• Home
  • Ratgeber
  • Vielfliegerprogramme: mit dem Sammeln von Meilen luxuriöser reisen

Vielfliegerprogramme: mit dem Sammeln von Meilen luxuriöser reisen

Avatar
header vielfliegerprogramme

Du fliegst gern günstig und möchtest auf Luxus nicht verzichten, dann solltest Du Dich bei einem Vielfliegerprogramm anmelden. Warum sich das für Dich lohnt, auch wenn Du gar nicht oft im Flugzeug unterwegs bist, zeig ich Dir in dieser Übersicht zu den Bonusprogrammen der Fluggesellschaften. Freu Dich auf Flüge in der Business-Class zum Preis eines Economy-Tickets, oder sogar ganz kostenlos. Die Zauberworte heißen Meilen sammeln und einlösen.

Das Prinzip der Vielfliegerprogramme

Ein Vielfliegerprogramm hat fast jede Airline auf der Welt. Das erste große Bonusprogramm für Vielreisende wurde 1981 von American Airlines unter dem Namen AAdvantage aus der Taufe gehoben und ist noch immer das größte seiner Art.

In Deutschland ist Miles & More der Lufthansa Group das führende Programm mit rund 21 Millionen Mitgliedern. Das Prinzip dahinter ist sehr einfach. Du sammelst für Deine Flüge und Ausgaben am Boden Vielfliegermeilen und kannst diese später wiederum für Flüge, Upgrades in höhere Buchungsklassen oder Dinge aus den Prämienshops der Fluggesellschaften einlösen.

a380 airbus von lufthansa
Bonusprogramme von Airlines sind nicht nur für Vielflieger interessant. Source: Lufthansa Media Lounge.

Meilen Sammeln im Alltag

Vielleicht denkst Du jetzt die Mitgliedschaft in einem Programm für Vielflieger kann sich für Dich gar nicht lohnen, denn Du fliegst gar nicht häufig. Eine Mitgliedschaft lohnt sich trotzdem für Dich.

Das Meilensammeln in der Luft ist in den letzten Jahren mit den günstigen Tickets schwieriger geworden. Du sammelst einfacher bei Deinen alltäglichen Einkäufen am Boden als beim Fliegen.

Du wirst ab sofort unzählige Gelegenheiten haben, um Dein Meilenkonto zu füllen, und sollten Dir für ein ganz besonderes Ziel – zum Beispiel Deinen Jungfernflug in der First-Class – noch Meilen fehlen, dann erledige ein paar Umfragen und sammle viele kostenlose Meilen extra.

In den Vielfliegerprogrammen der Airlines wird zwischen Prämien- und Statusmeilen unterschieden. Prämienmeilen benötigst Du zum Buchen Deines Freiflugs oder ein Upgrade. Statusmeilen, die Du (fast) nur beim Fliegen bekommst, entscheiden über Deine Benefits und Vorteile, die Du bei Deiner favorisierten Fluggesellschaft und deren Allianz bekommst.

Was sind Prämienmeilen im Vielfliegerprogramm?

Prämienmeilen können auf vielen verschiedenen Wegen gesammelt wegen. Du erhältst sie beim Fliegen, aber auch beim Einkaufen, als Bonus zu Zeitschriften-Abos, wenn Du an Umfragen teilnimmst, wenn Du in Hotels übernachtest und vielem mehr.

Prämienmeilen kannst Du dann, wie der Name vermuten lässt, gegen Prämien eintauschen, wie zum Beispiel Produkte im Online Shop der Airlines, Freiflüge und für Upgrades.

Das Motto könnte auch sein: „Wer hat noch nicht, wer will noch mal?“, denn die Möglichkeiten des Meilensammelns in den Vielfliegerprogrammen sind schier unerschöpflich. 

Du erledigst Deinen Einkauf im Supermarkt? Du bekommst Meilen auf's Konto. Du fährst mit dem Taxi oder Uber? Du bekommst Meilen auf's Konto. Du nutzt Netflix oder Spotify? Du bekommst Meilen auf's Konto. Selbst für die Stadtführung bei Deinem nächsten Wochenendtrip erhältst Du Prämienmeilen.

Während früher Prämienmeilen entfernungsbasiert vergeben wurden, sind sie in den meisten Vielfliegerprogrammen mittlerweile umsatzbasiert. Wenn Du ein günstiges Ticket buchst, erhältst Du kaum Meilen dafür.

Wenn Du schnell einmal wissen möchtest, wieviel Meilen Du auf welchem Flug sammeln kannst, dann gucke auf Webseiten wie wheretocredit nach.

Was sind Statusmeilen?

Jede Airline will ihre besten Kunden im Vielfliegerprogramm fu?r ihre Treue belohnen, um sie nicht an Mitbewerber zu verlieren. Deshalb gibt es in jedem Programm verschiedene Statuslevel, die Dir unterschiedliche Vorteile und Vergünstigungen bringen. Es gilt eine einfache Regel. Je höher der Vielfliegerstatus ist, je attraktiver werden Deine Benefits.

Zu den Vorteilen gehören spezielle Schalter beim Check-In mit geringerer Wartezeit, mehr Freigepäck, Zugang zu Lounges am Flughafen und kostenfreie Reservierung von Sitzplätzen. Mit einem hohen Status bekommst Du meist auch einen Bonus auf weitere Prämien- und Statusmeilen, die Du sammelst. Dieser kann mehrere hundert Prozent betragen.

Nicht alle Fluggesellschaften vergeben Statusmeilen, sondern bewerten einen Faktor aus der Flugstrecke und Buchungsklasse mit Punkten. Dazu gehören zum Beispiel Qatar Airways (Qpoints), Air France/KLM (XP) oder auch British Airways (Tier Points).

American Airlines ist soeben bei der Reform des AAdvantage Programms noch einen großen Schritt weiter gegangen und vereinfacht das System. Ab März 2022 gibt es Loyalty Points für den Status nicht nur beim Fliegen, sondern auch für alltägliche Ausgaben.

Du siehst jedes Programm ist individuell anders aufgebaut. Aus diesem Grunde stelle ich Dir die wichtigsten Vielfliegerprogramme noch genauer vor.

first class lounge der lufthansa in frankfurt
Ein entsprechender Vielfliegerstatus ermöglicht den Zugang zu First Class Lounges an Flughäfen. Source: Lufthansa Media Lounge.

Ist ein Vielfliegerstatus wichtig?

Aus meiner Sicht ist ein Vielfliegerstatus für den überwiegenden Teil der Reisenden völlig überbewertet und eher unnötig.

Sinnvoll ist er sicher für Leute, die sehr viel fliegen, die aber aufgrund von Reiserichtlinien ihrer Unternehmen nur günstige Economy-Tickets buchen können. Wer viel fliegt, weiß, dass auch viel schief geht. In diesen Fällen ist die Priorität auf der Warteliste des nächsten, überbuchten Fluges genauso wertvoll wie der Zugang zur nächsten Lounge.

Fliegst Du jedoch nur ein oder zwei Mal im Jahr in den Urlaub bist Du mit einem Business-Class Ticket, dass Du Dir mit Deinen Prämienmeilen kostenlos gebucht hast genauso gut bedient wie mit einem Vielfliegerstatus. Alle Vorteile wie mehr Gepäck, kostenfreie Sitzplatzwahl, das Gläschen Champagner in der Lounge und Pre-Boarding sind in Deinem Ticket schon enthalten.

Da das Erreichen eines hohen Status im Vielfliegerprogramm meist mit einem hohen perso?nlichen und finanziellen Aufwand verbunden ist, kann ein Status auch innerhalb einer Community mit hohem Prestige versehen sein. Ich kenne den einen oder anderen, der unnötig fliegt, Zwischenstopps macht und längere Routen bucht, nur um einen hohen Status zu bekommen.

Einfacher geht das manchmal mit einem sogenannten Statusmatch. Ein Statusmatch bedeutet nichts anderes, als das ein Vielfliegerprogramm Dir den gleichen Status eines anderen Programmes einräumt, obwohl Du (noch) gar nicht mit ihnen geflogen bist. So versuchen Airlines Vielflieger, vor allem aus anderen Allianzen, für sich als lukrativen Kunden zu gewinnen. Einige Möglichkeiten findest Du auf statusmatcher.com.

business class bei lufthansa
Ein Upgrade auf ein Business-Class-Ticket ist mit der Teilnahme an einem Vielfliegerprogramm für alle machbar. Source: Lufthansa Media Lounge.

Die Flugallianzen

Es gibt weltweit genau drei wichtige Luftfahrtallianzen. Dies sind die Star Alliance, die Oneworld Alliance und das SkyTeam.

Eine Luftfahrtallianz bedeutet, dass sich eine Gruppe von unabhängigen Fluggesellschaften zu einer strategisch kooperierenden Gemeinschaft formt. Und diese Gemeinschaften machen Dein Leben als Flugpassagier um einiges leichter.

Du kannst beispielsweise mit jeder der 28 teilnehmenden Airlines der Star Alliance fliegen und Deine Meilen bei Miles & More gutschreiben lassen. Denn Du fliegst möglicherweise nur einmal in Deinem Leben mit Turkish Airlines, weswegen sich eine Mitgliedschaft in deren Vielfliegerprogramm miles & smiles für Dich nicht lohnen würde. Dank der Luftfahrtallianz gehen Dir Deine Meilen aber nicht verloren.

Natürlich kannst Du Deine Meilen bei den teilnehmenden Gesellschaften nicht nur sammeln, sondern auch ausgeben.

Absolut praktisch ist auch, dass Du einige Statusvorteile bei allen Airlines innerhalb der Allianz nutzen kannst, wenn Du bei einer der Gesellschaften über einen Status verfügst.

Mit einem Lufthansa-Senator-Status kommst Du so innerhalb des Star-Alliance-Airline-Verbundes beispielsweise in den Genuss von Priority-Behandlung bei Gepäck, Check-in, Boarding und mehr, bekommst zusätzliches Freigepäck und Zugang zu den knapp 1.000 Star Alliance Lounges.

Übersicht der Vielfliegerprogramme

Welches der zahlreichen Vielfliegerprogramme für Dich das richtige ist, musst Du nach Deinen Vorlieben entscheiden. Ich stelle Dir in meinen nächsten Artikeln die wichtigsten vor:

  • Miles & More
  • British Airways Executive Club
  • Qatar Airways Privilege Club
  • Tap Miles & Go
  • SAS Eurobonus.
  • Eurowings Boomerang Club
  • Air France & KLM Flying Blue
  • Aegean Miles + Bonus
  • Alitalia MilleMiglia
  • Finnair Plus
  • Turkish Airlines Miles & Smiles
infografik unternehmenswerte der vielfliegerprogramme weltweit
Das Bonusprogramm der Delta Airlines ist weltweit das wertvollste Vielfliegerprogramm. Das in Deutschland sehr beliebte Programm Miles and More landet im Vergleich auf dem fünften Platz.

Was ist eine Meile wert?

Da Du Meilen für verschiedene Dinge an verschiedenen Orten ausgeben kannst, hängt die Antwort vom Was, Wie, Wo. Selbstverständlich auch vom jeweiligen Vielfliegerprogramm ab, denn genau so unterschiedlich wie das Sammeln ist auch das Einlösen der Meilen

Um es Dir erst einmal einfach zu machen, zeige ich Dir anhand von Miles & More, was eine Meile wert sein kann. 

Da auch Miles & More als Vielfliegerprogramm gegründet wurde, ist die lukrativste Sache nach wie vor, Deine Meilen für Flüge zu nutzen. Doch wie einfach wäre die Welt, wenn es nicht auch hier erhebliche Unterschiede geben würde?

Das liegt unter anderem daran, dass es verschiedene Angebote und Tarife gibt. Also beispielsweise Economy, Business und First Class, aber eben auch Sonderangebote wie die Miles & More Meilenschnäppchen und „normale“ Prämienflüge.

Auch die zum Vergleich herangezogenen Ticketpreise sind natürlich abhängig vom Reisezeitraum, Wochentag und mehr.

Grundsätzlich ist festzuhalten, dass Deine Miles & More Meilen mehr wert werden, je weiter das Flugziel entfernt ist und je höher Deine Buchungsklasse ist.

Kommst Du bei einem Economy-Flug von Frankfurt nach Rom gerade einmal auf einen lächerlichen Wert von 0,16 Cent, landest Du bei Frankfurt–Tokio schon bei 0,38 Cent – mehr als doppelt so viel. Trotzdem zeigen beide Beispiele sonnenklar, dass sich das Einlösen von Miles & More-Meilen für Economy- Class-Tickets nicht lohnt.

Denn in der Business Class sieht das ganze schon anders aus. Frankfurt–Rom bringt Dich auf 0,55 Cent und auf der Strecke von Frankfurt nach New York hat Deine Meile einen Wert von 2,36 Cent. Nutzt Du einen Business-Tarif zu Meilenschnäppchen-Konditionen, erhöht sich das sogar auf 4,36 Cent.

Den höchsten Gegenwert erzielst Du bei First-Class-Tickets. Auf einem Hin- und Rückflug schwankt der Wert zwischen 2,5 und 3,4 Cent. Bei einfachen Flügen in der First Class erzielst Du zwischen 7,7 und 9,6 Cent. Fast unglaublich – 60-mal mehr als für einen Europa-Flug in der Economy und noch 25-mal mehr als für einen Rimowa-Koffer aus dem Prämien-Shop.

Merke: Meilen nur für Flüge in der Business- und First Class ausgeben. Nicht für Sachprämien und nur im Einzelfall für teure Economy-Class-Flüge.

Die Beispielflüge hier reichen natürlich nicht aus, um statistisch genaue Aussagen zu treffen. Aber sie erlauben es, ziemlich klare Tendenzen darzustellen.

Die wohl offensichtlichste ist, dass die Meilen mit den steigenden Klassen immer wertvoller werden. Am lukrativsten wäre es also, die eigenen Meilen immer für Langstreckenflüge in der Business-Class oder First Class-Flüge einzusetzen.

Lohnt sich die Teilnahme in einem Vielfliegerprogramm für mich?

Wenn Du gerne bequemer und luxuriöser reist, dann ist die eindeutige Antwort: ja. Solltest Du nur ein oder zweimal im Jahr eine weitere Flugreise unternehmen, kannst Du das Thema Vielfliegerstatus beiseitelegen und Dich auf das Sammeln von Prämienmeilen in Deinem favorisierten Programm konzentrieren.

Prämienmeilen kannst Du nämlich mittlerweile überall sammeln und richtig eingelöst, können sie einen Wert von bis zu 10 Cent haben.

Weitere Fragen zu Vielfliegerprogrammen?

Das war Dir alles nicht detailliert genug, wir haben in Deinen Augen wichtige Punkte vergessen oder sogar einen Fehler gemacht? Dann zögere nicht, uns zu kontaktieren!

Über den Autor

Ulf-Gunnar Switalski beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren mit weltweiten Vielflieger- und Bonusprogrammen. Er kennt sich mit Punkten, Statusmeilen und Upgrades aus und berichtet regelmäßig davon in seinem Blog upgradeguru.de. Viele weitere Tipps gibt er in seinen Büchern “Umsonst in den Urlaub” und “Richtig Geld sparen mit Payback & Co.”