170°
ABGELAUFEN
Elektronik

Smarthome: 5% im Homee Store auf die Smarthome Funkzentrale und Funkmodule-5%

Gutschein anzeigenOGY
Aktuell gibt es bis Ende der Woche 5% im Store direkt auf der Homee Seite.

Homee ist eine Smarthome Funkzentrale mit der man mehrere Funkstandards miteinander kombinieren kann. (Z-Wave, Zigbee, Enocean und Wlan)

Weitere Vorteile sind die lokale Speicherung der Daten und dass keine monatlichen Kosten anfallen.

Mehr Details hier:
hom.ee/hom…ple

Ich habe letzte Woche bestellt und damit die Aktion verpasst, aber vielleicht braucht ihr ja noch was!?

22 Kommentare

Top, bin ebenfalls begeistert von Homee.
Schreibe vielleicht in den Titel, dass es sich um Smarthome handelt.

Den EnOcean Cube gibt es wo anders günstiger:
idealo.de/pre…tml


Bearbeitet von: "noname951" 29. Sep 2016

Verfasser

Habe ich gemacht Danke!
Ja für Enocean lohnt es sich nicht, da hast du vollkommen Recht. Aber für Zwave und Zigbee hot.

Mit anderen Worten, es wäre ein eierlegender Wollmilchtransceiver, wenn er denn auch die verbreitetsten Verfahren 433 & 862 MHz AM (fast alles aus dem Bau- und Elektromarkt), 2.4 GHz OQPSK (Mi-Light AKA LightMe) und IR (v.a. Unterhaltungselektronik) unterstützen würde.

TENvor 8 m

Mit anderen Worten, es wäre ein eierlegender Wollmilchtransceiver, wenn er denn auch die verbreitetsten Verfahren 433 & 862 MHz AM (fast alles aus dem Bau- und Elektromarkt), 2.4 GHz OQPSK (Mi-Light AKA LightMe) und IR (v.a. Unterhaltungselektronik) unterstützen würde.


433MHz ist nicht zeitgemäß, da es keinen Rückkanal hat.
8.. MHz wir mit Hilfe der Homematic CCU2 unterstütz. Durchs Wlan kann man dann die Homematic Sachen ebenfalls über Homee steuern.

Z-Wave, EnOcean, Zigbee sind doch schon drei wichtige und große Protokolle, die alles abdecken, was man eigentlich braucht.

Verfasser

TENvor 14 m

Mit anderen Worten, es wäre ein eierlegender Wollmilchtransceiver, wenn er denn auch die verbreitetsten Verfahren 433 & 862 MHz AM (fast alles aus dem Bau- und Elektromarkt), 2.4 GHz OQPSK (Mi-Light AKA LightMe) und IR (v.a. Unterhaltungselektronik) unterstützen würde.


Vielleicht auch etwas zuviel erwartet, dass jedes evtl. kurzlebige Baumarkt Produkt in so eine Zentrale implementiert wird, oder nicht? Die gemeinsame Nutzung einer Frequenz bedeutet ja nicht, dass alle Produkte einfach so ohne Mehraufwand zu integrieren sind, da Funktionsumfänge und Befehle wohl nicht vereinheitlicht sind.
Zumindest mir ist im Funkbereich aktuell kein umfangreicheres System bekannt, was in der Benutzerfreundlichkeit und Einfachheit vergleichbar ist. Dir?

Schlaufuchsvor 3 m

Vielleicht auch etwas zuviel erwartet, dass jedes evtl. kurzlebige Baumarkt Produkt in so eine Zentrale implementiert wird, oder nicht? Die gemeinsame Nutzung einer Frequenz bedeutet ja nicht, dass alle Produkte einfach so ohne Mehraufwand zu integrieren sind, da Funktionsumfänge und Befehle wohl nicht vereinheitlicht sind.Zumindest mir ist im Funkbereich aktuell kein umfangreicheres System bekannt, was in der Benutzerfreundlichkeit und Einfachheit vergleichbar ist. Dir?




Man darf auch den Support und die Community bei Homee nicht vergessen.
Auf Fragen und Probleme bei irgendeiner Umsetzung wird sehr schnell reagiert.

Es werden auch regelmäßig neue Geräte ins Homee intergriert.
Hier kann man gucken, was alles unterstützt wird:
hom.ee/pro…cts

noname951vor 14 m

433MHz ist nicht zeitgemäß, da es keinen Rückkanal hat.


Infrarot auch nicht, trotzdem wird beides haufenweise verkauft (sogar mit den leidigen Toggles: Ein- und Ausschalter automatisierungsfeindlich auf gleiche Fernbedienungstaste kombiniert).

Keine(!r -WAF ) reisst installierte Rolläden etc. raus, weil es bessere Protokolle gibt (von X10 und neueren Powerline-Verfahren haben wir auch noch gar nicht gesprochen).
Bearbeitet von: "TEN" 29. Sep 2016

TENvor 4 m

Infrarot auch nicht, trotzdem wird beides haufenweise verkauft (sogar mit den leidigen Toggles: Ein- und Ausschalter automatisierungsfeindlich auf gleiche Fernbedienungstaste kombiniert).Keine(!r -WAF ) reisst installierte Rolläden etc. raus, weil es bessere Protokolle gibt (von X10 und neueren Powerline-Verfahren haben wir auch noch gar nicht gesprochen).



Wieso rausreißen?
Entweder ersetzt man den Schalter durch einen mit eingebauten Funkmodul (Homematik) oder man benutzt den alten und hinter den Schalter baut man einen kleinen Empfänger/ Sender von Fibaro zum Beispiel.

Weil es angeblich haufenweiße verkauft wird, soll es gut sein?
Für die Baumarkt Protokolle kannst du ja den Homewizard nehmen.
Bearbeitet von: "noname951" 29. Sep 2016


Schlaufuchsvor 23 m

Vielleicht auch etwas zuviel erwartet, dass jedes evtl. kurzlebige Baumarkt Produkt in so eine Zentrale implementiert wird... Zumindest mir ist im Funkbereich aktuell kein umfangreicheres System bekannt, was in der Benutzerfreundlichkeit und Einfachheit vergleichbar ist. Dir?


Kommerziell versucht es Mediola (ebenfalls kostspielig), zumindest für die beiden o.g. AM-Bänder & IR.
Ansonsten leider Eigenbau, inkl. Plackerei mit den in der Tat meist undokumentierten, aufwendig zu analysierenden und teilweise gar mit juristisch haarsträubender Argumentation vom allenfalls dann antwortenden Gerätehersteller (selbst wenn er lediglich den IC-Datenblattvorschlag umgesetzt hat) als angeblich geheim gegen Veröffentlichung verteidigten Protokollen.

Verfasser

TENvor 8 m

Kommerziell versucht es Mediola (ebenfalls kostspielig), zumindest für die beiden o.g. AM-Bänder & IR.Ansonsten leider Eigenbau, inkl. Plackerei mit den in der Tat meist undokumentierten, aufwendig zu analysierenden und teilweise gar mit juristisch haarsträubender Argumentation vom allenfalls dann antwortenden Gerätehersteller (selbst wenn er lediglich den IC-Datenblattvorschlag umgesetzt hat) als angeblich geheim gegen Veröffentlichung verteidigten Protokollen.


Hat Mediola es denn mittlerweile hinbekommen das ein Aktor eines Herstellers ein Signal von einem Gerät eines anderen Herstellers verarbeiten kann?
Meines Wissens ist es ja bislang nur die Visualisierung unterschiedlicher Techniken in einer GUI, aber man kann die Funktionen nicht herstellerübergreifend aufsetzen. Also nicht wirklich vergleichbar mit Homee...

noname951vor 23 m

Weil es angeblich haufenweiße verkauft wird, soll es gut sein?


Im Gegenteil, ich finde wie gesagt vieles davon furchtbar (v.a. die mit dem lausig dokumentierten Wildwuchs -und dadurch oft entfallender Automatisierung- verbundene Energieverschwendung), aber hören die Hersteller auf uns?

Verfasser

Mediola hat sowas zwar auf der Roadmap, aber trotzdem musst du dann ja immernoch alle Zentralen der Hersteller laufen lassen, während Homee die Zentrale für alles ist.
Ich will ehrlich gesagt nicht z.B. ne CCU2, ne Lightify Bridge, ne Hue Bridge und ein Fibaro HC parallel laufen lassen...
Eine bessere Visualisierung hat Homee aber ebenfalls auf der Roadmap, wird sich also noch was tun...

Hat jemand schon Erfahrungen mit Homee in Kombination mit Homematic sammeln können?

kann mich mal jemand kurz aufklären:

angenommen ich hab nur homematic produkte, was bringt mir der cube dann an vorteilen?

Verfasser

dumm_michelvor 1 h, 36 m

kann mich mal jemand kurz aufklären:angenommen ich hab nur homematic produkte, was bringt mir der cube dann an vorteilen?


Der Vorteil wäre, dass du dann Homee als Zentrale nutzen kannst und somit deine Homematic Geräte mit anderen Z Wave, Zigbee, Enocean etc. ergänzen und/oder kombinieren kannst. Beispiel: Homematic Sensor meldet Wert X, Aktor eines anderen Funkstandards macht daraufhin Y. Mit CCU2 kannst du ja nur Homematic bedienen und nichts anderes.
Über die App hast du auch ohne VPN immer Zugriff.

danke schonmal.
dann hatte ich schonmal richtig kombiniert ;-)
also dann eher was für zukünftige smarte erweiterungen im heim
Schlaufuchsvor 12 m

Über die App hast du auch ohne VPN immer Zugriff.


wie hab ich das zu verstehen?

Verfasser

Du kannst via App vom Smartphone deinen Homee bedienen, ohne Zusatzkosten oder Umwege via VPN.
Bei Homematic ist das ja nicht so ohne Weiteres möglich, wenn ich mich Recht erinnere.
Wollte eigentlich erst auf Homematic setzen, bin dann aber auf Homee aufmerksam geworden. Homee und Z Wave Aktoren sind gerade im Zulauf, bin schon ganz gespannt...

Super. Wollte gestern bestellen. Gut das ich es nicht gemacht habe. Immerhin 10€ + Versandkosten gespart (z wave bundle + zigbee Würfel)

Habe seit Jahren den gy433 gateway im Einsatz. Funst mit Intertechno und Baumarkt Produkten. Über fritzbox fernzugriff. Und dann powerswitch app auf dem Samsung Handy.

Ist homee kompatibel mit Amazon Echo? Oder IFTTT?

Ich sehe VPN nicht als Umweg beim Homematic System, sondern als großen Vorteil. Eben alles ohne Cloud (außer Homematic IP)

Da kann ich mir wenigstens sicher sein, dass nur ich Zugriff habe.

Man kann in den diversen Homematic App ja einen VPN Zugang direkt hinterlegen.

Verfasser

|FX|vor 8 m

Ist homee kompatibel mit Amazon Echo? Oder IFTTT?


IFTT ja mit Webhooks soweit ich weiß.
Amazon Echo Implementierung, sowie weitere nützliche Geräte/Features sind angedacht.Siehe hier:
hom.ee/dev…nts

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Ähnliche Gutscheine
    1. 246°Voelkner: 5€ Gutschein mit 39,99€ MBW -5€
    2. 161°Delinero: 15% Gutschein ab 50€ (Nur Heute) -15%
    3. 127°[AMAZON.DE] Lioncast LX50 Gaming Headset 25% Günstiger -25%
    4. 123°20% beim Einkauf bei Lowepro oder JOBY -20%