Leider ist dieser Gutschein mittlerweile abgelaufen
Jede Uber-Fahrt für 5 Euro dieses Wochenende im Stadtgebiet [BER/MUC/FFM/DUS]
2055° Abgelaufen

Jede Uber-Fahrt für 5 Euro dieses Wochenende im Stadtgebiet [BER/MUC/FFM/DUS]

87
eingestellt am 21. Mär
In Berlin, München, Frankfurt am Main und Düsseldorf bietet Uber dieses Wochenende im Stadtgebiet jede Fahrt für 5 Euro an.

Die Codes lauten:
Für Berlin - HEYBER
Für München - HEYMUC
Für Frankfurt am Main - HEYFFM
Für Düsseldorf - HEYDUS (danke DrRo!)


Originaltext (für Berlin):
Der Frühling steht vor der Tür und Berlin erwacht aus dem Winterschlaf. Höchste Zeit, die eigenen vier Wände zu verlassen und deinen Kiez noch einmal ganz neu zu entdecken.

Mit dem Code HEYBER kosten alle Fahrten, die du mit der Uber App im unten abgebildeten Stadtgebiet startest und beendest, nur 5€.* Das Stadtgebiet und die genauen Teilnahmebedingungen findest du auch unter t.uber.com/5EURO

So funktioniert's:
1. Uber App öffnen
2. Code HEYBER unter “Bezahlung” eingeben
3. Das ganze Wochenende für nur 5€ durch Berlin fahren*
Zusätzliche Info
Auch in München, Frankfurt und Düsseldorf.
Jeweils für die Städte die Codes, welcher zur welcher Stadt gehört ist wohl ersichtlich:

HEYMUC
HEYFFM
HEYDUS

Und das ist der bessere Link:
uber.com/de/…dt/
Uber GutscheineUber Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Nicky111121.03.2019 17:50

Wie zuverlässig ist Uber? Ich lese so viele komplett unterschiedliche …Wie zuverlässig ist Uber? Ich lese so viele komplett unterschiedliche Bewertungen. Von Verbrecher bis alles bestens.


Uber ist oft sicherer als die lokalen Taxi Fahrer. In Südamerika z.B wird oft empfohlen Uber statt Taxis zu nutzen weil einfach alles nachvollziehbar ist. Wer dich fährt, wohin etc.
Bisher bin ich von Uber auch nie enttäuscht worden, sei es in Edinburgh, Porto oder Krakau.
Klare Empfehlung
JP8721.03.2019 23:05

Menschen die zig tausend Euro in Taxi Lizenzen investiert haben und ihre …Menschen die zig tausend Euro in Taxi Lizenzen investiert haben und ihre Qualifikation mit Personenbeförderungsschein belegen müssen, werden durch Uber in Ihrer Existenz bedroht. Will sagen Uber ruiniert Taxiunternehmen...In etwa vergleichbar damit, dass man 300k € in eine Immobilie investiert und 1 Jahr nach Fertigstellung wird nebenan eine Kläranlage, ein Umspannwerk und die neue örtliche Mülldeponie errichtet. Immobilienwert = 50.000€.Da würde sicher keine betroffener mehr Spaß verstehen. Aber bei Uber klingelt bei den meisten im Kopf nur „Geiz ist geil“. Betrifft ja schließlich nicht den eigenen Geldbeutel.Ich hoffe inständig, dass die Justiz hier zeitig und drastisch durchgreift. Falls nicht hoffe ich, dass diese bürgerliche „Andere sind mir scheiß egal Mentalität“ nicht durchkommt und Uber weitestgehend gemieden wird.


Vor den Taxis gab's die Lohnkutschen, und deren Kutscher kamen damals mit denselben unsinnigen Argumenten.

Von Menschen wie dir lässt sich der Fortschritt zum Glück nicht aufhalten, sonst würden wir immer noch in Höhlen hausen.
Gleich kommen die Taxifahrer ins Spiel
Avatar
GelöschterUser254527
Leon.Belmont21.03.2019 22:56

Taxikonzession? Personenbeförderungsschein? Taxis müssen jedes Jahr zum T …Taxikonzession? Personenbeförderungsschein? Taxis müssen jedes Jahr zum TÜV, private nur alle zwei Jahre.Dann wage ich kaum zu bezweifeln das Uber Fahrer ihre Einnahmen freiwillig dem Finanzamt melden, ich gebe zu das das eher eine fiktive Annahme ist, aber dazu kommen halt noch die Mehrwertsteuer die wohl nicht auch ganz korrekt abgerechnet werden.


Laut Uber Homepage:
- Personenbeförderungsschein ist Voraussetzung (ja, nur der, kein Taxi Schein)
- Uber Fahrzeuge / Fahrzeuge von Uber Fahrern jährlich zum TÜV

Nicht falsch verstehen, ich bin hier nicht parteiisch.
Was erfahrungsgemäß stimmt:
- Billiger
- Einfacherer Abrechnungsprozess, vor allem wenn man die Quittungen einreichen muss/kann
- Kein Gefeilsche um das Geld, Tarif steht vor Antritt
- Bei fehlenden Sprachkenntnissen ist Uber einfacher, weil nicht benötigt. Adresse/Abrechnung ja via App klar. Damit meine ich nicht nur die Fahrer, auch mich. Mein französisch ist grauenhaft, lieber die App

Womit ich mir schwer tue:
- Versicherungsschutz in DE, angeblich über Uber gecovert... weis ja nicht
- Ausbildung der Fahrer und befolgen der Regeln (bei denen geht es nach Zeit während ein Taxifahrer alle Zeit der Welt hat, er verdient ja daran)

Meine 50ct dazu, ich nutze es dennoch.
Bearbeitet von: "GelöschterUser254527" 21. Mär
87 Kommentare
nomoneyvor 12 h, 12 m

Gleich kommen die Taxifahrer ins Spiel


Sind sie schon seit Watch Dogs 2.
Taxifahrer haben es mit ihrer Ruppigkeit und ihren extralangen Umwegen vergeigt. Das ziehen die wenigen Ausnahmen auch nicht mehr aus dem Dreck.
Furley21.03.2019 18:13

Uber ist oft sicherer als die lokalen Taxi Fahrer. In Südamerika z.B wird …Uber ist oft sicherer als die lokalen Taxi Fahrer. In Südamerika z.B wird oft empfohlen Uber statt Taxis zu nutzen weil einfach alles nachvollziehbar ist. Wer dich fährt, wohin etc.Bisher bin ich von Uber auch nie enttäuscht worden, sei es in Edinburgh, Porto oder Krakau.Klare Empfehlung


Vor allem fahren sie die vorgegebenen Route und können somit nicht ungewollte spazierfahrten machen. Traceability und Zahlung sind sicherer.
Olilollivor 8 h, 24 m

In Berlin 4 mal probiert, einmal am Weihnachten ist der Fahrer einfach …In Berlin 4 mal probiert, einmal am Weihnachten ist der Fahrer einfach nicht gekommen, nicht abgesagt, gar nichts. Einmal bei der Fahrt vom Flughafen war der Kollege mit seinem Benz relativ schnell unterwegs und hat auch mal eine dunkelrote Ampel ausgelassen oder paar mal War aber schon Nacht, deswegen um 30% weniger gefährlich oder so. Sonst alles in Ordnung, besonders in anderen Ländern (Rumänien, Ukraine).


Also genau wie Taxifahrer
dog_13vor 3 m

Uber ist kein car sharing



Schon klar. Nicht selber fahren. Aber ginge das wie gefragt?
Furley21.03.2019 18:13

Uber ist oft sicherer als die lokalen Taxi Fahrer. In Südamerika z.B wird …Uber ist oft sicherer als die lokalen Taxi Fahrer. In Südamerika z.B wird oft empfohlen Uber statt Taxis zu nutzen weil einfach alles nachvollziehbar ist. Wer dich fährt, wohin etc.Bisher bin ich von Uber auch nie enttäuscht worden, sei es in Edinburgh, Porto oder Krakau.Klare Empfehlung


Denkt doch mal logisch nach Leute. Bei den Preisen kommt man nicht mal ansatzweise auf den Mindestlohn. Und wieso arbeiten soviele für Uber?! Ganz einfach sie holen sich das Geld vom Amt und verdienen mehr als jeder glaubt. Die Taxis sind staatlich geregelte Preise mir einem großen Beförderungsschein und geichtem Taximeter Fiksal. Der direkt mit dem Finanzamt verbunden ist!! Uber sind viele Verbrecher. Schaut euch die Leute mal an !!
graffiteur21.03.2019 19:24

Ich habe Uber jetzt schon in vielen Städten in Europa genutzt und bin voll …Ich habe Uber jetzt schon in vielen Städten in Europa genutzt und bin voll zufrieden. Die Fahrer sind meist nett... Die Autos sind meist auch recht gut. Aktuell bin ich in Bukarest und statt der Taxis nehme ich mir lieber einen Uber.Vor allem brauch ich kein Bargeld und muss nicht um die Preise feilschen. Was die Strecken betrifft, auf der Karte sieht man ja meist die ungefähre Strecke.


Es gibt auch sowas wie MyTaxi !!
Yasin616161vor 4 h, 5 m

Es gibt auch sowas wie MyTaxi !!


Ist genauso scheiße und vor allem unzuverlässig. So oft wie ich da versetzt wurde...
Yasin61616122.03.2019 02:46

Denkt doch mal logisch nach Leute. Bei den Preisen kommt man nicht mal …Denkt doch mal logisch nach Leute. Bei den Preisen kommt man nicht mal ansatzweise auf den Mindestlohn. Und wieso arbeiten soviele für Uber?! Ganz einfach sie holen sich das Geld vom Amt und verdienen mehr als jeder glaubt. Die Taxis sind staatlich geregelte Preise mir einem großen Beförderungsschein und geichtem Taximeter Fiksal. Der direkt mit dem Finanzamt verbunden ist!! Uber sind viele Verbrecher. Schaut euch die Leute mal an !!


Da ist der Taxifahrer ja schon.
Und doch, ich glaube ein Uber fahrer kommt schon auf den Mindestlohn. Genauso wie die genauen Fahrten von Uber für das Finanzamt dokumentiert sind. Bei einer Online Plattform geht nichts verloren außerdem laufen die Zahlungen alle über Uber. Und wie du die Überweisungen von Uber auf dein Konto vom Staat verbergen willst, das musst du mir auch Mal erklären.
freebasevor 8 h, 15 m

Vor den Taxis gab's die Lohnkutschen, und deren Kutscher kamen damals mit …Vor den Taxis gab's die Lohnkutschen, und deren Kutscher kamen damals mit denselben unsinnigen Argumenten.Von Menschen wie dir lässt sich der Fortschritt zum Glück nicht aufhalten, sonst würden wir immer noch in Höhlen hausen.


Toller Fortschritt wenn man seine Familie nicht mehr mit der selben Arbeit ernähren kann. Siehe New York.
Klar zwingt einen keiner, aber es ist klar wohin die Richtung geht. Google mal "Micro Jobs", auf den ersten Blick ein fairer Zuverdienst, aber wenn alle mitmachen würden ist der Teufel los.

Wenn Uber die Schrauben andreht, dann können die Fahrer schön zum Amt und aufstocken gehen.

Ich sehe hier keinen erstrebenswerten Fortschritt.
Von wann bis wann ist der Code gültig? Bereits ab Freitag Abend? Momentan geht er auf jeden Fall noch nicht.
Laut Gutscheinbedingungen gilt der Gutschein nur für 20 Fahrten und dabei nur einmal pro Nutzer. Das heißt nach 20 Einlösungen ist Feierabend? Wäre mega cold...
delpiero22321.03.2019 18:59

In Südamerika klappt Uber aber auch nicht immer problemlos. In Sao Paulo …In Südamerika klappt Uber aber auch nicht immer problemlos. In Sao Paulo fuhr der Uber-Fahrer statt 3km eine 15km-Strecke und die Fahrt sollte so doppelt so viel kosten. Auf Nachfrage wurden die Zusatzkosten erstattet, aber fühlte mich schon ziemlich unwohl dabei ohne Portugischkenntnisse. Man liest auch davon, dass Fahrgäste in dunkle Ecken gefahren und dort ausgeraubt werden. Da bringt die Nachvollziehbarkeit nicht viel, aber im Taxi wäre es auch nicht besser. Und im Taxi in Südamerika wird man ja auch gern abgezockt durch Umwege und falsche Tarifeinstellung.Trotz der negativen Erfahrungen nutze ich Uber daher auch weiterhin weltweit. In Europa und Nordamerika auch noch nie enttäuscht worden


Funktioniert Uber in Sao Paulo anders? Hab´s leider noch nie genutzt..
Man bucht doch vorher sein Ziel und zahlt den Preis?! Oder wird das dann kurzfristig doch nach km berechnet, wenn z.b. eine Straße gesperrt ist und er einen Umweg fahren muss?
JP8721.03.2019 23:05

Menschen die zig tausend Euro in Taxi Lizenzen investiert haben und ihre …Menschen die zig tausend Euro in Taxi Lizenzen investiert haben und ihre Qualifikation mit Personenbeförderungsschein belegen müssen, werden durch Uber in Ihrer Existenz bedroht. Will sagen Uber ruiniert Taxiunternehmen...In etwa vergleichbar damit, dass man 300k € in eine Immobilie investiert und 1 Jahr nach Fertigstellung wird nebenan eine Kläranlage, ein Umspannwerk und die neue örtliche Mülldeponie errichtet. Immobilienwert = 50.000€.Da würde sicher keine betroffener mehr Spaß verstehen. Aber bei Uber klingelt bei den meisten im Kopf nur „Geiz ist geil“. Betrifft ja schließlich nicht den eigenen Geldbeutel.Ich hoffe inständig, dass die Justiz hier zeitig und drastisch durchgreift. Falls nicht hoffe ich, dass diese bürgerliche „Andere sind mir scheiß egal Mentalität“ nicht durchkommt und Uber weitestgehend gemieden wird.


Bei uber, egal in welchem Land ich es nutzte und ob es jetzt Uber, Lyft oder Grab hieß, ging es mir darum das es einfach zu bestellen, einfach zu bezahlen, transparent / kalkulierbar in den kosten ist ( Stichwort: mache Festpreis, taxameter kaputt, blaablabla...)

Ob es günstiger ist weiß ich nicht... Ist mir auch egal...

Wenn ich aber am Flughafen Frankfurt stehe und mich keins von 6 Taxis nach Kelsterbach fahren will, weil die Strecke nicht "rentabel" ist, ist es mir im Gegenzug egal ob ebendieser Fahrer irgendwann verhungert.

In Asien kleben auf vielen Taxen "Grab" Aufkleber und man arbeitet zusammen... Deutschland verschläft das lieber und unterstützt finanziell die Anwalts-Lobby mit bescheuerten klagewellen gegen alles was anders ist als "früher"
Ginalisalolvor 1 h, 27 m

Funktioniert Uber in Sao Paulo anders? Hab´s leider noch nie genutzt..Man …Funktioniert Uber in Sao Paulo anders? Hab´s leider noch nie genutzt..Man bucht doch vorher sein Ziel und zahlt den Preis?! Oder wird das dann kurzfristig doch nach km berechnet, wenn z.b. eine Straße gesperrt ist und er einen Umweg fahren muss?



Bin im Februar eine Woche in Sao Paulo und Rio gewesen und nur mit dem Uber gefahren. Funktioniert dort genauso wie in Deutschland. Du gibst in der App dein Ziel und und je nach Nachfrage zeigt er dir den Preis an. Als Referenz: ich hab für eine 1,5h stündige Fahrt vom Flughafen GRU nach Via Olimpia R$80 gezahlt. Für die gleiche Fahrt zurück zum Flughafen (45 Minuten, in der Nacht) zahlt man mit dem Taxi R$180, wobei ich mich mit dem Taxi unwohler gefühlt habe.

Sollte der Fahrer einen Umweg fahren wollen, muss er dir eigentlich bescheid geben (Google Translate bereithalten, sollte man kein Portugiesisch sprechen). Dann kann sich der Preis nachträglich noch erhöhen, der Uber Kundenservice ist da aber sehr kulant und schreibt dir eine Gutschrift. Ich hatte bei über 20 Fahrten keine einzige schlechte Erfahrung gemacht
machsvor 6 h, 1 m

Vor allem fahren sie die vorgegebenen Route und können somit nicht …Vor allem fahren sie die vorgegebenen Route und können somit nicht ungewollte spazierfahrten machen. Traceability und Zahlung sind sicherer.


Das stimmt, wobei die Routenführung über Uber zumindest in Frankfurt bis dato eine Katastrophe ist. Die App führt über die kleinsten Gassen, während die nahezu verkehrsfreie Hauptstraße parallel verläuft.
Danke bin dieses we in Berlin
Yasin61616122.03.2019 02:46

Denkt doch mal logisch nach Leute. Bei den Preisen kommt man nicht mal …Denkt doch mal logisch nach Leute. Bei den Preisen kommt man nicht mal ansatzweise auf den Mindestlohn. Und wieso arbeiten soviele für Uber?! Ganz einfach sie holen sich das Geld vom Amt und verdienen mehr als jeder glaubt. Die Taxis sind staatlich geregelte Preise mir einem großen Beförderungsschein und geichtem Taximeter Fiksal. Der direkt mit dem Finanzamt verbunden ist!! Uber sind viele Verbrecher. Schaut euch die Leute mal an !!


Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber Betrüger und Steuerhinterzieher findet man bestimmt überall... Wie oft habe ich schon erlebt, dass das Taxameter angeblich defekt ist oder am Ende aus Versehen zu schnell ausgeschaltet wurde. Wie oft konnte man mir keine Rechnung deswegen ausstellen. Klar, es kann mal wirklich was sein, doch jede Branche und Berufsgruppe hat so ihre Tricks, wenn man es wirklich möchte.
ComeOnvor 18 h, 44 m

[Bild] Gebiet für Aktionsfahrten (innerhalb des S-Bahn-Rings)


Boooohhh :-(
Yasin61616122.03.2019 02:46

Denkt doch mal logisch nach Leute. Bei den Preisen kommt man nicht mal …Denkt doch mal logisch nach Leute. Bei den Preisen kommt man nicht mal ansatzweise auf den Mindestlohn. Und wieso arbeiten soviele für Uber?! Ganz einfach sie holen sich das Geld vom Amt und verdienen mehr als jeder glaubt. Die Taxis sind staatlich geregelte Preise mir einem großen Beförderungsschein und geichtem Taximeter Fiksal. Der direkt mit dem Finanzamt verbunden ist!! Uber sind viele Verbrecher. Schaut euch die Leute mal an !!


Also viel günstiger ist Uber nicht. Mich nervt an Taxis diese Abzockementalität. Ich fahre nicht oft Taxi, wenn ich es aber mache, dann wollen die dich fast immer abzocken, Umwege fahren (in Deutschland) oder Mondpreise verlangen ( in anderen Ländern) Das gibt es bei Uber nicht, da weiß man, was es am Ende kostet.
Nicky1111vor 18 h, 47 m

Wie zuverlässig ist Uber? Ich lese so viele komplett unterschiedliche …Wie zuverlässig ist Uber? Ich lese so viele komplett unterschiedliche Bewertungen. Von Verbrecher bis alles bestens.


Alles bestens in Düsseldorf
Kann man in der App irgendwo Trinkgeld einbuchen?
Verwirrender Deal, dachte erst, es gibt 5€ off bei jedem Ride.
Es ist ja aber eigentlich noch besser, jeder Ride kostet nur 5€, egal wie lange, wenn er nur im Gebiet ist.
Nicky1111vor 20 h, 16 m

Wie zuverlässig ist Uber? Ich lese so viele komplett unterschiedliche …Wie zuverlässig ist Uber? Ich lese so viele komplett unterschiedliche Bewertungen. Von Verbrecher bis alles bestens.

Taxifahrer erzählen sich meist sehr wilde Fantasiegeschichten. Ich hab bisher nur 100 % positive Erfahrungen gesammelt. Werde daher nie wieder Taxi fahren.
Am besten, einfach selbst probieren.
Ginalisalolvor 5 h, 47 m

Funktioniert Uber in Sao Paulo anders? Hab´s leider noch nie genutzt..Man …Funktioniert Uber in Sao Paulo anders? Hab´s leider noch nie genutzt..Man bucht doch vorher sein Ziel und zahlt den Preis?! Oder wird das dann kurzfristig doch nach km berechnet, wenn z.b. eine Straße gesperrt ist und er einen Umweg fahren muss?


Grundsätzlich ist der Preis fix, aber bei großen Umwegen erfolgt ne Neuberechnung. Ist wohl überall so auf der Welt.

Habe mich aber verschrieben, war in Rio und nicht Sao Paulo. Nicht, dass es viel dran ändern würde...
Furley21.03.2019 18:13

Uber ist oft sicherer als die lokalen Taxi Fahrer. In Südamerika z.B wird …Uber ist oft sicherer als die lokalen Taxi Fahrer. In Südamerika z.B wird oft empfohlen Uber statt Taxis zu nutzen weil einfach alles nachvollziehbar ist. Wer dich fährt, wohin etc.Bisher bin ich von Uber auch nie enttäuscht worden, sei es in Edinburgh, Porto oder Krakau.Klare Empfehlung


In Südamerika klappt Uber aber auch nicht immer problemlos. In Rio fuhr der Uber-Fahrer statt 3km eine 15km-Strecke und die Fahrt sollte so doppelt so viel kosten.

Auf Nachfrage wurden die Zusatzkosten erstattet, aber fühlte mich schon ziemlich unwohl dabei ohne Portugischkenntnisse. Man liest auch davon, dass Fahrgäste in dunkle Ecken gefahren und dort ausgeraubt werden. Da bringt die Nachvollziehbarkeit nicht viel, aber im Taxi wäre es auch nicht besser. Und im Taxi in Südamerika wird man ja auch gern abgezockt durch Umwege und falsche Tarifeinstellung.

Trotz der negativen Erfahrungen nutze ich Uber daher auch weiterhin weltweit. In Europa und Nordamerika auch noch nie enttäuscht worden
Bearbeitet von: "delpiero223" 22. Mär
Olilollivor 3 h, 3 m

Also viel günstiger ist Uber nicht. Mich nervt an Taxis diese …Also viel günstiger ist Uber nicht. Mich nervt an Taxis diese Abzockementalität. Ich fahre nicht oft Taxi, wenn ich es aber mache, dann wollen die dich fast immer abzocken, Umwege fahren (in Deutschland) oder Mondpreise verlangen ( in anderen Ländern) Das gibt es bei Uber nicht, da weiß man, was es am Ende kostet.


My Taxi kann man ja immernoch nutzen ?! In Berlin kann man auch nicht große umwege fahren!! Schlimmstens navigiert man die Fahrer !
Ist bezeichnend für die Leute die einmal im Jahr Taxi fahren sie das Gefühl haben abgezockt zu werden. Der Kilometer kostet in Berlin 2€ ab dem 7ten km 1,5€. Wer ernsthaft denkt Taxifahrer betrügen wegen 2-3€ soll bitte weiter Uber fahren.
Soldier133722.03.2019 11:55

Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber Betrüger und …Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber Betrüger und Steuerhinterzieher findet man bestimmt überall... Wie oft habe ich schon erlebt, dass das Taxameter angeblich defekt ist oder am Ende aus Versehen zu schnell ausgeschaltet wurde. Wie oft konnte man mir keine Rechnung deswegen ausstellen. Klar, es kann mal wirklich was sein, doch jede Branche und Berufsgruppe hat so ihre Tricks, wenn man es wirklich möchte.


Erzähl doch keinen, wie oft?
Olilolli22.03.2019 12:29

Also viel günstiger ist Uber nicht. Mich nervt an Taxis diese …Also viel günstiger ist Uber nicht. Mich nervt an Taxis diese Abzockementalität. Ich fahre nicht oft Taxi, wenn ich es aber mache, dann wollen die dich fast immer abzocken, Umwege fahren (in Deutschland) oder Mondpreise verlangen ( in anderen Ländern) Das gibt es bei Uber nicht, da weiß man, was es am Ende kostet.


Wie oft fährst du Taxi, in welcher Stadt wohnst du und wie hoch fällt die Abzockdifferenz aus?
MpK201722.03.2019 09:55

ist es mir im Gegenzug egal ob ebendieser Fahrer irgendwann verhungert.


Tolle Einstellung. Gäbe es doch nur mehr davon...ach Moment.
SyndiC22.03.2019 16:39

Ist bezeichnend für die Leute die einmal im Jahr Taxi fahren sie das …Ist bezeichnend für die Leute die einmal im Jahr Taxi fahren sie das Gefühl haben abgezockt zu werden. Der Kilometer kostet in Berlin 2€ ab dem 7ten km 1,5€. Wer ernsthaft denkt Taxifahrer betrügen wegen 2-3€ soll bitte weiter Uber fahren.Erzähl doch keinen, wie oft?Wie oft fährst du Taxi, in welcher Stadt wohnst du und wie hoch fällt die Abzockdifferenz aus?


Wenn ich in den letzten 3 Jahren 1 mal von meinen 3 Fahrten abgezockt wurde, dann nutze ich diesen Service nicht mehr, wenn es Alternativen gibt. Kannst natürlich erzählen von wegen Einzelfall und Betrüger gibt es überall, hilft mir aber nicht, mein Vertrauen wurde schon verspielt. Solange die Kumpels von Uber mich nicht abzocken, bleibe ich erstmal bei Uber.
JP87vor 18 h, 19 m

Menschen die zig tausend Euro in Taxi Lizenzen investiert haben und ihre …Menschen die zig tausend Euro in Taxi Lizenzen investiert haben und ihre Qualifikation mit Personenbeförderungsschein belegen müssen, werden durch Uber in Ihrer Existenz bedroht. Will sagen Uber ruiniert Taxiunternehmen...In etwa vergleichbar damit, dass man 300k € in eine Immobilie investiert und 1 Jahr nach Fertigstellung wird nebenan eine Kläranlage, ein Umspannwerk und die neue örtliche Mülldeponie errichtet. Immobilienwert = 50.000€.Da würde sicher keine betroffener mehr Spaß verstehen. Aber bei Uber klingelt bei den meisten im Kopf nur „Geiz ist geil“. Betrifft ja schließlich nicht den eigenen Geldbeutel.Ich hoffe inständig, dass die Justiz hier zeitig und drastisch durchgreift. Falls nicht hoffe ich, dass diese bürgerliche „Andere sind mir scheiß egal Mentalität“ nicht durchkommt und Uber weitestgehend gemieden wird.


Ich fühle mich bei uber Fahrern sicherer und vertraue diesen mehr. Bei Taxifahrern weltweit weiß man nie, wen man sich anvertraut. Bei uber schon. Zudem bin ich froh über jedes Taxi, dass es nach dem herkömmlichen Geschaftsmodell nicht mehr gibt.
SyndiC22.03.2019 16:39

Ist bezeichnend für die Leute die einmal im Jahr Taxi fahren sie das …Ist bezeichnend für die Leute die einmal im Jahr Taxi fahren sie das Gefühl haben abgezockt zu werden. Der Kilometer kostet in Berlin 2€ ab dem 7ten km 1,5€. Wer ernsthaft denkt Taxifahrer betrügen wegen 2-3€ soll bitte weiter Uber fahren.Erzähl doch keinen, wie oft?Wie oft fährst du Taxi, in welcher Stadt wohnst du und wie hoch fällt die Abzockdifferenz aus?


Bitte fühle dich doch nicht direkt persönlich angegriffen und reiße meine Aussage nicht aus dem Kontext heraus. Ich habe lediglich gesagt, dass es in jeder Branche schwarze Schafe gibt, so auch unter den Taxifahrern. Zwar fahre ich nicht täglich mit dem Taxi, doch es war keine einmalige Situation, dass mir ein Fahrer den Beleg verwehrt hat. In solchen Situationen kommen Ausreden wie kein Papier, Gerät defekt, leider schon die Fahrt zurückgesetzt usw. Ob und welche Absichten dahinter stecken, darüber möchte ich nicht spekulieren. Es ist aber nun mal so, dass auch Taxifahrer de facto einen veräppeln können.
In allgemeiner Sache: Anscheinend fühlen sich bei Uber-Deals wirklich viele Menschen, insbesondere Taxifahrer, ihr Freunde und Familien sowie Fortschrittsverweigerer persönlich angegriffen. Selbstverständlich geht mit Uber ein Verlust von Einkünften einher, da man die Monopolstellung verliert. Doch seht es mal bitte von der anderen Seite: Wollt ihr Menschen vorschreiben auf welche Weise sie reisen sollen und wollt ihr anderen Menschen vorschreiben wie sie Geld verdienen sollen? Dann aber gleichzeitig Zustimmung, Akzeptanz und Verständnis erwarten? Das ganze nennt man Fortschritt durch Digitalisierung. Es eröffnen sich neue Möglichkeiten zur Einkommensgenerierung für tausende von Menschen. Lasst ihnen doch auch eine Chance Geld zu verdienen, wenn sie keines haben, um sich in das Taximonopol einzukaufen. Solange Gesetze und Vorschriften eingehalten werden, sollte man leben und leben lassen bzw. lernen die Torte zu teilen. Dass das Taximonopol langfristig mit dem Geschäftsmodell nicht mithalten kann, liegt nicht an der Unverschämtheit der Uber-Fahrer oder der Herzlosigkeit der Kunden, sondern einzig und allein an dem Markt, der sich aus Angebot und Nachfrage ergibt. Wer nicht bereit ist sich diesem anzupassen, muss nun einmal damit rechnen, dass früher oder später die alten Dienste nicht mehr zum unverhältnismäßig hohen Preis von den Kunden nachgefragt werden. Anpassung und mit der Zeit gehen ist nicht zwangsläufig schlecht.
Bearbeitet von: "Soldier1337" 22. Mär
Soldier133722.03.2019 17:48

Bitte fühle dich doch nicht direkt persönlich angegriffen und reiße meine A …Bitte fühle dich doch nicht direkt persönlich angegriffen und reiße meine Aussage nicht aus dem Kontext heraus. Ich habe lediglich gesagt, dass es in jeder Branche schwarze Schafe gibt, so auch unter den Taxifahrern. Zwar fahre ich nicht täglich mit dem Taxi, doch es war keine einmalige Situation, dass mir ein Fahrer den Beleg verwehrt hat. In solchen Situationen kommen Ausreden wie kein Papier, Gerät defekt, leider schon die Fahrt zurückgesetzt usw. Ob und welche Absichten dahinter stecken, darüber möchte ich nicht spekulieren. Es ist aber nun mal so, dass auch Taxifahrer de facto einen veräppeln können.


Ich fahre in Berlin 3 bis 5 mal Taxi im Monat, mir ist sowas noch nie passiert. Das Einzig was mir ab und an widerfährt sind schmutzige Autos und Fahrer die stinken.
Soldier133722.03.2019 18:00

In allgemeiner Sache: Anscheinend fühlen sich bei Uber-Deals wirklich …In allgemeiner Sache: Anscheinend fühlen sich bei Uber-Deals wirklich viele Menschen, insbesondere Taxifahrer, ihr Freunde und Familien sowie Fortschrittsverweigerer persönlich angegriffen. Selbstverständlich geht mit Uber ein Verlust von Einkünften einher, da man die Monopolstellung verliert. Doch seht es mal bitte von der anderen Seite: Wollt ihr Menschen vorschreiben auf welche Weise sie reisen sollen und wollt ihr anderen Menschen vorschreiben wie sie Geld verdienen sollen? Dann aber gleichzeitig Zustimmung, Akzeptanz und Verständnis erwarten? Das ganze nennt man Fortschritt durch Digitalisierung. Es eröffnen sich neue Möglichkeiten zur Einkommensgenerierung für tausende von Menschen. Lasst ihnen doch auch eine Chance Geld zu verdienen, wenn sie keines haben, um sich in das Taximonopol einzukaufen. Solange Gesetze und Vorschriften eingehalten werden, sollte man leben und leben lassen bzw. lernen die Torte zu teilen. Dass das Taximonopol langfristig mit dem Geschäftsmodell nicht mithalten kann, liegt nicht an der Unverschämtheit der Uber-Fahrer oder der Herzlosigkeit der Kunden, sondern einzig und allein an dem Markt, der sich aus Angebot und Nachfrage ergibt. Wer nicht bereit ist sich diesem anzupassen, muss nun einmal damit rechnen, dass früher oder später die alten Dienste nicht mehr zum unverhältnismäßig hohen Preis von den Kunden nachgefragt werden. Anpassung und mit der Zeit gehen ist nicht zwangsläufig schlecht.


Das Problem ist, die Gesetze werden eben nicht eingehalten; alle Leute die Steuern zahlen finanzieren Uber mit. Es lohnt sich nicht ohne vom Jobcenter Leistungen zu beziehen für Uber zu fahren. Es wird auch niemals profitabel günstiger als die jetzigen Taxipreise solange das Finanzamt hinlangt und wir in einem Sozialstaat leben.
Olilolli22.03.2019 17:13

Wenn ich in den letzten 3 Jahren 1 mal von meinen 3 Fahrten abgezockt …Wenn ich in den letzten 3 Jahren 1 mal von meinen 3 Fahrten abgezockt wurde, dann nutze ich diesen Service nicht mehr, wenn es Alternativen gibt. Kannst natürlich erzählen von wegen Einzelfall und Betrüger gibt es überall, hilft mir aber nicht, mein Vertrauen wurde schon verspielt. Solange die Kumpels von Uber mich nicht abzocken, bleibe ich erstmal bei Uber.


Ich verstehe das, hab auch früher jeden Polizisten als Schurke verurteilt. Mit der Zeit ist mir klar geworden dass das Schubladendenken ist, jeder tickt anders nur die Uniform ist gleich.


Keines von meinen Vorausgegangen Fragen wurde beantwortet...
SyndiCvor 11 m

Ich fahre in Berlin 3 bis 5 mal Taxi im Monat, mir ist sowas noch nie …Ich fahre in Berlin 3 bis 5 mal Taxi im Monat, mir ist sowas noch nie passiert. Das Einzig was mir ab und an widerfährt sind schmutzige Autos und Fahrer die stinken.Das Problem ist, die Gesetze werden eben nicht eingehalten; alle Leute die Steuern zahlen finanzieren Uber mit. Es lohnt sich nicht ohne vom Jobcenter Leistungen zu beziehen für Uber zu fahren. Es wird auch niemals profitabel günstiger als die jetzigen Taxipreise solange das Finanzamt hinlangt und wir in einem Sozialstaat leben.Ich verstehe das, hab auch früher jeden Polizisten als Schurke verurteilt. Mit der Zeit ist mir klar geworden dass das Schubladendenken ist, jeder tickt anders nur die Uniform ist gleich. Keines von meinen Vorausgegangen Fragen wurde beantwortet...


So ist es, jeder hat da seine eigene Erfahrung und passt sein Konsumverhalten dementsprechend an.
toolshed200022.03.2019 17:07

Tolle Einstellung. Gäbe es doch nur mehr davon...ach Moment.


Auch irgendwelche sachlichen Argumente zu bieten oder hat es für mehr nicht gelangt, als den ketzerischen Kommentar von mir aufzugreifen und ohne Inhalt darauf zu "antworten"
Bearbeitet von: "MpK2017" 22. Mär
MpK201722.03.2019 18:50

Sich irgendwelche sachlichen Argumente zu bieten oder hat es für mehr …Sich irgendwelche sachlichen Argumente zu bieten oder hat es für mehr nicht gelangt, als den ketzerischen Kommentar von mir aufzugreifen und ohne Inhalt darauf zu "antworten"


Gib doch bitte Ruhe. Wer so etwas öffentlich formuliert und seine Anschauung preisgibt und die Aussage dabei sogar noch selbst als ketzerisch einordne, sollte sich nicht nur geringfügig hinterfragen.
Abgesehen davon nutze ich Uber selbst gelegentlich, etwa in den USA oder Polen. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass es für Taxi-Fahrer wie auch Unternehmen eine ernsthafte Bedrohung darstellt und eben nicht einfach mit "wer Neues nicht direkt gut findet, hat die Zukunft verschlafen und würde jetzt noch in einer Höhle leben" abgetan werden kann. Neu, digital, technologischer Fortschritt ist nicht immer automatisch gut. Kritisch hinterfragen allerdings schon.
Nicht zu vergessen der Umweltaspekt von Uber Pool. Dadurch, dass so viele Fahrer in den größeren Städten unterwegs sind, lohnt es sich uber pool auszuwählen. Das bedeutet nichts anderes, dass ihr während eurer Fahrt Teilstrecken mit anderen Passagieren zurücklegt. Dadurch wird der Preis gesenkt, die Umwege sind minimal und das Fahrzeug wird viel effektiver ausgelastet. Alle Beteiligten + die Umwelt profitieren.

Zum Verdienst: Es gibt viele Fahrer die Uber als Vollzeit-Job nutzen. Die flexiblen Arbeitszeiten und der Verdienst spricht für sich. Nebenbei verschlitzen manche noch Ladekabel oder bieten kostenloses Wasser usw. an. Die Bewertungen sind schon ziemlich wichtig und man kann gewissen Boni erreichen.
Somit ist der Anreiz der Kundenzufriedenheit eines Uber-Fahrers höher als die eines Taxifahrers, da die zukünftigen Fahrten unmittelbar von den vorherigen beeinflusst werden.
Ich beziehe mich auf Uber USA und hoffe einfach, dass das in dieser Form auch hier so stattfinden wird
toolshed2000vor 1 h, 41 m

Gib doch bitte Ruhe. Wer so etwas öffentlich formuliert und seine …Gib doch bitte Ruhe. Wer so etwas öffentlich formuliert und seine Anschauung preisgibt und die Aussage dabei sogar noch selbst als ketzerisch einordne, sollte sich nicht nur geringfügig hinterfragen.Abgesehen davon nutze ich Uber selbst gelegentlich, etwa in den USA oder Polen. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass es für Taxi-Fahrer wie auch Unternehmen eine ernsthafte Bedrohung darstellt und eben nicht einfach mit "wer Neues nicht direkt gut findet, hat die Zukunft verschlafen und würde jetzt noch in einer Höhle leben" abgetan werden kann. Neu, digital, technologischer Fortschritt ist nicht immer automatisch gut. Kritisch hinterfragen allerdings schon.


Sehr gut auf meine eingangs sachliche Kritik eingegangen,... Danke dafür

Nochmal: wer ein Taxi fährt und sich nur die Rosinen an Fahrgäste rauspickt und den Rest nicht befördert, hat von mir 0,0 Mitleid zu erwarteten wenn jemand ein Konzept rausbringt, das dem des klassischen Taxi weit überlegen ist.

Wenn dir das so stinkt, fahr Taxi und nicht uber.

Schlag doch mal eine Lösung vor, oder gib einfach Ruhe
JP87vor 23 h, 24 m

Menschen die zig tausend Euro in Taxi Lizenzen investiert haben und ihre …Menschen die zig tausend Euro in Taxi Lizenzen investiert haben und ihre Qualifikation mit Personenbeförderungsschein belegen müssen, werden durch Uber in Ihrer Existenz bedroht. Will sagen Uber ruiniert Taxiunternehmen...In etwa vergleichbar damit, dass man 300k € in eine Immobilie investiert und 1 Jahr nach Fertigstellung wird nebenan eine Kläranlage, ein Umspannwerk und die neue örtliche Mülldeponie errichtet. Immobilienwert = 50.000€.Da würde sicher keine betroffener mehr Spaß verstehen. Aber bei Uber klingelt bei den meisten im Kopf nur „Geiz ist geil“. Betrifft ja schließlich nicht den eigenen Geldbeutel.Ich hoffe inständig, dass die Justiz hier zeitig und drastisch durchgreift. Falls nicht hoffe ich, dass diese bürgerliche „Andere sind mir scheiß egal Mentalität“ nicht durchkommt und Uber weitestgehend gemieden wird.


Taxi ist ein Auslaufmodell. Warum soll der Kunde mehr bezahlen? Ist uns doch egal was die Taxifahrer verdienen. Ich zahle doch nicht mehr Geld. Dieses Modell ist das geilste was es gibt und ich hoffe das es nochmal solcher Unternehmen gibt, dann wirds noch günstiger
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text