Liste kostenloser Bibliotheksausweise

Ich habe bluuuubbs Freebie zur Onleihe (siehe 1. Kommentar) mal zum Anlass genommen hier Bibliotheken zu sammeln, bei denen es eine kostenlose Mitgliedschaft gibt.

Interessant sind Infos wie:
- Bibliotheksname
- Voraussetzungen / Bedingungen für kostenlosen Ausweis (Schüler, Student, bedingungslos etc.)
- nur Abholung vor Ort möglich?

Gebt mal Rückmeldung, von welchen kostenlosen Biliotheksausweisen ihr wisst.
Würde mich über rege Beteiligung freuen!

17 Kommentare

bluuuubbs Freebie zur Onleihe

Kostenlose Bibliotheksausweise gibt es laut diesem Thread wohl in:
Bad Homburg / Hessen
Eschborn / Hessen
Hochschul und Landesbibliothek Fulda (inkl. kostenlosem Internetzugang, kostenlosen Schulungen, Onleihe, viele Datenbanken usw.)

Danke an El_Mundo und bluuuubb!

Die Bestände von mehreren Bibliotheken lassen sich anscheinend mit www.digibib.net durchsuchen.

bsb-muenchen.de/ben…ng/

Abschnitt II: Allgemeine Benützungsbestimmungen § 4 Benützungsberechtigte Zur Benützung werden natürliche und juristische Personen zugelassen, soweit sie die Bibliothek für einen der in § 2 Abs. 1 angegebenen Zwecke benützen.



§ 12 Benützungsgebühren und Auslagen (1) Für die Benützung der Bayerischen Staatlichen Bibliotheken werden, abgesehen von den in den Absätzen 2 bis 4 genannten Fällen, Gebühren und Auslagen nicht erhoben.

Abschnitt II: Allgemeine Benützungsbestimmungen § 4 Benützungsberechtigte Zur Benützung werden natürliche und juristische Personen zugelassen, soweit sie die Bibliothek für einen der in § 2 Abs. 1 angegebenen Zwecke benützen.

§ 12 Benützungsgebühren und Auslagen (1) Für die Benützung der Bayerischen Staatlichen Bibliotheken werden, abgesehen von den in den Absätzen 2 bis 4 genannten Fällen, Gebühren und Auslagen nicht erhoben.


Benützung? Wieso schreiben die kein Hochdeutsch? Das klingt ja schrecklich... vor allem bei einer Bibliothek.

Sind Bibliotheksausweise für Studenten nicht immer kostenlos? oO ist zumindest in Köln so...

troja666

Benützung? Wieso schreiben die kein Hochdeutsch? Das klingt ja schrecklich... vor allem bei einer Bibliothek.


Die Bayern reden und schreiben eben gerne ihr ganz eigenes Kauderwelsch …

troja666

Benützung? Wieso schreiben die kein Hochdeutsch? Das klingt ja schrecklich... vor allem bei einer Bibliothek.



Ich halte von dem "Süddeutsch" auch nichts, bin aber gebürtig aus Bayern. Was ich jedoch noch schlimmer finde: Leute die sich darüber aufregen - immerhin ist es kein Bayerisch und man versteht es auch als "normaler" Deutscher.


troja666

Benützung? Wieso schreiben die kein Hochdeutsch? Das klingt ja schrecklich... vor allem bei einer Bibliothek.


Naja, für mich klingt es einfach falsch, habe das Wort zum ersten Mal gelesen. Und ich dachte bisher/ging davon aus, dass staatliche Einrichtungen etc. eben immer Hochdeutsch verwenden. Dem ist aber wohl nicht so. Wieder was gelernt.

Was du jetzt noch schlimmer findest ist mir ziemlich egal, da deine eigene Meinung und m.M.n. unglücklich formuliert bzw. argumentiert

skrtica

Sind Bibliotheksausweise für Studenten nicht immer kostenlos? oO ist zumindest in Köln so...



Universitäts-/ und Landesbibliotheken (meist kostenlos für Studenten/die allgemeine Öffentlichkeit) nehmen i.d.R. nicht an der Onleihe teil. Und wem die paar Euro für die lokale Bücherei/Stadtbibliothek pro Jahr zuviel sind... da erspar ich mir ohnehin jeden Kommentar.

troja666

Benützung? Wieso schreiben die kein Hochdeutsch? Das klingt ja schrecklich... vor allem bei einer Bibliothek.


#sotrue

skrtica

Sind Bibliotheksausweise für Studenten nicht immer kostenlos? oO ist zumindest in Köln so...


Ah, Onleihe, hatte zu schnell gelesen und dann nur so etwas wie Ebooks über VPN im Uni-WLAN im Kopf

In Willich (NRW) ist das ganze für jeden Einwohner völlig kostenlos. Onleihe ist ebenfalls mit dabei und kostenlos. Die im Text genannte "Fernleihe" ist das Ausleihen per Telefon oder Email.

Link zur Seite der Stadtbücherei Willich

Meistens muss man in einem bestimmten Umkreis um die Bibliothek wohnen oder arbeiten, um dort eine Mitgliedschaft beantragen zu können.

thegab

Meistens muss man in einem bestimmten Umkreis um die Bibliothek wohnen oder arbeiten, um dort eine Mitgliedschaft beantragen zu können.


Nicht, wenn du bei dem Onlineantrag einer Mitgliedschaft die Daten entsprechend eingibst z.B. die Onleihe Berlin (VOEBB) hat nen riesigen BEstand und man kann sich dort getrennt nur für die Onleihe anmelden. Hab ich für nen 10er im Jahr mal gemacht inkl. Berliner Adresse und hat alles geklappt mit Freischaltung.

thegab

Meistens muss man in einem bestimmten Umkreis um die Bibliothek wohnen oder arbeiten, um dort eine Mitgliedschaft beantragen zu können.


Das wird also nicht geprüft?

Michalala

Das wird also nicht geprüft?


Augenscheinlich stimmt die Adresse ja..Müssten die dann per Einwohnermeldeamt machen. Wäre zu aufwendig, I guess.

Michalala

Das wird also nicht geprüft?


Gemeint war, die Adresse wird nicht vor Ort mit Lichtbildausweis geprüft? Es hilft ja auch kein Einwohnermeldeamt, wenn jemand bösartig fremde Daten nutzen würde.

Michalala

Gemeint war, die Adresse wird nicht vor Ort mit Lichtbildausweis geprüft? Es hilft ja auch kein Einwohnermeldeamt, wenn jemand bösartig fremde Daten nutzen würde.


Achso, ne wie gesagt bietet die VOEBB auch an, per Selbstregistrierung ein Konto mit Zugriff nur auf die digitalen Inhalte zu erstellen. Aus der Fern quasi ohne Vor-Ort-Anwesenheit: voebb.de => links "Anmelden" => Button "Nicht registriert"

Falls man vor Ort ausleihen wollte, müsste man sich tatsächlich noch mal zusätzlich vor Ort richtig authentifizieren mittels Perso o. Meldebescheinigung (steht dort alles).

Hab einfach bei Google Maps eine passende Straße und eine nicht existente Hausnummer genommen - ob es mit Fantasiestraßen geht, weiß ich nicht..;-)
Jedenfalls sollte wohl der Name bei der Registrierung und der des Besitzers vom überweisenden Konto (der Jahresgebühr) wohl übereinstimmen.

Nach Überweisung der 10€ Jahresgebühr kann es ein paar Tage bis zur Freischaltung dauern, da wird vllt. doch mal geschaut, ob man wirklich eine Berliner Adresse angegeben hat (ohne diese tiefer mit dem Namen zu verifizieren)...sonst könnte ja jeder seine wirkliche Adresse außerorts Berlins bei der Registrierung angeben..

Also tldr: ehrlicher Vor- und Nachname + unehrliche (existierende Berliner) Adresse..:D


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wo Sparkonto und Depot für ein Kind eröffnen?89
    2. Ein etwas anderer Deal...99
    3. Autofill ADVENTSKALENDER + BATCH612
    4. Keine Payback Punkte mehr auf Goldkauf bei eBay?11

    Weitere Diskussionen