[MediaMarkt bundesweit] Oculus Rift VR Brille + Touch Controller + 7 Spiele für 449€
1308°Abgelaufen

[MediaMarkt bundesweit] Oculus Rift VR Brille + Touch Controller + 7 Spiele für 449€

236
eingestellt am 30. Jun 2017
Ab nächsten Donnerstag (offline) bzw. Mittwoch spät abends im MM-Onlineshop bekommt ihr die Oculus Rift VR Brille + Touch Controller für 449€.

Ich habe mich mit dem Thema VR zwar noch nie befasst, aber der PVG sagt dass ihr sonst mindestens 694€ bei Amazon und Co. berappeln müsst

Selbst mit der 15% Aktion von ebay spart man hier nochmal ordentlich.


7 Spiele sind ausserdem enthalten:

  • Medium
  • Quill
  • Dead and Buried
  • Robo Recall
  • Toybox
  • Luckys Tale
  • Dragon Front
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Unglaublicher Preis - der PVG ist viel höher wegen der Controller:
amazon.de/dp/…h=1
Georg.Rauh30. Jun 2017

Wenn Du schon frägst, BITTE LASS ES. Wir haben "damals" alle um die €1000 b …Wenn Du schon frägst, BITTE LASS ES. Wir haben "damals" alle um die €1000 bezahlt, und das hat nicht mal Robo Recall und andere AAA mit beinhaltet. Wenn Du bei dem Preis noch überlegen musst...kann ich dir nicht mehr helfen.



erste gen
Zukunft ungewiss

hätte ich 1000 euro für Oculus bezahlt, würde ich mich jetzt wohl umbringen

236 Kommentare
ordentlicher preisverfall
aber ob es das wert ist?

bin immer noch unschlüssig

Unglaublicher Preis - der PVG ist viel höher wegen der Controller:
amazon.de/dp/…h=1
Neue Generation oder ist der VR-Hype endgültig vorüber?
Oha... Die Angebote werden ja immer besser für VR
chriios30. Jun 2017

Unglaublicher Preis - der PVG ist viel höher wegen der …Unglaublicher Preis - der PVG ist viel höher wegen der Controller:https://www.amazon.de/dp/B01MCRY3Q7?m=A3JWKAKR8XB7XF&ascsubtag=v1wi7Oy0FZ6hfr7xc7mhqA&th=1



ohhh völlig übersehen
lol waren die 15% ja wohl ein Reinfall .Zumindest für Oculus.
Bearbeitet von: "stafic" 30. Jun 2017
Krass, da könnte man echt schwach werden.
Nur Oculus wir keine Spiele wie Fallout VR unterstützt das ist noch der Knackpunkt ....
Preislich wohl das beste Angebot bisher, nur hab ich grad bloß noch einen NUC-Skull Canyon. Damit wird das Ding wohl nicht laufen.
Wo ist die info her? Finde das Prospekt nirgends

Grad heute kam meine Rift aus dem Ebay Deal an....
Woah. Muss ich haben
Cockulas Rift vom Fettsack Palmer Fuckey? Nein danke. Isn geldgeiler Assi.
Bearbeitet von: "w3w" 30. Jun 2017
Proesterchen30. Jun 2017

Neue Generation oder ist der VR-Hype endgültig vorüber?


Eine neue Generation dauert wohl noch. Dass die Rift so billig wird, wundert mich aber nicht. Die spannenden Spiele von der E3, die VR unterstuetzen oder voraussetzen, richten sich vorrangig an die Vive. Und die bleibt leider recht teuer.
Hurramon30. Jun 2017

Wo ist die info her? Finde das Prospekt nirgends Grad heute kam meine …Wo ist die info her? Finde das Prospekt nirgends Grad heute kam meine Rift aus dem Ebay Deal an....



Findest du HIER
sind 7 Spiele, nicht 6.
aoletto30. Jun 2017

sind 7 Spiele, nicht 6.



hahaha wie peinlich, stimmt
Kornflake30. Jun 2017

hahaha wie peinlich, stimmt

im Titel ist es auch noch falsch.
Ich bin nicht auf dem Laufenden, sind VR Spiele immernoch reine Spielereien, die man spätestens nach ner halben Stunde weglegt um was traditionelles mit Inhalt zu zocken?

Für was in der Art geb ich keine 450 Euro aus.
14325345-Z6U0c.jpg
Wtf. Das ist echt ein Kracher. Wer Interesse hat und jetzt nicht zu schlägt ist selbst Schuld...
tester9230. Jun 2017

Ich bin nicht auf dem Laufenden, sind VR Spiele immernoch reine …Ich bin nicht auf dem Laufenden, sind VR Spiele immernoch reine Spielereien, die man spätestens nach ner halben Stunde weglegt um was traditionelles mit Inhalt zu zocken?Für was in der Art geb ich keine 450 Euro aus.[Bild]


So wie auf deinem Bild ist es nicht, nein. Nichts desto trotz (und das wird wohl auch noch lange so bleiben) sind die verfügbar Spiele zwar viele, haben aber meist wenig Tiefe. Klar gibt es Spiele, die man recht lange spielen kann, eine richtige Story ist mir aber bisher nicht untergekommen. Auch muss man sehr unterscheiden welche Art von Spiel es ist, sitzend oder stehend/bewegend. Letzteres war bei allen Spielen, die ich bisher getestet hatte, fast immer auf irgendeine Art rundenbasiert und die Story am wenigsten tiefgängig. Liegt aber auch einfach am Problem Motion Sickness. Dafür haben diese mir auch den meisten Spaß gemacht, einfach DAS für mich VR bedeutet. Spiele, die man sitzend spielt, haben meist eine größere Abwechslung, dafür wird halt der Großteil von VR verschenkt, da es (m.M.n.) auf diese Art nichts anderes war als ein überdimensionierter Bildschirm mit schlechter Auflösung. Bei den stehenden Spielen fand ich die schlechte Auflösung hingegen nicht störend.
Kurz: Ich meine, das wird noch eine ganze Weile so bleiben. Die meisten meiner getesteten Spiele haben Spaß gemacht, keine Frage! Da ich aber eher der Storyspieler bin, der auch gerne eine Charakterentwicklung hat, fehlt mir zu viel. Spiele wie The Witcher, Tomb Raider etc wird es aber hier wohl nie geben.
Bearbeitet von: "bl00dr4k" 30. Jun 2017
VinVenom30. Jun 2017

Nur Oculus wir keine Spiele wie Fallout VR unterstützt das ist noch der …Nur Oculus wir keine Spiele wie Fallout VR unterstützt das ist noch der Knackpunkt ....



Natürlich. Fallout läuft mit OpenVR und OpenVR unterstützt die Rift. Schlecht informiert...
Proesterchen30. Jun 2017

Neue Generation oder ist der VR-Hype endgültig vorüber?



auch wenn es dir wohl nicht gefallen wird
der vr hype hat noch garnicht richtig angefangen
bl00dr4k30. Jun 2017

So wie auf deinem Bild ist es nicht, nein. Nichts desto trotz (und das …So wie auf deinem Bild ist es nicht, nein. Nichts desto trotz (und das wird wohl auch noch lange so bleiben) sind die verfügbar Spiele zwar viele, haben aber meist wenig Tiefe. Klar gibt es Spiele, die man recht lange spielen kann, eine richtige Story ist mir aber bisher nicht untergekommen. Auch muss man sehr unterscheiden welche Art von Spiel es ist, sitzend oder stehend/bewegend. Letzteres war bei allen Spielen, die ich bisher getestet hatte, fast immer auf irgendeine Art rundenbasiert und die Story am wenigsten tiefgängig. Liegt aber auch einfach am Problem Motion Sickness. Dafür haben diese mir auch den meisten Spaß gemacht, einfach DAS für mich VR bedeutet. Spiele, die man sitzend spielt, haben meist eine größere Abwechslung, dafür wird halt der Großteil von VR verschenkt, da es (m.M.n.) auf diese Art nichts anderes war als ein überdimensionierter Bildschirm mit schlechter Auflösung. Bei den stehenden Spielen fand ich die schlechte Auflösung hingegen nicht störend. Kurz: Ich meine, das wird noch eine ganze Weile so bleiben. Die meisten meiner getesteten Spiele haben Spaß gemacht, keine Frage! Da ich aber eher der Storyspieler bin, der auch gerne eine Charakterentwicklung hat, fehlt mir zu viel. Spiele wie The Witcher, Tomb Raider etc wird es aber hier wohl nie geben.



sag niemals nie^^
bl00dr4k30. Jun 2017

Klar gibt es Spiele, die man recht lange spielen kann, eine richtige Story …Klar gibt es Spiele, die man recht lange spielen kann, eine richtige Story ist mir aber bisher nicht untergekommen.


Die kommen jetzt erst. Wilson's Heart, The Mage's Tale, Lone Echo, Arktika1, dazu VR Umsetzungen wie Fallout 4 und Skyrim. Das sind auch nur die großen Namen, es gibt viele kleinere Perlen - mit Story. Wenn man sich anschaut wie jung VR ist, gibt es schon richtig viele und auch gute Spiele.

In wenigen Jahren wird sich die VR Landschaft aber nochmal deutlich weiterentwickelt haben.
Bearbeitet von: "Blaexe." 30. Jun 2017
Blaexe.30. Jun 2017

Natürlich. Fallout läuft mit OpenVR und OpenVR unterstützt die Rift. Sc …Natürlich. Fallout läuft mit OpenVR und OpenVR unterstützt die Rift. Schlecht informiert...


Weißt du nicht, Fallout gehört zu Bethesda und Bethesda gehört Zenimax, welche Oculus gerade wegen geklauten geistigen Eigentum verklagen und damit sehr viel Geld machen. Bisher wurde das nicht bestätigt und es ist auch eher unwahrscheinlich. Aber selbst wenn es nicht offiziell für Oculus kommt ... es gibt immer Mittel und Wege.
bababatogo30. Jun 2017

Weißt du nicht, Fallout gehört zu Bethesda und Bethesda gehört Zenimax, we …Weißt du nicht, Fallout gehört zu Bethesda und Bethesda gehört Zenimax, welche Oculus gerade wegen geklauten geistigen Eigentum verklagen und damit sehr viel Geld machen. Bisher wurde das nicht bestätigt und es ist auch eher unwahrscheinlich. Aber selbst wenn es nicht offiziell für Oculus kommt ... es gibt immer Mittel und Wege.


Natürlich weiß ich das. Das hat aber nichts mit Fallout zu tun. Sie müssten schon selbst einen Hardware-Block einbinden, aktiv. Und dieser ist in Nullkommanichts umgangen. Daher ist die Aussage von VinVenom falsch.

Soweit ich weiß ist auch noch kein Urteil rechtskräftig, von daher haben sie auch noch kein Geld gemacht.
Bearbeitet von: "Blaexe." 30. Jun 2017
Proesterchen30. Jun 2017

Neue Generation oder ist der VR-Hype endgültig vorüber?


Weder noch. Eine "echte" 2. Generation wird frühestens Ende nächsten Jahres rauskommen. Es gibt keinen VR-Hype. Der Markt wächst beständig. Diesmal ist VR da um zu bleiben
Blaexe.30. Jun 2017

Die kommen jetzt erst. Wilson's Heart, The Mage's Tale, Lone Echo, …Die kommen jetzt erst. Wilson's Heart, The Mage's Tale, Lone Echo, Arktika1, dazu VR Umsetzungen wie Fallout 4 und Skyrim. Das sind auch nur die großen Namen, es gibt viele kleinere Perlen - mit Story. Wenn man sich anschaut wie jung VR ist, gibt es schon richtig viele und auch gute Spiele.In wenigen Jahren wird sich die VR Landschaft aber nochmal deutlich weiterentwickelt haben.



Danke dass du hier immer wieder aufklärst. Das ist ganz schön anstrengend bei der Ignoranz und dem Unwissen das manche VR gegenüber an den Tag legen
Rick-C13730. Jun 2017

Danke dass du hier immer wieder aufklärst. Das ist ganz schön anstrengend b …Danke dass du hier immer wieder aufklärst. Das ist ganz schön anstrengend bei der Ignoranz und dem Unwissen das manche VR gegenüber an den Tag legen


Da hilft nur eins: Einladen und ausprobieren lassen Bis jetzt waren alle zumindest positiv überrascht oder begeistert. Egal ob Kind, Teenie, Erwachsener oder Senior.
Man muss natürlich auch ein Gespür dafür haben was man zeigt...
Bearbeitet von: "Blaexe." 30. Jun 2017
axelchen0130. Jun 2017

ordentlicher preisverfallaber ob es das wert ist?bin immer noch unschlüssig



Wenn Du schon frägst, BITTE LASS ES. Wir haben "damals" alle um die €1000 bezahlt, und das hat nicht mal Robo Recall und andere AAA mit beinhaltet. Wenn Du bei dem Preis noch überlegen musst...kann ich dir nicht mehr helfen.
Proesterchen30. Jun 2017

Neue Generation oder ist der VR-Hype endgültig vorüber?



Ah! Der "VR Hype is endgültig vorüber"? Lass mich raten...Du hast noch nie im Leben VR überhaupt nur ausprobiert?
MLN8430. Jun 2017

Eine neue Generation dauert wohl noch. Dass die Rift so billig wird, …Eine neue Generation dauert wohl noch. Dass die Rift so billig wird, wundert mich aber nicht. Die spannenden Spiele von der E3, die VR unterstuetzen oder voraussetzen, richten sich vorrangig an die Vive. Und die bleibt leider recht teuer.



Noch ein ignoranten Kommentar, sorry. Du weisst schon dass buchstäblich ALLE VR titel "für den Vive" auf Oculus laufen, ja? Es GIBT keine Vive-exklusive VR API. Das läuft alles auf OpenVR. Die Chance dass Skyrim VR und Doom nicht auf O. laufen ist ZERO.
Georg.Rauh30. Jun 2017

Wenn Du schon frägst, BITTE LASS ES. Wir haben "damals" alle um die €1000 b …Wenn Du schon frägst, BITTE LASS ES. Wir haben "damals" alle um die €1000 bezahlt, und das hat nicht mal Robo Recall und andere AAA mit beinhaltet. Wenn Du bei dem Preis noch überlegen musst...kann ich dir nicht mehr helfen.



erste gen
Zukunft ungewiss

hätte ich 1000 euro für Oculus bezahlt, würde ich mich jetzt wohl umbringen

bl00dr4k30. Jun 2017

So wie auf deinem Bild ist es nicht, nein. Nichts desto trotz (und das …So wie auf deinem Bild ist es nicht, nein. Nichts desto trotz (und das wird wohl auch noch lange so bleiben) sind die verfügbar Spiele zwar viele, haben aber meist wenig Tiefe. Klar gibt es Spiele, die man recht lange spielen kann, eine richtige Story ist mir aber bisher nicht untergekommen. Auch muss man sehr unterscheiden welche Art von Spiel es ist, sitzend oder stehend/bewegend. Letzteres war bei allen Spielen, die ich bisher getestet hatte, fast immer auf irgendeine Art rundenbasiert und die Story am wenigsten tiefgängig. Liegt aber auch einfach am Problem Motion Sickness. Dafür haben diese mir auch den meisten Spaß gemacht, einfach DAS für mich VR bedeutet. Spiele, die man sitzend spielt, haben meist eine größere Abwechslung, dafür wird halt der Großteil von VR verschenkt, da es (m.M.n.) auf diese Art nichts anderes war als ein überdimensionierter Bildschirm mit schlechter Auflösung. Bei den stehenden Spielen fand ich die schlechte Auflösung hingegen nicht störend. Kurz: Ich meine, das wird noch eine ganze Weile so bleiben. Die meisten meiner getesteten Spiele haben Spaß gemacht, keine Frage! Da ich aber eher der Storyspieler bin, der auch gerne eine Charakterentwicklung hat, fehlt mir zu viel. Spiele wie The Witcher, Tomb Raider etc wird es aber hier wohl nie geben.



Puh, echt schade dass es an der Front so schleppend voran geht. Hätte ich die Garantie, dass mein Geld der Weiterentwicklung zugute kommt würde ich wohl zuschlagen, aber für mich fühlt es sich so an als würde versucht die Teile noch irgendwie zu Geld zu machen um das Projekt endlich zu beerdigen.
axelchen0130. Jun 2017

erste genZukunft ungewisshätte ich 1000 euro für Oculus bezahlt, würde ich …erste genZukunft ungewisshätte ich 1000 euro für Oculus bezahlt, würde ich mich jetzt wohl umbringen


1. Habe 1000€ bezahlt
2. Hatte Unmengen an Spaß
3. ???
4. Profit

@tester92
Was redest du da? Es gibt Unmengen an gutem Content und es kommt stetig mehr. Milliarden an Dollar werden in Forschung und Entwicklung von praktisch ALLEN großen IT Firmen gesteckt. Valve, Facebook, Google, Apple, die Creme de la Creme. VR wird nicht verschwinden.
Bearbeitet von: "Blaexe." 30. Jun 2017
Georg.Rauh30. Jun 2017

Noch ein ignoranten Kommentar, sorry. Du weisst schon dass buchstäblich …Noch ein ignoranten Kommentar, sorry. Du weisst schon dass buchstäblich ALLE VR titel "für den Vive" auf Oculus laufen, ja? Es GIBT keine Vive-exklusive VR API. Das läuft alles auf OpenVR. Die Chance dass Skyrim VR und Doom nicht auf O. laufen ist ZERO.


Oh je...

Ich hab mit keinem Wort gesagt, dass bestimmte Spiele nur auf einer VR-Brille laufen und auf der anderen nicht. Auf der E3 wurde für gewisse Games eben nur Vive genannt. Ein offizieller Rift-Support bleibt abzuwarten.

Klar wird es hinterher im Fall der Fälle Workarounds und Tools geben, Oculus einfach auch zu benutzen. Aber will der gemeine Spieler die Frickelei? Dann helfen ihm vielleicht jetzt die vielen Angebote zur Rift. Die Vive gabs mit Controller zuletzt mal für 777 Euro bei MM (iirc). So oft kamen derartige Deals nicht wieder.
MLN8430. Jun 2017

Ein offizieller Rift-Support bleibt abzuwarten.Klar wird es hinterher im …Ein offizieller Rift-Support bleibt abzuwarten.Klar wird es hinterher im Fall der Fälle Workarounds und Tools geben, Oculus einfach auch zu benutzen. Aber will der gemeine Spieler die Frickelei?


Noch mal in aller Deutlichkeit: OpenVR unterstützt die Rift offiziell. Und Fallout wird über OpenVR laufen. Es gibt Unmengen an "exklusiven Vive Spielen" die ohne Probleme und ohne Frickelei auf der Rift funktionieren.

Was wahrscheinlich nicht kommen wird, ist eine Version mit OculusSDK.
Bearbeitet von: "Blaexe." 30. Jun 2017
Blaexe.30. Jun 2017

@tester92 Was redest du da?


Ich bin nicht vom Fach, ich seh nur die Preise für Oculus Rift im freien Fall, was selten ein gutes Zeichen ist, außer sie haben einen Weg gefunden die Produktionskosten zu halbieren, aber das ist wohl nicht der Fall. Dass sich Vive durchsetzt halte ich schon für wahrscheinlicher, also rein anhand der Presistabilität beurteilt. Es werden vielleicht alle Spiele auf beiden Platformen laufen, aber optimiert werden sie für den Marktführer, sieht man ja bei den Grafikkarten. Ich wart weiterhin ab.
tester9230. Jun 2017

Ich bin nicht vom Fach, ich seh nur die Preise für Oculus Rift im freien …Ich bin nicht vom Fach, ich seh nur die Preise für Oculus Rift im freien Fall, was selten ein gutes Zeichen ist, außer sie haben einen Weg gefunden die Produktionskosten zu halbieren, aber das ist wohl nicht der Fall. Dass sich Vive durchsetzt halte ich schon für wahrscheinlicher, also rein anhand der Presistabilität beurteilt. Es werden vielleicht alle Spiele auf beiden Platformen laufen, aber optimiert werden sie für den Marktführer, sieht man ja bei den Grafikkarten. Ich wart weiterhin ab.


Einerseits wurden angeblich die Produktionskosten massiv gesenkt, ja. Es gab bei der Preissenkung ein Interview, dass bei Entwicklung und Produktion einfach der Preis der Lieferanten übernommen wurde ohne Nachverhandlung. Man muss sich bewusst sein, dass Oculus ein Startup war und facebook wohl keinen riesigen Einfluss auf den Launch und die erste Consumer Version mehr hatte. (und facebook ja auch selbst keinerlei Erfahrung mit Hardwareproduktion hatte)
Also wurde jemand eingestellt der Erfahrung in dem Metier hatte und bei den Lieferanten entsprechend angeklopft und verhandelt hat. Diese neudeutsch so schön genannten "low hanging fruits" werden durchaus signifikant gewesen sein.

Dann muss man sehen, dass facebook da hinten dran steht. Deren Ziel ist es laut eigener Aussage nicht Geld mit dem Verkauf der Hardware, sondern Software zu machen. Facebook kann es sich schlichtweg leisten, die Preise sehr aggressiv zu fahren. HTC kann das nicht - denn die sind an allererster Stelle davon abhängig Gewinn mit der Hardware zu machen.

Facebook investiert Milliarden in die Forschung. Die 2. Consumerversion soll frühestens Ende 2018, eher Anfang 2019 kommen. Bis dahin soll der Preis weiter sinken. Weder Vive noch Rift werden sich "durchsetzen", auch wird in Zukunft nichts "optimiert" werden, denn mit OpenXR wird ein offener VR-Standard entwickelt, bei dem alle großen Unternehmen mit im Boot sind. Preisstabilität ist in dem Fall nichts positives, sondern bei HTC eine Notwendigkeit (finanziell steht es um die nicht gerade rosig). Niedrigere Preise sind unbedingt nötig um VR dem Mainstream näher zu bringen. Die großen Probleme von VR sind aktuell der Preis, der Content und die Technik. An den ersten beiden wird jetzt schon aktiv durch facebook gearbeitet. An letzterem wird hinter verschlossenen Türen durch alle gearbeitet.

Also jemand der sowohl Vive als auch Rift besessen hat kann ich sagen, dass die Vive nicht das "Premium Produkt" ist, für das es viele aufgrund des höhere Preises halten. Im Endeffekt sind sich beide sehr ähnlich mit individuellen Vor-u. Nachteilen. Bei dem Preisunterschied sollte es aber keine Frage mehr geben...
Bearbeitet von: "Blaexe." 30. Jun 2017
Ich finde zwar die HTC Vive besser und mag Facebook nicht, aber der Preis ist echt krass, insbesondere da die absolut notwendigen Touch Controller mit dabei sind.
Hot!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text