1400°
116
Gepostet vor 2 Tagen

Wiesbaden-Bonus: 100 € geschenkt für neu zugezogene Studenten, Azubis und Schüler

Im Geschäft: Wiesbaden
Avatar
Geteilt von rhyghner
Mitglied seit 2019
1
4

Über diesen Deal

Mein erster Deal, seid gnädig

An der Uni, in der Schule oder in einer Ausbildung und deshalb erstmalig nach Wiesbaden gezogen? Gute Nachrichten, jetzt gibt es den Wiesbaden-Bonus.

Wenn Sie hauptberuflich Schülerin oder Schüler, Studentin oder Student oder Auszubildende oder Auszubildender sind und erstmalig ihren alleinigen Erstwohnsitz in Wiesbaden angemeldet haben, können Sie den Wiesbaden-Bonus in Höhe von 100 Euro erhalten. Dafür steht unser Online-Dienst für Sie in unserem Bürgerserviceportal zur Verfügung. Dort geben Sie nach bereits erfolgter Wohnsitzanmeldung einige persönliche Daten sowie Ihre Bankverbindung ein und laden einen Nachweis über Schule, Studium oder Ausbildung hoch. Das Bürgerbüro prüft den Auftrag und innerhalb kurzer Zeit erhalten Sie den Wiesbaden-Bonus in Höhe von 100 Euro.

Hier ein Erklärvideo: Erklärvideo Wiesbaden-Bonus
Mehr Details von Händler
Zusätzliche Info
Bearbeitet von einem Moderator, vor 2 Minuten
Sag was dazu

Auch interessant

116 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Habe gerade Job gekündigt, Frau verlassen und Zugticket nach Wiesbaden gekauft. #Mydealerlifestyle
    Avatar
    Durch Frau verlassen sparst du aber deutlich mehr als dir dir 100€ bringen
  2. Avatar
    was gibt's in Bayern
    Avatar
    Bayern. Also Ausschlusskriterium.
  3. Avatar
    So kann man auch Steuergelder rauswerfen...
    Avatar
    Naja gesamt gesehen schon, nur aus Wiesbaden bezogen ist es ein Gewinn da der Finanzausgleich über die Bundesländer Staat über die Einwohnerzahl (erstwohnsitz) geht wenn ne Stadt also z.b. 1000€ pro Bürger aus dem top bekommt und sie neue für 100€ anwerben kann ist es ein win Geschäft.
  4. Avatar
    Als steuerpflichtiger Arbeitnehmer sage ich da mal: Gern geschehen!

    #dasganzegeldmussweg
    Avatar
    Als Bezieher von Arbeitslosengeld sage ich: Danke für deine Dienste!
  5. Avatar
    Zieht lieber nach Mainz, die 100€ Schmerzensgeld sinds net wert...
    Avatar
    Ich bin zwar gebürtiger Wiesbadener, aber muss leider das gleiche sagen.
    Wobei die 30 km/h in ganz Mainz ebenso grausam sind..
  6. Avatar
    Na dann lieber Wiesbaden: Und deshalb auch Hot...auf zum BKA...
  7. Avatar
    Wohne da, ist nicht besonders schön
    Avatar
    Sehe ich anders, wohne aktuell in LU und vergleiche… Wiesbaden hat da definitiv gewonnen… ^^
  8. Avatar
    Neue Jobbezeichnung "Umzieher":
    5xUmziehen pro Woche a 50 Wochen (ein bisschen Urlaub muss ja auch sein von dem vielen Umziehen) für durchschnittlich 100€ = 25.000€. Das neue Grundeinkommen. Ob das auch aus dem Home Office geht?
    Avatar
    Müsstest nur noch entsprechende Termine auf dem Einwohnermeldeamt bekommen. Daran würde es wohl schon scheitern.
  9. Avatar
    Wiesbaden autocold
  10. Avatar
    Wiesbaden Autohot
  11. Avatar
    Die 100€ werden in einer Nacht verprasst und kommen so der lokalen Wirtschaft (Clubs, Bars, Taxis) zugute und fließen teilweise wieder zurück (Steuern).
    Avatar
    Der Hauptgrund ist, dass die Stadt über den kommunalen Finanzausgleich finanziell davon profitiert. Da kommen die 100 Euro für den mit Hauptsitz gemeldeten gerne 10 oder 20 fach im Jahr wieder rein.
  12. Avatar
    Begrüßungsgeld? Was für eine unwürdige Veranstaltung für eine Landeshauptstadt.
  13. Avatar
    Ultra kalt. In meinen Augen ist das die totale Verschwendung von öffentlichen Geldern, insbesondere wenn man die Argumentation zu Grunde legt, dass es darum geht die Anteile an der Pro Kopf verteilten öffentlichen Gelder für die Stadt zu erhöhen.
    Klar, für die eine Kommune lohnt es sich dann, aber das Geld wird ja nicht mehr, es fehlt anders wo. Und was die eine Kommune mit dem Geld so veranstaltet belegt Sie ja mit solchen Angeboten.
    Avatar
    Erhöhte Kaufkraft, Fachkräftesicherung, „Verjüngung der Stadtbevölkerung“ um nur einige der Vorteile zu nennen… wenn das eine Verschwendung ist, würde es mich interessieren, was sinnvoll wäre in deinen Augen?
  14. Avatar
    Ich meine, dass es in Bremen damals mehr gab.

    Edt. Aktuell 150€ (bearbeitet)
  15. Avatar
    Mydealzbaden
  16. Avatar
    Autohot für Wiesbaden
  17. Avatar
    Danke fürs Einstellen. Im November nach Wiesbaden gezogen
  18. Avatar
    Mal mitgenommen
    Avatar
    Für's Gästeklo im Studentenwohnheim?
  19. Avatar
    Welcher Azubi oder Schüler zieht denn selbstständig um?
    Und als Student müssten sie mir wesentlich mehr zahlen als 100€, um da zu studieren
    Und das sage ich als gebürtiger Wiesbadener und Absolvent der HS RM
    Avatar
    Wie zieht man unselbständig um?
  20. Avatar
    man wird wegen 100 euro nicht seinen wohnsitz von abhaengig machen zumal sowas viele staedte anbieten. cold, kann in diverses meinetwegen ^^ (bearbeitet)
  21. Avatar
    Gute Aktion
  22. Avatar
    Ich habe damals 250€ bekommen...
    Gibt's auch immer noch (Wolfenbüttel). Aber soll wohl abgeschafft werden...
  23. Avatar
    Nö, auch nicht für 200€
  24. Avatar
    In Magdeburg sinds 160€
    Avatar
    Hab ich mir schön mit 3 Mal Antrag ausfüllen geholt damals
    Bürokratie können sie ja
  25. Avatar
    Gibts das auch für Frankfurt am Main? (bearbeitet)
  26. Avatar
    Ich hab ein gratis Semester studi Ticket erhalten und ein city Rad für 1000 Euro von Heilbronn
    Avatar
    Na das ist ja mal 'ne Hausnummer.
  27. Avatar
    Finde sowas unnötig. 100 Euro sind nichts und lösen das Problem nicht. Die Betriebe zahlen teilweise 400-500 im Monat das sollte einfach verboten werden. Dann würde man den Azubi auch ernster nehmen und mehr fördern.
    Avatar
    Ich habe 0€ bekommen als ich nach Düsseldorf gezogen bin. Von daher gute Aktion
  28. Avatar
    Wundert mich nicht, wenn die meisten jungen nach Mainz wollen. Dann muss Wiesbaden halt den Köder raushaengen.
Avatar