Leider ist dieser Gutschein mittlerweile abgelaufen
Gratis bus (mit-)fahren (schorndorf-Murrhardt,Kirchheim Teck-Schorndorf)
556° Abgelaufen

Gratis bus (mit-)fahren (schorndorf-Murrhardt,Kirchheim Teck-Schorndorf)

-5,02€
20
eingestellt am 21. JunVerfügbar: Bundesweit

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Servus mydealzer am Sonntag ist
Tag der Region
(Parallel läuft die Remstalschau landesgartenschau im gesamten Remstal von Waiblingen bis Aalen mit diversen Veranstaltungen) unter anderem gibt es einen kostenlosen Expressbus mit dem ihr fahren könnt.

Original Text:

Zwischen Murrhardt und Schorndorf sowie Kirchheim unter Teck und Schorndorf fährt am Tag der Region der RELEX. Für den Transfer zwischen der Innenstadt und dem Sportpark Rems sind zusätzlich regelmäßige Shuttles eingerichtet.

Ps die Verbindungen werden in der vvs app als TGR linie (Tag der Region) angezeigt allerdings mit dem falschen preis die 2,75 müssen nicht gezahlt werden somit ergibt sich eine Ersparniss von 5.02 Schorndorf-murrhardt und 6.15 Kirchheim Teck-Schornforf laut VVS /BD Tarif.

Falls ich was vergessen hab ich bin offen für Tips
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Cold, ist gar nicht gratis Bus fahren.

Ist nur mitfahren. Das macht doch kein Spaß.
20 Kommentare
Schreib das mit Stuttgart doch bitte in den Titel. Ich hab mich schon darüber gefreut den ganzen Sonntag Bus fahren zu können und dann so eine Enttäuschung.
eiksen21.06.2019 17:44

Kommentar gelöscht


Wie das ? Der sonderbus fährt doch nur am Sonntag, oder nicht ???
PaoloGregory21.06.2019 17:45

Schreib das mit Stuttgart doch bitte in den Titel. Ich hab mich schon …Schreib das mit Stuttgart doch bitte in den Titel. Ich hab mich schon darüber gefreut den ganzen Sonntag Bus fahren zu können und dann so eine Enttäuschung.


Sorry habs geändert
Nix, für ungut, aber in einer Region wo Sonntags normal 2 Busse täglich fahren, da würde ich schon gerne wissen wollen was "zusätzlich regelmässige Shuttles" bedeutet? Alle 2 Stunden?
Dodgerone21.06.2019 17:57

Nix, für ungut, aber in einer Region wo Sonntags normal 2 Busse täglich f …Nix, für ungut, aber in einer Region wo Sonntags normal 2 Busse täglich fahren, da würde ich schon gerne wissen wollen was "zusätzlich regelmässige Shuttles" bedeutet? Alle 2 Stunden?


Hab leider nix dazu gefunden das hat mich auch dran gestört
Komm Freddie Bus fahren (bauen)
Hot für Sturrgart
Cold, ist gar nicht gratis Bus fahren.

Ist nur mitfahren. Das macht doch kein Spaß.
Russel21.06.2019 19:04

Cold, ist gar nicht gratis Bus fahren. Ist nur mitfahren. Das macht doch …Cold, ist gar nicht gratis Bus fahren. Ist nur mitfahren. Das macht doch kein Spaß.


Total bescheuerter aber gramatikalisch korrekter Einwand hab's geändert
dergaertner12321.06.2019 19:08

Total bescheuerter aber gramatikalisch korrekter Einwand hab's geändert …Total bescheuerter aber gramatikalisch korrekter Einwand hab's geändert


Haha. Ich habe es eher als Witz gesehen. Ich habe natürlich nicht auf Cold geklickt.
Das (mit-)fahren irritiert ein bisschen im Titel. Als wäre es ein "Begleitung fährt gratis mit" Deal, was dann aber ja kein Freebie wäre... - Aber so...
paradonym21.06.2019 20:21

Das (mit-)fahren irritiert ein bisschen im Titel. Als wäre es ein …Das (mit-)fahren irritiert ein bisschen im Titel. Als wäre es ein "Begleitung fährt gratis mit" Deal, was dann aber ja kein Freebie wäre... - Aber so...


So wie es jetzt verstanden werden kann, bekäme ich über 5€ für das Mitfahren. Wenn es nur kostenlos ist, wäre der Dealpreis 0 und der vgp 5,xx €.

Hat eigentlich schon irgendjemand was sinnvolles gesagt? (Mich eingeschlossen nach dem Einwand )

Hot, Öffis kostenlos ist ein guter erster Schritt.
verc21.06.2019 20:48

So wie es jetzt verstanden werden kann, bekäme ich über 5€ für das Mitf …So wie es jetzt verstanden werden kann, bekäme ich über 5€ für das Mitfahren. Wenn es nur kostenlos ist, wäre der Dealpreis 0 und der vgp 5,xx €. Hat eigentlich schon irgendjemand was sinnvolles gesagt? (Mich eingeschlossen nach dem Einwand )Hot, Öffis kostenlos ist ein guter erster Schritt.


Ein guter erster Schritt die Öffis gnadenlos zu überfordern.

Das resultiert dann nur in zwei Systemen pro Stadt. Ein verstaatlichtes Unternehmen und ein privates, welches immer noch Karten braucht.
Dann kommt ein UberBus und trennt die Klassen.
Bearbeitet von: "paradonym" 21. Jun
paradonym21.06.2019 21:31

Ein guter erster Schritt die Öffis gnadenlos zu überfordern.Das resultiert …Ein guter erster Schritt die Öffis gnadenlos zu überfordern.Das resultiert dann nur in zwei Systemen pro Stadt. Ein verstaatlichtes Unternehmen und ein privates, welches immer noch Karten braucht.Dann kommt ein UberBus und trennt die Klassen.



Da gibt es doch Gegenbeispiele: Wien, London, ... Es muss ja nicht zwingend kostenlos sein, aber ob ich es nun sehr günstig mache oder aus Steuern finanziere macht keinen wirklichen Unterschied (von Touris mal abgesehen). In London zB fahren schon einige soziale Schichten (ich mag 'Klassen' nicht so gerne) mit der Tube; nicht alle, aber das würden diese auch nicht, wenn es mehr kosten würde. Einnahmequelle? Wieder London: City-Maut. Was soll das eigene Auto in einer Großstadt, außerdem stark vermehrt Hybrid-Taxis. Wenn ich mir da den Verkehr in den vergleichsweise kleinen deutschen Mittelstädten im Vergleich ansehe, verliere ich die Hoffnung in das gute in den Stadtplanern...

auch in London fahren die Scheichs/Geldadel mit einer eigenen Karawane zu Harrod's

22082216-7uJrb.jpg
22082216-z9iVT.jpg

usw, waren 10 große Range und RR. Die interessiert es nicht die Bohne, ob die Tube was kostet.
verc21.06.2019 22:03

Da gibt es doch Gegenbeispiele: Wien, London, ... Es muss ja nicht …Da gibt es doch Gegenbeispiele: Wien, London, ... Es muss ja nicht zwingend kostenlos sein, aber ob ich es nun sehr günstig mache oder aus Steuern finanziere macht keinen wirklichen Unterschied (von Touris mal abgesehen). In London zB fahren schon einige soziale Schichten (ich mag 'Klassen' nicht so gerne) mit der Tube; nicht alle, aber das würden diese auch nicht, wenn es mehr kosten würde. Einnahmequelle? Wieder London: City-Maut. Was soll das eigene Auto in einer Großstadt, außerdem stark vermehrt Hybrid-Taxis. Wenn ich mir da den Verkehr in den vergleichsweise kleinen deutschen Mittelstädten im Vergleich ansehe, verliere ich die Hoffnung in das gute in den Stadtplanern...auch in London fahren die Scheichs/Geldadel mit einer eigenen Karawane zu Harrod's[Bild] [Bild] usw, waren 10 große Range und RR. Die interessiert es nicht die Bohne, ob die Tube was kostet.


naja, ich rede eher von den steuerfinanzierten übervollen Bussen, die ältere zwecks Sitz- und Platzbedarfs schlichtweg nicht mehr nutzen können, was die dann auf die privaten Busunternehmen ausweichen lässt.

Einerseits die Klassen: Studenten und die immer größer werdende Gruppe aus Mindestlöhnern und ALG-Fällen vs. die Mittelschicht und die Oberschicht (die eh weiterhin ihr Auto fahren wird)

andererseits aber auch die Normalos: - Hätte der Bus damals eh schon 50€ pro Monat fürs Aboticket gekostet wirds dann halt nicht für den Staatsbus ausgegeben sondern eben für den privatisierten Bus (der sicherlich dann für ähnliche Preislevel fahren kann wie als gäbe es die ganze Billigbus-Geschichte gar nicht)

oder es resultiert in einem genau so blöden Gemeckere wie die ganze Uber vs. Taxiverbände Story in Deutschland. Nur dann in Gemeckere von Stadtregierungen dass man doch gerne lieber mehr Staatsbusse als Privatbusse haben möchte, was halt so wegen der natürlichen Auswahl halt nicht funktionieren wird...
Bearbeitet von: "paradonym" 21. Jun
paradonym21.06.2019 22:22

naja, ich rede eher von den steuerfinanzierten übervollen Bussen, die …naja, ich rede eher von den steuerfinanzierten übervollen Bussen, die ältere zwecks Sitz- und Platzbedarfs schlichtweg nicht mehr nutzen können, was die dann auf die privaten Busunternehmen ausweichen lässt.Einerseits die Klassen: Studenten und die immer größer werdende Gruppe aus Mindestlöhnern und ALG-Fällen vs. die Mittelschicht und die Oberschicht (die eh weiterhin ihr Auto fahren wird)andererseits aber auch die Normalos: - Hätte der Bus damals eh schon 50€ pro Monat fürs Aboticket gekostet wirds dann halt nicht für den Staatsbus ausgegeben sondern eben für den privatisierten Bus (der sicherlich dann für ähnliche Preislevel fahren kann wie als gäbe es die ganze Billigbus-Geschichte gar nicht)oder es resultiert in einem genau so blöden Gemeckere wie die ganze Uber vs. Taxiverbände Story in Deutschland. Nur dann in Gemeckere von Stadtregierungen dass man doch gerne lieber mehr Staatsbusse als Privatbusse haben möchte, was halt so wegen der natürlichen Auswahl halt nicht funktionieren wird...



Ja, um den Verkehr richtig zu gestalten, muss das ganz große Rad gedreht werden, sonst kommt sowas wie in Rom dabei heraus, in so vollen Bussen habe ich zuvor noch nirgends gestanden (einer mitreisende ältere Person wurde aber immer ein Sitzplatz angeboten, herzlichen Dank an dieser Stelle an die Römer). Die von Dir beschriebenen Fehlentwicklungen sind wahrscheinlich, aber imho bei geschickter Planung mit entsprechender finanzieller Unterlegung vermeidbar. Bei der Lobbygetriebenen 'Kleine-Schritte-Politik" im Verkehrsbereich schwinden meine Hoffnungen gerade, wenn ich so an unsere CSU-Verkehrsminister denke.
Bonn Rhein Sieg, am 23 Jüni, den ganzen Tag kostenfreie Nutzung von Bussen und Straßenbahnen
grottig schlechte Beschreibung
Ein Minuspreis, ich bekomme also noch Geld raus...natürlich nur, wenn ich mitfahre!
Hoffentlich krieg ich die Spritkosten wieder raus, um dort hinzukommen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text