Über mydealz

mydealz ist Deutschlands größtes Portal für Deals, Gutscheine, Freebies und andere Angebote von Online-Shops und lokalen Händlern. Die Community aus über einer halben Million mydealz-Nutzer findet, teilt und bewertet täglich mehr als 500 Angebote — von Online-Shops genauso wie von lokalen Händlern. Für Shopping-Fans ist mydealz so Inspirationsquelle und Ratgeber in einem: Sie finden— dank dem Urteil der Community — angesagte Marken und Produkte zum besten Preis.


Jeder kann Angebote teilen und bewerten
Die Nutzung von mydealz ist kostenfrei und steht jedem offen. Je mehr Mitglieder die Community hat und je mehr Angebote eingestellt und bewertet werden, umso stärker profitiert jeder Einzelne.
Du kannst ein aktives Mitglied der Community sein, indem Du Angebote, Gutscheincodes und Informationen zu neuen Produkten postest oder Dich einfach nur an der Diskussion beteiligst. Je aktiver Du bist und je attraktiver die von Dir geposteten Deals sind, desto mehr Abzeichen werden Dir verliehen und desto besser ist Dein Image innerhalb der Community.


mydealz ist keine Werbeplattform
mydealz wurde im April 2007 noch während seines Studiums von Fabian Spielberger gegründet. Ziel war es, Freunden und Kommilitonen Tipps zu geben, wie sie günstige Handys kaufen können. Hieran hat sich bis heute wenig geändert: Noch immer ist mydealz eine Community von Shopping-Begeisterten, die selber nach den besten Angeboten suchen, diese teilen, diskutieren und bewerten. Im Mittelpunkt steht die ehrliche und unverfälschte Meinung der Community. Leeres Marketing-Gerede hat bei mydealz deshalb genauso wenig Platz wie Eigenwerbung. Händler, die mydealz für ihre eigenen Zwecke nutzen, verstoßen gegen die Regeln und Bedingungen und werden gebannt.


Die ganze Welt des Shoppings
mydealz ist Dein Tor zur Welt des Shoppings. Über unser Portal www.mydealz.de und unsere Apps für Smartphones und Tablets mit iOS beziehungsweise Android kannst Du Dir einen stets aktuellen Überblick über die neuesten Angebote, Deals und Gutscheine von Online-Shops und lokalen Händlern verschaffen. So verpasst Du nie wieder ein Angebot und bist stets im Bilde, wo Du gerade ein Produkt Deiner Wahl zum Bestpreis kaufen kannst.


Wie mydealz Geld verdient
Wir verkaufen weder Plätze für Werbeanzeigen noch die Daten unserer Nutzer, sondern finanzieren uns ausschließlich durch Provisionen: Wenn Du durch mydealz ein Produkt findest und kaufst, erhalten wir hierfür vom jeweiligen Shop eine kleine Provision. Dir als Nutzer entstehen dadurch keine Nachteile: Du musst weder einen höheren Preis bezahlen noch Sorge darum haben, dass mydealz zu Werbezwecken zweckentfremdet wird. Die Community war, ist und bleibt das Herzstück von mydealz. Sie entscheidet, welche Angebote besonders gut bewertetet werden — völlig unabhängig davon, ob wir für ein Angebot eine Provision erhalten und wie hoch diese ausfällt.


mydealz ist Teil von Pepper.com
mydealz ist seit dem Jahr 2014 ein Gründungsmitglied von Pepper.com einem Zusammenschluss von inzwischen elf Deal-Plattformen. Ziel von Pepper.com ist es, Ressourcen zu teilen, um so noch schneller neue Funktionen oder Apps entwickeln zu können. Neben mydealz zählen heute HotUKDeals (Großbritannien), Dealabs (Frankreich), DesiDime (Indien), Preisjäger (Österreich), Pepper NL (Niederlande), Pepper PL (Polen), Promodescuentos (Mexiko), Pelando (Brasilien), Buenosdeals (Nord-Amerika) und Pepper Korea (Süd-Korea) zu Pepper.com. Mit über 25 Millionen registrierten Nutzern und mehr als 500 Millionen Page Impressions pro Monat bilden diese elf Portale die größte Social-Commerce-Gruppe der Welt.