Crypto.com Ruby Steel Spotify Erstattung wie geht das?

eingestellt am 2. Jan 2022
Moin,

bei Crypto.com kann man ja wenn man die Ruby Karte hat, sich die monatlichen Kosten für das Spotify Abo erstatten lassen welches dann wohl in Cro Währung gutgeschrieben wird. Mir ist soweid klar das man die Karte beantragen muss und gewisse Summe an Cro halten muss für 180 Tage. Aber wie geht's dann weiter. Mein Spotify Abo wird im Moment von meinem Konto monatlich abgebucht.

Hat das Angebot schon jemand hier genutzt und kann mir Infos dazu geben.

Gruß und danke.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Sag was dazu

12 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    wocmaster03.01.2022 10:16

    @Ranon Also müsste ich Geld auf Crypto.com einzahlen bei der Karte damit …@Ranon Also müsste ich Geld auf Crypto.com einzahlen bei der Karte damit dann von dieser abgebucht werden kann monatlich, un müsste die einstellungen der Zhlung bei Spotify ebenfalls ändern. Versteh ich das so richtig?


    Ich glaube aktuell musst du selbst nach den 180 Tagen immer mindestens CRO im Wert von 350€ staken und den Cashback zu bekommen. Bin gerade das am Testen und warte auf die Abbuchung von Spotify.
  2. Avatar
    Du musst nicht immer wieder staken -- Du musst quasi einmal staken (dann ist das Geld für ein halbes Jahr eingeforen). Danach bleibt der Stake erhalten, kann aber jederzeit aufgelöst werden. Wenn Du ihn auflöst, gibt's nur noch 1% statt 2% und keinen Spotify-Rabatt mehr, aber Du kannst ihn direkt wieder neu machen (eben mindestens die 350 Euro) um die besonderen Boni wieder zu erhalten.

    Hab ich im Herbst gemacht, als der Stake wider jegliches erwarten um's dreifache angestiegen war. So viel Geld wollte ich doch nicht in CRO binden, ich glaube nicht an Crypto, ich glaube nur an die 2% Kreditkartencashback und nehme Spotify noch gerne mit.
  3. Avatar
    Sobald Spotify von der Karte abbucht, werden entsprechend CRO als Cashback gebucht. Bis zur monatlichen Grenze halt. Spotify muss also von der crypto.com-Karte abbuchen.
  4. Avatar
    wocmaster03.01.2022 10:16

    @Ranon Also müsste ich Geld auf Crypto.com einzahlen bei der Karte damit …@Ranon Also müsste ich Geld auf Crypto.com einzahlen bei der Karte damit dann von dieser abgebucht werden kann monatlich, un müsste die einstellungen der Zhlung bei Spotify ebenfalls ändern. Versteh ich das so richtig?


    Ja, richtig. Die 10€ werden dann von der crypto.com Kreditkarte abgebucht und du erhältst dann CRO im Gegenwert. Nach Abzug der Verkaufsgebühren sollten das dann so ganz grob zwischen 9€ und 10€ sein.
  5. Avatar
    Autor*in
    @Ranon
    Also müsste ich Geld auf Crypto.com einzahlen bei der Karte damit dann von dieser abgebucht werden kann monatlich, un müsste die einstellungen der Zhlung bei Spotify ebenfalls ändern. Versteh ich das so richtig?
  6. Avatar
    Ranon04.01.2022 21:28

    Du musst nicht immer wieder staken -- Du musst quasi einmal staken (dann …Du musst nicht immer wieder staken -- Du musst quasi einmal staken (dann ist das Geld für ein halbes Jahr eingeforen). Danach bleibt der Stake erhalten, kann aber jederzeit aufgelöst werden. Wenn Du ihn auflöst, gibt's nur noch 1% statt 2% und keinen Spotify-Rabatt mehr, aber Du kannst ihn direkt wieder neu machen (eben mindestens die 350 Euro) um die besonderen Boni wieder zu erhalten.Hab ich im Herbst gemacht, als der Stake wider jegliches erwarten um's dreifache angestiegen war. So viel Geld wollte ich doch nicht in CRO binden, ich glaube nicht an Crypto, ich glaube nur an die 2% Kreditkartencashback und nehme Spotify noch gerne mit.


    Genau man muss aber mindestens immer 350€ CRO haben um den Cashback zu erhalten. Ich verkaufe die Cashback CRO und packe die dann in Bitcoin.
  7. Avatar
    Funktioniert das auch mit dem Family Plan?
  8. Avatar
    Ja krievstzwar nicht komplett erstattet aber den bis 12.99 Dollar
  9. Avatar
    Ranon04.01.2022 21:28

    Du musst nicht immer wieder staken -- Du musst quasi einmal staken (dann …Du musst nicht immer wieder staken -- Du musst quasi einmal staken (dann ist das Geld für ein halbes Jahr eingeforen). Danach bleibt der Stake erhalten, kann aber jederzeit aufgelöst werden. Wenn Du ihn auflöst, gibt's nur noch 1% statt 2% und keinen Spotify-Rabatt mehr, aber Du kannst ihn direkt wieder neu machen (eben mindestens die 350 Euro) um die besonderen Boni wieder zu erhalten.Hab ich im Herbst gemacht, als der Stake wider jegliches erwarten um's dreifache angestiegen war. So viel Geld wollte ich doch nicht in CRO binden, ich glaube nicht an Crypto, ich glaube nur an die 2% Kreditkartencashback und nehme Spotify noch gerne mit.


    Wie gibst du das in deiner Steuererklärung an? 😃
  10. Avatar
    Geringverdiener05.01.2022 09:20

    Genau man muss aber mindestens immer 350€ CRO haben um den Cashback zu e …Genau man muss aber mindestens immer 350€ CRO haben um den Cashback zu erhalten. Ich verkaufe die Cashback CRO und packe die dann in Bitcoin.


    Und zahlst steuern drauf^^ lieber nach 1 Jahr verkaufen (steuerfrei) dannach in BTC rein. Ein neues gesetzt sagt glücklicherweise das staking und landing auch nach einem Jahr steuerfrei ist ✌️
  11. Avatar
    Und jetzt gibt es Spotify nur noch 6 Monate kostenlos bei der kleinen Karte… ist seit Mai 2022 so und der Cro Kurs kennt seit dem keinen Boden mehr …
  12. Avatar
    Weiß jemand, wann das letzte mal für Spotify Cashback erstattet wird, wenn man schon lange Kunde bei crypto.com ist?
Avatar