-15% bei der nächsten Steuererklärung
-170°

-15% bei der nächsten Steuererklärung

-15%
26
Läuft bis 29.02.2020eingestellt am 13. Jan
Für die nächste Steuererklärung über Taxfix könnt ihr 15% sparen

Die Steuererklärung kostet bei Taxfix bei einer Rückerstattung über 50€, 34,99€.
Unter 50€ Rückerstattung zahlt ihr nichts.

Somit würdest ihr statt 34,99€, 29,74€ zahlen.

Die App bekommt ihr sowohl im AppStore als auch im PlayStore.
Alternativ geht es auch über den Browser

AppStore: Taxfix im AppStore

PlayStore: Taxfix im PlayStore
Zusätzliche Info

Gruppen

26 Kommentare
Und was macht Taxfix besser als Quicksteuer, Smartsteuer und die 10€/5€ Versionen vom Discounter?
Oder besser als Elster?
zoeck13.01.2020 16:43

Und was macht Taxfix besser als Quicksteuer, Smartsteuer und die 10€/5€ Ver …Und was macht Taxfix besser als Quicksteuer, Smartsteuer und die 10€/5€ Versionen vom Discounter?Oder besser als Elster?


Taxfix ist eher eine Art interaktiver Chat. Es werden dir Fragen gestellt (natürlich damit es jeder versteht) und du antwortest
DBoone13.01.2020 16:45

Taxfix ist eher eine Art interaktiver Chat. Es werden dir Fragen gestellt …Taxfix ist eher eine Art interaktiver Chat. Es werden dir Fragen gestellt (natürlich damit es jeder versteht) und du antwortest


Also Quasi wie das "Interview" bei Quicksteuer
Wie macht ihr euren Verlustvortrag fürs Studium?
-15% bei der Steuererklärung ist aber nicht so gut. Da bekomme ich ja weniger wieder
zoeck13.01.2020 16:46

Also Quasi wie das "Interview" bei Quicksteuer


Quicksteuer hab ich noch nicht getestet...
Wiso hat auf Wunsch auch das Interview.
Bearbeitet von: "quijou" 13. Jan
quijou13.01.2020 16:47

-15% bei der Steuererklärung ist aber nicht so gut. Da bekomme ich ja …-15% bei der Steuererklärung ist aber nicht so gut. Da bekomme ich ja weniger wieder


Na -15% sind auf die Kosten für die Steuererklärung (34,99€ ab 50€ Rückerstattung)
DBoone13.01.2020 16:48

Na -15% sind auf die Kosten für die Steuererklärung (34,99€ ab 50€ Rücke …Na -15% sind auf die Kosten für die Steuererklärung (34,99€ ab 50€ Rückerstattung)


Weiß ich doch! Was nur ein Spaß
quijou13.01.2020 16:47

-15% bei der Steuererklärung ist aber nicht so gut. Da bekomme ich ja …-15% bei der Steuererklärung ist aber nicht so gut. Da bekomme ich ja weniger wieder


Oder die übernehmen 15 % meiner Nachzahlung?
Hamburgfoodjunkie13.01.2020 16:46

Wie macht ihr euren Verlustvortrag fürs Studium?


Dachte den kann man sich jetzt sparen, war da nicht neulich ne Gerichtsentscheidung, dass es nicht anerkannt wird?

Edit: Hab ich zumindest so verstanden
Bearbeitet von: "ballin.on.a.budget" 13. Jan
ballin.on.a.budget13.01.2020 16:54

Dachte den kann man sich jetzt sparen, war da nicht neulich ne …Dachte den kann man sich jetzt sparen, war da nicht neulich ne Gerichtsentscheidung, dass es nicht anerkannt wird?Edit: Hab ich zumindest so verstanden


Ich hab schon ne Erstausbildung, dann ist das anders.
Hamburgfoodjunkie13.01.2020 17:03

Ich hab schon ne Erstausbildung, dann ist das anders.


Ach daran hab ich nicht gedacht, da hast du natürlich Recht.
zoeck13.01.2020 16:46

Also Quasi wie das "Interview" bei Quicksteuer


Oder wie das Interview bei der Aldi-Steuer-CD für 4,99!
Hamburgfoodjunkie13.01.2020 17:03

Ich hab schon ne Erstausbildung, dann ist das anders.


Arbeitest du neben dem Studium geringfügig? Dann kannst du's dir auch sparen.
phips_113.01.2020 17:09

Arbeitest du neben dem Studium geringfügig? Dann kannst du's dir auch …Arbeitest du neben dem Studium geringfügig? Dann kannst du's dir auch sparen.


Ich arbeite etwas und dafür wird mir Lohnsteuer angezogen, wollte die bewusst nicht zurück holen um den Verlustvortrag anzumelden, da ich dadurch ein höheres Ersparnis habe nach dem Studium. Oder sehe ich das falsch?
Hamburgfoodjunkie13.01.2020 17:11

Ich arbeite etwas und dafür wird mir Lohnsteuer angezogen, wollte die …Ich arbeite etwas und dafür wird mir Lohnsteuer angezogen, wollte die bewusst nicht zurück holen um den Verlustvortrag anzumelden, da ich dadurch ein höheres Ersparnis habe nach dem Studium. Oder sehe ich das falsch?


Sieht du falsch. Verlustvortrag = Gesamtkosten (für's Studium) - Gesamtgehalt. Das heisst, wenn du nebenbei arbeitest wird da so gut wie nie ein Vortrag herauskommen. Versuch also lieber die Lohnsteuer direkt wieder herauszuholen.
phips_113.01.2020 17:13

Sieht du falsch. Verlustvortrag = Gesamtkosten (für's Studium) - …Sieht du falsch. Verlustvortrag = Gesamtkosten (für's Studium) - Gesamtgehalt. Das heisst, wenn du nebenbei arbeitest wird da so gut wie nie ein Vortrag herauskommen. Versuch also lieber die Lohnsteuer direkt wieder herauszuholen.


Hmm ok, Auch wenn ich max. 300-400€ pro Jahr verdiene? Bafög zählt ja nicht dazu..
Hamburgfoodjunkie13.01.2020 17:14

Hmm ok, Auch wenn ich max. 300-400€ pro Jahr verdiene? Bafög zählt ja nic …Hmm ok, Auch wenn ich max. 300-400€ pro Jahr verdiene? Bafög zählt ja nicht dazu..


Okay bei so wenig sieht es wieder anders aus. Dann kann man es zumindest mal probieren möglichst viele Kosten als Werbungskosten für die Zweitausbildung geltend zu machen.
phips_113.01.2020 17:15

Okay bei so wenig sieht es wieder anders aus. Dann kann man es zumindest …Okay bei so wenig sieht es wieder anders aus. Dann kann man es zumindest mal probieren möglichst viele Kosten als Werbungskosten für die Zweitausbildung geltend zu machen.


Okay danke dir!
Alternative dazu wäre noch die relativ neue Klartax App. Die kostet nix, auch die Abgabe nicht. Bei Interesse bekommt man einen Steuerberater vermittelt, ist aber kein muss.
War da nicht was, dass die komplette Erklärung auf einen Bierdeckel passen soll? Dann brauche ich doch all die Hilfen nicht...
Warum nicht Steuerbot, für 0€?
Benutzt Steuerbot, eine Empfehlung von vielen Steuerjuristen. Kostet auch nichts.
Hamburgfoodjunkie13.01.2020 16:46

Wie macht ihr euren Verlustvortrag fürs Studium?


Ich habe es mit gemacht, ist nicht ganz billig, finde ich, aber ist direkt auf Studenten zugeschnitten.
Eingeben kannst du es ja mal und schauen was bei rauskommt.
Bearbeitet von: "Dschinn360" 14. Jan
wer "mitarbeitervorteile" nutzen kann/darf, spart 30%.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text