Mister Spex 15% auf Brillen und Sonnenbrillen
129°Abgelaufen

Mister Spex 15% auf Brillen und Sonnenbrillen

28
eingestellt am 10. Sep
ab nächster Woche heißt es wieder „O'zapft is“ auf dem Münchner Oktoberfest. Ob traditionell in Lederhosen oder lässig in Jeans, mit unseren Brillen tragen Sie immer das passende Accessoire.



Damit Sie ausgelassen feiern können, schenken wir Ihnen 15% auf alle Brillen und Sonnenbrillen.*



Viel Freude beim Feiern wünscht


Ihr Team von Mister Spex






Bedingungen:


* Der Gutscheinwert beträgt 15 Prozent. Gültig bis einschließlich 18.09.2017 auf alle Brillen und Sonnenbrillen bei Mister Spex. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen oder Aktionen kombinierbar. Die kommerzielle Veröffentlichung des Rabatts (z.B. auf Gutschein-Websites oder -Blogs) ist nicht gestattet.


Letzten Satz hab ich glaube ich nicht richtig verstanden :-)))


Beste Kommentare

Das was der Optiker da ausmisst, ist das was am Ende auf Euren Brillenpaessen steht. Die Onlinehaendler bieten dann in ihren Eingabemasken verschiedene "den bekannten Optikerketten" nachempfundene Brillenpassbilder an. So sieht man sehr schnell, was wo steht. Das gemessene sind Sphären, Zylinder etc. . Damit wird beschrieben, wie stark Eure Pupille von der Mitte abweicht, wie stark eine Kruemmung ausgepraegt ist etc.

Damit kann man bequem eine Brille auch online bestellen. Was damit aber nicht geht, ist die Gestellpassung zu probieren. Ob also die Brille "richtig sitzt", wird erst nach Empfang der Ware sichtbar. Manche Onlinehaendler bieten dafuer die Kooperation mit normalen "Ladenhaendlern" an.


Generell hat der Onlinekauf von Brillen den Nachteil, dass die Glaeser bei einer Retoure bezahlt werden muessen. Das hat was mit dem im BGB verankerten Recht zu tun, dass individuelle Anfertigungen anders behandelt werden muessen als Serienprodukte. Falsch geschliffene Glaeser sind natuerlich weiterhin ein Mangel und geben dem Kaeufer das Recht der Maengelbeseitigung (in dem Fall Ersatzlieferung - und "Einbau" - oder aber Geld-zurueck).


Ich habe jetzt bereits mehrere Brillen bei Mister-Spex und Brille24 bestellt. In beiden Faellen sind "guenstige Gestelle" auch "billige Gestelle". Man muss also in der Masshaltigkeit (leicht ueberstehende Kanten bei den Buegeln) akzeptieren oder duennes Material hinnehmen.
Fuer eine "Beim Lesen einschlafen"-Ersatzbrille hatte ich - mit 3.5dpt auf einem Auge - Standardglaeser bestellt. Mister-Spex blockierte die Bestellung ersteinmal per EMail, da damit ja "dicke Glaeser" herauskaemen und ich das sicher nicht woellte. Ich musste dann darauf reagieren und erst folgend wurde meine Bestellung durchgefuehrt. Kann man als Service sehen - oder aber auch als Uebergehen des muendigen Kaeufers.

Bei Brille24 hatte ich fuer das gleiche Geld eine Sonnenbrille ebenfalls mit Standardglaesern bestellt. Im Gegensatz zu Mister-Spex gab es keinen Aufpreis fuer die Glastoenung.
Bei meiner zweiten Brille24-Bestellung bestellte ich ohne Toenung und ebenfalls "Standardglaeser". Interessant ist, dass die Sonnenbrille (bei aehnlichem Gestell, also "Glas-Rand") locker >1mm duennere Glaeser besass. Entweder werden die Sonnenbrillen von einem anderen Optiker "geschliffen", oder ich hatte einfach nur Glueck.
Bei Brille24 lagen im Brillenetui noch Ersatznasenfluegel (so dass ich sowohl weich, als auch hart zur Auswahl hatte).
Weiterhin hatte der Anbieter da gerade das Angebot und ich haette bei Kauf fuer 50% Aufpreis die gleiche Brille noch als Sonnenbrille bestellen koennen ... nett.


Beide Anbieter haben fuer Neukunden eigentlich immer Gutscheine - Mister-Spex einen "individuelleren" 15%-Gutschein, bei Brille24 einen 5 Euro Neukundengutschein der aber nur auf nicht-rabattierte Gestelle anwendbar ist. In meinem Fall (Ersatzbrille) waren natuerlich alle billigen/guenstigen Gestelle "rabattiert" (Pseudorabatte die nahezu dauerhaft angepriesen werden).


Fuer mich ist der Vorteil der Onlinehaendler:
- bequemes raussuchen
- guenstigere Preise vor allem in Hinblick auf Glaeser
- Lieferzeit bei mir in beiden Faellen <1 Woche und damit schneller als Fi***mann oder Ap**lo (bei denen ich frueher Kunde war)

Nachteil:
- Passung nicht ueberpruefbar
- Qualitaet nicht "einschaetzbar" bevor das Produkt in der Hand liegt
- Gleitsichtglaeser gibt es bei Fi***mann fuer ein paar Euro weniger - es koennte also auch mal der "offline"-Haendler guenstiger sein. Hab das aber nur rudimentaer recherchiert (fuer den Schwiegervater)
Bearbeitet von: "Derron" 10. Sep
28 Kommentare

Cool...also der Deal und zwar richtig. Quasi Winter weil trotz Gutschein noch viiieell zu teuer.

vor allem wie werden eigentlich die Gläser da angepasst? 🤔 Mein Optiker malt immer irgendwas auf die Gläser und misst die Höhe oder sowas.

Brauch auch eine neue Brille und würde mich über Erfahrungen mit Onlinebrillen freuen.

Ich rufe da an sag ich will ne neue Brille, dann bekomme ich 20 Prozent aufs Kundenkonto hinterlegt.

Das was der Optiker da ausmisst, ist das was am Ende auf Euren Brillenpaessen steht. Die Onlinehaendler bieten dann in ihren Eingabemasken verschiedene "den bekannten Optikerketten" nachempfundene Brillenpassbilder an. So sieht man sehr schnell, was wo steht. Das gemessene sind Sphären, Zylinder etc. . Damit wird beschrieben, wie stark Eure Pupille von der Mitte abweicht, wie stark eine Kruemmung ausgepraegt ist etc.

Damit kann man bequem eine Brille auch online bestellen. Was damit aber nicht geht, ist die Gestellpassung zu probieren. Ob also die Brille "richtig sitzt", wird erst nach Empfang der Ware sichtbar. Manche Onlinehaendler bieten dafuer die Kooperation mit normalen "Ladenhaendlern" an.


Generell hat der Onlinekauf von Brillen den Nachteil, dass die Glaeser bei einer Retoure bezahlt werden muessen. Das hat was mit dem im BGB verankerten Recht zu tun, dass individuelle Anfertigungen anders behandelt werden muessen als Serienprodukte. Falsch geschliffene Glaeser sind natuerlich weiterhin ein Mangel und geben dem Kaeufer das Recht der Maengelbeseitigung (in dem Fall Ersatzlieferung - und "Einbau" - oder aber Geld-zurueck).


Ich habe jetzt bereits mehrere Brillen bei Mister-Spex und Brille24 bestellt. In beiden Faellen sind "guenstige Gestelle" auch "billige Gestelle". Man muss also in der Masshaltigkeit (leicht ueberstehende Kanten bei den Buegeln) akzeptieren oder duennes Material hinnehmen.
Fuer eine "Beim Lesen einschlafen"-Ersatzbrille hatte ich - mit 3.5dpt auf einem Auge - Standardglaeser bestellt. Mister-Spex blockierte die Bestellung ersteinmal per EMail, da damit ja "dicke Glaeser" herauskaemen und ich das sicher nicht woellte. Ich musste dann darauf reagieren und erst folgend wurde meine Bestellung durchgefuehrt. Kann man als Service sehen - oder aber auch als Uebergehen des muendigen Kaeufers.

Bei Brille24 hatte ich fuer das gleiche Geld eine Sonnenbrille ebenfalls mit Standardglaesern bestellt. Im Gegensatz zu Mister-Spex gab es keinen Aufpreis fuer die Glastoenung.
Bei meiner zweiten Brille24-Bestellung bestellte ich ohne Toenung und ebenfalls "Standardglaeser". Interessant ist, dass die Sonnenbrille (bei aehnlichem Gestell, also "Glas-Rand") locker >1mm duennere Glaeser besass. Entweder werden die Sonnenbrillen von einem anderen Optiker "geschliffen", oder ich hatte einfach nur Glueck.
Bei Brille24 lagen im Brillenetui noch Ersatznasenfluegel (so dass ich sowohl weich, als auch hart zur Auswahl hatte).
Weiterhin hatte der Anbieter da gerade das Angebot und ich haette bei Kauf fuer 50% Aufpreis die gleiche Brille noch als Sonnenbrille bestellen koennen ... nett.


Beide Anbieter haben fuer Neukunden eigentlich immer Gutscheine - Mister-Spex einen "individuelleren" 15%-Gutschein, bei Brille24 einen 5 Euro Neukundengutschein der aber nur auf nicht-rabattierte Gestelle anwendbar ist. In meinem Fall (Ersatzbrille) waren natuerlich alle billigen/guenstigen Gestelle "rabattiert" (Pseudorabatte die nahezu dauerhaft angepriesen werden).


Fuer mich ist der Vorteil der Onlinehaendler:
- bequemes raussuchen
- guenstigere Preise vor allem in Hinblick auf Glaeser
- Lieferzeit bei mir in beiden Faellen <1 Woche und damit schneller als Fi***mann oder Ap**lo (bei denen ich frueher Kunde war)

Nachteil:
- Passung nicht ueberpruefbar
- Qualitaet nicht "einschaetzbar" bevor das Produkt in der Hand liegt
- Gleitsichtglaeser gibt es bei Fi***mann fuer ein paar Euro weniger - es koennte also auch mal der "offline"-Haendler guenstiger sein. Hab das aber nur rudimentaer recherchiert (fuer den Schwiegervater)
Bearbeitet von: "Derron" 10. Sep

Top Kommentar

Was geht denn mit den Preisen?

Ich bin immer bis jetzt mit eyes & more immer zufrieden gewesen, habe erst vor ein paar
Wochen das zweite mal ein Brillen-Doppelpack dort gekauft, Gleitsichtgläser für 369 Euro.
Ich würde mir aus den oben schon erwähnten keine Brille online kaufen, man sollte das
Gestell mal auf der Nase gehabt haben....

Ich kann nichts negatives über mister spex sagen. Haben allerdings auch 2 Filialen in der Nähe (Bochum und Dortmund), in denen ich die Gestelle probieren kann. Selbst eine für mich mit sehstärke Gläsern versehene Brille, die ich bestellt hatte, wurde zurück genommen und komplett erstattet. Wird aber auch so als 30 Tage Geld zurück Garantie beworben.

bayernexvor 45 m

Ich bin immer bis jetzt mit eyes & more immer zufrieden gewesen, habe erst …Ich bin immer bis jetzt mit eyes & more immer zufrieden gewesen, habe erst vor ein paarWochen das zweite mal ein Brillen-Doppelpack dort gekauft, Gleitsichtgläser für 369 Euro.Ich würde mir aus den oben schon erwähnten keine Brille online kaufen, man sollte dasGestell mal auf der Nase gehabt haben....

Man kann das Gestell doch kostenfrei zur Anprobe bestellen... ? (misterspex)

Derronvor 8 h, 47 m

Das was der Optiker da ausmisst, ist das was am Ende auf Euren …Das was der Optiker da ausmisst, ist das was am Ende auf Euren Brillenpaessen steht. Die Onlinehaendler bieten dann in ihren Eingabemasken verschiedene "den bekannten Optikerketten" nachempfundene Brillenpassbilder an. So sieht man sehr schnell, was wo steht. Das gemessene sind Sphären, Zylinder etc. . Damit wird beschrieben, wie stark Eure Pupille von der Mitte abweicht, wie stark eine Kruemmung ausgepraegt ist etc.Damit kann man bequem eine Brille auch online bestellen. Was damit aber nicht geht, ist die Gestellpassung zu probieren. Ob also die Brille "richtig sitzt", wird erst nach Empfang der Ware sichtbar. Manche Onlinehaendler bieten dafuer die Kooperation mit normalen "Ladenhaendlern" an.Generell hat der Onlinekauf von Brillen den Nachteil, dass die Glaeser bei einer Retoure bezahlt werden muessen. Das hat was mit dem im BGB verankerten Recht zu tun, dass individuelle Anfertigungen anders behandelt werden muessen als Serienprodukte. Falsch geschliffene Glaeser sind natuerlich weiterhin ein Mangel und geben dem Kaeufer das Recht der Maengelbeseitigung (in dem Fall Ersatzlieferung - und "Einbau" - oder aber Geld-zurueck).Ich habe jetzt bereits mehrere Brillen bei Mister-Spex und Brille24 bestellt. In beiden Faellen sind "guenstige Gestelle" auch "billige Gestelle". Man muss also in der Masshaltigkeit (leicht ueberstehende Kanten bei den Buegeln) akzeptieren oder duennes Material hinnehmen.Fuer eine "Beim Lesen einschlafen"-Ersatzbrille hatte ich - mit 3.5dpt auf einem Auge - Standardglaeser bestellt. Mister-Spex blockierte die Bestellung ersteinmal per EMail, da damit ja "dicke Glaeser" herauskaemen und ich das sicher nicht woellte. Ich musste dann darauf reagieren und erst folgend wurde meine Bestellung durchgefuehrt. Kann man als Service sehen - oder aber auch als Uebergehen des muendigen Kaeufers.Bei Brille24 hatte ich fuer das gleiche Geld eine Sonnenbrille ebenfalls mit Standardglaesern bestellt. Im Gegensatz zu Mister-Spex gab es keinen Aufpreis fuer die Glastoenung.Bei meiner zweiten Brille24-Bestellung bestellte ich ohne Toenung und ebenfalls "Standardglaeser". Interessant ist, dass die Sonnenbrille (bei aehnlichem Gestell, also "Glas-Rand") locker >1mm duennere Glaeser besass. Entweder werden die Sonnenbrillen von einem anderen Optiker "geschliffen", oder ich hatte einfach nur Glueck.Bei Brille24 lagen im Brillenetui noch Ersatznasenfluegel (so dass ich sowohl weich, als auch hart zur Auswahl hatte).Weiterhin hatte der Anbieter da gerade das Angebot und ich haette bei Kauf fuer 50% Aufpreis die gleiche Brille noch als Sonnenbrille bestellen koennen ... nett.Beide Anbieter haben fuer Neukunden eigentlich immer Gutscheine - Mister-Spex einen "individuelleren" 15%-Gutschein, bei Brille24 einen 5 Euro Neukundengutschein der aber nur auf nicht-rabattierte Gestelle anwendbar ist. In meinem Fall (Ersatzbrille) waren natuerlich alle billigen/guenstigen Gestelle "rabattiert" (Pseudorabatte die nahezu dauerhaft angepriesen werden).Fuer mich ist der Vorteil der Onlinehaendler:- bequemes raussuchen- guenstigere Preise vor allem in Hinblick auf Glaeser- Lieferzeit bei mir in beiden Faellen <1 Woche und damit schneller als Fi***mann oder Ap**lo (bei denen ich frueher Kunde war)Nachteil:- Passung nicht ueberpruefbar- Qualitaet nicht "einschaetzbar" bevor das Produkt in der Hand liegt- Gleitsichtglaeser gibt es bei Fi***mann fuer ein paar Euro weniger - es koennte also auch mal der "offline"-Haendler guenstiger sein. Hab das aber nur rudimentaer recherchiert (fuer den Schwiegervater)

Das mit den Preisen stimmt NULL!
Nichts aber auch gar nichts ist da günstiger.
Zigfach bei Fielmann positiv getestet und gekauft. Egal ob Gleitsicht für Vaddi oder normale bzw. Sonnenbrille für mich.

bayernexvor 7 h, 21 m

Ich bin immer bis jetzt mit eyes & more immer zufrieden gewesen, habe erst …Ich bin immer bis jetzt mit eyes & more immer zufrieden gewesen, habe erst vor ein paarWochen das zweite mal ein Brillen-Doppelpack dort gekauft, Gleitsichtgläser für 369 Euro.Ich würde mir aus den oben schon erwähnten keine Brille online kaufen, man sollte dasGestell mal auf der Nase gehabt haben....

Hübscher Preis, den gleichen Rotz bekommst du auf Nachfrage bei meinem ewigen Favoriten für 119€ das Paar inkl.Fassung.
Macht also 238 für zwei Brillen...
Glückwunsch, aber wenigstens nicht online gekauft. Dafür Hut ab!

UFOsektevor 20 m

Das mit den Preisen stimmt NULL! Nichts aber auch gar nichts ist da …Das mit den Preisen stimmt NULL! Nichts aber auch gar nichts ist da günstiger. Zigfach bei Fielmann positiv getestet und gekauft. Egal ob Gleitsicht für Vaddi oder normale bzw. Sonnenbrille für mich.


Meine Sonnenbrille in Sehstaerke hat knapp 32 Euro bei Brille24 gekostet, meine normale Brille in Sehstaerke bei Mister-Spex 33 Euro. Beide jeweils mit Federbuegeln (tut bei mir Not ;-)).
Bei Fielmann wird es sicherlich auch guenstige Brillen geben - siehe die 10€/Jahr-Brillenversicherung. Ich habe jetzt aber keine direkte Preisliste fuer Fielmann bezueglich Lotuseffekt, Entspiegelung, ... gefunden. Denke das sind Punkte an denen sich die Haendler diversifizieren koennten.

Der Onlinehandel bietet aber den generellen Vorteil: man braucht keine Filiale in der Naehe - bzw. erspart sich den zeitlichen und finanziellen Aufwand der Hin-/Rueckfahrt und eventueller Wartezeit.

Natuerlich haben Fielmann und Co den Vorteil, dass die Augen gleich mal "durchgemessen" werden - und dass die Brillen vor Ort auf die Nase angepasst werden. Aber das bieten ja die Onliner mit ihren Partnern auch immer haeufiger (auch im Sinne der Anzahl nutzbarer Niederlassungen/Regionalitaet) an.


Nochmals zu den Preisen: Jeder der Haender wird irgendwo einen kleinen Preisbrecher drin haben. Eine spezielle Konfiguration die guenstiger als das Gros der anderen ist. Aber keiner wird "alle unterbieten" und gleichzeitig besten Service, Qualitaet, etc. bieten koennen. Je nach dem, was der Kunde wuenscht, kann also der Kauf bei Haendler X von Vorteil sein. Aber ehrlich, wir reden im Billigsegment von <40 Euro fuer eine Brille, die man eventuell 18h am Tag auf der Nase traegt. Wer mehr dafuer ausgeben will, wird wohl sowieso zum Optiker gehen und sich ein Gestell vor Ort raussuchen, nach dem der Mitarbeiter einem zur Not auch noch "Modetipps" fuers Nasengestell mitgegeben hat. Fuer die Generation "billig und online" bieten sich die Onlinehaendler allerdings an - und, da nach Erfahrung mit Onlinehaendlern gefragt worden war, hatte ich meine Meinung diesbezueglich kundgetan. Reklamation/Serviceerfahrung kann ich allerdings noch keine geben, da meine Brillen allesamt noch funktionstuechtig und problemfrei sind.


Edit: Da gerade ueber Gleitsichtbrillen gequatscht wird und ich schauen wollte, was Brille24 verlangt - die haben gerade 10 jaehriges und geben 50Eur auf Gleitsichtbrillen, damit muesste man auf 99Eur fuer die billigste Gleitsichtbrille kommen. Vlt. ja fuer jemanden von Interesse (wenn schon sparen, ...).
Bearbeitet von: "Derron" 10. Sep

UFOsektevor 1 h, 7 m

Hübscher Preis, den gleichen Rotz bekommst du auf Nachfrage bei meinem …Hübscher Preis, den gleichen Rotz bekommst du auf Nachfrage bei meinem ewigen Favoriten für 119€ das Paar inkl.Fassung. Macht also 238 für zwei Brillen...Glückwunsch, aber wenigstens nicht online gekauft. Dafür Hut ab!


Du meinst jetzt aber nicht Fielmann oder, so lächerlich kann man sich nicht machen.
Welchen Optiker meinst du?

bayernexvor 8 h, 47 m

Du meinst jetzt aber nicht Fielmann oder, so lächerlich kann man sich …Du meinst jetzt aber nicht Fielmann oder, so lächerlich kann man sich nicht machen. Welchen Optiker meinst du?

Du weißt genau das es Fielmann ist. Hier bei uns war das "Angebot" drei Brillen für 444€, daher kenne ich den Preis.
Aber sag mir kurz wie man sich, wie in deinem Fall, mit 131€ sparen lächerlich macht?(shock)
Bearbeitet von: "UFOsekte" 11. Sep

Derronvor 9 h, 37 m

Meine Sonnenbrille in Sehstaerke hat knapp 32 Euro bei Brille24 gekostet, …Meine Sonnenbrille in Sehstaerke hat knapp 32 Euro bei Brille24 gekostet, meine normale Brille in Sehstaerke bei Mister-Spex 33 Euro. Beide jeweils mit Federbuegeln (tut bei mir Not ;-)).Bei Fielmann wird es sicherlich auch guenstige Brillen geben - siehe die 10€/Jahr-Brillenversicherung. Ich habe jetzt aber keine direkte Preisliste fuer Fielmann bezueglich Lotuseffekt, Entspiegelung, ... gefunden. Denke das sind Punkte an denen sich die Haendler diversifizieren koennten.Der Onlinehandel bietet aber den generellen Vorteil: man braucht keine Filiale in der Naehe - bzw. erspart sich den zeitlichen und finanziellen Aufwand der Hin-/Rueckfahrt und eventueller Wartezeit.Natuerlich haben Fielmann und Co den Vorteil, dass die Augen gleich mal "durchgemessen" werden - und dass die Brillen vor Ort auf die Nase angepasst werden. Aber das bieten ja die Onliner mit ihren Partnern auch immer haeufiger (auch im Sinne der Anzahl nutzbarer Niederlassungen/Regionalitaet) an.Nochmals zu den Preisen: Jeder der Haender wird irgendwo einen kleinen Preisbrecher drin haben. Eine spezielle Konfiguration die guenstiger als das Gros der anderen ist. Aber keiner wird "alle unterbieten" und gleichzeitig besten Service, Qualitaet, etc. bieten koennen. Je nach dem, was der Kunde wuenscht, kann also der Kauf bei Haendler X von Vorteil sein. Aber ehrlich, wir reden im Billigsegment von <40 Euro fuer eine Brille, die man eventuell 18h am Tag auf der Nase traegt. Wer mehr dafuer ausgeben will, wird wohl sowieso zum Optiker gehen und sich ein Gestell vor Ort raussuchen, nach dem der Mitarbeiter einem zur Not auch noch "Modetipps" fuers Nasengestell mitgegeben hat. Fuer die Generation "billig und online" bieten sich die Onlinehaendler allerdings an - und, da nach Erfahrung mit Onlinehaendlern gefragt worden war, hatte ich meine Meinung diesbezueglich kundgetan. Reklamation/Serviceerfahrung kann ich allerdings noch keine geben, da meine Brillen allesamt noch funktionstuechtig und problemfrei sind.Edit: Da gerade ueber Gleitsichtbrillen gequatscht wird und ich schauen wollte, was Brille24 verlangt - die haben gerade 10 jaehriges und geben 50Eur auf Gleitsichtbrillen, damit muesste man auf 99Eur fuer die billigste Gleitsichtbrille kommen. Vlt. ja fuer jemanden von Interesse (wenn schon sparen, ...).

Schön wie ausschmückend du deine Ausführungen anführst. Respekt dafür!

Hier: "Aber keiner wird "alle unterbieten" und gleichzeitig besten Service, Qualitaet, etc. bieten koennen", liegst du allerdings immernoch komplett falsch.
Wer bei einer Brille den Weg zum Fachmann und/oder die Wartezeit als potenziellen Nachteil bzw. Vorteil im Onlinehandel sieht, der hat diese Brillen und seine Folgen auch verdient.

Ich hab generell 3 Brillen mit sehstärkr. Meine alltagsbrille ist vom Meister Optiker nebenan es ist ein iGreen gestell (extra leicht) mit allem Pipapo an den Glässern und hat mich 300€ gekostet. Daneben hab ich für die Arbeit eine 40€ Brille von Mister Spex. Ich brauch ca alle 12 bis 18 Monate ne neue für die Arbeit weil die alte dann kaputt ist. Industriebetrieb... Aber egal ich merke den Unterschied nur daran das dass billige Gestell an den Schlägen leicht drückt und allgemein etwas schwerer ist (vielleicht bin ich aber auch nur zu sensibel) ansonsten sind die Gläser echt einwandfrei! Der Versand ist ziemlich zügig <10 Tage und die Verarbeitung des gestells ganz okay.

UFOsektevor 6 h, 7 m

[...] Hier: "Aber keiner wird "alle unterbieten" und gleichzeitig besten …[...] Hier: "Aber keiner wird "alle unterbieten" und gleichzeitig besten Service, Qualitaet, etc. bieten koennen", liegst du allerdings immernoch komplett falsch.


Weil?


Zu Deinem zweiten Punkt (Entschuldige das unguenstige Zitatformat):
>> Wer bei einer Brille den Weg zum Fachmann und/oder die Wartezeit als potenziellen Nachteil bzw. Vorteil im Onlinehandel sieht, der hat diese Brillen und seine Folgen auch verdient.

Du bist hier auf einer "Schnaeppchen"-Webseite. Hier wird Service (ausser "Ruecknahme mit Uebernahme der Versandkosten und ohne weiteres Wenn-und-Aber") klein geschrieben. Dinge wie "Preis" und schnelle "Kauf ich mir mal"-Funktionalitaet sind meines Erachtens das, was die Nutzer hier wollen.
Dementsprechend spart hier der Nutzer/Konsument, wenn er bspweise einen Brillenpass (mit noch gueltigen Werten ;-)) besitzt und den Messservice nicht in Anspruch nehmen muss. Davon abgesehen sollten die Werte sicher vom Augenarzt ermittelt werden (denke ich mal). So ganz vertraue ich Apollo, Fielmann etc. nicht (und auch den Aerzten) da die Sehstaerke anhand der "Buchstabentafeln" ja eh ein wenig subjektiv sind (Kopf hilft, bestimmte Dinge zu erkennen). Wie nun genau die ganzen Sphären/Zylinder etc genau ermittelt werden, weiss ich nicht, aber auch hier koennte ich mir potentielle Ungenauigkeiten vorstellen.
Wenn also wie gesagt der "Fachmann des Vertrauens" das ermittelt hat, so kann man sich die Servicekraft der Optikerketten sparen und direkt online kaufen. Das ist aehnlich einer "Nachbestellung" (die wuerde ja auch nich nochmal "vorher auszumessen" sein).

Du meinst, "diese Brillen" waeren der Gesundheit eher nicht zutraeglich. Ich bin der Meinung, dass sowohl online als auch stationaerer Handel die Produktion nicht "vor Ort" durchfuehren. Es wird an Produktionsstaetten eine Staffelei an notwendigen Daten geschickt und die bearbeiten dann die gewuenschten Glaeser. Ein Fehlschliff koennte da also bei allen Haendlern vorkommen - bei Fielmann oder auch Mister Spex. Ich verstehe da nicht, wie sich "diese Brillen" von denen der "Fielmann-Brillen" unterscheiden sollen?


Ich will hier auch kein Loblied auf den Onlinehandel preisen und verstehe, dass der lokale Handel seine Daseinsberechtigung in bestimmten Dingen besitzt (Fleischer, Baecker, ...) und bestimmte Altersgruppen (Rentner) auch vom stationaeren Handel in anderen Dingen profitieren.
Fuer viele zaehlt heute aber "Wartezeit" schon zu den unangenehmeren Dingen die es zu vermeiden gilt. Dementsprechend ist der Onlinehandel die vertitable Alternative fuer diese Personen.

Wenn nun die Qualitaet der Produkte auf in etwa dem gleichen Niveau ist (ich rede jetzt nur von Gestell, Glas und Einpassung, nicht von teils dazugehoerigen Dingen wie Service und Beratung) und es keinen Grund fuer "Messungen" oder "Styleberatung" gibt, wie soll sich dann der stationaere Handel vom Onlinehandel absetzen - wenn nicht durch den Preis?


Nochmal hervorgehoben: wenn ich auf Beratung etc. keinen Wert lege, dann bleibt nur Qualitaet, "Auswahl" (Optionen), Preis und Produktions/Lieferzeit als Entscheidungskriterium. Wenn also Fielmann einen Onlinehandel anbietet und dann den besten "Preis" (als Gesamtprodukt aus Qualitaet, Preis, ...) liefert, dann wuerde ich natuerlich auch dort bestellen.


Als weitere subjektive/persoenliche Anmerkung: Ich habe ja erwaehnt, dass mich Mister-Spex "nett" drauf hinwies, dass doch duennere Glaeser bei meinen Dioptrin besser waeren. Bei Apollo und Fielmann wurden mir immer Versicherungen, Extras fuer die Glaeser, ... "schmackhaft" gemacht. Und das nicht nur einmalig pro Verkaufsgespraech. Ich fand das nie sonderlich "einladend".
Bearbeitet von: "Derron" 11. Sep

FanTomvor 3 h, 12 m

[...] aneben hab ich für die Arbeit eine 40€ Brille von Mister Spex. Ich br …[...] aneben hab ich für die Arbeit eine 40€ Brille von Mister Spex. Ich brauch ca alle 12 bis 18 Monate ne neue für die Arbeit weil die alte dann kaputt ist. Industriebetrieb... [...]


Schon mal drueber nachgedacht, die Brille aehnlich notwendiger Arbeitskleidung von dem Arbeitgeber bezahlen zu lassen?

Naja, vielleicht gibt es ja auch Schutzbrillen (Stichwort Funkenflug), dann waeren die natuerlich "Pflicht". AGs sind nicht gezwungen Dir die Brille zu bezahlen. Aber gerade, wenn der Chef einem nicht unbekannt ist (kleinere Betriebe), koennte man ja nachfragen.

Da mein Arbeitsplatz eigentlich aus der Leitung und Koordination der Abteilungen besteht wird auch nix vom AG übernommen. Nur ist es bei mir so das ich trotzdem immer mithelfen und da bekommt die Brille immer ein bisschen was ab und ich bin sehr empfindlich was Kratzer an der Brille angeht bzw wenn da mal etwas Säure etc drauf kommt.

18% mit glam1017

Derronvor 8 h, 5 m

Weil?Zu Deinem zweiten Punkt (Entschuldige das unguenstige Zitatformat):>> …Weil?Zu Deinem zweiten Punkt (Entschuldige das unguenstige Zitatformat):>> Wer bei einer Brille den Weg zum Fachmann und/oder die Wartezeit als potenziellen Nachteil bzw. Vorteil im Onlinehandel sieht, der hat diese Brillen und seine Folgen auch verdient.Du bist hier auf einer "Schnaeppchen"-Webseite. Hier wird Service (ausser "Ruecknahme mit Uebernahme der Versandkosten und ohne weiteres Wenn-und-Aber") klein geschrieben. Dinge wie "Preis" und schnelle "Kauf ich mir mal"-Funktionalitaet sind meines Erachtens das, was die Nutzer hier wollen.Dementsprechend spart hier der Nutzer/Konsument, wenn er bspweise einen Brillenpass (mit noch gueltigen Werten ;-)) besitzt und den Messservice nicht in Anspruch nehmen muss. Davon abgesehen sollten die Werte sicher vom Augenarzt ermittelt werden (denke ich mal). So ganz vertraue ich Apollo, Fielmann etc. nicht (und auch den Aerzten) da die Sehstaerke anhand der "Buchstabentafeln" ja eh ein wenig subjektiv sind (Kopf hilft, bestimmte Dinge zu erkennen). Wie nun genau die ganzen Sphären/Zylinder etc genau ermittelt werden, weiss ich nicht, aber auch hier koennte ich mir potentielle Ungenauigkeiten vorstellen.Wenn also wie gesagt der "Fachmann des Vertrauens" das ermittelt hat, so kann man sich die Servicekraft der Optikerketten sparen und direkt online kaufen. Das ist aehnlich einer "Nachbestellung" (die wuerde ja auch nich nochmal "vorher auszumessen" sein).Du meinst, "diese Brillen" waeren der Gesundheit eher nicht zutraeglich. Ich bin der Meinung, dass sowohl online als auch stationaerer Handel die Produktion nicht "vor Ort" durchfuehren. Es wird an Produktionsstaetten eine Staffelei an notwendigen Daten geschickt und die bearbeiten dann die gewuenschten Glaeser. Ein Fehlschliff koennte da also bei allen Haendlern vorkommen - bei Fielmann oder auch Mister Spex. Ich verstehe da nicht, wie sich "diese Brillen" von denen der "Fielmann-Brillen" unterscheiden sollen?Ich will hier auch kein Loblied auf den Onlinehandel preisen und verstehe, dass der lokale Handel seine Daseinsberechtigung in bestimmten Dingen besitzt (Fleischer, Baecker, ...) und bestimmte Altersgruppen (Rentner) auch vom stationaeren Handel in anderen Dingen profitieren.Fuer viele zaehlt heute aber "Wartezeit" schon zu den unangenehmeren Dingen die es zu vermeiden gilt. Dementsprechend ist der Onlinehandel die vertitable Alternative fuer diese Personen. Wenn nun die Qualitaet der Produkte auf in etwa dem gleichen Niveau ist (ich rede jetzt nur von Gestell, Glas und Einpassung, nicht von teils dazugehoerigen Dingen wie Service und Beratung) und es keinen Grund fuer "Messungen" oder "Styleberatung" gibt, wie soll sich dann der stationaere Handel vom Onlinehandel absetzen - wenn nicht durch den Preis?Nochmal hervorgehoben: wenn ich auf Beratung etc. keinen Wert lege, dann bleibt nur Qualitaet, "Auswahl" (Optionen), Preis und Produktions/Lieferzeit als Entscheidungskriterium. Wenn also Fielmann einen Onlinehandel anbietet und dann den besten "Preis" (als Gesamtprodukt aus Qualitaet, Preis, ...) liefert, dann wuerde ich natuerlich auch dort bestellen. Als weitere subjektive/persoenliche Anmerkung: Ich habe ja erwaehnt, dass mich Mister-Spex "nett" drauf hinwies, dass doch duennere Glaeser bei meinen Dioptrin besser waeren. Bei Apollo und Fielmann wurden mir immer Versicherungen, Extras fuer die Glaeser, ... "schmackhaft" gemacht. Und das nicht nur einmalig pro Verkaufsgespraech. Ich fand das nie sonderlich "einladend".

Beim Preis stelle ich nochmal heraus das jedes Angebot von Fielmann unterboten wird. Jedes!

Was die Überprüfung der Sehstärke angeht liegst du richtig, es ist eine rein subjektive Messung und Sie heißt sogar so. Eine objektive Messung wäre übrigens eine Art Schnelltest.
Diese subjektive Messung wird übrigens, allgemein anerkannt, vom Augenoptiker professioneller als vom Augenarzt durchgeführt.

Die Onlinebrille, auch das ist allgemein anerkannt, ist ein Zufallsprodukt. Das bedeutet die Chance eine funktionierende Brille zu erhalten liegt bei 50%.
Warum das wichtig ist...unter dem Begriff "astenopische Beschwerden" wirst du fündig.

UFOsektevor 29 m

Beim Preis stelle ich nochmal heraus das jedes Angebot von Fielmann …Beim Preis stelle ich nochmal heraus das jedes Angebot von Fielmann unterboten wird. Jedes!


Das heisst, die oben erwaehnt Gleitsichtbrille (Gestell + Glaeser) kosten bei Fielmann weniger als 100 Euro (was bei Brille24 gerade mit Geburtstagsaktion moeglich ist) ?
Was kostet eine Sonnenbrille in Sehstaerke bei Fielmann?

Ich will jetzt nicht "herausfordern" sondern einfach ein paar Preise wissen - habe jetzt auf der Fielmannwebseite nichts auf die Schnelle gefunden.


> Die Onlinebrille, auch das ist allgemein anerkannt, ist ein Zufallsprodukt.

Wer hat das allgemein anerkannt? Die Zunft der Fielmaenner? Bitte belege die Aussage mit neutralen Quellen.
gleiches gilt fuer

> Diese subjektive Messung wird übrigens, allgemein anerkannt, vom Augenoptiker professioneller als vom Augenarzt durchgeführt.


Du magst mit Deinen Aussagen durchaus recht haben, nur stelle ich sie jetzt einfach mal in Frage da mich das "allgemein anerkannt" doch sehr kritisch aeugen laesst.


Beschwerden mit den Brillen vom Onlineversand hat bisher keiner im Bekanntenkreis. Wenn es Beschwerden mit Brillen gab, dann mit denen von Apollo/Fielmann etc. - von denen, die eh dauernd ohne Brille herumrennen und sich dann ueber die "Ueberanstrengung" (wenn man es denn so nennen koennte) beschweren. Sprich aeltere Mitmenschen, die ihre Brillen "lokal" kaufen. Also keine Gruppe fuer einen offline-online-Vergleich ;-)

Wie oben erwaehnt darf man absolut nicht vergessen, dass dem Onlinehaendler nicht einfach die Dioptrien uebermittelt werden. Das sind keine "Lesebrillen" ausm Supermarkt fuer n Euro. Die Glaeser werden - wie auch bei stationaeren Haendlern - in "Werkstaetten" zubereitet. Fehler koennen da bei allen passieren. Die Uebermittlung falscher Zahlen halte ich da beim Optiker mit "Werkstatt im Hof" noch am wahrscheinlichsten. Alle anderen arbeiten doch mit Sicherheit so weit wie moeglich automatisiert - und gerade die digitale Eingabe verringert hier ja einiges an Fehlerquellen.


Erneut will ich aber betonen, dass Service wie "Anpassung" und "Zentrierung" (damit auch das vorm Auge ist, was vorm Auge sein soll) seinen Wert haben kann/sollte. Bei Brillengestellen ohne "Fluegel" ist eine Zentrierung aber eh nicht moeglich, bleibt die Anpassung der Buegel "am Ohr". Muss dann wohl jeder fuer sich entscheiden, falls die Brille drueckt oder rutscht.
Bearbeitet von: "Derron" 11. Sep

Derronvor 9 h, 40 m

Das heisst, die oben erwaehnt Gleitsichtbrille (Gestell + Glaeser) kosten …Das heisst, die oben erwaehnt Gleitsichtbrille (Gestell + Glaeser) kosten bei Fielmann weniger als 100 Euro (was bei Brille24 gerade mit Geburtstagsaktion moeglich ist) ?Was kostet eine Sonnenbrille in Sehstaerke bei Fielmann?Ich will jetzt nicht "herausfordern" sondern einfach ein paar Preise wissen - habe jetzt auf der Fielmannwebseite nichts auf die Schnelle gefunden.> Die Onlinebrille, auch das ist allgemein anerkannt, ist ein Zufallsprodukt. Wer hat das allgemein anerkannt? Die Zunft der Fielmaenner? Bitte belege die Aussage mit neutralen Quellen.gleiches gilt fuer > Diese subjektive Messung wird übrigens, allgemein anerkannt, vom Augenoptiker professioneller als vom Augenarzt durchgeführt. Du magst mit Deinen Aussagen durchaus recht haben, nur stelle ich sie jetzt einfach mal in Frage da mich das "allgemein anerkannt" doch sehr kritisch aeugen laesst.Beschwerden mit den Brillen vom Onlineversand hat bisher keiner im Bekanntenkreis. Wenn es Beschwerden mit Brillen gab, dann mit denen von Apollo/Fielmann etc. - von denen, die eh dauernd ohne Brille herumrennen und sich dann ueber die "Ueberanstrengung" (wenn man es denn so nennen koennte) beschweren. Sprich aeltere Mitmenschen, die ihre Brillen "lokal" kaufen. Also keine Gruppe fuer einen offline-online-Vergleich ;-)Wie oben erwaehnt darf man absolut nicht vergessen, dass dem Onlinehaendler nicht einfach die Dioptrien uebermittelt werden. Das sind keine "Lesebrillen" ausm Supermarkt fuer n Euro. Die Glaeser werden - wie auch bei stationaeren Haendlern - in "Werkstaetten" zubereitet. Fehler koennen da bei allen passieren. Die Uebermittlung falscher Zahlen halte ich da beim Optiker mit "Werkstatt im Hof" noch am wahrscheinlichsten. Alle anderen arbeiten doch mit Sicherheit so weit wie moeglich automatisiert - und gerade die digitale Eingabe verringert hier ja einiges an Fehlerquellen.Erneut will ich aber betonen, dass Service wie "Anpassung" und "Zentrierung" (damit auch das vorm Auge ist, was vorm Auge sein soll) seinen Wert haben kann/sollte. Bei Brillengestellen ohne "Fluegel" ist eine Zentrierung aber eh nicht moeglich, bleibt die Anpassung der Buegel "am Ohr". Muss dann wohl jeder fuer sich entscheiden, falls die Brille drueckt oder rutscht.

Jepp, das heißt es!

Die Gleitsichtbrille inkl. Gestell startet bei 50€, die Sonnenbrille nur zum weit oder nah gucken bei 17,50€ ebenfalls inkl.Gestell. Eine normale Brille startet auch bei 10€.
Unabhängig von den genannten Preisen unterbieten die aber jeden belegbaren Preis um mindestens 10%. Kostet dein Angebot also z.b. nur 5€ bekommst du diese Ware für 4,50€ oder weniger.
Zum Thema der subjektiven Refraktion und der Zufallsbrille kannst du das Internet z.b den "Zentralverband der Augenoptiker" bemühen und wirst sehr schnell feststellen das es kein Fielmannthema sondern ein Optikerthema ist.
Selbst dein Augenarzt wird dir empfehlen den Sehtest beim Optiker deines Vertrauens zu machen, daher sitzen in den wenigen Arztpraxen die den Test doch anbieten immer Augenoptiker...
Im übrigen ist im Studium des Augenarztes kein Abschnitt für Augenüberprüfungen enthalten, das Wissen müssen die sich hinterher "irgendwo" besorgen.

Danke fuer die Preisangaben. Gerade das mit der Gleitsichtbrille wundert mich, da mein Schwiegervater letztens eine "guenstige" fuer die Autofahrt gekauft hat - bei Fielmann und hundertirgendwas gezahlt hat. Hmm, da haben sie ihm wohl was "aufgeschwatzt". Denn mein Schwiegervater ist keiner, der sich ein "schoenes Gestell" raussucht, sondern eins, in das die Glaeser passen

Meine Frau hatte sich eine guenstige Brille sowie eine Sonnenbrille bei Fielmann geholt (fuers Autofahren) - und kam am Ende mit einer Sonnenbrille fuer knapp 100 Euro und einer Brille fuer 140 Euro wieder. So viel zum Thema "einlullen" und "aufschwatzen". Genau das ist fuer mich ein Grund, online zu kaufen - denn dort kann ich mit "Kalkuel" bestellen und die ganzen Fangnetze ("Aufschwatz-Werbung") umschiffen. Ist sozusagen die "suessigkeitenfreie Kasse" :-p

Habe meiner Frau dann Brillen beim Onlinehaendler gekauft - fuer jeweils knapp 30 Euro und nun rate mal welche sie traegt ... beide. Sie spuert bis auf den Tragekomfort (die Onlinebrillen sitzen etwas besser - Erfahrungen nach ihrer Erstbrille) keinen Unterschied. Es war bei Fielmann ihre erste Brille, sie wusste also nicht, was nun bei den Glaesern unbedingt notwendig ist - und man sieht, sie hat mehr bezahlt als "noetig". Meiner Meinung nach braucht man im Auto (was sie explizit dem MA gesagt haben will) keine Entspiegelung

Die 10%-Regelung, davon hatte ich halt jetzt nix gelesen. Finde sie aber generell unpraktisch, da sie einen Preiskampf verhindert ("Konkurrent - du weisst, egal wie niedrig du gehst, wir gehen immer drunter, also lass den Preis lieber gleich oben, da haben wir - durch hoeheres Preisniveau - beide was davon"). Da aber immer wer die 10% anbieten wird, ist es aus unserer/Konsumenten- Sicht erstmal praktisch, wenn man sowieso bei dem 10%er einkaufen woellte.


@ ZVA
Gerade ein solcher Verband agiert natuerlich nur im Interesse der deutschen Optikerlandschaft. Da ist es ihm _natuerlich_ zuwider, dass Onlinehaendler die ganze "medizinische" Basis aushoehlern und eben keine Vor-Ort-Sehtests durchfuehren etc. Auch ist davon auszugehen, dass viele Brillenglaeser in benachbarten Laendern hergestellt werden (Produktionskosten) ... wobei, so sicher bin ich mir da nicht, bei 2-3 Euro Glaesern (von mir angenommene Herstellungskosten) wuerde der Transport einen Grossteil der Kosten ausmachen...

Zum Thema Augenarzt kann ich nichts sagen und nehme Deine Erklaerung einfach mal dankend an - haette vermutet, dass ein Arzt eher ueber die notwendigen Geraetschaften verfuegen wird (im Sinne der mannigfaltigen Nutzbarkeit).


PS: Danke fuer die anfeindungsfreie und angenehme Art der Unterhaltung.
Bearbeitet von: "Derron" 12. Sep

Verfasser

Lasst es doch nicht so ausarten, jedem das seine... wer den Gutschein nutzen kann soll es tun wer nicht nicht!

Schönen Vormittag noch

Was für Spinner hier rumrennen........


Also die Fielmann 10%-Garantie steht ja auch jedem anderen Frei zu sagen unter jedes Angebot gehen wir 15 Prozent runter oder "unter Fielmanns 10% kleben wir noch 5 weitere % -
Einmal die Suchfunktion bemüht -> BINGO! Fielmann ist bei allen Geschichten die sie selber anbieten das Preisgünstigsten.
Nur weil hier manchen die Menschenkenntnis über die Familienmitglieder fehlt und sich diese Sachen aufschwatzen lassen und nichts von der Tiefpreisgarantie wissen, wird Fielmann für schlaue Mydealzer nicht teurer als der günstigste werden

WaldiSparfuchs17. Sep

Was für Spinner hier rumrennen........Also die Fielmann 10%-Garantie …Was für Spinner hier rumrennen........Also die Fielmann 10%-Garantie steht ja auch jedem anderen Frei zu sagen unter jedes Angebot gehen wir 15 Prozent runter oder "unter Fielmanns 10% kleben wir noch 5 weitere % - Einmal die Suchfunktion bemüht -> BINGO! Fielmann ist bei allen Geschichten die sie selber anbieten das Preisgünstigsten.Nur weil hier manchen die Menschenkenntnis über die Familienmitglieder fehlt und sich diese Sachen aufschwatzen lassen und nichts von der Tiefpreisgarantie wissen, wird Fielmann für schlaue Mydealzer nicht teurer als der günstigste werden


Du kannst mich ruhig zitieren, damit ich mich "angesprochen" fuehle.

Zum Thema "Tiefpreisgarantie" empfehle ich dir ein paar Blicke in BWL-Grundlagenbuecher. Dann ersparst Du Dir die "es steht jedem frei drunter zu gehen"-Sprueche die eben absolut realitaetsfremd sind. Es sind sozusagen "Kampfansagen an die Konkurrenz" - wir unterbieten jeden der da kommt, ihr braucht also gar nicht erst mit den Preisen runter. Das erspart eben genau den "Preiskampf" und sorgt fuer generell hoehere Preisniveaus ("allen geht es besser".


@ aufschwatzen lassen
Das ist genau das, was ich an Fielmann und anderen stationaeren Haendlern so gruselig fand: das Verkaufsgespraech mit eingewobener Werbung. Fuer den Onlinehandel bin ich da wohl etwas geuebter und blende die viel einfacher "aus".


@ Tiefpreis nochmal
Frage mich ja eh, wie ihr die Tiefpreisgarantie auf "Eigenmarken" anwenden wollt. Diese Garantien gelten eben nur fuer "gleiche Artikel". Hat schon einen Grund, warum Saturn/MediaMarkt etc. eigene "Modelle" fuer einige Elektronikgeraete haben. Erschwert den Preisvergleich und vereinfacht die eigene Tiefpreisgarantie ;-)


Aber hey... lieber ueber Familienmitglieder herziehen... ist schon cool, so als "schlaue[r] Mydealzer".
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Ähnliche Gutscheine
    1. 341°Mr. Spex 20% auf nächste Brille bis 31.01.2018 -20%
    2. 378°Bei Flaconi bis zu 20 Euro sparen -20€
    3. 222°15% auf alle Körperanalyse-Waagen von PICOOC (ab 42,49€) -15%
    4. 168°Flaconi 15% auf alles MBW: 39€ -15%
    5. 106°20% Rabatt auf den teuersten Artikel im Warenkorb! -20%