20% auf MTM Chiptuning
305°Abgelaufen

20% auf MTM Chiptuning

-20%
33
eingestellt am 23. Okt
MTM bietet aktuell wieder eine 20% Herbstaktion auf alle Chiptunings an.
Die Chiptunings von MTM sind hauptsächlich für Autos des VAG Konzerns gedacht und besitzen meistens eine ABE / TG zur legalen Eintragung.

Bei Chiptunings ab 1000€ aufwärts spart man eine Menge Geld.

  1. Dies & Das
Gruppen
  1. Dies & Das
33 Kommentare

Verfasser

Gutschein wird übrigens erst im Nachgang abgezogen!

Die Aktion gibt es bei MTM nahezu jeden Frühling/Herbst!

Trotzdem noch unverschämt teuer...

Verfasser

splatter2000vor 13 m

Trotzdem noch unverschämt teuer...


Und woran machst du das fest?

lolzivor 37 m

Und woran machst du das fest?


Man zahlt riesige Beträge für ein paar Softwareänderungen bzw. einen Zwischenstecker.
Sie können den Preis auch nur verlangen, weil bei MTM noch eine Eintragung möglich sein soll, was bei vielen anderen leider nicht so ist.

Bin auch der Meinung eher das Geld für ein ordentliches Auto zurückstecken, aber wers braucht für den isses sicherlich gut.

Geile Sache, auch wenn ich eine andere Marke fahre. 20% sind bei MTM auch gleich ein Haufen Geld. Außergewöhnlicher Deal, aber hoffe es kommt gut an.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Mydealz eine Kategorie fürs Auto einführen muss.
Bearbeitet von: "Balu72" 23. Okt

Verfasser

Meiseevor 17 m

Man zahlt riesige Beträge für ein paar Softwareänderungen bzw. einen Zw …Man zahlt riesige Beträge für ein paar Softwareänderungen bzw. einen Zwischenstecker.Sie können den Preis auch nur verlangen, weil bei MTM noch eine Eintragung möglich sein soll, was bei vielen anderen leider nicht so ist.Bin auch der Meinung eher das Geld für ein ordentliches Auto zurückstecken, aber wers braucht für den isses sicherlich gut.


Nunja, man darf grundsätzlich nicht vergessen, das hinter sinnvollen Chiptuning mit Garantien und Eintragungen (ABE oder TG) schon viel vorher gemacht worden ist. Entwicklung, Test, TÜV Abnahmen etc.
Genau der Bereich der legalität ist der teuerste Teil des Chiptunings.
Schau mal bei Oettinger (nicht das Bier ) etc nach .. dort wirds nochmal deutlich teurer.

MTM verkauft eine gammlingen Ebay-Zwischenstecker sondern ihr eigenes sinnvolles System.
Dazu ein Leistungsdiagramm und du kannst alles eintragen. Besser gehts nicht.
Das ordentliche Arbeit auch ordentlich Geld kostet ist klar.. muss ja keiner machen lassen

Und ob Chiptuning von 1500€ den Unterschied zwischen einfachen und gescheitem Auto ausmacht .. ich weiß ja nicht ...
Ob 20000€ oder 21500€ soll nicht den Unterschied ausmachen.
Auf ein 500€ Auto sollte man wohl kein MTM Chiptuning draufhauen

Ich selber fahre einen 2013ner A6 mit dem 245 PS Motor.
Würde ich nun auf 300 PS gehen und es eintragen lassen würde ich mir ein paar Hunderter durch die Aktion sparen.
Daher: Guter Gutschein sofern man ihn braucht

Sofern nicht -> muss ja niemand Chiptunen

PS: Ich hatte einmal ein Chiptuning an meinem früheren A4 ohne Eintragung und Papiere machen lassen.
Das war einer der größten Geldverschwendungen die ich jemals getan habe!
Wenn dann NIE WIEDER illegal! Lernen aus Fehler
Bearbeitet von: "lolzi" 23. Okt

Kann bitte jemand seine Erfahrungen mit Chiptunings von MTM teilen?

Kann mir nicht vorstellen, dass es für die Haltbarkeit des Motors zuträglich ist.

DerYeti2011vor 23 m

Kann mir nicht vorstellen, dass es für die Haltbarkeit des Motors …Kann mir nicht vorstellen, dass es für die Haltbarkeit des Motors zuträglich ist.



Ouuuh Triggeralarm

lolzivor 47 m

Nunja, man darf grundsätzlich nicht vergessen, das hinter sinnvollen …Nunja, man darf grundsätzlich nicht vergessen, das hinter sinnvollen Chiptuning mit Garantien und Eintragungen (ABE oder TG) schon viel vorher gemacht worden ist. Entwicklung, Test, TÜV Abnahmen etc.Genau der Bereich der legalität ist der teuerste Teil des Chiptunings.Schau mal bei Oettinger (nicht das Bier ) etc nach .. dort wirds nochmal deutlich teurer.MTM verkauft eine gammlingen Ebay-Zwischenstecker sondern ihr eigenes sinnvolles System.Dazu ein Leistungsdiagramm und du kannst alles eintragen. Besser gehts nicht.Das ordentliche Arbeit auch ordentlich Geld kostet ist klar.. muss ja keiner machen lassen Und ob Chiptuning von 1500€ den Unterschied zwischen einfachen und gescheitem Auto ausmacht .. ich weiß ja nicht ...Ob 20000€ oder 21500€ soll nicht den Unterschied ausmachen.Auf ein 500€ Auto sollte man wohl kein MTM Chiptuning draufhauen Ich selber fahre einen 2013ner A6 mit dem 245 PS Motor.Würde ich nun auf 300 PS gehen und es eintragen lassen würde ich mir ein paar Hunderter durch die Aktion sparen.Daher: Guter Gutschein sofern man ihn braucht Sofern nicht -> muss ja niemand Chiptunen PS: Ich hatte einmal ein Chiptuning an meinem früheren A4 ohne Eintragung und Papiere machen lassen.Das war einer der größten Geldverschwendungen die ich jemals getan habe!Wenn dann NIE WIEDER illegal! Lernen aus Fehler

Du sagst ausformuliert genau das was ich auch gemeint habe
MTM teuer weil legal.

lolzivor 1 h, 56 m

Und woran machst du das fest?


Eine V-MAx-Aufhebung für meinen Wagen die 10km/h mehr bringt für 1200€ finde ich schon ziemlich teuer.

Verfasser

splatter2000vor 7 m

Eine V-MAx-Aufhebung für meinen Wagen die 10km/h mehr bringt für 1200€ fin …Eine V-MAx-Aufhebung für meinen Wagen die 10km/h mehr bringt für 1200€ finde ich schon ziemlich teuer.


Du weißt aber shcon was Chiptuning ist?
Es geht hier nicht um reine Geschwindigkeitsaufhebung....

Interessanter weise habe ich mir letzte Woche ein Angebot deshalb schicken lassen.
Leider passt es Zeitlich nicht wegen anderen dingen.

Mein Multivan hat hätte 30 PS mehr in diesem fall.

Kommen denn diese Aktionen wirklich öft? Weil ich nächstes Jahr eher das Budget dafür hätte.

DerYeti2011vor 1 h, 24 m

Kann mir nicht vorstellen, dass es für die Haltbarkeit des Motors …Kann mir nicht vorstellen, dass es für die Haltbarkeit des Motors zuträglich ist.



I.d.R. haben Motoren bzw. die verbauten Komponenten genug Reserveren für ein Chiptuning, wenn der Tuner weiß was er tut, was ich bei MTM voraussetzen würde.

Vorsicht ist aber beim Chiptuning bei Dieselmotoren geboten, der Partikelfilter findet das nicht immer lustig.

lolzivor 30 m

Du weißt aber shcon was Chiptuning ist? Es geht hier nicht um reine …Du weißt aber shcon was Chiptuning ist? Es geht hier nicht um reine Geschwindigkeitsaufhebung....


Richtig, viel mehr geht es hier um Leistungssteigerung, bei welcher der Motor thermisch über seine Grenzen hinaus belastet wird und auf Dauer in die Knie geht.

Die Eintragung des Tunings basiert nur darauf, dass die Abgaswerte sich im Rahmen halten, eventuelle Zusatzgeräte über ein CE Zeichen verfügen und die Bescheinigung, dass Bremsanlage, Fahrwerk und Karosserie mit der Leistung nicht überfordert werden.
Das kostet zwar alles teures Geld, doch dass die mechanischen Komponenten stärker be- und teilweise überbelastet werden, ist ein Fakt, der nicht aus der Welt zu schaffen ist.

Verfasser

Realistischvor 11 m

Richtig, viel mehr geht es hier um Leistungssteigerung, bei welcher der …Richtig, viel mehr geht es hier um Leistungssteigerung, bei welcher der Motor thermisch über seine Grenzen hinaus belastet wird und auf Dauer in die Knie geht. Die Eintragung des Tunings basiert nur darauf, dass die Abgaswerte sich im Rahmen halten, eventuelle Zusatzgeräte über ein CE Zeichen verfügen und die Bescheinigung, dass Bremsanlage, Fahrwerk und Karosserie mit der Leistung nicht überfordert werden. Das kostet zwar alles teures Geld, doch dass die mechanischen Komponenten stärker be- und teilweise überbelastet werden, ist ein Fakt, der nicht aus der Welt zu schaffen ist.


Ja und nein!
Ein Auto ist dafür ausgerichtet bei 60 Grad in der Wüste zu fahren, genauso wie bei -40 Grad im Eis.
Eine Leistungsanpassung schiebt diesen Spagat näher zusammen.
Es heißt aber nicht, das ein Motor thermisch über seine Grenzen hinaus belastet wird.
Wenn du ein Auto trittst brauchst du kein Chiptuning um es kaputt zu bekommen ...

Weiterhin gibt es viele "gleiche" Motoren mit unterschiedlicher PS Zahl ..
Beispiel 2,0 TDI von Audi A4 Facelift ... einmal 143 PS und einmal 177PS.
Der einzige Unterschied ist der LLK, wobei du auch bei dem kleinen Diesel den großen LLK hast, wenn du AHK verbaut hast. Lässt du nun den 143 PS auf 180PS chippen belastet es den Motor keinen Strich mehr!

Aus deinem Beitrag kommt leider deine eigene negative Meinung zu stark heraus.
Jeder sollte selber entscheiden was er tut ...
Aber die Grundsatzaussage: Chippen be- und überlastet die Komponenten ist grundsätzlich falsch.
Es kann sein, muss aber nicht sein!
Bearbeitet von: "lolzi" 23. Okt

Alles klar...
Abgasanlage mit Klappensteuerung für 4200€ und von 300 auf 400 PS für den A7 mit vmax Anhebung für 2700€

Ob man nun einen A7 fährt oder nicht.. Diese Preise stehen in keiner Relation... Jetzt noch einen Satz 21Zoll Felgen mit Reifen und man ist hier über 10K

Verfasser

Lol du redest von nem A7 > 100k und jammerst wegen 4k für ne highend klappenauspuffanlage? lol :)... Du bist ein echter Mydealz'ler

lolzivor 4 h, 12 m

PS: Ich hatte einmal ein Chiptuning an meinem früheren A4 ohne Eintragung …PS: Ich hatte einmal ein Chiptuning an meinem früheren A4 ohne Eintragung und Papiere machen lassen.Das war einer der größten Geldverschwendungen die ich jemals getan habe!Wenn dann NIE WIEDER illegal! Lernen aus Fehler



Ist es aufgeflogen, sodass du Probleme bekamst oder machte es keinen Unterschied zu vorher?

Verfasser

Mikrofonvor 27 m

Ist es aufgeflogen, sodass du Probleme bekamst oder machte es keinen …Ist es aufgeflogen, sodass du Probleme bekamst oder machte es keinen Unterschied zu vorher?

Zwar sagte der Hersteller es ist quasi unsichtbar, jedoch sah es der TÜV bei der HU sofort. Da wir ihn kennen drückte er ein Auge zu. Ich habe es im Anschluss auch wieder runter gemacht.
Auch wenn du dein Auto zum reparieren zu Audi, VW etc gibst musst du ankreuzen, ob du ein chiptuning drauf hast und ob es eingetragen ist. Sofern die Versicherung davon nix weiß und es rauskommt hat man ein Problem.
Ich hatte 450€ für das Chippen ohne Gutachten gezahlt... (entfernen war umsonst, ist ja eine bekannte große Kette die ohne Eintragung chipt). Teures Lehrgeld...

Ansich hätte ich aber auch mein Chiptuning ohne Gutachten eintragen lassen können. Kostenpunkt: 2k€ plus für alle Einzelabnahmen. Das lehnte ich dankend ab.

Mein Fazit: Wenn Chippen dann gescheit und nur mit Gutachten.

PS: trotzdem war das Chippen vom 143Ps 2.0l Diesel auf 180PS geil. Mehr Leistung untenrum und tolles Ansprechverhalten. Kein oller Rentner mehr am Gaspedal.
Hat Spaß gemacht, nächstes Mal legal
Meinen aktuellen 3,0 Tdi mit 600nm brauch ich nicht Chippen. Der drückt auch so übelst ins Kreuz
Bearbeitet von: "lolzi" 23. Okt

lolzivor 3 h, 35 m

Ja und nein!Ein Auto ist dafür ausgerichtet bei 60 Grad in der Wüste zu f …Ja und nein!Ein Auto ist dafür ausgerichtet bei 60 Grad in der Wüste zu fahren, genauso wie bei -40 Grad im Eis.Eine Leistungsanpassung schiebt diesen Spagat näher zusammen.Es heißt aber nicht, das ein Motor thermisch über seine Grenzen hinaus belastet wird.Wenn du ein Auto trittst brauchst du kein Chiptuning um es kaputt zu bekommen ...Weiterhin gibt es viele "gleiche" Motoren mit unterschiedlicher PS Zahl ..Beispiel 2,0 TDI von Audi A4 Facelift ... einmal 143 PS und einmal 177PS.Der einzige Unterschied ist der LLK, wobei du auch bei dem kleinen Diesel den großen LLK hast, wenn du AHK verbaut hast. Lässt du nun den 143 PS auf 180PS chippen belastet es den Motor keinen Strich mehr!Aus deinem Beitrag kommt leider deine eigene negative Meinung zu stark heraus.Jeder sollte selber entscheiden was er tut ...Aber die Grundsatzaussage: Chippen be- und überlastet die Komponenten ist grundsätzlich falsch.Es kann sein, muss aber nicht sein!


Dass in den gleichen Motoren die gleichen Teile drin stecken ist leider ein weit verbreiteter Irtum Auch wenn die Ersatzteile die gleichen sind - das ist oft der Gleichteilestrategie geschuldet. Trotzdem kommen oft ab Werk unterschiedliche Werkstoffe zum Einsatz. Bei BMW unterscheiden sich z.B die Kolben in ihrer thermischen Haltbarkeit / Wärmeleitvermögen obwohl alle Diesel von 140-313ps als Ersatzteil den gleichen Kolben bekommen. Das ist dann zwar immer der Kolben vom 313ps Modell, ab Werk wird aber nunmal ein schwächerer Kolben verbaut.
Der einzige Grund warum die meisten Motoren nach einem Chiptuning nicht um die Ohren fliegen ist dass sie selten an der Leistungsgrenze bewegt werden. Wozu brauche ich dann aber ein Chiptuning wenn ich die Leistung nie abrufe?

lolzivor 3 h, 45 m

Ja und nein!Ein Auto ist dafür ausgerichtet bei 60 Grad in der Wüste zu f …Ja und nein!Ein Auto ist dafür ausgerichtet bei 60 Grad in der Wüste zu fahren, genauso wie bei -40 Grad im Eis.Eine Leistungsanpassung schiebt diesen Spagat näher zusammen.Es heißt aber nicht, das ein Motor thermisch über seine Grenzen hinaus belastet wird.Wenn du ein Auto trittst brauchst du kein Chiptuning um es kaputt zu bekommen ...Weiterhin gibt es viele "gleiche" Motoren mit unterschiedlicher PS Zahl ..Beispiel 2,0 TDI von Audi A4 Facelift ... einmal 143 PS und einmal 177PS.Der einzige Unterschied ist der LLK, wobei du auch bei dem kleinen Diesel den großen LLK hast, wenn du AHK verbaut hast. Lässt du nun den 143 PS auf 180PS chippen belastet es den Motor keinen Strich mehr!Aus deinem Beitrag kommt leider deine eigene negative Meinung zu stark heraus.Jeder sollte selber entscheiden was er tut ...Aber die Grundsatzaussage: Chippen be- und überlastet die Komponenten ist grundsätzlich falsch.Es kann sein, muss aber nicht sein!

Richtig. Bei 60 Grad herschen aber dank Motorsteuergerät vollkommen andere Parameter im selbigen als bei -40.
Temperaturabhängig werden hier Einspritzzeit/Anzahl/Druck/Beginn geregelt.
Durch Chiptuning wird der Spagat nicht zusammengeschoben, sondern in viel zu vielen Bereichen eliminiert.
Der Hersteller legt sein Aggregat auf die zu erwartenden Maxima der Thermik / Drücke / Belastungsdauer aus.
Der Chiptuner erhöht eventuelle Drücke (Ladedruckerhöhung, Einspritzzeitverlängerung, Einspritzdruck) - hierauf ist entsprechendes Aggregat nicht ausgelegt. Insofern ist "Realistisch" hier absolut im Recht.
Unter Umständen wird das Aggregat DAUERHAFT unter höherer Belastung betrieben. Und ja, daraus entsteht erhöhter Verschleiss.

Der Aberglaube von identische Motoren mit unterschiedlichen Leistungsgrenzen ist Quatsch.
Hier wird schon ab Werk an den Materialen gespart. Ein 2.0 Tdi 140 erhält Materialtechnisch gesehen schwächere Kolben als der mit 170. Warum? Weil man so Produktionskosten sparen kann.
Hier fängt es mit schwächerer Honung der Zylinderwände an und geht über eine fehlende oder schwächere Nachbehandlung von Kurbelwelle und Pleueln, Kolben, Lagern, Zylinderwänden...
Dass das Ersatzteil später identisch ist, hat den einfachen Grund der Senkung von Lagerkosten. Den Mehrpreis für den "stärkeren" Kolben den es für Deinen 140 und 170 PS starken Motor gibt, zahlt schließlich der Endkunde.

Um Audi als Beispiel aufzufassen. Auch Audi hat über Jahre hinweg bei seinen vermeintlich identischen Motoren, mit verschiedenen Kolben experimentiert. Teilenummer, Motornummer etc. waren auch hier identisch.

Mehrleistung entspricht IMMER einer Mehrbelastung. Ob dies nun tatsächlich eine Überbelastung ist ... das weiss i.d.R. nicht einmal der Tuner selbst. Das zeigt sich dann in den nächsten 100.000 Km.

Ich gebe Dir Recht, dass jeder selber entscheiden sollte. Doch sollte auch jeder entsprechend aufgeklärt werden.
Nicht umsonst geben die Tuner -in der Regel- ihre Garantien für maximal 5 Jahre oder 100.000 Kilometer.

Aus dem Opel-Lager: Chiptuning bei 1.9l Diesel von 150PS auf 190PS (Prüfstand 185PS). Eingetragen ist es, gezahlt habe ich mit Eintragung ca. 600€, fahre so seit ca. 5 Jahren/110.000km (aktuell ges. 210.000km). Sicherlich erhöhter Verschleiß, das weiß man davor! Ich bereu es trotzdem nicht und hatte noch keine Probleme bzgl. DPF o.ä...

Die Info nützt für den MTM-Deal natürlich garnichts

Hans_mit_der_Wurstvor 3 h, 3 m

Richtig. Bei 60 Grad herschen aber dank Motorsteuergerät vollkommen andere …Richtig. Bei 60 Grad herschen aber dank Motorsteuergerät vollkommen andere Parameter im selbigen als bei -40.Temperaturabhängig werden hier Einspritzzeit/Anzahl/Druck/Beginn geregelt. Durch Chiptuning wird der Spagat nicht zusammengeschoben, sondern in viel zu vielen Bereichen eliminiert.Der Hersteller legt sein Aggregat auf die zu erwartenden Maxima der Thermik / Drücke / Belastungsdauer aus.Der Chiptuner erhöht eventuelle Drücke (Ladedruckerhöhung, Einspritzzeitverlängerung, Einspritzdruck) - hierauf ist entsprechendes Aggregat nicht ausgelegt. Insofern ist "Realistisch" hier absolut im Recht.Unter Umständen wird das Aggregat DAUERHAFT unter höherer Belastung betrieben. Und ja, daraus entsteht erhöhter Verschleiss.Der Aberglaube von identische Motoren mit unterschiedlichen Leistungsgrenzen ist Quatsch.Hier wird schon ab Werk an den Materialen gespart. Ein 2.0 Tdi 140 erhält Materialtechnisch gesehen schwächere Kolben als der mit 170. Warum? Weil man so Produktionskosten sparen kann. Hier fängt es mit schwächerer Honung der Zylinderwände an und geht über eine fehlende oder schwächere Nachbehandlung von Kurbelwelle und Pleueln, Kolben, Lagern, Zylinderwänden... Dass das Ersatzteil später identisch ist, hat den einfachen Grund der Senkung von Lagerkosten. Den Mehrpreis für den "stärkeren" Kolben den es für Deinen 140 und 170 PS starken Motor gibt, zahlt schließlich der Endkunde.Um Audi als Beispiel aufzufassen. Auch Audi hat über Jahre hinweg bei seinen vermeintlich identischen Motoren, mit verschiedenen Kolben experimentiert. Teilenummer, Motornummer etc. waren auch hier identisch. Mehrleistung entspricht IMMER einer Mehrbelastung. Ob dies nun tatsächlich eine Überbelastung ist ... das weiss i.d.R. nicht einmal der Tuner selbst. Das zeigt sich dann in den nächsten 100.000 Km.Ich gebe Dir Recht, dass jeder selber entscheiden sollte. Doch sollte auch jeder entsprechend aufgeklärt werden.Nicht umsonst geben die Tuner -in der Regel- ihre Garantien für maximal 5 Jahre oder 100.000 Kilometer.



da haste vollkommen recht, so ist es mit den BMW motoren auch die "identisch" sind und leute meinen, ich mache aus meinem 2,5 einem 3,0 motor nur durch chiptuning... vollkommener quatsch ist das! Wird natürlich kein chiptuner zugeben, sonst kein profit... und das mit der garantie ist auch nur Täuschung, schaut mal unter welchen umständen die Garantie gewährleistet wird - alles bei recht neuen Autos und wenig KM, weil da die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist dass da was kaputt geht.

Danke, genau das Richtige für das Gästeauto

In meinem Bekanntenkreis fahren viele mit einer Speed Buster Tuningbox rum. Made in Germany. Das Teil hat ein Teilegutachten und kann eingetragen werden (gab keine Probleme). Laut Prüfstände liefert die Box wirklich die versprochene Leistung.
Meistens sogar mehr.

Kostet nur einen Bruchteil des MTM-Zeugs. Wollte nur darauf hinweisen. Arbeite nicht für die Firma.
Bearbeitet von: "Brechstange" 24. Okt

Verfasser

Brechstangevor 24 m

In meinem Bekanntenkreis fahren viele mit einer Speed Buster Tuningbox …In meinem Bekanntenkreis fahren viele mit einer Speed Buster Tuningbox rum. Made in Germany. Das Teil hat ein Teilegutachten und kann eingetragen werden (gab keine Probleme). Laut Prüfstände liefert die Box wirklich die versprochene Leistung. Meistens sogar mehr.Kostet nur einen Bruchteil des MTM-Zeugs. Wollte nur darauf hinweisen. Arbeite nicht für die Firma.

Eine billigbox arbeitet anders... Sie gaukelt dem Motor viel vor und geht deutlich mehr auf die Bauteile. Findet man aber alles bei Google... Auch ATU Tuning genannt.

Realistisch23. Okt

Richtig, viel mehr geht es hier um Leistungssteigerung, bei welcher der …Richtig, viel mehr geht es hier um Leistungssteigerung, bei welcher der Motor thermisch über seine Grenzen hinaus belastet wird und auf Dauer in die Knie geht. Die Eintragung des Tunings basiert nur darauf, dass die Abgaswerte sich im Rahmen halten, eventuelle Zusatzgeräte über ein CE Zeichen verfügen und die Bescheinigung, dass Bremsanlage, Fahrwerk und Karosserie mit der Leistung nicht überfordert werden. Das kostet zwar alles teures Geld, doch dass die mechanischen Komponenten stärker be- und teilweise überbelastet werden, ist ein Fakt, der nicht aus der Welt zu schaffen ist.


Mit der Mehrbelastung hast du Recht. Wer sagt aber, dass die Komponenten nicht auch für die Mehrbelastung ausgelegt sind? Ich habe zb meinen a6 4f von Abt "chippen" lassen. Fahre das Auto seit 7 Jahren mit geändertem Kernfeld und keine Probleme. Würde es wieder machen!
PS hier würde ich aber immer auf einen namenhaften Tuner zurückgreifen!!!

guenievor 4 h, 45 m

Mit der Mehrbelastung hast du Recht. Wer sagt aber, dass die Komponenten …Mit der Mehrbelastung hast du Recht. Wer sagt aber, dass die Komponenten nicht auch für die Mehrbelastung ausgelegt sind? Ich habe zb meinen a6 4f von Abt "chippen" lassen. Fahre das Auto seit 7 Jahren mit geändertem Kernfeld und keine Probleme. Würde es wieder machen! PS hier würde ich aber immer auf einen namenhaften Tuner zurückgreifen!!!


Und wie oft hast du die Mehrleistung in dieser Zeit abgerufen? Die wenigsten geben es zu bzw posten öffentlich wenn nach 30min Volllast auf der Autobahn die Kolben durch die Motorhaube "Hallo" sagen. Es ist ihnen halt peinlich, vor allem weil es vorher immer genügend warnende Stimmen gab.
Warum ist es z.B beim "renomiertesten" BMW Tuner AC Schnitzer so dass die Mehrleistung nur bei entsprechenden Parametern (Öl und Wassertemp etc) abgerufen werden kann und dann auch immer nur für 10(!!) Sekunden bis das Steuergerät wieder auf Normalleistung schaltet

Hans_mit_der_Wurst23. Okt

Richtig. Bei 60 Grad herschen aber dank Motorsteuergerät vollkommen andere …Richtig. Bei 60 Grad herschen aber dank Motorsteuergerät vollkommen andere Parameter im selbigen als bei -40.Temperaturabhängig werden hier Einspritzzeit/Anzahl/Druck/Beginn geregelt. Durch Chiptuning wird der Spagat nicht zusammengeschoben, sondern in viel zu vielen Bereichen eliminiert.Der Hersteller legt sein Aggregat auf die zu erwartenden Maxima der Thermik / Drücke / Belastungsdauer aus.Der Chiptuner erhöht eventuelle Drücke (Ladedruckerhöhung, Einspritzzeitverlängerung, Einspritzdruck) - hierauf ist entsprechendes Aggregat nicht ausgelegt. Insofern ist "Realistisch" hier absolut im Recht.Unter Umständen wird das Aggregat DAUERHAFT unter höherer Belastung betrieben. Und ja, daraus entsteht erhöhter Verschleiss.Der Aberglaube von identische Motoren mit unterschiedlichen Leistungsgrenzen ist Quatsch.Hier wird schon ab Werk an den Materialen gespart. Ein 2.0 Tdi 140 erhält Materialtechnisch gesehen schwächere Kolben als der mit 170. Warum? Weil man so Produktionskosten sparen kann. Hier fängt es mit schwächerer Honung der Zylinderwände an und geht über eine fehlende oder schwächere Nachbehandlung von Kurbelwelle und Pleueln, Kolben, Lagern, Zylinderwänden... Dass das Ersatzteil später identisch ist, hat den einfachen Grund der Senkung von Lagerkosten. Den Mehrpreis für den "stärkeren" Kolben den es für Deinen 140 und 170 PS starken Motor gibt, zahlt schließlich der Endkunde.Um Audi als Beispiel aufzufassen. Auch Audi hat über Jahre hinweg bei seinen vermeintlich identischen Motoren, mit verschiedenen Kolben experimentiert. Teilenummer, Motornummer etc. waren auch hier identisch. Mehrleistung entspricht IMMER einer Mehrbelastung. Ob dies nun tatsächlich eine Überbelastung ist ... das weiss i.d.R. nicht einmal der Tuner selbst. Das zeigt sich dann in den nächsten 100.000 Km.Ich gebe Dir Recht, dass jeder selber entscheiden sollte. Doch sollte auch jeder entsprechend aufgeklärt werden.Nicht umsonst geben die Tuner -in der Regel- ihre Garantien für maximal 5 Jahre oder 100.000 Kilometer.

Gebe dir vom Prinzip her absolut recht.
Allerdings muss ich ein bisschen offtopic kritisch nachfragen
Wie unterscheidest du denn stärkere und schwächere Honung? Wenn die max. erreichbare Rauhtiefe erreicht ist, ist Schluss. Alles davor ist murks. Oder meinst du unterschiedliche Körnung der Hohnahle?

Imperatorvor 19 h, 38 m

Und wie oft hast du die Mehrleistung in dieser Zeit abgerufen? Die …Und wie oft hast du die Mehrleistung in dieser Zeit abgerufen? Die wenigsten geben es zu bzw posten öffentlich wenn nach 30min Volllast auf der Autobahn die Kolben durch die Motorhaube "Hallo" sagen. Es ist ihnen halt peinlich, vor allem weil es vorher immer genügend warnende Stimmen gab.Warum ist es z.B beim "renomiertesten" BMW Tuner AC Schnitzer so dass die Mehrleistung nur bei entsprechenden Parametern (Öl und Wassertemp etc) abgerufen werden kann und dann auch immer nur für 10(!!) Sekunden bis das Steuergerät wieder auf Normalleistung schaltet


Mir bringt es nix hier irgend eine scheiße zu schreiben. Ich kann nur von meinen Erfahrungen berichten. Bei meinem A6 gibt es / gab es keine Probleme und ich habe jetzt 170.000 runter. Auch volllastfahrten auf offenen Autobahnen über einen längeren Zeitraum waren nie ein Problem.
Warum beim BMW das nicht dauerauft funktioniert, kann ich nicht beirteilen, vlt sind die motoren von werk aus zu nah am limit. PS Wenn ABT kein renomierter tuner ist aber Schnitzer, scheinst du eh keine Ahnung zu haben.

guenievor 43 m

Mir bringt es nix hier irgend eine scheiße zu schreiben. Ich kann nur von …Mir bringt es nix hier irgend eine scheiße zu schreiben. Ich kann nur von meinen Erfahrungen berichten. Bei meinem A6 gibt es / gab es keine Probleme und ich habe jetzt 170.000 runter. Auch volllastfahrten auf offenen Autobahnen über einen längeren Zeitraum waren nie ein Problem. Warum beim BMW das nicht dauerauft funktioniert, kann ich nicht beirteilen, vlt sind die motoren von werk aus zu nah am limit. PS Wenn ABT kein renomierter tuner ist aber Schnitzer, scheinst du eh keine Ahnung zu haben.


Ich habe geschrieben dass Schnitzer der renomierteste BMW Tuner ist. In keinem Wort habe ich irgendeine Wertung zu Abt abgegeben. Bevor man anderen nachsagt keine Ahnung zu haben sollte man mal am Leseverständnis arbeiten
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Ähnliche Gutscheine
    1. 496°Payback - REWE - 24.11.2017 - 10 fach Punkte an einem Freitag
    2. 434°Depot Adventscoupons 2017 (Freebie am 06.12.)
    3. 193°8 Euro Gutschein ( Leserservice ) -8€
    4. 171°15% bei CLINIQUE auf die Foundation Produkte -15%