Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
Happy Cheeze VSK frei
138° Abgelaufen

Happy Cheeze VSK frei

KostenlosKostenlos
24
eingestellt am 9. Apr
Happy Cheeze bietet aktuell gratis Versand innerhalb DE an (normalerweise erst ab 30€, sonst 6,90€ VSK). Für Versand außerhalb DE gibt es zumindest die 6,90€ Rabatt.

Für diejenigen, die es nicht kennen: Happy Cheeze (bzw. Happy Cashew neuerdings) bietet vegane Käse- (auch gereifte!) und Joghurtalternativen auf Cashew-Basis an. Im Einzelhandel in der Regel nur in ausgewählten Bioläden zu finden.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Der_Geraet09.04.2019 18:33

"Happy Cheeze"? Echt jetzt? Wieso müssen Leute, die nach Alternativen bei …"Happy Cheeze"? Echt jetzt? Wieso müssen Leute, die nach Alternativen bei Lebensmitteln Ausschau halten, ihr Essen danach benennen, was sie als Lebensmittel ablehnen?? Was ist das hier? Ein "Cashew-Küchlein"?


Weil die Leute nicht das Essen an sich ablehnen, sondern nur die Inhaltsstoffe, in diesem Fall Milch.
Wieso müssen Veganer sich ständig für ihre Art der Ernährung rechtfertigen. Das sollte doch auch schon beim Dönermann angekommen sein.
GazzyGarcia09.04.2019 18:42

Nein das hat nicht mit rechtfertigen zu tun. Jeder kann essen was er will. …Nein das hat nicht mit rechtfertigen zu tun. Jeder kann essen was er will. Es geht um die Begriffe. Das ist eine Diskussion über Vbraucherschutz und nicht Veganismus.


Ah Verbraucherschutz also... Das ist ja mal wieder zum totlachen! Wenn dann aber in der Geflügelleberwurst weder Leber noch Geflügel verarbeitet wurden, sondern Schweinefleisch, dann ist das ok und da wird der Verbraucher dann nicht getäuscht was die Inhaltsstoffe angeht und das ist bei Weitem auch nicht das einzige Beispiel... Vielleicht erstmal darüber nachdenken, was man selbst so verzehrt und wo die Inhaltsstoffe unklar deklariert sind, mit denen man dann nichts mit anfangen kann.
Der_Geraetvor 10 m

"Happy Cheeze"? Echt jetzt? Wieso müssen Leute, die nach Alternativen bei …"Happy Cheeze"? Echt jetzt? Wieso müssen Leute, die nach Alternativen bei Lebensmitteln Ausschau halten, ihr Essen danach benennen, was sie als Lebensmittel ablehnen?? Was ist das hier? Ein "Cashew-Küchlein"?


Wer kennt es nicht, das gute altdeutsche Wort "Cheeze" .

Sarkasmus Off: Der Cashew-"Käse" wird ähnlich zu traditionellem Käse hergestellt, sprich mittels Fermentationskulturen, bloß halt mit anderer Ausgangbasis. Daher ist eine Anlehnung an das Wort "Käse" gerechtfertigt meiner Meinung nach.

Aber da die Molkerei Industrie ungerne Konkurrenz zulässt, gab es hier bereits Unterlassungsklagen. Und dürfen die aktuellen Verpackungen nicht mehr Happy Cheeze sondern Happy Cashew heißen.
Bearbeitet von: "svenjamin" 9. Apr
PetriHail1337vor 18 m

Cheeze... Ist da Käse drin? Nein ? Dann nennt es nicht so !


Hm, also mein Englisch-Lexikon kennt komischerweise kein "Cheeze" sondern nur "Cheese".. Also dürfen "wir" es so nennen ..

Danke für den Deal. Habe mir mal den Schnittlauch, gereift und den Cashewsan bestellt. Die frischen "Keese" konnte ich irgendwie in Kombination nicht zum Warenkorb hinzufügen, dann wurde immer alles andere gelöscht ..
Bearbeitet von: "Flowsen21" 9. Apr
24 Kommentare
"Happy Cheeze"? Echt jetzt? Wieso müssen Leute, die nach Alternativen bei Lebensmitteln Ausschau halten, ihr Essen danach benennen, was sie als Lebensmittel ablehnen?? Was ist das hier? Ein "Cashew-Küchlein"?
Der_Geraetvor 5 m

"Happy Cheeze"? Echt jetzt? Wieso müssen Leute, die nach Alternativen bei …"Happy Cheeze"? Echt jetzt? Wieso müssen Leute, die nach Alternativen bei Lebensmitteln Ausschau halten, ihr Essen danach benennen, was sie als Lebensmittel ablehnen?? Was ist das hier? Ein "Cashew-Küchlein"?


Bei so etwas wie Hafermilch finde ich das ja noch ok. Aber etwas Cheeze zu nennen was kein echter Käse ist, finde ich auch grenzwertig.
Der_Geraetvor 10 m

"Happy Cheeze"? Echt jetzt? Wieso müssen Leute, die nach Alternativen bei …"Happy Cheeze"? Echt jetzt? Wieso müssen Leute, die nach Alternativen bei Lebensmitteln Ausschau halten, ihr Essen danach benennen, was sie als Lebensmittel ablehnen?? Was ist das hier? Ein "Cashew-Küchlein"?


Wer kennt es nicht, das gute altdeutsche Wort "Cheeze" .

Sarkasmus Off: Der Cashew-"Käse" wird ähnlich zu traditionellem Käse hergestellt, sprich mittels Fermentationskulturen, bloß halt mit anderer Ausgangbasis. Daher ist eine Anlehnung an das Wort "Käse" gerechtfertigt meiner Meinung nach.

Aber da die Molkerei Industrie ungerne Konkurrenz zulässt, gab es hier bereits Unterlassungsklagen. Und dürfen die aktuellen Verpackungen nicht mehr Happy Cheeze sondern Happy Cashew heißen.
Bearbeitet von: "svenjamin" 9. Apr
Der_Geraet09.04.2019 18:33

"Happy Cheeze"? Echt jetzt? Wieso müssen Leute, die nach Alternativen bei …"Happy Cheeze"? Echt jetzt? Wieso müssen Leute, die nach Alternativen bei Lebensmitteln Ausschau halten, ihr Essen danach benennen, was sie als Lebensmittel ablehnen?? Was ist das hier? Ein "Cashew-Küchlein"?


Weil die Leute nicht das Essen an sich ablehnen, sondern nur die Inhaltsstoffe, in diesem Fall Milch.
Wieso müssen Veganer sich ständig für ihre Art der Ernährung rechtfertigen. Das sollte doch auch schon beim Dönermann angekommen sein.
anspi09.04.2019 18:41

Weil die Leute nicht das Essen an sich ablehnen, sondern nur die …Weil die Leute nicht das Essen an sich ablehnen, sondern nur die Inhaltsstoffe, in diesem Fall Milch.Wieso müssen Veganer sich ständig für ihre Art der Ernährung rechtfertigen. Das sollte doch auch schon beim Dönermann angekommen sein.


Nein das hat nicht mit rechtfertigen zu tun. Jeder kann essen was er will. Es geht um die Begriffe. Das ist eine Diskussion über Vbraucherschutz und nicht Veganismus.
Cheeze... Ist da Käse drin? Nein ? Dann nennt es nicht so !
Jau... "vegetarische Wurst", "vegetarischer Schinken", was es alles gibt... Schon mal drüber nachgedacht, warum in "Oxymoron" das englische Wort "moron" schon drin steckt??
PetriHail1337vor 18 m

Cheeze... Ist da Käse drin? Nein ? Dann nennt es nicht so !


Hm, also mein Englisch-Lexikon kennt komischerweise kein "Cheeze" sondern nur "Cheese".. Also dürfen "wir" es so nennen ..

Danke für den Deal. Habe mir mal den Schnittlauch, gereift und den Cashewsan bestellt. Die frischen "Keese" konnte ich irgendwie in Kombination nicht zum Warenkorb hinzufügen, dann wurde immer alles andere gelöscht ..
Bearbeitet von: "Flowsen21" 9. Apr
GazzyGarcia09.04.2019 18:42

Nein das hat nicht mit rechtfertigen zu tun. Jeder kann essen was er will. …Nein das hat nicht mit rechtfertigen zu tun. Jeder kann essen was er will. Es geht um die Begriffe. Das ist eine Diskussion über Vbraucherschutz und nicht Veganismus.


Ah Verbraucherschutz also... Das ist ja mal wieder zum totlachen! Wenn dann aber in der Geflügelleberwurst weder Leber noch Geflügel verarbeitet wurden, sondern Schweinefleisch, dann ist das ok und da wird der Verbraucher dann nicht getäuscht was die Inhaltsstoffe angeht und das ist bei Weitem auch nicht das einzige Beispiel... Vielleicht erstmal darüber nachdenken, was man selbst so verzehrt und wo die Inhaltsstoffe unklar deklariert sind, mit denen man dann nichts mit anfangen kann.
-Zaida-09.04.2019 18:51

Ah Verbraucherschutz also... Das ist ja mal wieder zum totlachen! Wenn …Ah Verbraucherschutz also... Das ist ja mal wieder zum totlachen! Wenn dann aber in der Geflügelleberwurst weder Leber noch Geflügel verarbeitet wurden, sondern Schweinefleisch, dann ist das ok und da wird der Verbraucher dann nicht getäuscht was die Inhaltsstoffe angeht und das ist bei Weitem auch nicht das einzige Beispiel... Vielleicht erstmal darüber nachdenken, was man selbst so verzehrt und wo die Inhaltsstoffe unklar deklariert sind, mit denen man dann nichts mit anfangen kann.



Was sollen immer diese ablenkenden Argumente lächerlich. Das mit der Fake Leberwurst ist ein großes Thema in Sachen Verbraucherschutz. Informiere dich mal wie viele Organisationen sich darüber aufregen. Was ein Kindergarten Argument "Nur weil er das macht, darf ich es auch". 2 mal Unrecht macht daraus nicht recht.
Der_Geraet09.04.2019 18:50

Jau... "vegetarische Wurst", "vegetarischer Schinken", was es alles …Jau... "vegetarische Wurst", "vegetarischer Schinken", was es alles gibt... Schon mal drüber nachgedacht, warum in "Oxymoron" das englische Wort "moron" schon drin steckt??


Also bitte, warum formt und benennt Ihr Fleischesser Eurer Schweinemus-im-Darm denn nach der K*ckwurst? Die war ja schließlich zuerst da. Verbraucherschutz! Bitte mal kommen !
bhlng09.04.2019 19:11

Also bitte, warum formt und benennt Ihr Fleischesser Eurer …Also bitte, warum formt und benennt Ihr Fleischesser Eurer Schweinemus-im-Darm denn nach der K*ckwurst? Die war ja schließlich zuerst da. Verbraucherschutz! Bitte mal kommen !


Wieso fühlen sich manche Veganer inmer direkt angegriffen? Es gibt nun mal Gesetze für Lebensmittel Begriffe daran müssen sich alle halten. Da braucht keiner die beleidigte Leberwurst spielen.
GazzyGarcia09.04.2019 18:56

Was sollen immer diese ablenkenden Argumente lächerlich. Das mit der Fake …Was sollen immer diese ablenkenden Argumente lächerlich. Das mit der Fake Leberwurst ist ein großes Thema in Sachen Verbraucherschutz. Informiere dich mal wie viele Organisationen sich darüber aufregen. Was ein Kindergarten Argument "Nur weil er das macht, darf ich es auch". 2 mal Unrecht macht daraus nicht recht.


Es ging mir nicht um ablenkende Argumente. Ich sehe das als generelles Problem, dass den Verbrauchern, sprich uns allen, egal bei welchem Produkt einfach nicht konkret gesagt wird was drin steckt, egal ob Fleisch, Käse, vegetarisch, vegan, glutenfrei, laktosefrei oder sonst was. Es geht nicht um "Nur weil er das macht darf ich es auch"... Es sollte auf ALLE Produkte bezogen werden, wenn man schon Verbraucherschutz und mangelnde Produktbezeichnungen/ Deklaration anspricht, denn man wird bei den meisten Lebensmitteln getäuscht.
-Zaida-vor 9 m

Es ging mir nicht um ablenkende Argumente. Ich sehe das als generelles …Es ging mir nicht um ablenkende Argumente. Ich sehe das als generelles Problem, dass den Verbrauchern, sprich uns allen, egal bei welchem Produkt einfach nicht konkret gesagt wird was drin steckt, egal ob Fleisch, Käse, vegetarisch, vegan, glutenfrei, laktosefrei oder sonst was. Es geht nicht um "Nur weil er das macht darf ich es auch"... Es sollte auf ALLE Produkte bezogen werden, wenn man schon Verbraucherschutz und mangelnde Produktbezeichnungen/ Deklaration anspricht, denn man wird bei den meisten Lebensmitteln getäuscht.


Ja man wird bei einigen Produkten getäuscht. Witzig das du das Beispiel Leberwurst nimmst. Es gab einige debatten über das Thema Kalbsleberwurst, das so heißen darf obwohl Schwein drinne ist. Da gibt es viele Reportagen und Berichte die sich gegen diese Täuschung einsetzen. Das Thema Falsche Begriffe bei Lebensmitteln ist viel größer als du denkst. Da müssen sich Veganer nicht persönlich angegriffen fühlen. Das hat nichts mit dem Veganismus an sich zu tun. Das ist Verbraucherschutz. Es wird auf alle Produkte bezogen, das ist Fakt. Der Deal geht halt gerade um Vegnen Käse, da kann ich dich nicht mit Falscher Kalbsleberwurst kommen
Bearbeitet von: "GazzyGarcia" 9. Apr
Vielen Dank!
Hab schon ne weile auf einen Deal bei denen gehofft.
GazzyGarcia09.04.2019 19:13

Wieso fühlen sich manche Veganer inmer direkt angegriffen? Es gibt nun mal …Wieso fühlen sich manche Veganer inmer direkt angegriffen? Es gibt nun mal Gesetze für Lebensmittel Begriffe daran müssen sich alle halten. Da braucht keiner die beleidigte Leberwurst spielen.


Ich fühle mich nicht angegriffen und bin auch keine beleidigte Sojaleberwurst.

Gesetze sind gut, wenn sie für alle gelten und fair und gerecht wirken. Wenn sie dagegen Lobby-geprägt und einseitig scheinen, hmm, da kann sich der Eine oder die Andere schon mal damit schwer tun.
bhlngvor 3 m

Ich fühle mich nicht angegriffen und bin auch keine beleidigte …Ich fühle mich nicht angegriffen und bin auch keine beleidigte Sojaleberwurst. Gesetze sind gut, wenn sie für alle gelten und fair und gerecht wirken. Wenn sie dagegen Lobby-geprägt und einseitig scheinen, hmm, da kann sich der Eine oder die Andere schon mal damit schwer tun.


Das ist aber ein absoluter Fehlschluss. Ich persönlich bin wirklich kein Anti Veganer. Ich finde Verbraucherschutz aber wichtig. Die Industrie ist doch die die darunter leidet und nicht der Vegane Verbraucher. Gegen Analog Käse wurde doch auch vorgegangen. Das hatte nichts mit Veganismus zu tun. Verbraucherschutz richtet sich nicht gegen eine Gruppe von Menschen wie z.B Veganer. Es gibt viele Bemühungen und manche betreffen halt auch Vegane Produkte.
GazzyGarcia09.04.2019 18:42

Nein das hat nicht mit rechtfertigen zu tun. Jeder kann essen was er will. …Nein das hat nicht mit rechtfertigen zu tun. Jeder kann essen was er will. Es geht um die Begriffe. Das ist eine Diskussion über Vbraucherschutz und nicht Veganismus.


Wegen Verbraucherschutz und so in diesem speziellen Fall:
»Es geht nicht um eine mögliche Irreführung des Verbrauchers, sondern um den Schutz der Milchwirtschaft.«

Schau' dir hier den dazugehörigen Artikel an (Seite 18).
Bearbeitet von: "svenjamin" 9. Apr
svenjamin09.04.2019 19:32

Wegen Verbraucherschutz und so in diesem speziellen Fall:»Es geht nicht um …Wegen Verbraucherschutz und so in diesem speziellen Fall:»Es geht nicht um eine mögliche Irreführung des Verbrauchers, sondern um den Schutz der Milchwirtschaft.«Schau' dir hier den dazugehörigen Artikel an (Seite 18).


Es geht nicht nur um den Schutz der Milchwirtschaft. Dir klar das die Gewinnspanne von Normalem Veganem Käse viel jöher ist als von Milchkäse. Ausserdem die Leute die Vegan sind, haben keinen Nachteil dadurch. Das Thema Falsche begriffe bei Lebensmitteln wird auch oft bei nicht Veganen Lebensmitteln diskutiert .
GazzyGarciavor 53 m

Es geht nicht nur um den Schutz der Milchwirtschaft. Dir klar das die …Es geht nicht nur um den Schutz der Milchwirtschaft. Dir klar das die Gewinnspanne von Normalem Veganem Käse viel jöher ist als von Milchkäse. Ausserdem die Leute die Vegan sind, haben keinen Nachteil dadurch. Das Thema Falsche begriffe bei Lebensmitteln wird auch oft bei nicht Veganen Lebensmitteln diskutiert .


Ich blicke ehrlich gerade nicht so ganz bei deinen genannten Punkten durch. Nochmal geordnet was deine Punkte sind? Also ist es vielleicht doch nicht nur Verbraucherschutz?
Finde auch, dass der Verbraucher hier nicht in die Irre geführt werden sollte. Also am besten keine käseähnlichen Namen für vegane Alternativen, damit der Verbraucher nicht fälschlicherweise davon ausgeht, dass es genauso ungesund, umweltschädlich und leidvoll ist wie das tierische Pendant.
Wow, wie viele Leute hier sind bei denen man an den Kommentaren schon erkennen kann, dass sie zu viel Scheuermilch getrunken haben weil sie es für Milch gehalten haben.

Wenn ähnliche Kommentare unter Fleisch-"Deals" auftauchen, dann rasten sofort alle aus. Hier muss man es sich aber gefallen lassen? Klassischer Fall von Doppelmoral.

Die vegane Ernährungsweise ist für unseren Planeten die bestmögliche, jeder der Umweltschutz und Klimawandel nicht für Humbug hält, sollte entsprechend wechseln: theguardian.com/env…vXs
anspivor 15 h, 20 m

Weil die Leute nicht das Essen an sich ablehnen, sondern nur die …Weil die Leute nicht das Essen an sich ablehnen, sondern nur die Inhaltsstoffe, in diesem Fall Milch.Wieso müssen Veganer sich ständig für ihre Art der Ernährung rechtfertigen. Das sollte doch auch schon beim Dönermann angekommen sein.



21364279-rYe8h.jpg
Der Name dient auch zur Vereinfachung. Bei Käse weiß jeder, was gemeint ist. Wie sollte man die Produkte sonst nennen? "Viereckige/Runde Scheiben aus Cashewmasse die geschmacklich Käse ähneln soll"? Wieso lassen sich Leute so sehr von einem Begriff triggern? Wie kann man überhaupt deswegen angegriffen sein - eigener Lebensfrust?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text