Bis zu 20% auf Powermeter bei Powermeter24.de
205°Abgelaufen

Bis zu 20% auf Powermeter bei Powermeter24.de

10
eingestellt am 15. FebBearbeitet von:"grobetrotter"
Wenn ihr gerade auf der Suche nach einem Powermeter für euer Rennrad seid, dann solltet ihr mal bei Powermeter24.de vorbeischauen.
Es gibt 10% Rabatt auf Powermeter-Pedalen (z.B. Favero Assioma für 718€, Garmin Vector 3 für 900€, PowerTap P1 für 900€) und 20% auf Stages und SRM Powermeter.
Ihr müsst nur einen Artikel auswählen und den Gutschein-Code eingeben.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Christus15. Feb

Powermeter finde ich toll, aber ein Ebike mit Bosch-Motor & Cobi hat noch …Powermeter finde ich toll, aber ein Ebike mit Bosch-Motor & Cobi hat noch ein **paar** Funktionen mehr, kriegt man ab 1500€ und ist schnell wie ein Rennrad. Nur mal meine 5 Cent, wenn schnell unterwegs sein möchte, kein Rennfahrer ist und nur wissen will, wieviel Watt leisten kann und keine 700€ für Pedale anlegen möchte.



LOL.. selten soviel schwachsinn in zwei Sätzen gelesen... Oder einfach nur Trollen..


Garmin Vector 3 und Favero Assioma ist aktuell in DE nur schwer zu bekommen und dazu noch sehr Preisstabil.
Kein riesen Rabatt, aber ok...
Denke über die Favero Assioma Duo nach, aber irgendwie tendiere ich doch zum Quarq dZero oder P2M Type S
Bearbeitet von: "Raducanu" 15. Feb
10 Kommentare
Powermeter finde ich toll, aber ein Ebike mit Bosch-Motor & Cobi hat noch ein **paar** Funktionen mehr, kriegt man ab 1500€ und ist schnell wie ein Rennrad.

Nur mal meine 5 Cent, wenn schnell unterwegs sein möchte, kein Rennfahrer ist und nur wissen will, wieviel Watt leisten kann und keine 700€ für Pedale anlegen möchte.
Bearbeitet von: "Christus" 15. Feb
Christus15. Feb

Powermeter finde ich toll, aber ein Ebike mit Bosch-Motor & Cobi hat noch …Powermeter finde ich toll, aber ein Ebike mit Bosch-Motor & Cobi hat noch ein **paar** Funktionen mehr, kriegt man ab 1500€ und ist schnell wie ein Rennrad. Nur mal meine 5 Cent, wenn schnell unterwegs sein möchte, kein Rennfahrer ist und nur wissen will, wieviel Watt leisten kann und keine 700€ für Pedale anlegen möchte.



LOL.. selten soviel schwachsinn in zwei Sätzen gelesen... Oder einfach nur Trollen..


Garmin Vector 3 und Favero Assioma ist aktuell in DE nur schwer zu bekommen und dazu noch sehr Preisstabil.
Kein riesen Rabatt, aber ok...
Denke über die Favero Assioma Duo nach, aber irgendwie tendiere ich doch zum Quarq dZero oder P2M Type S
Bearbeitet von: "Raducanu" 15. Feb
Ist bei E-Bikes nicht bei spätestens 27 km/h Schluss? Das ist für ein ordentliches Rennrad ja quasi Leerlauf.
Verfasser
Ich bin zwischen den Favero Assioma und den Garmin Vector 3 am Schwanken. Die Favero sind günstiger, aber die Garmin bringen mit Cycling Dynamics noch ein paar zusätzliche Daten. Außerdem sind sie unauffälliger, was beim Triathlon (wenn das Fahrrad unbewacht in der Wechselzone steht) von Vorteil sein könnte.
Raducanu15. Feb

LOL.. selten soviel schwachsinn in zwei Sätzen gelesen... Oder einfach nur …LOL.. selten soviel schwachsinn in zwei Sätzen gelesen... Oder einfach nur Trollen..


Der Gedanke, dass jemand Powermeter aus Fitnessgründen kauft und Fitness nicht abhängig von einem Rennrad ist, ist dir aber gekommen, oder??

"Schnell wie ein Rennrad" war wohl zu provokant; Da habe ich zarte Gefühle verletzt und verdiene es beschimpft zu werden.
Christus15. Feb

Der Gedanke, dass jemand Powermeter aus Fitnessgründen kauft und Fitness …Der Gedanke, dass jemand Powermeter aus Fitnessgründen kauft und Fitness nicht abhängig von einem Rennrad ist, ist dir aber gekommen, oder??"Schnell wie ein Rennrad" war wohl zu provokant; Da habe ich zarte Gefühle verletzt und verdiene es beschimpft zu werden.


Sorry, aber dein Versuch eine Verbindung zwischen Powermeter und ebikes herzustellen muss in die Hose gehen.

Völlig unterschiedliche Zielgruppen.

Powermeterkäufer sind eher ambitionierte Rennradfahrer, Triathleten - die von ebikes eher für sich zumindest nicht so viel halten.
Fillefatz15. Feb

Ist bei E-Bikes nicht bei spätestens 27 km/h Schluss? Das ist für ein o …Ist bei E-Bikes nicht bei spätestens 27 km/h Schluss? Das ist für ein ordentliches Rennrad ja quasi Leerlauf.


Wie wahr. Nicht in jedem steckt ein Profi aber ein Chris Froome lacht darüber. Vergleiche mal seine "empty the tank"-Tour kürzlich: 270km mit 3.500 Höhenmetern in 6 Stunden Fahrzeit. Gibt 45km/h im Durchschnitt. Da kann noch nicht mal n S-Pedelec mithalten.
Ich verstehe, dass viele Hobbyradler lieber das Geld in ein gutes Rad, E-Bike oder Ausrüstung und Urlaub stecken. Wer sich aber ernsthaft mit Training und dem Sport befasst weiß den Sinn von Powermetern und damit auch den Deal zu schätzen. Völlig andere Zielgruppe. Deal ist bsolut hot für das ein oder andere Produkt! Mein Vector 2 ist einfach uncool mit den Pedalfähnchen. Liebäugel schon mit Vector 3 oder was von Stages. Dieses Jahr bleib ich erstmal vernünftig.
Bearbeitet von: "Wunschkonzert" 16. Feb
Wunschkonzert16. Feb

Wie wahr. Nicht in jedem steckt ein Profi aber ein Chris Froome lacht …Wie wahr. Nicht in jedem steckt ein Profi aber ein Chris Froome lacht darüber. Vergleiche mal seine "empty the tank"-Tour kürzlich: 270km mit 3.500 Höhenmetern in 6 Stunden Fahrzeit. Gibt 45km/h im Durchschnitt.


Erstaunlicher Strava-Track, ja. 16 km lang 1,5% bergauf mit einem Schnitt von 40 km/h lassen einen erstmal die Kinnlade runterklappen. Allerdings:

“If you look at some of the speeds he is holding along long stretches, he’s likely doing some motor pacing behind that vehicle as well, which is common on a training ride like that.”
Christus15. Feb

"Schnell wie ein Rennrad" war wohl zu provokant; Da habe ich zarte Gefühle …"Schnell wie ein Rennrad" war wohl zu provokant; Da habe ich zarte Gefühle verletzt und verdiene es beschimpft zu werden.


Es ist nun mal ein sehr schräger Vergleich. In der Ebene ist es selbst für mich ohne Rennrad irgendwann langweilig, einem E-Bike hinterherzufahren, da es mir viel zu langsam ist, auch wenn man einen schönen Windschatten hat. Auf gutem Belag ohne Hindernisse ist man mit einem Rennrad locker 5-10 km/h schneller ohne danach vor Erschöpfung umzufallen. Richtig Vorteile haben E-Bikes vor allem bei bergiger Strecke oder wenn man einen Anhänger, z.B. mit Kind drin, eine längere Strecke ziehen muss.
Powermeter ist eigentlich unerlässlich für ein strukturiertes Rennradtraining, da HR basiertes Training i.d.R. viel zu Träge und Ungenau ist (Sweet Spot Training eigentlich nicht möglich usw).
Auch für semi-pro Triathleten sind Powerwerte während des Wettkampfes sehr hilfreich da eine deutlich bessere Einteilung der Energie erfolgen kann.

Warum hier über eBikes diskutiert wird verstehe ich hinten und vorne nicht. eBikes haben natürlich ihre Daseinsberechtigung, sind aber für mich kein Sportgerät wie ein Rennrad (oder teilweise Mountainbike).
Dein Kommentar

Neuer Gutschein-Poster! Das ist der erste Gutschein von grobetrotter. Helft, indem ihr Tipps postet oder euch einfach für den Deal bedankt.

Avatar
@
    Text