Bezgluten Online-Shop 15% Rabatt auf eine Bestellung (glutenfreie Artikel)
-151°Abgelaufen

Bezgluten Online-Shop 15% Rabatt auf eine Bestellung (glutenfreie Artikel)

-15%
12
eingestellt am 1. Mai
Bei bezgluten.de erhaltet ihr bis zum 31.05.2018 15% Rabatt auf eine Bestellung. Es gibt dort sehr viel Auswahl, schaut mal rein

PS: Bin mir nicht sicher, ob man auch mehrere Bestellungen für eine Person vollenden kann. Probiert es einfsch mal aus
Zusätzliche Info

Gruppen

12 Kommentare
Glutenfrei
Hoffentlich verträgt sich das mit meinen hochkonzentrierten Globuli

Gebt nichts drauf, was hier stand.
Bearbeitet von: "DaHoeck" 1. Mai
DaHoeckvor 33 m

Glutenfrei Hoffentlich verträgt sich das mit meinen …Glutenfrei Hoffentlich verträgt sich das mit meinen hochkonzentrierten Globuli


Sei doch einfach froh, dass du nicht an Zöliakie leidest und spar dir weitere Kommentare, ok?
kuliefumptentaichvor 47 m

Sei doch einfach froh, dass du nicht an Zöliakie leidest und spar dir …Sei doch einfach froh, dass du nicht an Zöliakie leidest und spar dir weitere Kommentare, ok?


Bin ich auch. Aber du stimmst mir sicherlich zu, dass ~95% der Menschen, die sich glutenfreie oder laktosefreie Produkte kaufen, das nur machen, weil es ein pseudo-gesunder Modetrend ist.
Die Leute, bei denen es sich um eine medizinische Notwendigkeit handelt, dürften eher in der Minderheit sein, sonst würde die Industrie diese Produkte nicht massenmarkt-tauglich in die Regale stellen.
Sollte ich dich damit beleidigt haben, tut es mir leid.
DaHoeckvor 22 m

Bin ich auch. Aber du stimmst mir sicherlich zu, dass ~95% der Menschen, …Bin ich auch. Aber du stimmst mir sicherlich zu, dass ~95% der Menschen, die sich glutenfreie oder laktosefreie Produkte kaufen, das nur machen, weil es ein pseudo-gesunder Modetrend ist. Die Leute, bei denen es sich um eine medizinische Notwendigkeit handelt, dürften eher in der Minderheit sein, sonst würde die Industrie diese Produkte nicht massenmarkt-tauglich in die Regale stellen.Sollte ich dich damit beleidigt haben, tut es mir leid.


Wo hast du diese Statistik her? Kannst du die Zahlen belegen oder versuchst du deinen schwachsinnigen ersten Beitrag herunterzuspielen?

Ich bin sehr froh, dass die Auswahl immer größer wird. Denn auch wenn die Preise leider viel zu hoch sind - jedes neues Produkt gibt den Menschen, die unter Zöliakie leiden, ein Stück Lebensqualität zurück.

Leute wie du gehen auch mir als "gesunden" Menschen tierisch auf den Sack und sollten einfach still sein.
Bearbeitet von: "valee" 1. Mai
valeevor 20 m

Wo hast du diese Statistik her? Kannst du die Zahlen belegen oder …Wo hast du diese Statistik her? Kannst du die Zahlen belegen oder versuchst du deinen schwachsinnigen ersten Beitrag herunterzuspielen? Ich bin sehr froh, dass die Auswahl immer größer wird. Denn auch wenn die Preise leider viel zu hoch sind - jedes neues Produkt gibt den Menschen, die unter Zöliakie leiden, ein Stück Lebensqualität zurück. Leute wie du gehen auch mir als "gesunden" Menschen tierisch auf den Sack und sollten einfach still sein.


Ja, die habe ich mir selbst ausgedacht.
Ich lasse mich natürlich gerne von naiven Gutmenschen eines Besseren belehren, allerdings solltest auch du wissen, dass nichts in den Regalen der Supermärkte steht, mit dem der Hersteller kein Geld verdient (sei es direkt oder durch den Effekt, dass eine Marke die solche Produkte anbietet, in der Wahrnehmung der Kunden besser dasteht).
Es gibt laut DZG ~300.000 Menschen, die unter Zöliakie leiden.
Glaubst du ernsthaft, dass große Lebensmittelkonzerne für diese kleine Gruppe extra etwas produzieren?
Entweder sie verdienen direkt gut daran (monetär) oder indirekt, indem ihre Marke positiv gesehen wird (Marketing) und deshalb auch andere Produkte besser verkauft werden.
Oder, als dritte Alternative: Es wird von wesentlich mehr Menschen gekauft, als den 300.000, die wirklich betroffen sind.
Vielleicht bin ich ja auch naiv, aber immer, wenn es um viel Geld geht, glaube ich persönlich, dass Nächstenliebe nicht der ausschlaggebende Grund ist.
DaHoeckvor 38 m

Bin ich auch. Aber du stimmst mir sicherlich zu, dass ~95% der Menschen, …Bin ich auch. Aber du stimmst mir sicherlich zu, dass ~95% der Menschen, die sich glutenfreie oder laktosefreie Produkte kaufen, das nur machen, weil es ein pseudo-gesunder Modetrend ist. Die Leute, bei denen es sich um eine medizinische Notwendigkeit handelt, dürften eher in der Minderheit sein, sonst würde die Industrie diese Produkte nicht massenmarkt-tauglich in die Regale stellen.Sollte ich dich damit beleidigt haben, tut es mir leid.


Ganz ehrlich: wenn du dein eigenes Kind im Kleinkindalter unter Krämpfen und Schmerzen mit Erbrechen und Durchfall erleben musst und lange nicht weißt was los ist und erst später die Diagnose "Zöliakie" erfährst, und wenn du dann die Preise für glutenfreie Lebensmittel siehst dann bist du froh, dass es Leute gibt die diese Lebensmittel auch ohne medizinischen Grund nachfragen, weil dadurch die Auswahl steigt und die Preise sinken.

Lass die Leute doch kaufen was sie wollen, was kümmert es dich?
kuliefumptentaichvor 8 m

Ganz ehrlich: wenn du dein eigenes Kind im Kleinkindalter unter Krämpfen …Ganz ehrlich: wenn du dein eigenes Kind im Kleinkindalter unter Krämpfen und Schmerzen mit Erbrechen und Durchfall erleben musst und lange nicht weißt was los ist und erst später die Diagnose "Zöliakie" erfährst, und wenn du dann die Preise für glutenfreie Lebensmittel siehst dann bist du froh, dass es Leute gibt die diese Lebensmittel auch ohne medizinischen Grund nachfragen, weil dadurch die Auswahl steigt und die Preise sinken. Lass die Leute doch kaufen was sie wollen, was kümmert es dich?


Ok. Das ist wirklich ein positiver Effekt. So habe ich das noch gar nicht gesehen...
Trotzdem halte ich die Leute, bei denen es keinen medizinischen Grund für den Konsum gibt, für Idioten.
Aber dank deines Kommentars habe ich meine Meinung dazu gerade geändert.
Es sind immer noch Idioten, die aber einen wertvollen Beitrag zum Wohlbefinden anderer leisten.
Ich hoffe mal, dass es auch so bleibt und dies Produkte noch günstiger werden und es auch bleiben.

P.S.: Diese Aussagen sind alle vollkommen ironie-frei.
DaHoeckvor 36 m

Ja, die habe ich mir selbst ausgedacht. Ich lasse mich natürlich gerne …Ja, die habe ich mir selbst ausgedacht. Ich lasse mich natürlich gerne von naiven Gutmenschen eines Besseren belehren, allerdings solltest auch du wissen, dass nichts in den Regalen der Supermärkte steht, mit dem der Hersteller kein Geld verdient (sei es direkt oder durch den Effekt, dass eine Marke die solche Produkte anbietet, in der Wahrnehmung der Kunden besser dasteht).Es gibt laut DZG ~300.000 Menschen, die unter Zöliakie leiden. Glaubst du ernsthaft, dass große Lebensmittelkonzerne für diese kleine Gruppe extra etwas produzieren? Entweder sie verdienen direkt gut daran (monetär) oder indirekt, indem ihre Marke positiv gesehen wird (Marketing) und deshalb auch andere Produkte besser verkauft werden. Oder, als dritte Alternative: Es wird von wesentlich mehr Menschen gekauft, als den 300.000, die wirklich betroffen sind. Vielleicht bin ich ja auch naiv, aber immer, wenn es um viel Geld geht, glaube ich persönlich, dass Nächstenliebe nicht der ausschlaggebende Grund ist.


Ich habe nie behauptet, dass "glutenfrei" und der Kapitalismus sich ausschließen.
Ich hoffe nur, dass die Konkurrenz in der glutenfreien Produktion größer wird und die Preise dadurch sinken.
Aktuell sind >8€/Kg Brot z.B., welches noch nicht einmal frisch ist, einfach zu viel. Da ist Österreich schon viel weiter.

Ich finde es halt Schade, dass Zöliakie als Hipster-Trend eingestuft wird und kaum einer sich, bedingt durch Halbwissen und Vorurteile, Gedanken darüber macht, wie es dem betroffenen Menschen eigentlich geht.
Alles was du siehst kannst du nicht essen. Das muss eigentlich unerträglich sein...
valeevor 1 h, 13 m

Ich habe nie behauptet, dass "glutenfrei" und der Kapitalismus sich …Ich habe nie behauptet, dass "glutenfrei" und der Kapitalismus sich ausschließen. Ich hoffe nur, dass die Konkurrenz in der glutenfreien Produktion größer wird und die Preise dadurch sinken. Aktuell sind >8€/Kg Brot z.B., welches noch nicht einmal frisch ist, einfach zu viel. Da ist Österreich schon viel weiter. Ich finde es halt Schade, dass Zöliakie als Hipster-Trend eingestuft wird und kaum einer sich, bedingt durch Halbwissen und Vorurteile, Gedanken darüber macht, wie es dem betroffenen Menschen eigentlich geht. Alles was du siehst kannst du nicht essen. Das muss eigentlich unerträglich sein...


Ich glaube nicht, dass Zöliakie ein Hipster-Trend ist, der Konsum glutenfreier Lebensmittel aber durchaus.
Wie ich in meinem vorigen Kommentar bereits geschrieben habe, habe ich meine Meinung geändert, ebenso wie meinen ersten Kommentar.
Bisher war die Blödheit anderer Leute für mich meistens negativ anzusehen (AfD, BILD, etc.).
In diesem Fall hier ist es aber zum Glück für die Betroffenen anders.
Manchmal muss man einfach einen anderen Blickwinkel bekommen (gerne auch durch Komentare hier in der Community).
Verfasser
DaHoeckvor 2 h, 52 m

Bin ich auch. Aber du stimmst mir sicherlich zu, dass ~95% der Menschen, …Bin ich auch. Aber du stimmst mir sicherlich zu, dass ~95% der Menschen, die sich glutenfreie oder laktosefreie Produkte kaufen, das nur machen, weil es ein pseudo-gesunder Modetrend ist. Die Leute, bei denen es sich um eine medizinische Notwendigkeit handelt, dürften eher in der Minderheit sein, sonst würde die Industrie diese Produkte nicht massenmarkt-tauglich in die Regale stellen.Sollte ich dich damit beleidigt haben, tut es mir leid.


Wer spricht hier? Der, der am wenigsten Ahnung hat?
Wenn du dich mal umsiehst, findest du nicht in jedem Geschäft glutenfreie Produkte. Und wenn, dann gibt es auf einem Regal jeweils nur 4-5 Exemplare je Produkt. Wo kostet ein Brot 8€? Brote von Schär (Marktführer) kosten so um die 3-4€. Das ist weniger als die Hälfte deines genannten Preises!
Und wenn man sich pro Woche Brot und Nudeln etc. kauft, glaub mir, das summiert sich!
Jemand, der sich glutenfrei ernähren muss, hat kein leichtes Leben! Jeder der Betroffenen würde gerne ein normales Leben leben, weil es einfach angenehmer und auch günstiger ist! Was meinst du, warum gibt es so viele Messen für glutenfreie Produkte? Glaubst du die Hersteller fahren extra so weite Wege an, nur um den Mode-Trend zu befriedigen? Das würde kein Sinn machen.
Tu uns Betroffenen bitte den Gefallen: Halte dich da raus, denn du hast anscheinend keine Ahnung!
Verfasser
DaHoeckvor 2 h, 9 m

Ok. Das ist wirklich ein positiver Effekt. So habe ich das noch gar nicht …Ok. Das ist wirklich ein positiver Effekt. So habe ich das noch gar nicht gesehen... Trotzdem halte ich die Leute, bei denen es keinen medizinischen Grund für den Konsum gibt, für Idioten.Aber dank deines Kommentars habe ich meine Meinung dazu gerade geändert.Es sind immer noch Idioten, die aber einen wertvollen Beitrag zum Wohlbefinden anderer leisten. Ich hoffe mal, dass es auch so bleibt und dies Produkte noch günstiger werden und es auch bleiben. P.S.: Diese Aussagen sind alle vollkommen ironie-frei.


Natürlich sind das Idioten, die nur so glutenfrei leben. Denn in Gluten sind auch wichtige Vitamine vorhanden, welche durch Tabletten eingenommen werden müssen. Und selbst da bekommt man nicht den richtigen Vitamineinfluss, und es ist wie schon geschrieben auch teurer. Aber da du deine Meinung geändert hast, freut es mich, dass du Einsicht zeigst.
Endlich was GUTES für die Menschen, die an Zölliakie oder an Glutenunverträglichkeit leiden. Ich habe meine Bestellung schon gemacht, dauert zwar bisschen länger aber es hat sich gelohnt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text