Chromebook Angebote

Chromebook Angebote

294 Deals7.828 Kommentare
Acer Chromebook 14 Zoll (CB314-1HT-C0UJ bzw. NX.HPZEG.005) - FullHD IPS Touchscreen - Intel Celeron N4120 - 4GB RAM - 64GB eMMC
239° Abgelaufen
1. Juneingestellt am 1. Jun
Bei Amazon heute als Tagesdeal zu bekommen: Acer Chromebook 14 Zoll (CB314-1HT-C0UJ bzw. NX.HPZEG.005). Vergleichspreis ist der vorherige Amazon Preis. Hersteller: Acer Typ: … Weiterlesen
InspectorGadget

Wir sind sehr zufrieden mit dem Chromebook. Haben es für den Distanzunterricht für unsere Tochter angeschafft. Videokonferenzen sind problemlos zu führen. Ton und Bild ist absolut ausreichend. Toll ist der Touchscreen. Wird gerne und häufig benutzt.

Painstopper

Hab ich bei NBB auch gesehen. Beim direkten Vergleich bei Acer fehlt Bluetooth. Komisch (confused) Nachtrag: Idealo sagt z.B. es hat Bluetooth 4.0

Latschen

Nö, hat laut NB Seite Bluetooth 5.0. Ein Chromebook (oder Notebook) ohne BT wäre ja auch Murks.

Tomtom69

Bluetooth 5.0 ist auch vorhanden, evtl. einfach nur Vorjahresmodell ohne technische Unterschiede...

Painstopper

Laut ACER Homepage handelt sich das von mir eingestellte Modell um ein NX.HPZEG.005 (von mir ergänzt in der Beschreibung) . Das von dir genannte Modell ist ein NX.HPZEG.004 und hier fehlt wohl Bluetooth (lt. Acer Webseite).

ASUS Chromebook Flip 14" FHD m3-8100Y 8GB/128GB eMMC
250°
30. Maieingestellt am 30. Mai
Zum gleichen Preis plus 5,95€ Versandkosten auch bei Computeruniverse . Intel Core M3 8100Y Prozessor (bis zu 3,4 GHz), Dual-Core 35,6 cm (14") Full HD 16:9 Touch Display (gl… Weiterlesen
capetaker

Wer berechtigt ist, als Campusvariante kann man's am günstigsten ab 656€ abstauben, sonst eher 699€, im "freien Markt" liegt aktuell das günstige Angebot, das ich finden konnte bei 722,80€. Ich hatte wohl auch ein bisschen Glück und hab vor ca. 4 Wochen etwa 680€ für meine Nicht-Campus-Variante bezahlt. Kurz nach der Bestellung ging der Preis auf über 740€ rauf.

kentallica

Das C13 mit 8 GB und 128 GB ist aber auch echt teuerer, da ist man glaub ich bei über 700€. Glaub die Einstiegsvariante vom C13 bekommt man glaube schon für 480€.

capetaker

Lenovo Flex 5 mit aluminiumverstärktem Deckel und Scharnieren. Bei der Bodenplatte bin ich mir nicht ganz sicher. Tastatur ruht in Kunststoff. Verwindungssteif ist es. Das Lenovo Thinkpad C13 kommt komplett im Aluminium Chassis. Ein Thinkpad eben. ;) Das C13 gibt's auch mit 8GB RAM und 128GB SSD, aber zu einem anderen Preis.

StiffmasterTM

Die Lenovo sind aus Kunststoff oder? 4GB muss man auch nicht kaufen finde ich.

capetaker

Bei Acer Spin 514, an das auch auch gedacht habe, konnte ich keine diesbezügliche Angabe zum Display finden. edit: Schneidet wohl bildschirmmäßig doch nicht so gut ab. (confused)

Lenovo IdeaPad Flex 3 Chromebook 11,6"
284°
30. Maieingestellt am 30. Mai
Lenovo IdeaPad Flex 3 Chromebook 11,6"299€357,48€-16% Kostenlos KostenlosAmazon Angebote
Intel Celeron N4020 Prozessor (bis zu 2,80 GHz, 4 MB Intel Cache) Zugriff auf Millionen von Apps im Google Play Store und 12 Monate kostenfrei 100 GB Speicherplatz bei Google One … Weiterlesen
derspunk

Hab mal HOT gevotet weil die Ersparnis gut ist (y) der No-Go ist für mich allerdings die Auflösung

StiffmasterTM

Ich hab ein iPad Pro und ein MacBook Pro aus dem Büro und werde mir auch ein Chromebook kaufen. Finde das "OS" echt nice. Sehr schnell und schlank und ich kann Linux nutzen. Das hat sich echt gemacht und ist nicht mehr mit den Anfängen zu vergleichen.

Nebuchad

Chrome OS ist eine Android/Linux Variante, welche bedeutend weniger Leistung benötigt als Windows. Wenn man surft und Apps aus dem Store reichen (MS Office gibt es auch), dann kann ein Chromebook eine günstige und schnelle Alternative sein. Bekannte die nach einem günstigen Laptop schreien und nicht mehr als surfen und Mails brauchen, empfehle ich inzwischen Chromebooks. Bis dato sind auch alle sehr zufrieden, vor allem da sie die Ähnlichkeit zu ihren Handys schätzen. Ich denke hier sind nur Wenige unterwegs, die zur Zielgruppe für Chromebooks zählen.

Dml

Ich persönlich bevorzuge Win 10, da wäre Chrome OS sogar als weiterer Nachteil zu nennen.

fitsch11

Lässt sich doch kaum vergleichen - Windows 10 versus Chromebook

Lenovo Chromebook Flex 3 11 2in1 11"HD MT8173C 4GB/64GB eMMC ChromeOS
438°
27. Maieingestellt am 27. Mai
Display 29,5 cm (11 Zoll) HD Touch-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung1.366 x 768 Pixel, (16:9) Widescreen 250 nits CPU MediaTek MT8173C Prozessor (Quad-Core)1,1 GHz mit Tur… Weiterlesen
1040bln

HP Chromebook 13 G1 (4GB/32GB). Leider auch vom Hersteller aufgegeben. Es gibt natürlich noch Betriebssystem-Updates, aber zum Beispiel keine Linux-Unterstützung mehr. Ja, Powerwash ist irgendwann wieder unvermeidlich, aber auch nicht mal so nebenbei erledigt, weil es neue Fehler in den Dateizuordnungen gibt und nicht mehr alles automatisch in der Cloud landet.

Brodaa

Darf ich fragen welches Chromebook du hast? Bei meinen billig Lenovo 340 habe ich mit meinem externen Monitor noch keine Probleme gehabt. Mehrere Tabs gehen auch also locker über 20 in Chrome. Nutze das System aber auch nicht in einer Produktivumgebung. Hast du schonmal einen Powerwash probiert?

1040bln

Speziell, seit ich einen zweiten Monitor betreibe, stürzt Chrome OS oft ab. Einer der Chrombook-Blogger hatte damit geprahlt und sogar drei Monitore vorgeführt. Das geht auch super, nur eben nicht einen ganzen Bürotag. Im Vergleich zu vor noch zwei Jahren sollte man auch keine zweistellige Zahl von Tabs offen haben. Allerdings muss ich zugeben, dass ich Chrome OS als "Produktivumgebung", also für eine Menge mehr als Netflix. Und wer macht das schon, in einer Ära, in der kein Mensch doch noch mehr als ein iPhone braucht ;) ;) ;)

Brodaa

Wie kommst du darauf? Klar es kommt mehr dazu aber der Playstore z.B. kann abgeschaltet werden. Linux muss man auch nicht nutzen. Bin kein Fanboy und nutze auch Windows 10 aber Alternative zu haben ist immer gut :)

ShelbyCom

Wie komme ich auf die 199€ bei mir kostet der 220

Deal-Alarme
Deal-Alarme!
Verpasse nie wieder einen 'Chromebook' Deal!
Erhalte Benachrichtigungen zu allen neuen Deals, die zu diesem Alarm passen!
Lenovo Chromebook S345-14AST Mineral Grey, A6-9220C, 4GB RAM, 64GB SSD, DE (81WX0008GE)
52° Abgelaufen
21. Maieingestellt am 21. Mai
Das Lenovo Chromebook S345 81WX0008GE zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus: Displaygröße: 35 cm (14") TN 220nits, glänzend Auflösung: Full HD (19… Weiterlesen
berlinux

IMHO es is eher für Kinder. Mit google family link kannst du auch chromebooks steuern. Also, Zeitlimits, Alterseinstellungen u.s.w. Zoom, skype, MS Team laufen darauf.

SebmanX

Ich kenne mehrere Studierende, die sich ob des Preis für ein Chromebook entschieden haben. Am Ende sind alle meiner Bekannten gewechselt, weil sie unzufrieden waren. Daher mein Kommentar. dass die Dinger für eine Minderheit an Anwendern sinnvoll sind, glaube ich. Sonst hätte der Markt die schon ähnlich ausgespuckt wie Microsofts versuche Handies mit ihrem Betriebssystem an den Mann zu bringen.

frugal

Was genau ist das Problem? Bei mir sind zwei CB 713 von Acer (QHD, 13.3 Zoll, 16GB, 64GB) und ein C630 von Lenovo (4k, 15,6 Zoll,16 GB, 128 GB) im Einsatz. Darauf läuft Idea IntelliJ und docker problemlos

knwne

Ich hatte "wenig mehr" Geld geschrieben, nicht weniger.

msca

220 nits = im Außenbereich völlig unbrauchbar!!

Lenovo Chromebook Flex 3 11 2in1 11"HD MT8173C 4GB/64GB eMMC ChromeOS
856° Abgelaufen
14. Maieingestellt am 14. Mai
Display 11.6", 1366x768, 135ppi, 60Hz, Multi-Touch, glare, IPS, 250cd/m² CPU Mediatek MT8173C, 2x 1.70GHz (ARM Cortex-A53), 2x 2.10GHz (ARM Cortex-A72) RAM 4GB LPDDR3-1866 (… Weiterlesen
Gym-Panse

Drucker Support würde ja mit der Zeit gelöst, ich drücke über WLAN, aber.man kann auch seit längeren über USB drucken. Jedes System hat Vor und Nachteile und ja, es gibt proprietäre Lösungen die man mit einem Chromebook nicht löst mangels Programmen, aber auch nicht mit einem MAC wenn es dafür fehlt. Z.B. habe ich Temperaturlogger die sich nur mit Windows auslesen lassen, es dafür das Mac Programm genauswenig gibt, wie eine CB Variante. Aber noch einmal, hier ging es in der Diskussion um die Frage für Schule geeignet oder nicht und gerade Chromebook sind in vielen Ländern deswegen auf dem Vormarsch, weil Sie dafür prädestiniert sind. Für viele User, wahrscheinlich für die Majorität, wurden CB ausreichen, weil ihr Leben im Netz und nicht abgestöpselt auf Festplatte stattfindet mit proprietären Programmen. Schwiegermutter nervte unter Windows immer mit "schau da Mal, da funktioniert etwas nicht", seit ich ihr vor 5 Jahren ein CB in die Hand drückte, habe ich vollkommen Ruhe.

gadjettophon

Weiss ich, machen wir auch. Hat aber mit dem ChromeOS ansich nicht viel zu tun sondern das Ganze ist dann eben einfach nur als Webanwendung am laufen und läuft auf einem Server. Kannste dann also auch mit Win, macOS oder irgendeinem System mit Browser damit arbeiten. Mag sein, das ändert aber nichts an den Einschränkungen die es mit sich bringt. Wenn für Homeschooling die benötigten Anwendungen eben alle im Browser laufen dann ist es doch verständlich weshalb zu den günstigen und pflegeleichten Chromebooks gegriffen wird. Das heisst doch aber nur, dass in dem Bereich vllt. Windows verdrängt wird. Das heisst nicht dass Windows oder andere Betriebssysteme überflüssig sind. Dafür kann ChromeOS einfach zu wenig und es fehlen wichtige Anwendungen. Ja ich kann Android Apps erstellen und habe mittlerweile einen Dateimanager. Ansonsten läuft doch alles im Browser, selbst wenn es für den Anwender meist nicht so aussieht. Erzähl mir bitte mehr dazu. Ich würde gern an einigen Arbeitsplätzen Chromebooks einsetzen. Die müssen aber Labeldrucker von Brother und CAB ansteuern. Keine Chance. Treiber im herkömmlichen Sinne gibt es ja nicht. Ja nett, es geht mir aber nicht ums lossurfen per einfach verwendbaren LTE-Stick sondern ums einigermassen vernünftige arbeiten mit dem Teil. Einigermassen ordentliche Hardware hinstellen, dann merkst du auch von den Updates zeitlich kaum noch was. Da gebe ich dir völlig recht, das stimmt. Was ist "das Meiste"? Wie gesagt, muss jeder für sich entscheiden ob ChromeOS reicht. Wenn man eben nur ein klein wenig mehr machen möchte als "das Meiste" dann kommst du mit einem Chromebook an die Grenzen. Was ist schlecht an Festplatten und lokalem arbeiten? Ich nutze auch viel Cloudgedöns, sehe das aber trotzdem kritisch. Ohne Netz geht dann eben auch mal schnell nichts mehr. Ja, das sag ich doch. Solange du Texte schreiben willst oder ein paar Tabellen kalkulieren möchtest mag ChromeOS reichen. Du musst doch aber zugeben, dass es mehr gibt als nur das. Und sehr viel von dem "mehr" lässt sich mit ChromeOS eben nicht realisieren. Wie gesagt, ist schön dass es für dich reicht. Ich sag ja nicht dass es nicht viele Anwendungsszenarien gibt die sich mit ChromeOS abdecken lassen, man muss doch aber so ehrlich sein und auch sagen dass man mit dem System auch recht flott an die Grenzen kommt. Siehe Druckerunterstützung, nicht verfügbare Tools und Programme für die es keine App oder Weblösung gibt usw... ;)

Gym-Panse

Man kann heutzutage online - also über CB- komplette Lagerbestände kombiniert mit Fakturierung machen, kombiniert mit Buchhaltung, Angebotserstelung.Ob man es will ist eine andere Sache. Zum missverständlichen - verfolge von Anfang an die Diskussion und auf welche Posts ich dort antwortete. Einer fragt, ob er das CB für die Schule für das Kind kaufen kann und schon geht es los. Wird dann ein Acer Notebook empfohlen , weil mit CB ginge das nicht usw. - daraufhin mein Einwurf mit Kalifornien. Aber nicht nur dort- CB sind die Rechner in der Pandemie mit den höchsten Zuwachsraten. Mittlerweile ist auch Chrome OS nicht nur ein Browser zum surfen wie anfangs. Das Druckerproblem wurde gelöst, steckst ein USB LTE Stick in den USB Port kannst sofort lossurfen ohne Software für den Stick installieren zu müssen. Update smerkt man nicht beim Speed, anders als wenn ich die Windows Möhre anschalten muss und da ständig rumgerödelt wird wegen irgendwelchen Updates. Virusfrei ohne Zusatzprogramme ist auch ein wichtiger Aspekt und ja , das meist efindet heute im Browser und online statt, nicht mher auf Festplatttengedöns. Aber selbst da kannst ohen Internet Texte schreiben mit der Docs Software oder Tabellen kalkulieren, abspeichern auf internen Speicher , SD Karte oder Stick.

gadjettophon

Glückwunsch. Macht deine Aussage aber eben nur noch unverständlicher. Liest sich aber eben leider recht allgemein: So wie du es hier schreibst macht es mehr Sinn und in dem Bereich glaub ich es tatsächlich auch. Wie gesagt...wenn man nur surft, Mails schreibt bzw. Office nutzt reicht ChromeOS. Du sagst selbst, Rechnungen > Windows. Und auf dem Chromebook wirst du es sicher auch mit einem externen Dienstleister realisieren (müssen), da ich kaum glaube dass es dafür eine App gibt. Ausserdem stellst du doch auch nicht alles auf "CB" um sondern du optimierst am Ende einfach nur alles so dass du es Browserbasiert nutzen kannst oder arbeitest mit einem Anbieter der dir das Gewünschte im Browser fein aufbereitet anbietet. Was anderes haben die in Kalifornien wohl auch nicht gemacht, oder? Und wenn das was man braucht so nutzbar ist, warum nicht? Gibt aber eben nicht alles. Das fängt bei kleinen nützlichen Tools an und hört bei Profisoftware auf. Ist doch schön wenn ChromeOS für euch reicht. Es gibt aber eben Leute die mehr nutzen wollen/müssen als nur Office 365... Ich sage ja nicht das ChromeOS schlecht ist, ich mag es auch, aber du bist eben doch eingeschränkt wenn du mal "etwas mehr" machen willst. Es gibt nicht für alles Apps oder Webdienste. Deshalb gebe ich da auch @xsjochen recht. Die Jugend tippt heutzutage nur noch auf Smartphones oder Tablets rum, das hat eben mit ein wenig Verständnis für ein Betriebssystem erlernen nichts zu tun. Ein "richtiger" PC ist für die meisten Kids heutzutage maximal zum zocken da. Kann man am Ende sehen wie man will. Ich finde es jedenfalls falsch so zu tun, als wäre ein Chromebook das einzig Wahre. Man muss schon auf die Einschränkungen die es (noch) gibt hinweisen... was ja einige hier auch zu Recht getan haben.

Gym-Panse

Generation C64, Akustikkoppler mit 300 Baud.... Der Text war auf das Gelaber bezogen, für die Schule lieber Windows. Vielleicht informierst dich mal, wer in Kalifornien an den Schulen immer mehr raushaut und welche System auf den Rückzug dort ist? Ich bin 51, seit ich 21 bin selbständig, habe noch Windows für Rechnung, aber nur weil ich zu faul bin einmal alles auf CB umzustellen. Kumpel von mir ist Lehrer an der Oberstufe, den habe ich vor 2 Jahren CB empfohlen, Office 365 bekommen für und funzt mit CB. Er will nix anderes mehr.......