Momox [Fashion] Betrug?!

36
eingestellt am 13. Jun
Ich habe bei Momox Fashion zwei Marken Hosen und ein T-SHIRT verkauft.
Es wurden sehr hohe Preise versprochen.
ich habe die Artikel eingeschickt und sie wurden abgelehnt. 0,0€ Ankaufspreis.
angeblich waren die Artikel Verschmutzung und Personalisiert.
Dies stimmt jedoch nicht da die Hosen in der Ovp Verpackung waren, also nagelneu
Um die Artikel zurück zu bekommen muss ich 4€ zahlen.
Dies kann doch nicht legal sein.
Selbst nach mehrfacher Nachfrage ändern sie ihre Meinung nicht und wollen 4€. Selbst mit Belegen.
Welche Rechte habe ich gegenüber dieser Firma?







Und die Artikel sind nicht mehr in der Ovp Verpackung. Also haben einen Wertverlust
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
rumpeldipumpel14.06.2020 00:20

Ich würde die 4 Euro bezahlen um das Zeug zurück zu bekommen. Danach würde …Ich würde die 4 Euro bezahlen um das Zeug zurück zu bekommen. Danach würde ich denen alle 3 Tage ne vollgekackte Unterhose schicken, die dürften sie dann anschließend auch behalten.


Du hast bei mir ein Sympathie-Punkt gewonnen, danke für den tollen Tipp.
Bearbeitet von: "memmoo" 14. Jun
Ich würde die 4 Euro bezahlen um das Zeug zurück zu bekommen. Danach würde ich denen alle 3 Tage ne vollgekackte Unterhose schicken, die dürften sie dann anschließend auch behalten.
So_gehts_Richtig13.06.2020 21:21

Was kannst du aus dem Preis entnehmen?Oder warum wolltest du ihn wissen?


Es scheinen sehr niedrigpreisige Marken gewesen zu sein, deswegen wundert mich nicht, dass es so ausgegangen ist.
36 Kommentare
Das weiß man doch vorher, wie momox so ist und dass der rückversand 4 Euro kostet...
flofree13.06.2020 20:48

Das weiß man doch vorher, wie momox so ist und dass der rückversand 4 Euro …Das weiß man doch vorher, wie momox so ist und dass der rückversand 4 Euro kostet...


Ja, aber die Artikel entsprechen den Ankaufbedingungen!
So_gehts_Richtig13.06.2020 20:49

Ja, aber die Artikel entsprechen den Ankaufbedingungen!


Das sagst du.
Liest man doch haufenweise im Netz, dass es so abläuft.
Bearbeitet von: "flofree" 13. Jun
flofree13.06.2020 20:53

Das sagst du.Liest man doch haufenweise im Netz, dass es so abläuft.


Aber dies ist doch nicht legal.

Vor allem wenn sie mit Belegen der Qualität der Artikel's und der Rechnung mein Geld nicht zahlen oder kostenfrei zurück schicken.
So_gehts_Richtig13.06.2020 20:49

Ja, aber die Artikel entsprechen den Ankaufbedingungen!


Ja, aber Du wirst sie wohl kaum zwingen können die Artikel von Dir zu kaufen, wenn sie sie nun doch nicht mehr haben wollen.

Es wird doch in den AGB entsprechend verankert sein, dass Du sie nicht zwingen kannst und die 4€ waren ja auch vorher bekannt.

Lösung: zahle die 4€ und erhalte Deine Waren zurück

Spannend wird es dann eventuell erst wieder, wenn sie Dir andere Ware schicken als Du hin geschickt hast
So_gehts_Richtig13.06.2020 20:55

Aber dies ist doch nicht legal.Vor allem wenn sie mit Belegen der Qualität …Aber dies ist doch nicht legal.Vor allem wenn sie mit Belegen der Qualität der Artikel's und der Rechnung mein Geld nicht zahlen oder kostenfrei zurück schicken.


Was hilft ein Beleg, wenn das Kleidungsstück zb einen fadenzug hat, oder einen Fleck?
Kann selbst in der ovp so sein und du weißt es nicht.
Rechte hast du genau so viele, wie in den AGBs festgehalten wurden.
Alles aufregen darüber wird relativ wenig bringen. Das nächste Mal im lokalen Secoundhand Shop probieren, auch wenn die Preise dann möglicherweise etwas anders ausfallen.
Mich würde noch dein Einkaufspreis und deren Ankaufspreis interessieren.
nocci.sl13.06.2020 20:56

Ja, aber Du wirst sie wohl kaum zwingen können die Artikel von Dir zu …Ja, aber Du wirst sie wohl kaum zwingen können die Artikel von Dir zu kaufen, wenn sie sie nun doch nicht mehr haben wollen.Es wird doch in den AGB entsprechend verankert sein, dass Du sie nicht zwingen kannst und die 4€ waren ja auch vorher bekannt.Lösung: zahle die 4€ und erhalte Deine Waren zurück Spannend wird es dann eventuell erst wieder, wenn sie Dir andere Ware schicken als Du hin geschickt hast


Ich warte bis zum letzten Tag ab und hoffe dass sie die Ware "ausversehen" verkauft, vernichtet, verschmutzt oder verloren haben.

Dies ist laut den Bewerbungen auch schon passiert
mydealz_Sir.Clegane13.06.2020 20:58

Mich würde noch dein Einkaufspreis und deren Ankaufspreis interessieren.


Mein Einkaufspreis lag bei den Hosen bei Ca 6€. Der Ankaufspreis bei 9,60€.

Die T-SHIRTS waren von mit privat. Bei den war der Ankaufspreis gering. 2€ pro Shirt.

Vier wäre nicht hängen geblieben, aber dies ist/war mir egal. Ich wollte es ausprobieren und die Hosen werde ich jetzt an Freunde verschenken.

Für Wert der Hose ist auf Kleiderkeisel/Ebay bestimmt höher.
Bearbeitet von: "So_gehts_Richtig" 13. Jun
Mal von außen betrachtet:
Warum soll momox beide Versand-Wege bezahlen?

Jetzt ist es doch so:
Momox übernimmt die Kosten für den Hinweg.
Du übernimmst die Kosten für den Rückweg (sofern es denn, wie in diesem Fall, einen Rückweg gibt).
Klingt eigentlich vernünftig - und war Dir ja auch bekannt.

Und die Qualität und dert Wer der Ware - der eine sagt so und der andere sagt so.
Bearbeitet von: "halix" 13. Jun
halix13.06.2020 21:01

Mal von außen betrachtet:Warum soll momox beide Versand-Wege …Mal von außen betrachtet:Warum soll momox beide Versand-Wege bezahlen?Jetzt ist es doch so:Momox übernimmt die Kosten für den Hinweg.Du übernimmst die Kosten für den Rückweg (sofern es denn, wie in diesem Fall, einen Rückweg gibt).Klingt eigentlich vernünftig - und war Dir ja auch bekannt.Und die Qualität und dert Wer der Ware - der eine sagt so und der andere sagt so.


Sie behaupten aber dass meine Ware nicht gut ist, obwohl sie neu ist.
Wenn die Ware teilweise nicht neu wäre würde ich diese Kosten auch bezahlen. Und mich nicht ärgern.

Sie hoffen, dass viele Kunden ihnen die Ware zum "recyceln" überlassen.

Verkaufen die Ware aber dann trotzdem.
Bearbeitet von: "So_gehts_Richtig" 13. Jun
So_gehts_Richtig13.06.2020 21:00

Mein Einkaufspreis lag bei den Hosen bei Ca 6€. Der Ankaufspreis bei 9 …Mein Einkaufspreis lag bei den Hosen bei Ca 6€. Der Ankaufspreis bei 9,60€.Die T-SHIRTS waren von mit privat. Bei den war der Ankaufspreis gering. 2€ pro Shirt.


Besser verschenken.
Ärgert man sich nicht mit rum.
Hier hast du nur einen Ka-Po Munition geliefert. Mach dir einen schönen SamstagSommerabend und ärgere dich nicht wegen so einem
Ich habe mal vor Jahren 6 Kleidungsstücke eingeschickt und das Geld ausgezahlt bekommen.

Vielleicht waren es keine Standartgrößen, alte Kollektionen und die haben sich umentschieden?
So_gehts_Richtig13.06.2020 21:03

Sie behaupten aber dass meine Ware nicht gut ist, obwohl sie neu ist.Wenn …Sie behaupten aber dass meine Ware nicht gut ist, obwohl sie neu ist.Wenn die Ware teilweise nicht neu wäre würde ich diese Kosten auch bezahlen. Und mich nicht ärgern.Sie hoffen, dass viele Kunden ihnen die Ware zum "recyceln" überlassen.Verkaufen die Ware aber dann trotzdem.

Ganz schön viele Unterstellungen...
Und mit dem Wort "Betrug" oben wäre ich auch vorsichtig.

Nochmal:
Warum soll momox beide Versandwege bezahlen, wenn nach deren Meinung die Ware nicht die geforderte Qualität hat?
Ihr seid Geschäftspartner, das Geschäft ist quasi nicht zustande gekommen - jeder trägt (s)einen Versandweg.
Punkt und Aus.
Bearbeitet von: "halix" 13. Jun
Und Mal im Ernst: was für ein Wertverlust? Das sind Jeans und ein T-Shirt, was macht da bitte die OVP (= transparenter Plastikbeutel) aus?!
beim nächsten mal einen anderen anbieter nutzen, der keine rückversandkosten haben will
irgendwelche einflußmöglichkeiten hast du gegenüber momox leider nicht
ggf. kannst du eine beschwerde an die verbraucherzentrale schicken und deinem ärger im internet luft machen, um ggf. andere zu warnen (hast du ja hier quasi schon gemacht)
halix13.06.2020 21:09

Ganz schön viele Unterstellungen...Und mit dem Wort "Betrug" oben wäre ich …Ganz schön viele Unterstellungen...Und mit dem Wort "Betrug" oben wäre ich auch vorsichtig.Nochmal:Warum soll momox beide Versandwege bezahlen, wenn nach deren Meinung die Ware nicht die geforderte Qualität hat?Ihr seid Geschäftspartner, das Geschäft ist quasi nicht zustande gekommen - jeder trägt (s)einen Versandweg.Punkt und Aus.


Dann müssen ihre Ankaufbedingungen ändern zu: Wir kaufen das an was wir möchten und zu dem Preis zu dem wir möchten.

Und nicht explizite Mängel aufzählen und dann sie ohne Mängel trotzdem nicht ankaufen.

Und bei einer neuen Hose behaupten sie ist personalisiert ist schon lächerlich.

Punkt, Komma und aus
hallo.welt13.06.2020 21:08

Ich habe mal vor Jahren 6 Kleidungsstücke eingeschickt und das Geld …Ich habe mal vor Jahren 6 Kleidungsstücke eingeschickt und das Geld ausgezahlt bekommen. Vielleicht waren es keine Standartgrößen, alte Kollektionen und die haben sich umentschieden?


Früher war Momox (normal) noch gut.
Damals haben sie auch Bücher mit Mängeln angekauft. Ohne Abstufung.

Genauso wie Rebuy heute.
mydealz_Sir.Clegane13.06.2020 20:58

Mich würde noch dein Einkaufspreis und deren Ankaufspreis interessieren.


Was kannst du aus dem Preis entnehmen?
Oder warum wolltest du ihn wissen?
So_gehts_Richtig13.06.2020 21:15

Dann müssen ihre Ankaufbedingungen ändern zu: Wir kaufen das an was wir m …Dann müssen ihre Ankaufbedingungen ändern zu: Wir kaufen das an was wir möchten und zu dem Preis zu dem wir möchten. Und nicht explizite Mängel aufzählen und dann sie ohne Mängel trotzdem nicht ankaufen.Und bei einer neuen Hose behaupten sie ist personalisiert ist schon lächerlich.Punkt, Komma und aus


"und aus" ist schon mal gut...

ich denke mal, wenn du hosen für ~9€ und tshirt
für 2€ als "hohen ankaufspreis" siehst, tun die 4€ rückversand weh
mein verständnis/mitgefühl hast du...
nützt trotzdem nix...
Bearbeitet von: "Tam_TamTam" 13. Jun
So_gehts_Richtig13.06.2020 21:21

Was kannst du aus dem Preis entnehmen?Oder warum wolltest du ihn wissen?


Es scheinen sehr niedrigpreisige Marken gewesen zu sein, deswegen wundert mich nicht, dass es so ausgegangen ist.
Dass der Rückversand vom Kunden gezahlt werden muss, war bekannt... unabhängig von den Gründen.

Auch wenn bei denen augenscheinlich originalverpackte Neuware ankommt, müssen sie diese natürlich "öffnen" und prüfen.
Auch das sollte bekannt sein und nimmt man eben bei einer gewünschten Rücksendung in Kauf. Aber solang keine Labels entfernt werden, sollte doch eigentlich auch kein Wertverlust bei Kleidung auftreten?

Ob die nun extra Mängel erfinden oder nicht, steht auf einem anderen Blatt. Zum Ankauf zwingen kannst Du sie wohl kaum.
Wenn es um die Rücksendekosten oder Wertverlust durch's Öffnen der OVP geht, müsste man schon Zeit und Geld investieren und rechtlich vorgehen. Du müsstest eindeutig beweisen können, dass der Zustand der von Dir verschickten Ware wirklich "neu" war und Momox Aussagen nicht der Wahrheit entsprechen. Vielleicht wäre es auf diesem Wege möglich, die Rücksendekosten erstattet zu bekommen und/oder auch einen eventuellen Wertverlust oder sich auf den ursprünglichen Ankaufspreis zu einigen.
Das ist theoretischer Natur und lohnt sich ja wohl kaum.

Dir bleibt also nichts anderes übrig als in den sauren Apfel zu beißen und die Rücksendekosten zu zahlen. Ankaufsportale sind leider ein wenig wie Roulette.

Die AGB von Momox sind auf den ersten Blick auch ziemlich eindeutig: momox-fashion.de/agb…php
In Zukunft den Laden meiden und gut ist
Haben die auch Fotos oder so geschickt? Wäre ja mal interessant, was die genau meinen mit ihrer Bewertung.
Hatte bei dem Laden auch schon öfter diesen Fall als ich noch regelmäßiger Mal etwas eingeschickt habe. Habe es dann über ein anderes Haushaltsmitglied ein zweites Mal genau gleich eingeschickt und komischerweise akzeptiert bekommen. Momox anschließend damit konfrontiert hat man es dann auf ein Versehen geschoben und die Kosten aus Kulanz erstattet.
Deren Rechtsgrundlage wird sicher deren AGB sein denen du zu 100% irgendwo zugestimmt hast und das ist und bleibt dein Problem, selbst wenn die AGB illegal wäre.

Das warum wieso weshalb drumherum spar ich mir, sollen sich die Hobbyjuristen zerfleischen.

Bist du bereit die 4€ oder die dir per Vorbehalt versprochene Summe einzuklagen? Nein? Dann lass bei google Bewertungen mächtig dampf ab, zahl die knete und chill.
Bearbeitet von: "NuriAlco" 13. Jun
Ich würde die 4 Euro bezahlen um das Zeug zurück zu bekommen. Danach würde ich denen alle 3 Tage ne vollgekackte Unterhose schicken, die dürften sie dann anschließend auch behalten.
So_gehts_Richtig13.06.2020 20:55

Aber dies ist doch nicht legal.Vor allem wenn sie mit Belegen der Qualität …Aber dies ist doch nicht legal.Vor allem wenn sie mit Belegen der Qualität der Artikel's und der Rechnung mein Geld nicht zahlen oder kostenfrei zurück schicken.


Du müsstest sie verklagen und nachweisen, daß sie in deinem Fall ihre eigenen, irgendwie irgendwo irgendwann festgehaltenen Einstufungen verfehlt haben. Ansonsten kannst du aus den gemeinsam vereinbarten Rücksendekosten ausschließlich deine persönliche Lehren ziehen.
rumpeldipumpel14.06.2020 00:20

Ich würde die 4 Euro bezahlen um das Zeug zurück zu bekommen. Danach würde …Ich würde die 4 Euro bezahlen um das Zeug zurück zu bekommen. Danach würde ich denen alle 3 Tage ne vollgekackte Unterhose schicken, die dürften sie dann anschließend auch behalten.


Du hast bei mir ein Sympathie-Punkt gewonnen, danke für den tollen Tipp.
Bearbeitet von: "memmoo" 14. Jun
Unglaublich um was für Beträge hier gestritten wird. Ich dachte immer Deutschland hat soooo viiiiel
Karlheinzholzhammer14.06.2020 01:08

Unglaublich um was für Beträge hier gestritten wird. Ich dachte immer D …Unglaublich um was für Beträge hier gestritten wird. Ich dachte immer Deutschland hat soooo viiiiel


Es geht ums Prinzip, sich nicht verarschen zu lassen. Ist doch nicht so schwer zu verstehen?


@Thema: was sagen denn nun die AGB und welche Bedingungen waren vereinbart?
Bearbeitet von: "lightflooded" 14. Jun
Karlheinzholzhammer14.06.2020 01:08

Unglaublich um was für Beträge hier gestritten wird. Ich dachte immer D …Unglaublich um was für Beträge hier gestritten wird. Ich dachte immer Deutschland hat soooo viiiiel


Vom Weggeben ist noch keiner reich geworden.
rumpeldipumpel14.06.2020 00:20

Ich würde die 4 Euro bezahlen um das Zeug zurück zu bekommen. Danach würde …Ich würde die 4 Euro bezahlen um das Zeug zurück zu bekommen. Danach würde ich denen alle 3 Tage ne vollgekackte Unterhose schicken, die dürften sie dann anschließend auch behalten.


Ich hab bei Rebuy mehrmals die gleichen Bücher eingeschickt. I.wann hatte ich einen Großteil verkauft und gemerkt, ich muss einfach den richtigen Mitarbeiter mit meinen Büchern erreichen
Ich würde einen Anwalt einschalten. Aber nur einen mit Stundensatz 150 € aufwärts...
NuriAlco13.06.2020 23:56

Deren Rechtsgrundlage wird sicher deren AGB sein denen du zu 100% irgendwo …Deren Rechtsgrundlage wird sicher deren AGB sein denen du zu 100% irgendwo zugestimmt hast und das ist und bleibt dein Problem, selbst wenn die AGB illegal wäre.Das warum wieso weshalb drumherum spar ich mir, sollen sich die Hobbyjuristen zerfleischen. Bist du bereit die 4€ oder die dir per Vorbehalt versprochene Summe einzuklagen? Nein? Dann lass bei google Bewertungen mächtig dampf ab, zahl die knete und chill.



Wenn die AGB illegal ist, ist sie nicht gültig. Dann ist es kein Problem.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler