Conrad - Versandkostenfrei bestellen - für alle Bezahlarten!, MBW 20€
208°Abgelaufen

Conrad - Versandkostenfrei bestellen - für alle Bezahlarten!, MBW 20€

eingestellt am 20. Feb 2015heiß seit 20. Feb 2015
Bei Conrad kann momentan versandkostenfrei bestellt werden, wenn für mindestens 20€ bestellt wird. Code: KVKP15. Gültig bis 22.02.2015, 24 Uhr. Nur bei Standardlieferung innerhalb Deutschlands. Vielleicht für den ein oder anderen interessant.

41 Kommentare

Leider nichts besonderes, denn per Sofortüberweisung ist der Versand ab einem Mindestbestellwert von 20 € bei conrad.de ohnehin immer kostenlos:

"Wenn Sie die SOFORT Überweisung wählen, entfällt ab einen Bestellwert von 20,- EUR die Versandkostenpauschale (nur innerhalb Deutschlands). Es enstehen keine weiteren Gebühren für Sie."

Quelle:
conrad.de/ce/….de

Normal bei Zahlung mit Sofortüberweisung.

oliver1001

Normal bei Zahlung mit Sofortüberweisung.


Leider verbieten bei mir sowohl Postbank als auch Sparkasse die Verwendung von Sofortüberweisung, Generell ist mir keine Bank bekannt, die die Verwendung ausdrücklich erlaubt.

oliver1001

Normal bei Zahlung mit Sofortüberweisung.


Das verbieten nicht nur diese beiden Banken, sondern auch der gesunde Menschenverstand.

oliver1001

Normal bei Zahlung mit Sofortüberweisung.


Gilt aber für alle Zahlungsweisen und das gesamte Sortiment. Somit schon etwas Besonderes!

Schade, war ich wieder ein paar Minuten zu langsam. Trotzdem HOT.

oliver1001

Normal bei Zahlung mit Sofortüberweisung.


Das wollte ich indirekt damit sagen. Kontodaten freiwillig an einen Dritten weitergeben, der diese natürlich nur für die Überweisung verwendet und nicht speichert. Da kann ich die auch gleich in irgendein beliebiges russisch/chinesisches Forum posten.

Ramoth

Das wollte ich indirekt damit sagen. Kontodaten freiwillig an einen Dritten weitergeben, der diese natürlich nur für die Überweisung verwendet und nicht speichert. Da kann ich die auch gleich in irgendein beliebiges russisch/chinesisches Forum posten.


Hehe, ja war auch nicht direkt auf dich bezogen. Ich stell mir ja immer noch vor, dass da über einen langen Zeitraum die Kontodaten gesammelt werden und dann auf einmal...X)

oliver1001

Normal bei Zahlung mit Sofortüberweisung.



Bin auch bei der Sparkasse und es geht bei mir. Warum sollen man etwas erlauben was nicht verboten ist?

oliver1001

Normal bei Zahlung mit Sofortüberweisung.




Ich nutze das auch ab und an mit der Postbank. Von daher bissl Käse was du da schreibst ...

oliver1001

Normal bei Zahlung mit Sofortüberweisung.


Ich habe diesbezüglich extra in meiner Sparkasse vor Ort nachgefragt. Die Antwort meiner Beraterin war eindeutig, dass die Verwendung von Sofortüberweisung gegen die AGB verstößt (Weitergabe der Kontodaten an Dritte) und bei eventuellen Schäden die Sparkasse nicht haftet. Im schlimmsten Fall kann es sogar zur Kündigung des Kontos führen (eben weil Verstoß gegen die AGB).

Laut der Aussage der Beraterin könne man die Verwendung auch nicht unterbinden, da man nicht feststellen könne, dass via Sofortüberweisung überwiesen wird.

OMG... diese ganzen SÜ hater immer....


hat alles seine vor und nachteile.. Paypal, Kreditkarte, SÜ, Klarna Rechnungszahlung etc etc..



oliver1001

Normal bei Zahlung mit Sofortüberweisung.


Ich habe nicht gesagt, dass es nicht funktioniert, sondern nur das es nicht erlaubt ist. (siehe dazu auch meine Antwort an oliver1001)

@Ramoth, Revolvermann, oliver1001, Cokeman
Seid ihr nicht ein bisschen offtopic? Die Versandkostenfreiheit bezieht sich doch gar nicht auf eine bestimmte Zahlungsart, sondern lediglich auf den MBW von 20€. Insofern ist es doch egal, ob Sofortüberweisung oder nicht und welche Bank was gestattet oder eben nicht...

Daher erscheint mir das COLD-Voting hier irgendwie nicht logisch. oO

MrSqueeze

@Ramoth, Revolvermann, oliver1001, Cokeman Seid ihr nicht ein bisschen offtopic? Die Versandkostenfreiheit bezieht sich doch gar nicht auf eine bestimmte Zahlungsart, sondern lediglich auf den MBW von 20€. Insofern ist es doch egal, ob Sofortüberweisung oder nicht und welche Bank was gestattet oder eben nicht... Daher erscheint mir das COLD-Voting hier irgendwie nicht logisch. oO


Merke ich auch gerade. Wer SÜ verwenden möchte, der soll's halt tun.
Der Deal hier hat trotzdem von mir ein Hot bekommen, weil's halt einfach ein guter Deal ist

Ramoth

(eben weil Verstoß gegen die AGB). Laut der Aussage der Beraterin könne man die Verwendung auch nicht unterbinden, da man nicht feststellen könne, dass via Sofortüberweisung überwiesen wird.




HAHA LOL .... selten so eine Scheiße gelesen .... natürlich, verstößt es gegen die AGB - aber Kontokündigungen sind in diesem Zusammenhang noch nicht vorgekommen - vor allem wäre hier rechtlich zu prüfen, ob das überhaupt legitim ist. Denn immerhin "befeuern" die Banken ja, dass man gegen die AGB verstößt, da es heut zu Tage technisch null Problem ist, diesen Anbieter auszusperren - wenn man wollen würde.

Man könnte z.B. durch Cookies erkennen woher der jeweilige Nutzer kommt - oder einfach die IP Adressen der Sofortüberweisung.de Server sperren.

Also ich würde bei so einer inkompetenten Beraterin die Bank wechseln ^^


warum so cold?
von mir ein hot, da für alle Zahlungsarten bei einem noch vernünftigen Mindestbestellwert.

Ist dann aber nicht kombinierbar mit anderen Gutscheinen, oder? Und mal ganz ehrlich, wer bestellt denn bei den normalen Preisen bei Conrad?

dealtony

warum so cold? von mir ein hot, da für alle Zahlungsarten bei einem noch vernünftigen Mindestbestellwert.


Langsam wird es doch wärmer. Es dauert halt manchmal ein wenig...

temperatur9ij3k.jpg

Leider per Gutschein, daher nicht mit dem 10€ GS kombinierbar, ansonsten wäre es für mich brauchbar gewesen.

Sofortüberweisung kommt für mich auch auf keinen Fall in Frage!

MrSqueeze

@Ramoth, Revolvermann, oliver1001, Cokeman Seid ihr nicht ein bisschen offtopic? Die Versandkostenfreiheit bezieht sich doch gar nicht auf eine bestimmte Zahlungsart, sondern lediglich auf den MBW von 20€. Insofern ist es doch egal, ob Sofortüberweisung oder nicht und welche Bank was gestattet oder eben nicht... Daher erscheint mir das COLD-Voting hier irgendwie nicht logisch. oO


Ich gebe nur gerne bei vielen Gelegenheiten meine Meinung dazu, aber stimmt schon....
Hab übrigens keine Stimme abgeben

Nicht kombinierbar mit anderen GS......leider

Verfasser

kartoffelkaefer

Nicht kombinierbar mit anderen GS......leider



Ja, das ist echt Schade, sonst wäre das ein grösserer Kracher...

Ramoth

Leider verbieten bei mir sowohl Postbank als auch Sparkasse die Verwendung von Sofortüberweisung, Generell ist mir keine Bank bekannt, die die Verwendung ausdrücklich erlaubt.



Ich rate Leuten, die nicht damit umgehen können, SÜ nicht zu verwenden, aber das ist ...
B-L-Ö-D-S-I-N-N ...
Deine "Sparkatze" redet Müll (der informiert absichtlich falsch). Seit dem Verfahren beim Kartellamt haben sämliche Banken den Rückzug angetreten und Ihre AGB geändert. Danach ist SÜ nicht mehr als Bezahlverfahren ausgeschlossen. Auch Stiftung Warentest hat seine ursprüngliche Meinung zurückgezogen. Kann man googeln (ab 2014 !).

Der Passus in der AGB (keine Weitergabe an Dritte) greift nur dann, wenn du irgendwelchen unbefugten Dritten deine Zugangsdaten zugänglich machst. Damit halten sie sich von Schadensersatzansprüchen frei. Leider ist das auch grundsätzlich der Fall, wenn du dir z.B. (fahrlässig) einen Trojaner mit Phishing einfängst oder deine Freundin mit deiner geklauten EC-Karte dein Konto plündert. Banken zahlen dann meist nur aus Kulanz ("ohne Anerkennung einer Rechtspflicht") um einen Image-Schaden zu vermeiden.

Den Banken ging es auch nie um die Sicherheit der Kunden, sondern um ihr Monpol als Bezahldienstleister (deshalb auch das Kartellamtsverfahren). Wahrscheinlich erzählt die Sparkatze deshalb immer noch diesen Unsinn. Die Banken könnten SÜ ganz leicht verhindern, in dem sie - grob vereinfacht - den SÜ-Server blockieren (SÜ gibt eine eindeutige Kennung). Tun sie aber aus den vorgenannten Gründen nicht.

Also lass dir keinen Unsinn einreden und trage ihn auch nicht weiter in die Welt.

Naja, ist halt kein Wunder, dass innovative ePayment-Systeme grundsätzlich nicht aus diesem Kackland Deutschland kommen können, da hier so viele bornierte, konservative Spinner ihr Gift verbreiten, dass andere halt in allem, was moderene Telekommunikation anbelangt, uns davon laufen. Das fängt bei Gigabit-Anschlüssen in Privathaushalten an und hört bei ePayment auf. Würde man online Geldscheine transferieren können, der Deutsche würde's machen.

Nur weil es irgendein Gericht erlaubt hat, ist es noch lange nicht sicher SÜ zu verwenden, genauso wenig wie online banking generell. Klar ist das Risiko wahrscheinlich sehr gering; es komplett zu verneinen aber in meinen Augen genauso verkehrt wie es als "sicher" zu bezeichnen.

Revolvermann

Nur weil es irgendein Gericht erlaubt hat, ist es noch lange nicht sicher SÜ zu verwenden, genauso wenig wie online banking generell. Klar ist das Risiko wahrscheinlich sehr gering; es komplett zu verneinen aber in meinen Augen genauso verkehrt wie es als "sicher" zu bezeichnen.



Es ist genauso sicher oder unsicher, wie jedes andere Online-Banking auch. Insofern ist jegliche Diskussion darüber müßig.
Und irgengdwelche "Unsicherheiten" in den Raum zu werfen, ohne jegliche herleitbare Begründung, ist schlicht unseriös.
Was SÜ macht, ist dein Konto zu "scannen". Also deine Einnahmen/Ausgaben, Kontostand.

Wenn man das weiß, ist es eigentlich relativ leicht zu handhaben: Ein eigenes - bedingungslos kostenloses - Girokonto einrichten >> darüber nur SÜ und Paypal laufen lassen (Paypal-Buchungen sind anonymisiert) >> gelegentlich Geld einzahlen >> fertig.

Ganz Ängstliche können noch nach jeder Transaktion die PIN des Kontos ändern, was aber eigentlich Quatsch ist, da man für jede Transaktion eh eine neue TAN braucht.


Avatar

GelöschterUser178172

Ramoth

Leider verbieten bei mir sowohl Postbank als auch Sparkasse die Verwendung von Sofortüberweisung, Generell ist mir keine Bank bekannt, die die Verwendung ausdrücklich erlaubt.



DKB erlaubt es ausdrücklich!


edit: da war wohl jemand schneller.

oliver1001

Normal bei Zahlung mit Sofortüberweisung.



Würde es die Sparkasse erlauben, wäre der Kunde bei Missbrauch fein raus und die Bank müsste den Schaden übernehmen.
Da man inzwischen weiß, das sofortueberweisung.de nicht nur die Überweisung ausführt, sondern auch ein wenig auf dem Konto rumschnüffelt, verstehe ich jeden, der diesen Service nicht nutzen will.

Waschi

Es ist genauso sicher oder unsicher, wie jedes andere Online-Banking auch. Insofern ist jegliche Diskussion darüber müßig.



Das was SU macht, entspricht einem MITM-Szenario und ist damit unsicherer wie Online-Banking direkt. Es schiebt sich ja dazwischen. Damit ergeben sich weitere Angriffspunkte. Darüber zu diskutieren ist müßig.

Memphi

Das was SU macht, entspricht einem MITM-Szenario und ist damit unsicherer wie Online-Banking direkt. Es schiebt sich ja dazwischen. Damit ergeben sich weitere Angriffspunkte. Darüber zu diskutieren ist müßig.


Nein. "Sicher" ist eine Frage der Definition, kein Rundumschlagbegriff. Wenn du Unsicherheit im Sinne von Gefahr oder Bedrohung der Sicherheit definierst, ist deine Aussage schlichtweg falsch.

Eine Bedrohung der Sicherheit durch das MITM-Szenario setzt nämlich voraus., dass der "Dazwischengeschaltene" auch Veränderungen vornehmen kann. Das kann er hier nicht. Die TAN musst du immer noch selbst eingeben und die ist auch nur für genau diese Transaktion für genau diesen Betrag gülltig. Dass SÜ dann die Transaktion durchführt, ist hierbei irrelevant - das macht jeder Gläubiger mit Einzugsermächtigung auf deinem Kontio auch.

Dass SÜ auf deinem Konto rumschnüffelt ist klar. Wenn du das als Bedrohung empfindest, musst du es lassen. Eine Sicherheitsbedrohung ist es aber nicht.

Waschi

Nein. "Sicher" ist eine Frage der Definition, kein Rundumschlagbegriff. Wenn du Unsicherheit im Sinne von Gefahr oder Bedrohung der Sicherheit definierst, ist deine Aussage schlichtweg falsch.


Du spielst auf das an?
"Es lassen sich zwei Bedeutungsvarianten von Unsicherheit unterscheiden, von denen die erste als
Unsicherheit im Sinne von Gefahr oder Bedrohung beschrieben werden kann, während die zweite sich auf Zustände des Nicht-Wissen oder jedenfalls nicht-genau Wissens bezieht und daher präziser
als Ungewissheit zu kennzeichnen wäre."

Dennoch, jede "Instanz" mehr sorgt für ein höheres Risiko eines Angriffs. Dabei mal außen vor gelassen, dass der sehr sehr gering sein wird. Eine 100%ige Sicherheit gibt es allerdings zu keinem Fall.

Da SU dazwischen steht, darf man auch von Man in the Middle (natürlich ohne Attack) sprechen. Allerdings werden sie ihre Stellung sicher nicht missbrauchen. Aber sie sind "Mittelsmann". Da habe ich mich wohl unpräzise ausgedrückt, mit MitM meint man ja normalerweise gleich einen Angriff.

Waschi

Dass SÜ auf deinem Konto rumschnüffelt ist klar. Wenn du das als Bedrohung empfindest, musst du es lassen. Eine Sicherheitsbedrohung ist es aber nicht.



So klar war das nicht immer. Es stimmt natürlich: Das ist keine Sicherheitsbedrohung, aber man wird auch nicht darauf hingewiesen. Das stört mich und halte ich nicht für seriös. Es ist ja klar, dass sich SU irgendwie absichern muss, falls z.B. das Konto nicht gedeckt ist. Aber das kann man durchaus transparenter darlegen. Das würde ich von einem "Mittelsmann" erwarten, dem ich Vertrauen schenken soll.

Ich finde auf der Seite keinen Hinweis, welche Daten sie alle abfragen. Falls doch, bitte ich um einen Link.

Natürlich ist das schon xmal vorgekommen. Benutz doch mal google.
Und natürlich ist das rechtens so etwas zu verbieten. Wäre ja noch bequemer, wenn die bank haften müsste, weil DU deine zugangsdaten und tan an dritte weitergibst.
Man, man.


Ramoth

(eben weil Verstoß gegen die AGB). Laut der Aussage der Beraterin könne man die Verwendung auch nicht unterbinden, da man nicht feststellen könne, dass via Sofortüberweisung überwiesen wird.


1. Wikipedia als quelle?
2. Liest sich stark so, als wäre es direkt von der sofort ag geschrieben.
Kein satz zu "kritik", speichern von kundeninfos, transaktionsprotokollen, weitergabe...etc.
Naja, jedem das seine.


Ramoth

Leider verbieten bei mir sowohl Postbank als auch Sparkasse die Verwendung von Sofortüberweisung, Generell ist mir keine Bank bekannt, die die Verwendung ausdrücklich erlaubt.


firing

Natürlich ist das schon xmal vorgekommen. Benutz doch mal google. Und natürlich ist das rechtens so etwas zu verbieten. Wäre ja noch bequemer, wenn die bank haften müsste, weil DU deine zugangsdaten und tan an dritte weitergibst. Man, man. .......... 1. Wikipedia als quelle? 2. Liest sich stark so, als wäre es direkt von der sofort ag geschrieben. Kein satz zu "kritik", speichern von kundeninfos, transaktionsprotokollen, weitergabe...etc. Naja, jedem das seine.



Zunächst einmal solltest du deine Behauptungen untermauern, denn du hast ja irgendwelche Sicherheitsbedenken in den Raum gestellt. Du hast behauptet, dass die Bank-AGB SÜ verbieten (was nachweislich falsch ist). Lies mal deine Bank-AGB und poste mal was (jetzt!) drin steht ..... Und googlen kannst du selbst - wenn du den Zeitraum auf das letzte Jahr begrenzt, wird sich dein Geschwurbel als heiße Luft herausstellen. Warum das so ist, habe ich oben geschrieben. Ebenso habe ich SÜ als Datenschnüffler bezeichnet (was PayPal und Klarna ebenso machen und wovon Google indirekt lebt) und gleich erkläutert, wie man das eingrenzen kann.

Und nu?

firing

Natürlich ist das schon xmal vorgekommen. Benutz doch mal google. Und natürlich ist das rechtens so etwas zu verbieten. Wäre ja noch bequemer, wenn die bank haften müsste, weil DU deine zugangsdaten und tan an dritte weitergibst. Man, man.




Du solltest es mal googlen .... absoluter quark .... allein wegen der Nutzung von diesem Verfahren wurde noch niemandem das Konto gekündigt - absoluter Schwachsinn.

oliver1001

Normal bei Zahlung mit Sofortüberweisung.


Weil die meisten Menschen keine Ahnung haben und oft nur ein Konto, welches meist nicht abgesichert ist bzw. wo viel Geld drauf ist und man minus 5000-10000 gehen kann. Ich nutze es auch, kann aber nicht ins Minus gehen bzw. hab es absperren lassen (bei 17% wäre das auch reine Dummheit). Deine Kontodaten hat sowieso die halbe Welt, PayPal, somit eBay, Gas, Strom, Google, usw. usf.

firing

Natürlich ist das schon xmal vorgekommen. Benutz doch mal google. Und natürlich ist das rechtens so etwas zu verbieten. Wäre ja noch bequemer, wenn die bank haften müsste, weil DU deine zugangsdaten und tan an dritte weitergibst. Man, man.



Deine Bank würde nicht mitspielen, wenn es so ein Müll wäre aber PayPal will es, weil es keine Gebühren gibt.

Euch muss ganz schön langweilig sein, wenn ihr unter diesem Deal sowas diskutiert, oder?

das sollte bei allen Händlern so sein.......
wollte einen Fernseher für 1000€ kaufen, aber hauptsache man muss als Kunde noch 35€ Spedition bezahlen, nein danke!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Ähnliche Gutscheine
    1. 360°Von 12 - 14 Uhr kostenloser Versand ab 30€ MBW bei [Lidl Online] bis 30.10.… -4,95€
    2. 237°ELV 7€ Gutschein ab 70€ MBW
    3. 162°Quelle.de - 15,00 € Newsletter Gutschein MBW 75,00 € -15€
    4. 106°Monatliche? Rabattrennen bei reBuy auf Medien (Spiele, Filme usw.= -30%