Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
30% Rabattcode für Veganes Proteinpulver 500g Nutri-Plus (Bester Deal: 2,5 kg für 51,12€ inkl. Versand)
114° Abgelaufen

30% Rabattcode für Veganes Proteinpulver 500g Nutri-Plus (Bester Deal: 2,5 kg für 51,12€ inkl. Versand)

-30%
13
eingestellt am 18. Jun
Ich habe gerade im Newsletter gesehen, dass man diese Woche bei Nutri-Plus mit dem Gutscheincode LAGERRÄUMUNG 30% auf alle 500 g Proteinpulver-Dosen bekommt.

Zusätzlich gibt es ab 4 Dosen noch 10% Rabatt. Versandkostenfreie Lieferung gibt´s ab 49€.

Ergo: Wenn man 5 Dosen zu je 500 g kauft, bekommt man 2,5 kg für 51,12€

Ich persönlich kenne das Schokoladenproteinpulver und mag dieses gerne. Zu den anderen Sorten kann ich (noch) nichts sagen.
Vielleicht hilft es ja jemandem, der Wert auf eine pflanzliche Ernährung legt.(y)

Ps.: Ich bin relativ neu und daher dankbar für jegliche Anregungen oder Tipps für zukünftige Deals!
Zusätzliche Info

Gruppen

13 Kommentare
Ihhh sowas kann man essen ?
Trotzdem danke für den deal
Bearbeitet von: "Michael_Rothkirch" 18. Jun
Puh Trotz Rabatt noch rund 20€ pro Kilo... Und wenn man sich die Zutaten anguckt wird es richtig schlimm. Soja hat einen sehr starken Eigengeschmack und ist, in größeren Mengen konsumiert, bedenklich. Weizen kannst du total knicken. Gluten kann der Körper nicht verarbeiten. Kann sogar schlecht für den Darm und die Verdauung sein. Man müsste Weizen eigentlich sofort aus dem Eiweiß der Nährwerttabelle des Produkts rausrechnen. Erbsenprotein ist ja weit verbreitet bei Veganen Produkten, kommt hier allesdings hinter dem Aroma in der Zutatenliste. Also handelt es sich wohl höchstens um ein paar Gramm pro Dose. Das ist dann eher ein Marketinggag oder um die Nährwerte etwas aufzuhübschen.

Ich wette das Produkt kostet in der Herstellung 5 bis 8 € pro Kilo, je nachdem wo die Rohstoffe herkommen. Also bei wem es nicht unbedingt vegan sein muss, lieber ein ganz normales Whey
Michael_Rothkirch18.06.2019 11:38

Ihhh sowas kann man essen ?Trotzdem danke für den deal


Hahaha, ja, das geht!
Leider gibts nicht so viele gute vegane Supplement-Hersteller. Die meisten anderen Hersteller haben vegane Proteinsorten "nur so nebenbei..".
Toni_Schreiner18.06.2019 11:41

Hahaha, ja, das geht! Leider gibts nicht so viele gute vegane …Hahaha, ja, das geht! Leider gibts nicht so viele gute vegane Supplement-Hersteller. Die meisten anderen Hersteller haben vegane Proteinsorten "nur so nebenbei..".


Na wenn es jemanden schmeckt freut mich das .
Ich steh lieber auf whey oder casein
Afterburner5518.06.2019 11:42

Puh Trotz Rabatt noch rund 20€ pro Kilo... Und wenn man sich die Zutaten a …Puh Trotz Rabatt noch rund 20€ pro Kilo... Und wenn man sich die Zutaten anguckt wird es richtig schlimm. Soja hat einen sehr starken Eigengeschmack und ist, in größeren Mengen konsumiert, bedenklich. Weizen kannst du total knicken. Gluten kann der Körper nicht verarbeiten. Kann sogar schlecht für den Darm und die Verdauung sein. Man müsste Weizen eigentlich sofort aus dem Eiweiß der Nährwerttabelle des Produkts rausrechnen. Erbsenprotein ist ja weit verbreitet bei Veganen Produkten, kommt hier allesdings hinter dem Aroma in der Zutatenliste. Also handelt es sich wohl höchstens um ein paar Gramm pro Dose. Das ist dann eher ein Marketinggag oder um die Nährwerte etwas aufzuhübschen. Ich wette das Produkt kostet in der Herstellung 5 bis 8 € pro Kilo, je nachdem wo die Rohstoffe herkommen. Also bei wem es nicht unbedingt vegan sein muss, lieber ein ganz normales Whey


Hast du Mal bitte eine Quelle für die bedenklichkeit des Soja Proteins?
Ma2tin18.06.2019 12:32

Hast du Mal bitte eine Quelle für die bedenklichkeit des Soja Proteins?



youtube.com/wat…n1Y

youtube.com/wat…KSk

2 Beispiele von vielen. Es gibt dazu noch etliche mehr oder man schaut sich die Studien an, wenn man sich die Zeit nehmen will.
Bei dem Produkt kommt noch hinzu, dass man nicht nachvollziehen kann, wo das Soja herkommt. Hab auf der Seite kein Infos oder Zertifikate zur Herkunft gefunden. Wenn ein Hersteller wirklich transparent und authentisch sein will, sollte sowas mit zum Standard gehören.
bodybuilding.com/con…tml
@Afterburner55
Danke für die Links.
Ich hatte nur das Mal vorher überflogen. Würde spekulieren die setzen sich etwas differenzierter mit der Thematik auseinander.
Videos kann ich mir in der Arbeit gerade eher schwer anschauen
Gerade bei Ernährungswissenschaftlichen Studien hat man ja teils die Möglichkeit sich diejenigen rauszusuchen die seinen Standpunkt untermauern.
Bearbeitet von: "Ma2tin" 18. Jun
Ma2tin18.06.2019 13:20

https://www.bodybuilding.com/content/soy-friend-or-foe.html@Afterburner55 …https://www.bodybuilding.com/content/soy-friend-or-foe.html@Afterburner55 Danke für die Links.Ich hatte nur das Mal vorher überflogen. Würde spekulieren die setzen sich etwas differenzierter mit der Thematik auseinander. Videos kann ich mir in der Arbeit gerade eher schwer anschauen (:IGerade bei Ernährungswissenschaftlichen Studien hat man ja teils die Möglichkeit sich diejenigen rauszusuchen die seinen Standpunkt untermauern.


Also ich kann nur kurz ganz allgemein zu Soja sagen (ohne wissenschaftlichen Hintergrund), dass es insbesondere bei Männern negativ in den Hormonhaushalt eingreifen kann. Das passiert allerdings erst bei regelmäßigen Konsum einer bestimmten Menge. Das ist auch ein Teil des Inhalts beider Videos.

gannikus.com/ern…ja/

gannikus.com/lex…in/


Alternativ hab ich noch diese beiden Quellen gefunden
Bearbeitet von: "Afterburner55" 18. Jun
Afterburner5518.06.2019 14:04

Also ich kann nur kurz ganz allgemein zu Soja sagen (ohne …Also ich kann nur kurz ganz allgemein zu Soja sagen (ohne wissenschaftlichen Hintergrund), dass es insbesondere bei Männern negativ in den Hormonhaushalt eingreifen kann. Das passiert allerdings erst bei regelmäßigen Konsum einer bestimmten Menge. Das ist auch ein Teil des Inhalts beider Videos.https://www.gannikus.com/ernaehrung/5-erschreckende-fakten-ueber-soja/https://www.gannikus.com/lexikon/sojaprotein/Alternativ hab ich noch diese beiden Quellen gefunden


Das hier ist aber Isolat!
keinschwein18.06.2019 16:12

Das hier ist aber Isolat!


Isolat beschreibt nur die Verarbeitungsstufe. Soja bleibt Soja oder was meintest du mit der Aussage?
Im isolat sind teils weniger schädliche Inhaltsstoffe, da diese reduziert oder komplett entfernt werden

Bzgl der hormonellen Wirkung.. es gibt auch Paper die feststellen dass das keinen wirklichen Effekt hat oder gewebespezifisch ist. Auf den Testosteronspiegel scheint es ja keinen zu haben (falls einem das wichtig is..)
Dementsprechend bleib ich dabei, schütt mir den Kram einfach nicht kiloweise rein und das wird passen.
Bearbeitet von: "Ma2tin" 18. Jun
Afterburner5518.06.2019 17:01

Isolat beschreibt nur die Verarbeitungsstufe. Soja bleibt Soja oder was …Isolat beschreibt nur die Verarbeitungsstufe. Soja bleibt Soja oder was meintest du mit der Aussage?


Enthält keine Isoflavone, die für eine Veränderung des Hormonhaushalts verantwortlich sein sollen. Gibt auch Studien, die deine These widerlegen.
Afterburner5518.06.2019 13:15

https://www.youtube.com/watch?v=Uzpp--j_n1Yhttps://www.youtube.com/watch?v=fNq6YzPfKSk2 Beispiele von vielen. Es gibt dazu noch etliche mehr oder man schaut sich die Studien an, wenn man sich die Zeit nehmen will. Bei dem Produkt kommt noch hinzu, dass man nicht nachvollziehen kann, wo das Soja herkommt. Hab auf der Seite kein Infos oder Zertifikate zur Herkunft gefunden. Wenn ein Hersteller wirklich transparent und authentisch sein will, sollte sowas mit zum Standard gehören.


Naja, ob Soja jetzt so schädlich ist oder nicht, sei mal dahin gestellt. Es gibt extrem viele wiedersprüchliche Studien zu dem Thema, da würde ich mich nicht auf ein paar Youtube-Videos mit reisseirischen Titeln verlassen, bei denen die Quellen sehr einseitig ausgesucht werden. Quarks hat einen kleinen, sehr differenzierten Artikel darüber verfasst (inkl. Quellen), der weniger einseitig ist:

quarks.de/ges…ch/

Fazit: Studien wiedersprüchlich und nicht eindeutig.
Wahrscheinlich kommt es halt wieder darauf an, wer die Studien am Ende bezahlt hat.
Fakt ist aber auch, dass Whey oder generell Milchproteine nicht unbedingt weniger bedenklich sind. Milchkühe geben Milch, weil sie Kälber geboren haben. Die Milch ist generell eigentlich zur Aufzucht eines Kalbs gedacht, ist also ebenfalls voll mit Hormonen, wahrscheinlich andere als Phytoöstrogene etc., aber grundsätzlich ist sie ein Produkt, das ursprünglich auch nicht für den Menschen gedacht ist. Milch wird halt nur schon seit ewigen Zeiten vom Mensch in jeder erdenklichen Art und Weise konsumiert, daher wird's nicht mehr groß hinterfragt.
Im Endeffekt läuft es wahrscheinlich darauf hinaus, was für fast alles bei Ernährung zurtrifft: Ausgewogen und nicht von einer Sache ganz viel. Weder von Soja, noch von Milch, auch wenn wahrscheinlich keins der beiden bisher irgendjemanden umgebracht hat
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text