289°
ABGELAUFEN
Aldi-Süd KFZ-Batterieladegerät mit Display (17,99 €) Lokal im abverkauf für 12EURO
Aldi-Süd KFZ-Batterieladegerät mit Display  (17,99 €) Lokal im abverkauf für 12EURO
Dies & DasALDI Süd Angebote

Aldi-Süd KFZ-Batterieladegerät mit Display (17,99 €) Lokal im abverkauf für 12EURO

Preis:Preis:Preis:12€
Zum DealZum DealZum Deal
War heute im Aldi und habe gesehen das die Autoladegeräte im Resteverkauf sind. In Wittlich für 12EUR!!
Wer noch ein preiswertes KFZ-Ladegerät sucht, schaut mal im Aldi vorbei;)

ADAC Kurztest:

news.idealo.de/new…ck/

Beschreibung:

Für 6 V/12 V Auto-/Motorrad-Batterien.

Wiederbelebungsmodus für 12 V Batterien
Ladestrom: max. 0,8A (6 V), max. 3,8A (12 V)
mikroprozessorgesteuerter Ladevorgang
Erhaltungsladungsfunktion
4 verschiedene Betriebsmodi
Verpolungsschutz

Kabellänge ca.: 1,95 m
(inklusive Polzangen)

Beleuchtetes LC-Display.

3 Jahre Garantie
Mit Kunden-Hotline.

36 Kommentare

Schon jemand Erfahrungen damit gemacht das Ladegerät fest anzuschließen (im Koferraum) und bei Bedarf einfach Stromkabel raus und laden? Oder zerschießt mir die Bordspannung im Betrieb das Ladegerät? Wiegt und kostet ja nix mehr (verglichen mit den alten Kästen die ich hier noch hab).

Blulub

Schon jemand Erfahrungen damit gemacht das Ladegerät fest anzuschließen (im Koferraum) und bei Bedarf einfach Stromkabel raus und laden? Oder zerschießt mir die Bordspannung im Betrieb das Ladegerät? Wiegt und kostet ja nix mehr (verglichen mit den alten Kästen die ich hier noch hab).

kannst du machen, mache ich bei einem meiner auto auch, das ich nur ein zwei mal in der woche fahre.

norma hat diese woche eins für 17,99€, offline und online (+vsk)
norma-online.de/_d_…44_

tuxbox

kannst du machen, mache ich bei einem meiner auto auch, das ich nur ein zwei mal in der woche fahre.



Sehr schön, dann hoffe ich das mein Aldi morgen eins für 12€ verkauft

da geht ja einiges an strom durch durch die kleinen kabel.

ein richtiges überbrückungskabel ist wohl nicht ohne grund so dick vom kabelquerschnitt her...

gattler

da geht ja einiges an strom durch durch die kleinen kabel.ein richtiges überbrückungskabel ist wohl nicht ohne grund so dick vom kabelquerschnitt her...



Ein richtiges Überbrückungskabel führt auch nicht 3,8A sondern >100.

gattler

da geht ja einiges an strom durch durch die kleinen kabel.ein richtiges überbrückungskabel ist wohl nicht ohne grund so dick vom kabelquerschnitt her...



Genau, darum ist das Eine ja auch ein Überbrückungskabel, das eine große Strommenge in Sekunden durchleiten muß und das Andere ein Ladekabel, das einige Stunden Zeit hat, die Batterie zu laden.

Blulub

Schon jemand Erfahrungen damit gemacht das Ladegerät fest anzuschließen (im Koferraum) und bei Bedarf einfach Stromkabel raus und laden? Oder zerschießt mir die Bordspannung im Betrieb das Ladegerät? Wiegt und kostet ja nix mehr (verglichen mit den alten Kästen die ich hier noch hab).



Kommtt drauf an ob Dein Töff einen CAN-Bus hat.

Ich hatte dieses Gerät mal vor einigen Wochen gekauft und die Ladespannung gemessen. Diese lag teilweise bei 14,7 Volt oder sogar darüber. 14,4 Volt sollten eigentlich nicht überschritten werden. Kann wohl auf Dauer nicht gut sein für die Batterie.

Kenne mich damit nicht aus, wenn mein Moped nicht anspringt (was im WInter manchmal vorkommt), kann ich das zum "anspringen" nutzen? Oder ist es nur zum Laden gedacht.

Kannst du machen, wird aber nicht funktionieren (esseidenn du wartest vorm Anlässen ne Stunde)

dasdos

Kenne mich damit nicht aus, wenn mein Moped nicht anspringt (was im WInter manchmal vorkommt), kann ich das zum "anspringen" nutzen? Oder ist es nur zum Laden gedacht.



nur zum laden, das kabel ist sehr dünn.
Überbrückungskabel sind nicht umsonst dicker,bei diesem dünnen kabel würde es heiß werden,bzw, schmelzen

snixx

Ich hatte dieses Gerät mal vor einigen Wochen gekauft und die Ladespannung gemessen. Diese lag teilweise bei 14,7 Volt oder sogar darüber. 14,4 Volt sollten eigentlich nicht überschritten werden. Kann wohl auf Dauer nicht gut sein für die Batterie.



eigentlich sind die Ampere wichtiger nicht die voltzahl glaub ich ?:|

meine akkus haben normal 1,2 volt, aber nach dem laden zeigt der batterietesten immer 1,3-1,35 volt an, die akkus habe ich schon seit jahren und funktionieren immernoch

dasdos

Kenne mich damit nicht aus, wenn mein Moped nicht anspringt (was im WInter manchmal vorkommt), kann ich das zum "anspringen" nutzen? Oder ist es nur zum Laden gedacht.



Das Mopped leidet wohl an Liebesentzug, wenn es dich im Winter anspringt.
Naja, wird wohl auch Zeit, das es nach der langen Zeit im Dunkeln mal wieder an die Luft kommt.....

dasdos

Kenne mich damit nicht aus, wenn mein Moped nicht anspringt (was im WInter manchmal vorkommt), kann ich das zum "anspringen" nutzen? Oder ist es nur zum Laden gedacht.




haha wie geil X)

snixx

Ich hatte dieses Gerät mal vor einigen Wochen gekauft und die Ladespannung gemessen. Diese lag teilweise bei 14,7 Volt oder sogar darüber. 14,4 Volt sollten eigentlich nicht überschritten werden. Kann wohl auf Dauer nicht gut sein für die Batterie.


Wichtig für den Schutz der Batterie beim Laden ist die Ladeschlusspannung.
Ab 14,4 Volt fängt die Batterie an zu Gasen.
Das mit der erhöten Ladespannung wurde hier auch schon in einem vorigem Deal bei diesem Gerät bemängelt, siehe Kommentar von guanabana. Diese Spannungen bis über 15 Volt hatte ich bei mir auch gemessen:
hukd.mydealz.de/dea…527

Geht das auch für die AA usw. Batterien? Habe keine Lust immer zig Geräte daheim zu haben.

Phimado

Geht das auch für die AA usw. Batterien? Habe keine Lust immer zig Geräte daheim zu haben.

ich glaube bei 3,8A ladespannung explodieren deine AA akkus

Phimado

Geht das auch für die AA usw. Batterien? Habe keine Lust immer zig Geräte daheim zu haben.



Wahrscheinlich eher nicht - und bei Batterien im herkömmlichen Sinne sowieso nicht

Phimado

Geht das auch für die AA usw. Batterien? Habe keine Lust immer zig Geräte daheim zu haben.



Klar. Du musst nur 10 Stück hintereinander hängen (also in Reihe schalten) und dann an den zwei Enden das Ladegerät anschließen.
Ohne Gewähr, aber wer nix riskiert der nix gewinnt.

Danke

Phimado

Geht das auch für die AA usw. Batterien? Habe keine Lust immer zig Geräte daheim zu haben.




Alter, der kennt vielleicht nicht mal den Unterschied zwischen Reihen- und Parallelschaltung...oder trollt hier einfach dämlich (etymologisch hängt das mit Dame zusammen) rum.

Kauft kein Mist.
Hier das einzig Wahre!
amazon.de/dp/…7XF

Jonny83

Kauft kein Mist.Hier das einzig Wahre!http://www.amazon.de/dp/B00DEID79G?m=A3JWKAKR8XB7XF



Wo ist der <20€ Deal dafür?

Jonny83

Kauft kein Mist.Hier das einzig Wahre!http://www.amazon.de/dp/B00DEID79G?m=A3JWKAKR8XB7XF



Wo ist der Deal sich für 12Euro eine 70-100€ Batterie oder gar das Bordnetz zu zerschießen???

gattler

da geht ja einiges an strom durch durch die kleinen kabel.ein richtiges überbrückungskabel ist wohl nicht ohne grund so dick vom kabelquerschnitt her...

>1000

Aber ich überbrücke mein Auto auch lieber innerhalb von ein paar Minuten, als über nen ganzen Tag hinweg.

Blulub

Schon jemand Erfahrungen damit gemacht das Ladegerät fest anzuschließen (im Koferraum) und bei Bedarf einfach Stromkabel raus und laden? Oder zerschießt mir die Bordspannung im Betrieb das Ladegerät? Wiegt und kostet ja nix mehr (verglichen mit den alten Kästen die ich hier noch hab).



Erfahrung dazu hab ich nicht. Autobild hatte solche Ladegeräte getestet und eines abgewertet, weil es zu viel aus der Batterie nuckelte. Das war aber >100 Euro. Die anderen waren wohl besser.

Hier der zuverlinkende Test.


War eben deshalb in 2 Aldis, Frechen-Königsdorf und BM-Niederaussem, ausser fragenden Gesichtern der dortigen Angestellten nix gefunden.




Stimme ich fast zu. Jedoch 3.8A ist ein Ladestrom, der Strom fließt die Spannung liegt an.

egal welches Gerät, zum Laden sollte immer die Batterie vom Fahrzeug getrennt werden. Ich hab das Teil vor längerem gekauft und bin zufrieden. Für ab und zu, oder Winterladen ist es völlig ausreichend

dasdos

Kenne mich damit nicht aus, wenn mein Moped nicht anspringt (was im WInter manchmal vorkommt), kann ich das zum "anspringen" nutzen? Oder ist es nur zum Laden gedacht.


Was hältst du vom Leerlauf, Anschieben und dann den zweiten Gang rein?
Das geht sicher schneller als die Batterie vorher zu laden.;)

Ich habe das Teil und auch seinen Vorgänger ohne Display seit 10 Jahren im Einsatz um im Winter die Batterie meines Sommerautos und im Sommer die Batterie meines Winterautos zu laden. Bisher hatte ich absolut keine Probleme damit. Sogar eine tiefentladene Batterie hat es wieder in Gang gebracht, sie lebt nun seit drei Jahren wieder.
Insofern sehe ich nicht, wo das Problem liegen soll. Bleiakkus sind in punkto Ladetechnik ohnehin nicht besonders wählerisch. Bei älteren Autos wurde einfach immer geladen, es gab keine Ladebegrenzung.
Ich sehe keinen Grund, mir ein deutlich teures Ladegerät von CTEK zu kaufen. Man merkt, dass bei vielen Leuten das Marketing funktioniert. Habt ihr eigentlich schon mal überlegt, was für Ladeelektronik von Herstellerseite zum Laden der Batterie während der Fahrt verwendet wird?
Auch das Ladegerät von CTEK darf meines Wissens bei modernen Autos nicht an das Bordnetz angeschlossen werden.

dasdos

Kenne mich damit nicht aus, wenn mein Moped nicht anspringt (was im WInter manchmal vorkommt), kann ich das zum "anspringen" nutzen? Oder ist es nur zum Laden gedacht.



Richtig, das ist meine Option B. Aber da das Auto gleich daneben steht nutze ich das zum Überbrücken.
Habe nur 2 mal schon den Schlüssel stecken lassen über Nacht und die Batterie hat sich leergesaugt. Falls das Auto mal nicht da sein sollte wäre das eine gute Alternative für wenig Geld.

dasdos

Richtig, das ist meine Option B. Aber da das Auto gleich daneben steht nutze ich das zum Überbrücken. Habe nur 2 mal schon den Schlüssel stecken lassen über Nacht und die Batterie hat sich leergesaugt. Falls das Auto mal nicht da sein sollte wäre das eine gute Alternative für wenig Geld.



Wie sich das bei einer wirklich tiefst entladenen Batterie verhält kann ich nicht 100%ig sagen. Allerdings ist es ja für die Batterie selber nicht soooo gut, wenn sie mehrfach tief entladen wird. Nach dem Überbrücken wird sie ja nach einer kurzen Fahrt nicht wieder direkt voll sein.
Es kann natürlich auch sein, dass die inzwischen einen weg hat und deshalb die Spannung nicht mehr gut hält.
Du könntest dir natürlich auch sowas hier an die Batterie klemmen:
Anzeige

Hat jemand inzwischen nachvollziehbar so nen Ding für 12,- bekommen??

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text