6 Kommentare
Was für ein quatsch, sorry.
Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass das klappt.
Die Idee kommt aber intern auch immer mal wieder auf. Aber ja, selbst wenn es die Funktion gäbe, müsste sie dann ja auch noch entsprechend genutzt werden, sonst hat man ein buntes Mischmasch, das leider auch niemandem weiterhilft.
David10.09.2020 14:19

Die Idee kommt aber intern auch immer mal wieder auf. Aber ja, selbst …Die Idee kommt aber intern auch immer mal wieder auf. Aber ja, selbst wenn es die Funktion gäbe, müsste sie dann ja auch noch entsprechend genutzt werden, sonst hat man ein buntes Mischmasch, das leider auch niemandem weiterhilft.


Dann hätte ich folgenden Vorschlag:
Jedem Deal wird ein „Deal-Pate“ zur Seite gestellt. Dieser liest Regelmäßig alle Kommentare und kann „Hilfreiche“ manuell nach oben pushen.
Natürlich ist nicht jeder Pate ein Fachmann für für Handys, Angeln, Ernährung und Co. aber vielleicht können die Paten dann ja immer Deals begleiten in denen sie sich auskennen bzw. wo sie sich dann nach dem 10 Deal auskennen.
Gleichzeitig wäre es super !!!!! wenn diese Paten hilfreiche Tipps („Achtung Software spinnt, Produkt unterstützt xyz (nicht), Hilfreiche Informationen findet man in abc Forum usw.) sammelt und dann (als Ausklapptext) unter einen neuen Deal vom selben Produkt hängt.
Ich will gar nicht wissen wie viele User hier sich durch z.B 15 Casio Uhren oder Marke X Rucksack, Kamera usw. Deals ackern um an hilfreiche Tipps zu kommen.
Das wäre mal ein echter Mehrwert !
Und der Aufwand dürfte bei entsprechender Software/Ablage auch überschaubar sein.
MAldi10.09.2020 22:01

Dann hätte ich folgenden Vorschlag:Jedem Deal wird ein „Deal-Pate“ zur Seit …Dann hätte ich folgenden Vorschlag:Jedem Deal wird ein „Deal-Pate“ zur Seite gestellt. Dieser liest Regelmäßig alle Kommentare und kann „Hilfreiche“ manuell nach oben pushen. Natürlich ist nicht jeder Pate ein Fachmann für für Handys, Angeln, Ernährung und Co. aber vielleicht können die Paten dann ja immer Deals begleiten in denen sie sich auskennen bzw. wo sie sich dann nach dem 10 Deal auskennen. Gleichzeitig wäre es super !!!!! wenn diese Paten hilfreiche Tipps („Achtung Software spinnt, Produkt unterstützt xyz (nicht), Hilfreiche Informationen findet man in abc Forum usw.) sammelt und dann (als Ausklapptext) unter einen neuen Deal vom selben Produkt hängt. Ich will gar nicht wissen wie viele User hier sich durch z.B 15 Casio Uhren oder Marke X Rucksack, Kamera usw. Deals ackern um an hilfreiche Tipps zu kommen. Das wäre mal ein echter Mehrwert !Und der Aufwand dürfte bei entsprechender Software/Ablage auch überschaubar sein.


puh... also bei ~ 400 Deals jeden Tag... ich weiß nicht, wie wir das hinbekommen sollen. Ich denke der Aufwand wäre eher ziemlich enorm. ^^
David11.09.2020 12:31

puh... also bei ~ 400 Deals jeden Tag... ich weiß nicht, wie wir das …puh... also bei ~ 400 Deals jeden Tag... ich weiß nicht, wie wir das hinbekommen sollen. Ich denke der Aufwand wäre eher ziemlich enorm. ^^


Hallo David,
erstmal Danke dass Du Dir die Zeit nimmst um zu antworten
Ich kann nicht einschätzen wie groß der Aufwand ist/wäre, aber ich kann mir vorstellen dass sich dieser Aufwand definitiv lohnen würde weil Ihr (neben guten Angeboten) den Usern/der Community einen weiteren großen Nutzen/Mehrwert bringtt, den sie sicherlich honorieren würden (mit Treue und mit vielen neuen "Kunden" denen sie mydealz nicht nur als "Schnäppchenseite" sondern auch als "Produkt-Überblick-Seite" empfehlen).
Eine Kosten-Nutzen Analyse würde sinnvoll sein. Oder auch nicht. Sowas kostet Zeit/Geld, man guckt in die Zukunft und kann die Auswirkungen schlecht bewerten usw. Wahrscheinlich wäre ein "Testlauf" bei bestimmten Produkten sinnvoller und nach einiger Zeit fragt man dann die Community ob sie das Feature nutzen/es ihnen gefällt oder man merkt nach einiger Zeit selber ob sowas Sinn macht oder auch nicht.
Und wegen dem Aufwand: 400 Deals ? Mit Gutscheinen ?
Sagen wir mal 400 Deals. Davon sind 50 Cold/nicht weiter erwähnenswert. Weitere 120-200 dürften in die Kategorie "da gibt es nicht viel zu sagen/hilfreiche Hinweise sind eher rar gesät" fallen: Lebensmittel, Abos, Coupons, Kleidung, o.ä. Hier müsste man im Nachhinein mal in den Kommentaren gucken ob es "wertvolle/interessante" Hinweise (enthält gefährliche Stoffe, Kinderarbeit, No-name Produkt A ist mit dem Markenprodukt B identisch,usw.) gibt.
Pro Deal dürften da nur wenige Minuren (wenn überhaupt) nötig sein und nach einigen Wochen hat man eine gewisse Lernkurve und weiß wo man immer, manchmal oder nie gucken muss bzw. Hinweise findet.
Bleiben 150-200 weitere Deals übrig. Hier gibt es aber viele Doppelungen. Beispiel Dreame Handstaubsauger, Apple Watch, Kamera A, Konsole X, populäre Videospiele oder DVD´s, TV Modell 123, Handy Modell A, B usw.
Keine Ahnung ob Ihr das filtern könnt (ich denke ja), aber eine kurze Übersicht/Aufstellung dürfte hier Klarheit bringen und man wird erkennen dass es dann im Endeffekt nicht mehr so viele (verschiedene) Deals sind.
Gerade bei neuen und populären Deals (z.B. dem Dreame Handstaubsauger) kommt jetzt etwas (hust) Arbeit auf Euch zu. Meist haben die Deals (zumindest am am Anfang wenn das Produkt neu und sehr gefragt st) sehr viele Kommentare und Hinweise. Man müsste (damit die zukünftigen Deals noch besser sind) die gesammelten Informationen und Hinweise sammeln und ggf. aufbereiten. Das ist am Anfang viel Arbeit, aber nach wenigen (gleichen) Deals und Routine dürfte sich der Aufwand im Vergelich zum Nutzen in Grenzen halten und es gibt bestimmt gute Software für solche Informationssammlungen.
Je länger es ein Produkt gibt desto weniger neue Informationen wird es geben.

Wenn dann ein neuer "altbekannter" Deal erstellt wird, müsste der zuständige Pate (wenn immer die selbe Person ein bestimmtes Produkt begleitet/publiziert) bzw. die Person die den Deal prüft und freigibt (auch wenn er keine Patenschaft für das Produkt hat) einfach nur die gesammelten Informationen aufrufen und den Deal ergänzen.
Sinnvoll wären wahrscheinlich aufklappbare Buttons/Karteikarten der folgenden Kategorie:
- Technische Information (Datenblatt mit Größe, verbaute Technik usw. - Du weßt schon)
- Hilfreiche Kommentare (eine Sammlung hilfreicher Kommentare aus alten Deals) oder
- "weitere Hinweise" - wo interessante Informationen / Kommentare aus letzen Deals "aufgearbeitet/zusammengefasst/ergänzt" oder andere Informationen (Link zu einem Test, Video, Bericht o.ä.) angezeigt werden.
Durch diese weiteren Informationen kann man viele "typische Fragen" ("kann man das mit Alexa bedienen", "wie lang ist das Kabel" usw.) schon gleich beim publizieren beantworten bzw. man kann die Qualität der Deals deutlich ehöhen.
Würde man alle Informationen sammeln und aufbereiten wäre es tatsächlich richtig viel Arbeit die kaum abnimmt und dem Nutzer irgendwann (wenn es zu viele Informationen sind) kaum nutzen bringt, ABER wenn man sich tatsächlich auf die technischen Daten und hilfreiche Hinweise (wird wahrscheinlich jeder anders interpretieren aber ich vermute nach einiger Zeit bekommt man ein Gefühl dafür) beschränkt wäre der Mehrwert enorm da hilfreiche Hinweise nicht in der Vielzahl der lustigen Kommentare untergehen.
Ich hoffe Ihr diskutiert den Vorschlag nochmal und probiert es mal aus.
MAldi11.09.2020 14:11

Hallo David,erstmal Danke dass Du Dir die Zeit nimmst um zu antworten Hallo David,erstmal Danke dass Du Dir die Zeit nimmst um zu antworten Ich kann nicht einschätzen wie groß der Aufwand ist/wäre, aber ich kann mir vorstellen dass sich dieser Aufwand definitiv lohnen würde weil Ihr (neben guten Angeboten) den Usern/der Community einen weiteren großen Nutzen/Mehrwert bringtt, den sie sicherlich honorieren würden (mit Treue und mit vielen neuen "Kunden" denen sie mydealz nicht nur als "Schnäppchenseite" sondern auch als "Produkt-Überblick-Seite" empfehlen). Eine Kosten-Nutzen Analyse würde sinnvoll sein. Oder auch nicht. Sowas kostet Zeit/Geld, man guckt in die Zukunft und kann die Auswirkungen schlecht bewerten usw. Wahrscheinlich wäre ein "Testlauf" bei bestimmten Produkten sinnvoller und nach einiger Zeit fragt man dann die Community ob sie das Feature nutzen/es ihnen gefällt oder man merkt nach einiger Zeit selber ob sowas Sinn macht oder auch nicht.Und wegen dem Aufwand: 400 Deals ? Mit Gutscheinen ?Sagen wir mal 400 Deals. Davon sind 50 Cold/nicht weiter erwähnenswert. Weitere 120-200 dürften in die Kategorie "da gibt es nicht viel zu sagen/hilfreiche Hinweise sind eher rar gesät" fallen: Lebensmittel, Abos, Coupons, Kleidung, o.ä. Hier müsste man im Nachhinein mal in den Kommentaren gucken ob es "wertvolle/interessante" Hinweise (enthält gefährliche Stoffe, Kinderarbeit, No-name Produkt A ist mit dem Markenprodukt B identisch,usw.) gibt. Pro Deal dürften da nur wenige Minuren (wenn überhaupt) nötig sein und nach einigen Wochen hat man eine gewisse Lernkurve und weiß wo man immer, manchmal oder nie gucken muss bzw. Hinweise findet.Bleiben 150-200 weitere Deals übrig. Hier gibt es aber viele Doppelungen. Beispiel Dreame Handstaubsauger, Apple Watch, Kamera A, Konsole X, populäre Videospiele oder DVD´s, TV Modell 123, Handy Modell A, B usw. Keine Ahnung ob Ihr das filtern könnt (ich denke ja), aber eine kurze Übersicht/Aufstellung dürfte hier Klarheit bringen und man wird erkennen dass es dann im Endeffekt nicht mehr so viele (verschiedene) Deals sind.Gerade bei neuen und populären Deals (z.B. dem Dreame Handstaubsauger) kommt jetzt etwas (hust) Arbeit auf Euch zu. Meist haben die Deals (zumindest am am Anfang wenn das Produkt neu und sehr gefragt st) sehr viele Kommentare und Hinweise. Man müsste (damit die zukünftigen Deals noch besser sind) die gesammelten Informationen und Hinweise sammeln und ggf. aufbereiten. Das ist am Anfang viel Arbeit, aber nach wenigen (gleichen) Deals und Routine dürfte sich der Aufwand im Vergelich zum Nutzen in Grenzen halten und es gibt bestimmt gute Software für solche Informationssammlungen.Je länger es ein Produkt gibt desto weniger neue Informationen wird es geben. Wenn dann ein neuer "altbekannter" Deal erstellt wird, müsste der zuständige Pate (wenn immer die selbe Person ein bestimmtes Produkt begleitet/publiziert) bzw. die Person die den Deal prüft und freigibt (auch wenn er keine Patenschaft für das Produkt hat) einfach nur die gesammelten Informationen aufrufen und den Deal ergänzen.Sinnvoll wären wahrscheinlich aufklappbare Buttons/Karteikarten der folgenden Kategorie:- Technische Information (Datenblatt mit Größe, verbaute Technik usw. - Du weßt schon)- Hilfreiche Kommentare (eine Sammlung hilfreicher Kommentare aus alten Deals) oder - "weitere Hinweise" - wo interessante Informationen / Kommentare aus letzen Deals "aufgearbeitet/zusammengefasst/ergänzt" oder andere Informationen (Link zu einem Test, Video, Bericht o.ä.) angezeigt werden.Durch diese weiteren Informationen kann man viele "typische Fragen" ("kann man das mit Alexa bedienen", "wie lang ist das Kabel" usw.) schon gleich beim publizieren beantworten bzw. man kann die Qualität der Deals deutlich ehöhen.Würde man alle Informationen sammeln und aufbereiten wäre es tatsächlich richtig viel Arbeit die kaum abnimmt und dem Nutzer irgendwann (wenn es zu viele Informationen sind) kaum nutzen bringt, ABER wenn man sich tatsächlich auf die technischen Daten und hilfreiche Hinweise (wird wahrscheinlich jeder anders interpretieren aber ich vermute nach einiger Zeit bekommt man ein Gefühl dafür) beschränkt wäre der Mehrwert enorm da hilfreiche Hinweise nicht in der Vielzahl der lustigen Kommentare untergehen.Ich hoffe Ihr diskutiert den Vorschlag nochmal und probiert es mal aus.


Bei rd. 400 Dealz / Tag braucht ein Mensch schon den ganzen Arbeitstag (480 Minuten), um alle Deals zu lesen...

Aber Du kannst Dir ja gerne mal die Mühe machen, e i n e n Deal in der von Dir vorgeschlagenen Art und Weise zu begleiten/betreuen. Ich schätze mal, das Zusammenstellen hilfreicher Zusatzinformationen benötigt im Mittel 2 Stunden. Ich lasse mich aber gerne von guten Ergebnissen mit geringerem Aufwand überzeugen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text