Leider ist dieser Gutschein mittlerweile abgelaufen
25% Rabatt auf den Versand von Kündigungen
129° Abgelaufen

25% Rabatt auf den Versand von Kündigungen

9
eingestellt am 2. Okt

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Gibt nicht viel zu erzählen. Das Bild sollte für sich sprechen.

1442897-8rtU4.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
WIESN75 wär mir lieber. Find die sind unverschämt teuer geworden.
9 Kommentare
WIESN75 wär mir lieber. Find die sind unverschämt teuer geworden.
Perlator02.10.2019 15:09

WIESN75 wär mir lieber. Find die sind unverschämt teuer geworden.


Tatsächlich nicht mehr so günstig wie einst, aber immernoch ein guter Service.
Tipp für Android-Nutzer: mit der Google Umfrage-App Guthaben sammeln und für aboalarm verbraten, bevor man sich irgendne Kack-App kauft.
Wieso nicht einfach nur die Kündigungen dort generieren und dann mit fax.pdf24.org gratis versenden?
iamtheman02.10.2019 15:45

Wieso nicht einfach nur die Kündigungen dort generieren und dann mit …Wieso nicht einfach nur die Kündigungen dort generieren und dann mit fax.pdf24.org gratis versenden?


Würde ich im ersten Zug auch machen.
Wenn aber keine Reaktion auf die selbstständige Kündigung kommt, kann es schon Sinn machen den Weg über AboAlarm zu gehen. Das erspart im Zweifel viel Ärger und Zeit, da sich AboAlarm darum kümmert dass alles reibungslos läuft.
Habe noch keine eigenen Erfahrungen, aber durchaus schon viel Gutes gehört.
iamtheman02.10.2019 15:45

Wieso nicht einfach nur die Kündigungen dort generieren und dann mit …Wieso nicht einfach nur die Kündigungen dort generieren und dann mit fax.pdf24.org gratis versenden?


Weil man über Aboalarm doch noch den Rechtsschutz hat oder ?
toptoptop02.10.2019 15:52

Würde ich im ersten Zug auch machen. Wenn aber keine Reaktion auf die …Würde ich im ersten Zug auch machen. Wenn aber keine Reaktion auf die selbstständige Kündigung kommt, kann es schon Sinn machen den Weg über AboAlarm zu gehen. Das erspart im Zweifel viel Ärger und Zeit, da sich AboAlarm darum kümmert dass alles reibungslos läuft.Habe noch keine eigenen Erfahrungen, aber durchaus schon viel Gutes gehört.


Ist mir ehrlich gesagt noch nie passiert. Ich kündige eigentlich meistens mit viel zeitlichem Vorlauf, meistens reicht auch eine e-Mail. Wenn keine Reaktion kommt, dann halt per Fax und dann per Brief. Habe noch nie ein Einschreiben benötigt.
iamtheman02.10.2019 15:54

Ist mir ehrlich gesagt noch nie passiert. Ich kündige eigentlich meistens …Ist mir ehrlich gesagt noch nie passiert. Ich kündige eigentlich meistens mit viel zeitlichem Vorlauf, meistens reicht auch eine e-Mail. Wenn keine Reaktion kommt, dann halt per Fax und dann per Brief. Habe noch nie ein Einschreiben benötigt.


Das ist zum Glück auch die Regel.
Aber man hört halt auch immer wieder mal von Problemen, und selbst bei einer rechtmäßigen Kündigung mit Nachweis muss man im Zweifel erstmal selbst den Rechtsweg gehen. Wenn man merkt, dass ein Anbieter offensichtlich rumzickt kann das also schon Sinn machen, gerade weil der Anbieter weiß dass mit AboAlarm im Zweifel auch der Rechtsweg mit spezialisierten Juristen gegangen wird.
Sehe die Notwendigkeit dieses Services nicht. Es ist wirklich nicht sonderlich schwer, eine Willenserklärung (in diesem Falle die Kündigung) ordnungsgemäß zuzustellen da ist auch die Rechtslage ziemlich eindeutig.
Aboalarm sollte auch mit Arbeitgebern Verhandeln kappa - mehr Freizeit oder Kündigung
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text