Virtual Fly - 15% auf ausgewählte Hardware für Flugsimulator Piloten [Flight Simulator X] [Prepar3D] [X-Plane]
257°

Virtual Fly - 15% auf ausgewählte Hardware für Flugsimulator Piloten [Flight Simulator X] [Prepar3D] [X-Plane]

-15%
10
eingestellt am 2. MaiBearbeitet von:"oldzkool"
Dieses Angebot richtet sich an Flugschulen, Flugvereine oder Leute, die gerade ein Homecockpit bauen wollen.

Direkt beim Hersteller Virtual Fly bekommt man mit dem Gutscheincode STAYHOMEWITHVIRTUALFLY 15% Rabatt auf ausgewählte Produkte. Achtung: die Mehrwertsteuer und die Versandkosten werden erst im Warenkorb berechnet. Head Office ist in Barcelona. Unter anderem sind:

Flight Sim Yoke – Yoko “the Yoke” PLUS <– 1.078,90€ (1.199,99€ Aerosoft)

Flight Sim Throttle Quadrant – TQ6 PLUS <– 688,78€ (738,60€ simMarket)

Flight Sim Rudder Pedals – Ruddo PLUS <– 977,92€ (1.099,99€ Aerosoft)

VF G1000<– 2.948,64€ (3.399,-€ Flugsimwebshop)


Virtual Fly YouTube Channel
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
und wenn man für etwas üben will an so einem Gerät (verfahren für IFR rating oder ähnliches) ist das geld dafür schnell wieder drin....kommt also wirklich auf die jeweiligen Bedürfnisse und Möglichkeiten an. Und was ich gelernt habe: hobbys und geld braucht man nicht ins verhältniss zu setzten, sonst kann der angler sich seinen Fisch im taxi und hubschrauber bringen lassen, oder der bootsbesitzer, alle paar jahre auch ne superyacht chartern für die zeit die er auf dem wasser ist usw....
10 Kommentare
Ich find's ja schon spektakulär sich so etwas zuhause detailgetreu aufzubauen. Da stecken einige tausende Euros dahinter. Was ich allerdings nicht verstehe, warum ich so etwas nicht gleich gegen eine PPL tausche?!
sharkx02.05.2020 10:26

Ich find's ja schon spektakulär sich so etwas zuhause detailgetreu …Ich find's ja schon spektakulär sich so etwas zuhause detailgetreu aufzubauen. Da stecken einige tausende Euros dahinter. Was ich allerdings nicht verstehe, warum ich so etwas nicht gleich gegen eine PPL tausche?!


Sehe ich ähnlich, aber nicht jeder kann die PPL machen und nicht jeder der sie macht hat die Gelegenheit ständig zu fliegen und sie zu erhalten. Die Kosten der PPL vor allem, wenn sie in den USA gemacht wird, ist identisch. Aber die paar tausend Euro jedes Jahr um sie zu erhalten sind vielleicht für manchen enthusiastischen Menschen zu viel.
Bearbeitet von: "ts7318" 2. Mai
und wenn man für etwas üben will an so einem Gerät (verfahren für IFR rating oder ähnliches) ist das geld dafür schnell wieder drin....kommt also wirklich auf die jeweiligen Bedürfnisse und Möglichkeiten an. Und was ich gelernt habe: hobbys und geld braucht man nicht ins verhältniss zu setzten, sonst kann der angler sich seinen Fisch im taxi und hubschrauber bringen lassen, oder der bootsbesitzer, alle paar jahre auch ne superyacht chartern für die zeit die er auf dem wasser ist usw....
sharkx02.05.2020 10:26

Ich find's ja schon spektakulär sich so etwas zuhause detailgetreu …Ich find's ja schon spektakulär sich so etwas zuhause detailgetreu aufzubauen. Da stecken einige tausende Euros dahinter. Was ich allerdings nicht verstehe, warum ich so etwas nicht gleich gegen eine PPL tausche?!



Weil dich die Flugstunde daheim keine 100€ kostet und es ist unglaublich hilfreich zur Vorbereitung. Wobei ich mir ein G1000 lieber selber nachbaue, das wäre mir auch zu teuer
Bearbeitet von: "flo4nau" 2. Mai
schön wärs natürlich wenn eine flugstunde nur 10ö€ kosten würde. unter 190 + FI (20-45€) plus biriefing und debriefing zeit, liegt man bei gut und realistischen 250€....
ich bin auch ein arduino selbstbauer, aber schon das gns430 war mechanisch eine herrausforderung, und ich würde heute lieber fertig kaufen....das kann man dann auch mal wieder verkloppeln wenn man sich umorientiert oder durch ist....
Wenn der ppl zu teuer is, könnte man auch mit nem UL einsteigen
das stimmt, aber wenns geld so knapp ist, dann lieber was anderes machen....hört sich total dekadent an, aber man muss einfach viel fliegen (50 oder mehr stunden im jahr) damit man auch einigermaßen sicher in der Luft ist....wenigflieger sind leider oft die Risiko Faktoren.....
Enjoyx02.05.2020 22:09

Wenn der ppl zu teuer is, könnte man auch mit nem UL einsteigen


Stimmt, aber nicht jeder der gern eine Flugberechtigung haben möchte, mag UL. Ich finde einige UL Fluggeräte ganz nett, würde aber eher ne PPL machen, falls ich mich mal irgendwann dazu durchringe. In Europa ist fliegen einfach unglaublich teuer. In den USA sieht das halt ganz anders aus. Das kostet die PPL und die gebrauchte Cessna 172 so viel wie hier der UL Schein und eine gebrauchte Remos.
Alternativ gibt's noch den Motordegler.
Ich hab auch mal überlegt in einen Schein zu investieren. Am ortsansässigen Verein kostet die Stunde 50 Euro. Und da wird wirklich nur die Flugstunde berechnet, rollen etc ist kostenfrei.

Trotz allem bist du da aber jährlich bei gut 3000 Euro an Kosten. Den Kosten und Zeitaufwand muss die Familie auch mitmachen
wers machen kann-unbedingt machen, egal was, ul, ppl, oder nur mitfliegen. es gibt nix schlneres! ich hab den ppl nun schon fast 10jahre und kanns glück immer wieder mal einfach nicht fassen....ist unglaublich tolles hobby. und europa wird so schön klein :
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text