass hinter der Einordnung von Frauen neben das Haustier nicht etwa die ernsthafte Absicht steckt, alle Damen dieser Welt in männliche Abhängigkeit zu binden, sondern lediglich das, als was es wohl die meisten empfinden: ein Scherz, der mit Klischees spielt.Bei aller Sensibilität für gewisse (wichtige) Thematiken sollte man auch seinen Sinn für Humor nicht verlieren und vielleicht dort, wo niemand persönlich angegangen wird, auch einfach nicht alles auf die Goldwaage legen. Wir sind noch immer im Internet, wo es mit Ironie teils etwas schwierig ist, aber ich bin mir sicher, dass die meisten Alphamännchen hier auf der Seite im wahren Leben ganz brav sind und Frauen nichts Böses wollen.


Und du hast die nötige Kompetenz einzuschätzen ob etwas frauenverachtend ist oder ob man etwas mit Humor nehmen soll?
Dennis64118.05.2019 21:46

Und du hast die nötige Kompetenz einzuschätzen ob etwas frauenverachtend i …Und du hast die nötige Kompetenz einzuschätzen ob etwas frauenverachtend ist oder ob man etwas mit Humor nehmen soll?


Von einer Kompetenz kann man in punkto Humor wohl kaum sprechen, denn schließlich ist das eine Sache subjektiven Empfindens. Dennoch maße ich mir an, als studierter Kulturwissenschaftler ein Grundverständnis der Problematik zu besitzen, die eben nicht immer nur schwarz und weiß ist.
Barney18.05.2019 21:53

Von einer Kompetenz kann man in punkto Humor wohl kaum sprechen, denn …Von einer Kompetenz kann man in punkto Humor wohl kaum sprechen, denn schließlich ist das eine Sache subjektiven Empfindens. Dennoch maße ich mir an, als studierter Kulturwissenschaftler ein Grundverständnis der Problematik zu besitzen, die eben nicht immer nur schwarz und weiß ist.


Ob etwas eine Beleidigung darstellt sollten Juristen entscheiden. Unabhängig davon sollten überhaupt keine frauenverachtenden Aussage veröffentlicht werden. Mit Humor hat das im im Übrigen nichts zu tun. Weiter bezweifel ich das im Studium der Kulturwissenschaft Kompetenzen angebahnt werden die solch ein Urteil ermöglichen.
Dennis64118.05.2019 22:00

Ob etwas eine Beleidigung darstellt sollten Juristen entscheiden. …Ob etwas eine Beleidigung darstellt sollten Juristen entscheiden. Unabhängig davon sollten überhaupt keine frauenverachtenden Aussage veröffentlicht werden. Mit Humor hat das im im Übrigen nichts zu tun. Weiter bezweifel ich das im Studium der Kulturwissenschaft Kompetenzen angebahnt werden die solch ein Urteil ermöglichen.


Na, dann hast also offenbar du die uneingeschränkte Kompetenz, wenn du beurteilen kannst, dass das mit Humor nichts zu tun hat. Damit hat sich die Diskussion auch erledigt. Ich erwarte dann mal deine Klage gegen South Park, Stand-Up-Comedians und die katholische Kirche. Einen angenehmen Abend noch!
Barney18.05.2019 22:03

Na, dann hast also offenbar du die uneingeschränkte Kompetenz, wenn du …Na, dann hast also offenbar du die uneingeschränkte Kompetenz, wenn du beurteilen kannst, dass das mit Humor nichts zu tun hat. Damit hat sich die Diskussion auch erledigt. Ich erwarte dann mal deine Klage gegen South Park, Stand-Up-Comedians und die katholische Kirche. Einen angenehmen Abend noch!


Ich glaube du hast den Unterschied zwischen Satire / Kunst und Beleidigungen nicht verstanden. Bei ersterem ist ein Label dran " ich bin Kunst" . Das gilt nicht für Beiträge hier. Genau das ist das Problem. Du entscheidest aber verstehst es nicht.
Dennis64118.05.2019 22:10

Ich glaube du hast den Unterschied zwischen Satire / Kunst und … Ich glaube du hast den Unterschied zwischen Satire / Kunst und Beleidigungen nicht verstanden. Bei ersterem ist ein Label dran " ich bin Kunst" . Das gilt nicht für Beiträge hier. Genau das ist das Problem. Du entscheidest aber verstehst es nicht.


Zum Glück entscheide ich aus eben diesen Gründen ja nicht, zumindest nicht offiziell, sondern nur für mein eigenes Empfinden. Hier besteht auch der Unterschied zu dir, denn du maßt dir an, deine Moralvorstellungen als allgemeingültig zu erklären. Ich habe hingegen darauf hingewiesen, dass ich vollkommen nachvollziehen kann, warum man gewisse Beiträge kritisch sieht, ich selbst den beanstandeten Deal jedoch akzeptabel finde.

Ob etwas tatsächlich eine Grenze überschreitet, die bei uns nicht geduldet wird, entscheidet hingegen eine andere Instanz: die Moderation, die nebenbei bemerkt aus Mitgliedern verschiedener Geschlechter und kultureller Wurzeln besteht. Wenn du meinst, dass die Kollegen/innen hier nicht strikt genug sind, steht es dir frei, einen Beitrag zu melden. Alternativ kannst du dich auch gerne als Moderator bewerben, denn aktuell suchen wir Verstärkung.
Vielen Dank für das Angebot.
Ich gebe die ganze Zeit meine Meinung wieder. Du unterstellst mir, dass ich meine Moralvorstellungen als allgemeingültig erkläre. Das stimmt aber nicht.
Es geht auch um "eure Grenzen". Ihr solltet eben nicht definieren was frauenfeindlich ist und was Humor. Egal wie heterogen eure Moderation ist. Das ist einfach ein Problem. Nur darauf weise ich hin.
Dennis64118.05.2019 22:10

Ich glaube du hast den Unterschied zwischen Satire / Kunst und …Ich glaube du hast den Unterschied zwischen Satire / Kunst und Beleidigungen nicht verstanden. Bei ersterem ist ein Label dran " ich bin Kunst" . Das gilt nicht für Beiträge hier. Genau das ist das Problem.


Das ist, was auch ich angesprochen habe: es handelt sich hier um einen öffentlichen Ort, bei dem man zunächst annehmen kann, dass Beschreibungen und Kommentare irgendwie ernst gemeint sind, oder zumindest nicht jeder die internen Humorregeln kennt oder teilt. Auf einer Bühne, im Rahmen von Kunst etc. ist der Kontext ein anderer.

Humor verbieten will denke ich niemand. Humor, der auf Kosten benachteiligter Gruppen geht (die Benachteiligung bei Frauen besteht nicht in einer körperlichen, sondern gesellschaftlichen, da, auch wenn es einige nicht wahr haben wollen, die Machtverhältnisse im Kleinen wie im Großen nach wie vor nicht fair sind), empfinde ich aber als sehr arm. In die andere Richtung funktioniert solcher Humor wiederum, um eben jene Machtverhältnisse anzugreifen. Es bleibt auch die Möglichkeit, sich über sich selbst oder das eigene kulturelle Umfeld lustig zu machen. Auf die Idee kommt man aber nicht, wenn man sich selbst als überlegen versteht. Aber das ist meine Sicht.
dealaura16.05.2019 12:53

Ich selbst scheue mich seit langem vor der "Gib mydealz ein …Ich selbst scheue mich seit langem vor der "Gib mydealz ein Gesicht"-Folge, die mir jetzt bevorsteht. Nicht, weil ich euch nichts über euch mitteilen will. Sondern durch das Foto etliche Kommentare zu meinem Äußeren bekommen werde. Ich hab nichts gegen ein Kompliment, aber es ist so klar wie Kloßbrühe, dass darin auch die Größe meiner Brüste oder meine Hotness thematisiert werden wird, ungefragt und mit keinerlei Recht so etwas über eine andere Person zu äußern. Ich werde es trotzdem posten, einfach weil ich mir durch solche Trolls das Leben nicht schwer machen will. Diese Kommentare werden dann halt gelöscht.Und das Ganze hat nichts mit: "Stell dich mal nicht so an!" zu tun. Wenn man sein ganzes Leben die Ungleichheiten in verschiedenster Form vor Augen geführt bekommt, dann sind sexistische Witze einfach nicht mehr lustig. Diskriminierende Witze generell, egal ob Mann, Frau, divers, bezogen aufs Alter, Religion, Herkunft etc.


Das unterstützt meine These, welche Ansicht bei einigen (oder vielen?), auf jeden Fall aktiveren oder lauten Usern herrscht, sehr deutlich.

Ohne dass man es anspricht, wird sich aber auch bei Personen, die sich dieser Dinge gar nicht bewusst sind und eigentlich niemandem schaden wollen, kein Bewusstsein dafür entwickeln. Dafür ist es denke ich wichtig, es in einer Diskussion, wie hier, zu thematisieren. Ich finde deinen Beitrag daher sehr gut und wichtig.
@dealsilvan Ich kann deine Probleme absolut nachvollziehen. Die Argumente "nur ein Witz" und "nicht so anstellen" berücksichtigen überhaupt nicht die ständige Einseitigkeit und die unglaubliche Häufigkeit von solchen "Witzen", die immer weiter die aktuellen Rollenbilder weitertragen. Besonders viel beitragen tun dann Kommentare wie "Stell dich nicht so an." Und "Man kann es auch echt übertreiben." (sehr häufiges Täterargument). Aber nun ja, eine besonders qualifizierte Auseinandersetzung mit dem Thema lassen die Kommentare ja nicht erkennen, dementsprechend sollte man denen nicht so viel Aufmerksamkeit schenken. Und vielleicht ändert sich deren Ansicht ja auch irgendwann, wenn sie Töchter haben und die irgendwann auf ähnliche diskriminierende Probleme stoßen. Ich finde es auf jeden Fall super, dass du das Thema hier platzierst und ich denken und hoffe, dass die Gleichberechtigung weitergehen wird, auch gegen den Wiederstand einzelner, nicht ganz so fortschrittlichen Personen.

Liebe Grüße von einem männlichen Mydealz User.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text