1 Woche 25% Rabatt auf alle PC-Spiele
251°Abgelaufen

1 Woche 25% Rabatt auf alle PC-Spiele

9
eingestellt am 31. MaiBearbeitet von:"oepfi"
Es gibt nichts Besseres als 25% Rabatt auf PC-Spiele, zumindest wenn es darum geht, Geld zu sparen. Benutze den Gutschein unten, wenn du auscheckst und du kannst viel Geld auf den heißesten PC Spielen auf unserer Seite sparen.

Coupon Code: JUNE25

1181880.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

9 Kommentare
Beispiele:

0,22€ Legendary
0,22€ Insecticide Part 1
0,38€ Velvet Assassin
0,38€ Cargo Commander (alternativ im Action Heroes 2 Bundle @ Fanatical mit weiteren Games für 1,49)
1,88€ Kill The Bad Guy
1,88€ Tachyon Project
2,25€ Project Temporality
5,62€ 2Dark
9,44€ Tannenberg
11,24€ FAR: Lone Sails
15,74€ Outcast - Second Contact
...

1,50€ Codemasters Woot Crate (Achtung: neue Kunden zahlen nur 1,00€ mit dem Code CRATE50 und erhalten 50% Off):
• Overlord
• Overlord 2
• Operation Flashpoint: Dragon Rising
• Operation Flashpoint:Red River
Bearbeitet von: "oepfi" 31. Mai
Far Cry 5 Season Pass PC 22,49 €, dürfte Bestpreis sein
Hab da noch nie was gekauft, diese ganzen Rabattaktionen bei denen waren immer für den A... weil der Normalpreis so hoch ist bei denen
Lootmastervor 7 m

Hab da noch nie was gekauft, diese ganzen Rabattaktionen bei denen waren …Hab da noch nie was gekauft, diese ganzen Rabattaktionen bei denen waren immer für den A... weil der Normalpreis so hoch ist bei denen


Ab und an ok. War früher besser.
Danke oepfi für die Aufzählung. Gerne mehr. Hat jemand Project temprality von nem Bundle über? Nice wären auch little nightmares complete und q.u.b.e. 2
Lurchiovor 1 h, 48 m

Far Cry 5 Season Pass PC 22,49 €, dürfte Bestpreis sein



was ist ein season pass?
man wird 1 jahr lang mit updates versorgt?
@Gendo123Season pass (video gaming) ... via Translate...

Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie: Saisonpass (Videospiele)
Ein Saisonpass ist eine ermäßigte Vorbestellung von mehreren herunterladbaren Inhaltspaketen für ein Videospiel, in der Regel nur mit vagen Informationen darüber, was sie enthalten. Sein Name stammt aus dem Konzept einer Dauerkarte. Die Idee hat zu Kontroversen geführt, weil sie ihre Inhalte selten vorher preisgeben, und die Tatsache, dass einige Saison-Pässe nicht alle geplanten DLCs enthalten, wobei einige Saison-Pässe von der Spielepresse als Betrügereien bezeichnet werden.

Geschichte
Einer der ersten Saison-Pässe in Videospiel wurde von Rockstar Games mit LA Noire im Jahr 2011 verwendet. Später im selben Monat Warner Bros. Interactive Entertainment setzte den Trend mit Mortal Kombat, Electronic Arts veröffentlicht ihre EA Sports Season Ticket im August 2011. Bis zum Jahr 2014 waren die Season Pässe in AAA-Spielen "allgegenwärtig" geworden, aufgrund ihrer Beliebtheit unter den Spielern. Ab 2018 werden Saisonkarten weiterhin für viele AAA-Spiele angeboten, obwohl einige Publisher aufgrund der negativen Publizität, die kurz nach ihrer Veröffentlichung durch die Bekanntgabe ihrer Veröffentlichung entstanden war, darauf verzichteten, sie 2017 zugunsten von kostenlosem DLC anzubieten. Die steigende Popularität von Loot-Boxen spielte auch eine Rolle in der abnehmenden Popularität der Saison-Pass, obwohl die Gaming-Presse spekuliert hat, dass dies in weniger Post Release-Inhalt insgesamt führen kann.

Kontroverse Saisonpässe wurden als Antikonsum kritisiert, da sie Kunden psychologisch dazu drängen, mehr Geld auszugeben. Es ist auch unmöglich zu wissen, ob sie es wert sind, gekauft zu werden, da sie erst nach ihrer Veröffentlichung überprüft werden können. Die Rabatte, die sie anbieten, werden manchmal durch Inhalte schlechter Qualität ausgeglichen, die der Spieler sonst nicht gekauft hätte. Wenn Spiele schlecht abschneiden, kann außerdem der Preis des DLC schneller fallen als jeder Rabatt, den die Leute erhalten hätten, wenn sie sofort den Saisonpass gekauft hätten.

Andrew Reiner von Game Informer nannte einige Saison-Pässe für 2016-Spiele wie "Betrügereien, die von geldgierigen Unternehmen kommen", aufgrund der Tatsache, dass so wenig Informationen preisgegeben werden, dass die Verbraucher sich Köder-und-Wechsel- Taktiken unterziehen können Qualitätsstudio, um den Inhalt zu entwickeln und die Veröffentlichung des Inhalts erheblich zu verzögern.

GamesRadar + kritisierten Multiplayer-Season-Pässe als Aufspaltung der Online-Spiele-Community und lobten Spiele, die ein anderes Modell eingeführt hatten, das mehr auf kosmetische DLC als auf herunterladbare Karten wie For Honor und Titanfall 2 angewiesen war. Shacknews kritisierte eine Reihe von Spielen wegen enttäuschender Saisonpässe wie Evolve und Aliens: Colonial Marines.

Der Abbau der Saisonpässe im Jahr 2017 wurde von einem Großteil der Spieler "positiv aufgenommen"
.
Bearbeitet von: "oepfi" 31. Mai
oepfivor 20 m

@Gendo123 Season pass (video gaming) ... via Translate...Aus Wikipedia, …@Gendo123 Season pass (video gaming) ... via Translate...Aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie: Saisonpass (Videospiele) Ein Saisonpass ist eine ermäßigte Vorbestellung von mehreren herunterladbaren Inhaltspaketen für ein Videospiel, in der Regel nur mit vagen Informationen darüber, was sie enthalten. Sein Name stammt aus dem Konzept einer Dauerkarte. Die Idee hat zu Kontroversen geführt, weil sie ihre Inhalte selten vorher preisgeben, und die Tatsache, dass einige Saison-Pässe nicht alle geplanten DLCs enthalten, wobei einige Saison-Pässe von der Spielepresse als Betrügereien bezeichnet werden. Geschichte Einer der ersten Saison-Pässe in Videospiel wurde von Rockstar Games mit LA Noire im Jahr 2011 verwendet. Später im selben Monat Warner Bros. Interactive Entertainment setzte den Trend mit Mortal Kombat, Electronic Arts veröffentlicht ihre EA Sports Season Ticket im August 2011. Bis zum Jahr 2014 waren die Season Pässe in AAA-Spielen "allgegenwärtig" geworden, aufgrund ihrer Beliebtheit unter den Spielern. Ab 2018 werden Saisonkarten weiterhin für viele AAA-Spiele angeboten, obwohl einige Publisher aufgrund der negativen Publizität, die kurz nach ihrer Veröffentlichung durch die Bekanntgabe ihrer Veröffentlichung entstanden war, darauf verzichteten, sie 2017 zugunsten von kostenlosem DLC anzubieten. Die steigende Popularität von Loot-Boxen spielte auch eine Rolle in der abnehmenden Popularität der Saison-Pass, obwohl die Gaming-Presse spekuliert hat, dass dies in weniger Post Release-Inhalt insgesamt führen kann. Kontroverse Saisonpässe wurden als Antikonsum kritisiert, da sie Kunden psychologisch dazu drängen, mehr Geld auszugeben. Es ist auch unmöglich zu wissen, ob sie es wert sind, gekauft zu werden, da sie erst nach ihrer Veröffentlichung überprüft werden können. Die Rabatte, die sie anbieten, werden manchmal durch Inhalte schlechter Qualität ausgeglichen, die der Spieler sonst nicht gekauft hätte. Wenn Spiele schlecht abschneiden, kann außerdem der Preis des DLC schneller fallen als jeder Rabatt, den die Leute erhalten hätten, wenn sie sofort den Saisonpass gekauft hätten. Andrew Reiner von Game Informer nannte einige Saison-Pässe für 2016-Spiele wie "Betrügereien, die von geldgierigen Unternehmen kommen", aufgrund der Tatsache, dass so wenig Informationen preisgegeben werden, dass die Verbraucher sich Köder-und-Wechsel- Taktiken unterziehen können Qualitätsstudio, um den Inhalt zu entwickeln und die Veröffentlichung des Inhalts erheblich zu verzögern. GamesRadar + kritisierten Multiplayer-Season-Pässe als Aufspaltung der Online-Spiele-Community und lobten Spiele, die ein anderes Modell eingeführt hatten, das mehr auf kosmetische DLC als auf herunterladbare Karten wie For Honor und Titanfall 2 angewiesen war. Shacknews kritisierte eine Reihe von Spielen wegen enttäuschender Saisonpässe wie Evolve und Aliens: Colonial Marines. Der Abbau der Saisonpässe im Jahr 2017 wurde von einem Großteil der Spieler "positiv aufgenommen".



Vielen Dank! Irgendwie raffe ich es trotzdem noch nicht..
Ist der Season Pass einfach eine "ermäßigte einmalige Vorbestellung" oder erhalte ich über einen gewissen Zeitraum Spielinhalte zur Verfügung gestellt?

Dachte immer man erkauft sich dann für die aktuelle Season die Spielinhalte.. sozusagen eine Miete!
Gendo123vor 19 m

Irgendwie raffe ich es trotzdem noch nicht...


Nun, die Anzahl etwaiger DLCs, deren Umfang, Lieferzeitpunkt, Inhalt und Qualität bestmmt alleine der Hersteller. Früher, vor dem Web 2.0 gab es eben die klassischen Add-Ons noch auf Diskette, CD oder DVD in der Pappschachtel, heute werden diese eben gebündelt als Saisonpässe verkauft.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text