Rundfunkbeitrag aka GEZ für Kleingewerbe - Eure Erfahrung

Hallo zusammen,

ich hatte ja schon mal erwähnt, ein Kleingewerbe nebenbei zu haben. Nun hat mich die ehemalige GEZ angeschrieben.

Ich hab mich erkundigt und ganz cool festgestellt, ich bin befreit, da (a) keine Mitarbeiter und (b) keine eigene Betriebsstätte sondern mache es aus meiner Privatwohnung heraus, für die bereits gezahlt wird.

Also cool dort angerufen, um dann zu erfahren, dass der Gesetzgeber für einen solchen Fall vorschreibt, dass ich mein Privatauto gewerblich anmelden müsste und dann dafür zahlen soll.

Hätte ich eine Betriebsstätte bis 8 Mitarbeiter wäre das erste Auto frei und der Betrag pro Monat 5,99€

Nun habe ich keine Betriebsstätte muss aber mein Privatauto gewerblich anmelden (weil ich "ja damit zur Post fahre") und zahle so auch 5,99€ pro Monat...


Wer hat sich denn so einen Scheiß ausgedacht! Entweder wird man befreit oder nicht, aber so ists doch Jacke wie Hose, am Ende zahle ich das selbe...

Beliebteste Kommentare

Ich würde nen Teufel tun!

Mich wundert es immer wieder das noch keiner die GEZ in die Luft gejagt hat

11 Kommentare

Du gehst doch zu Fuß zur Post, oder lässt abholen, oder etwa nicht Wo steht, "dass der Gesetzgeber für einen solchen Fall vorschreibt, dass ich mein Privatauto gewerblich anmelden müsste und dann dafür zahlen soll."?

Ich würde nen Teufel tun!

Mich wundert es immer wieder das noch keiner die GEZ in die Luft gejagt hat

Wird ein Fahrzeug auch betrieblich genutzt ist diese Gebühr fällig, dabei kommt es nicht auf den Umfang an.

Ich finde es einfach bescheuert, auf der einen Seite dem armen Kleingewerbetreibenden zu sagen "Du bist befreit" und dann im Nachgang "Aber dafür musst du Dein Auto anmelden". (was ein Gewerbetreibender mit Betriebsstätte nicht tun muss).

Unterm Strich zahlt man also doch und genauso viel.

taxi

Wird ein Fahrzeug auch betrieblich genutzt ist diese Gebühr fällig, dabei kommt es nicht auf den Umfang an.

frag die GEZ mal mit welchem Staat sie den Rundfunksstaatsvertrag geschlossen hat.

übrigens:
ARD ZDF Deutschlandservice ist eine GmBH (Inkasso Unternehmen)und kein Staatliches Organ. Das sind bitten, mehr nicht!

Hanswurscht1337

frag die GEZ mal mit welchem Staat sie den Rundfunksstaatsvertrag geschlossen hat. übrigens:ARD ZDF Deutschlandservice ist eine GmBH (Inkasso Unternehmen)und kein Staatliches Organ. Das sind bitten, mehr nicht!



Bullshit. Alles.

Zuerst ist der ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice eine nicht rechtsfähige öffentlich-rechtliche Verwaltungsgemeinschaft.
Den Rest lese dir bei Wiki durch. Zitat: "Dabei ist er jedoch eine Behörde im materiellen Sinne der Verwaltungsverfahrensgesetze, da er eine Stelle ist, die Aufgaben der öffentlichen Verwaltung wahrnimmt. Er wird dabei für die betreffende Landesrundfunkanstalt der ARD tätig, die vom Rundfunkbeitragsstaatsvertrag (in § 10) als Beitragsgläubigerin definiert wird."

Die letzte Info die ICH habe ist, dass die GEZ gegen das Grundgesetz verstößt. Ich kann dir garantieren dass ich bisher noch NIE GEZ gezahlt habe
Hab noch nie auf deren Schreiben geantwortet oder reagiert und es kam noch keiner zu mir

Whizzkiddy

Die letzte Info die ICH habe ist, dass die GEZ gegen das Grundgesetz verstößt.


Welcher geistesverwirrter Verschwörungstheoretiker hat es dir erzählt? Die viel wichtigere Frage ist, was beeinträchtigt dein Gehirn, um diese Information als wahr zu betrachten?

Whizzkiddy

Ich kann dir garantieren dass ich bisher noch NIE GEZ gezahlt habe Hab noch nie auf deren Schreiben geantwortet oder reagiert und es kam noch keiner zu mir


Dann hattest du bis zum 31.12.2012 Glück gehabt, dass die GEZ dir nicht nachweisen konnten, dass du ein Gerät zum Empfang der ÖR hattest.
Jetzt ab dem 01.01.2013 ist dem Beitragsservice völlig egal, ob du Geräte hast oder nicht. Sobald du eine Wohnung hast bist du dazu staatsrechtlich verplichtet (siehe einfach die Verträge) zur Zahlung des Rundfungbeitrags. Der Beitragsservice steht nicht in der Pflicht dir das zu sagen, sondern du bist in der Pflicht dich zu melden.

wir haben auch noch nie gezahlt - und bislang auch keine Aufforderung erhalten. Da werden wohl ein paar Nutella-Aktien fällig als Rücklage für die fette Nachforderung

Liebe Leute!
Nicht nur IGNORIEREN und NICHTS TUN!!!
Konsequent HANDELN + zivilen WIDERSTAND leisten!
MITSTREIKEN! EINTRAGEN!! WEITERSAGEN!!!
Dieser *Bonzokratie-Sumpf* und diese *mediale Völlerei* müssen ausgetrocknet werden!
2.005+ Streikende = 354.750+ € zurückgehaltene/ nicht gezahlte Rundfunkbeiträge - man könnte auch sagen:
2-3 Intendanten-Jahresgehälter

Das ist erst der Anfang/ die Spitze des Eisbergs - die Dunkelziffer liegt hundert bis tausenfach höher!
Trage auch *DU* Dich ein, damit Zögernde und Zaghafte sehen, dass sie nicht alleine sind!

Bei www.zahlungsstreik.net können und sollten sich schon *jetzt* auch all *jene* nichtzahlenden Haushalte eintragen, welche noch nicht einmal angeschrieben wurden oder welche die Post bis jetzt fleißig ignorieren, zurückweisen oder oder oder...

Auch all *jene* enthalten damit dem System bis jetzt ihre Zahlung und sind somit genauso Teil des ZAHLUNGSSTREIKS.

#ZAHLUNGSSTREIK
FÜR ALLE.
GEGEN DEN #RUNDFUNKBEITRAG

Für *diesen* Rundfunk zahlen wir nicht!
Für ein öffentlich-rechtliches Modell jenseits der Sender.

We won't pay for this broadcasting!
For a public service model beyond the stations.
http://www.zahlungsstreik.net/english/

Böyle bir televizyon için para ödemek istemiyoruz!
http://www.zahlungsstreik.net/tuerkisch/

Teilen! Teilen!! TEILEN!!!

Dranbleiben!
Weitermachen!

Aufklärung *jetzt*!
Widerstand *jetzt*!
DEMOKRATIE - *JETZT*!!

"Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf..."

...so neu hier, und doch gestatte ich mir, hier meinen noch etwas längeren "Senf" dazuzugeben
der auf mittlerweile knapp einem Jahr intensiver Beschäftigung mit diesem Thema beruht.


Zitat
"trösten wir uns mit der Tatsache das das Geld im Lande bleibt, sprich bei 1.235 anderen netten Menschen."
Diese "1.235 Menschen" sind nur der Geldeintreiber-Apparat. Die verdienen das wenigste - und sind nur die *Erfüllugnsgehilfen* des völlig aus dem Ruder gelaufenen real existierenden Systems von ARD-ZDF&Co.
Das Geld bleibt noch bei mehr als 20.000 weiteren Beschäftigten des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks (ÖRR).
Ein Großteil davon (wenn nicht gar der größte) an B-Promis, "Star"-Moderatoren, in übergeiltes Technik-Gehabe (Tagesschau-Studio über 20 Millionen!!!), in private Produktionsfirmen, in Gottschalks Schloss und, und, und...
Ein *schwarzes Loch*!!!

Zitat
"Solidargemeinschaft" vs. "Sozialschmarotzer"
Jeder sollte dringend sein Verständnis von "SOLIDARITÄT" überprüfen!
Weshalb ist denn keiner "solidarisch" mit den NICHTnutzern?!?
Weshalb sollen überzeugte NICHTnutzer ein - noch dazu erwiesenermaßen *gesundheitsgefährdendes*! - Medium für andere mitfinanzieren?
Und *wenn* hier *irgendjemand* die Bezeichnung "Sozialschmarotzer" verdient hätte, dann wohl am ehesten die Damen und Herren Intendanten und andere hochrangige Nutznießer dieses Systems.
Es findet hier ein *SOZIALSCHMAROTZERTUM* von oben nach unten statt:
Die mehr als 10(!) INTENDANTEN lassen sich ihre fürstlichen Jahresgehälter von über 200.000 bis über 300.000 € (mehr als die Bundeskanzlerin!!!)
2.bp.blogspot.com/-cL…jpg
seit dem 01.01.2013 u.a. sogar durch ***NICHTnutzende*** GERINGverdiener SUBVENTIONIEREN!!!
Wie krank ist *das* denn?!?
Und auch der Fernsehkonsum vollmedial angeschlossener, GUTverdienender MEHRPERSONENhaushalte wird *QUERSUBVENTIONIERT* u.a. sogar durch ***NICHTnutzende***, GERINGverdienende EINPERSONENhaushalte!
Was bitte ist *das* für ein Verständnis von "SOLIDARITÄT"?!??!????????

Es gibt im Übrigen schon einen "solidarisch" d.h. über Steuergelder finanzierten Rundfunk in Deutschland:
Die Deutsche Welle...
de.wikipedia.org/wik…lle
die im Übrigen durchaus interessante inlandstaugliche Inhalte hat.
ARD-ZDF&Co. gibt es ***ZUSÄTZLICH***!!!
Und *die* legen ihren angeblichen, höchst fragwürdigen und obendrein nie genau definierten sogenannten "Grundversorgungsauftrag" nach Lust und Laune aus.

Bitte alle kurz innehalten und vergegenwärtigen, dass ein Leben *OHNE* Fernsehen für mindestens 2-3 Millionen Bundesbürger durchaus *REALITÄT* ist!

Bei dem sogenannten "Rundfunkbeitrag" handelt es sich aber um eine *ZWANGSUMLEITUNG* des MedienBUDGETs eines jeden Bürgers zugunsten eines privilegierten Hörfunk- und FERNSEH-Kartells, wenn man so möchte.
Der Bürger kann diese Mittel dann NICHT MEHR FREI für seine ganz persönliche Medien-Kombination verwenden - wie z.B. Bücher, Zeitungen/ Zeitschriften, Filme, Musik, THEATER, etc.
Und er kann diese im Laufe seines Lebens und dem Wandel seiner eigenen Vorlieben auch nicht mehr anpassen.
Die 215€/Jahr (in ungünstigen Fällen und zukünftig auch mehr) sollen *lebenslang* und *strikt* funktionsgebunden an Rundfunk-Medien abgedrückt werden.
Genau *das* ist eine *EKLATANTE VERLETZUNG* solch essenzieller BÜRGERRECHTE wie der negativen INFORMATINSFREIHEIT, der SELBSTBESTIMMUNG und der HANDLUNGSFREIHEIT!!!

Zitat
"Qualität"/ "Seriosität"

Das *Feigenblatt der Seriosität* diverser Programme nutzt da leider nichts, solange diese 2-30% unbestrittener *Seriosität* von den verbleibenden, ebenso unbestrittenen 70-98% *HalliGalli*, *Sozialschmarotzertum* (von oben nach unten!), *Rechtsverdrehung*, *Demokratieabbau* und *Verfassungswidrigkeit* völlig überrannt und bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt werden.

Einen Schritt Seriosität/ Information/ Bildung nach vorn.
Drei Schritte Unglaubwürdigkeit/ Bürgerrechtsbeschneidung/ Demokratieabbau zurück.

Was bitte haben 90% des Öffentlich-Rechtlichen Fernsehens mit "Qualität", "Information", "Bildung" und "Kultur" zu tun?
Ist damit "Wetten dass..." gemeint? Die Daily Soaps?! Die Talkshows?!?
Was bitte bleibt noch übrig?!?
Nur noch "Lieber Tatort als Bildzeitung"?!?

Beantworten wir uns doch bitte mal selbst, weshalb dieser so in Ehren gehaltene "Öffentlich-Rechtliche Rundfunk"
entgegen seinem postulierten "Auftrag" und entgegen seinem propagierten "Credo"

--------------------------------------------------

- in keinster Weise "objektiv, unabhängig und umfassend informiert und berichtet" von den
6(!!!) RENOMMIERTEN, *VERNICHTENDEN* GUTACHTEN, die dem sogenannten
"Rundfunkbeitrag"/ "Rundfunkbeitragsstaatsvertrag"
Verfassungswidrigkeit/ Grundrechtsverstöße und andere eklatante Rechtsverstöße bescheinigen?
gez-boykott.de/For…tml [gesammelte Werke]

- in keinster Weise "objektiv, unabhängig und umfassend informiert und berichtet" von den
zahlreichen anhängigen Verfassungsbeschwerden, der Popularklage in Bayern und den
zahlreichen Widerspruchs- und Klageverfahren der Betroffenen?
focus.de/kul…tml

- in keinster Weise "objektiv, unabhängig und umfassend informiert und berichtet" von dem
breiten Protest der Betroffenen, deren zahlreichen Unterschriftenaktionen und Petitionen? (Auswahl)
neu: openpetition.de/pet…lin
openpetition.de/pet…urg
1.500+ nogez.org
2.750+ openpetition.de/pet…ren
4.000+ openpetition.de/pet…tem
12.200+ avaaz.org/de/…unk
57.500+ rundfunk-protest.de
136.000+ openpetition.de/pet…nen

- in keinster Weise "objektiv, unabhängig und umfassend informiert und berichtet" von dem
breiten Engagement und der Selbsthilfe der kritischen und "ach, so unbedeutenden" betroffenen Bürgerschaft? (Auswahl)
online-boykott.de
gez-boykott.de/Forum
mediennutzung-ohne-zwangsgebuehren.de
wohnungsabgabe.de
betriebsstaettenabgabe.de
natuerlich-klag-ich.de
klagen-gegen-rundfunkbeitrag.blogspot.de
www.zahlungsstreik.net

- die nachweislich völlig *überbürokratische*, *datenschutzrechtlich höchst bedenkliche*, *komplizierte*, *unfaire*, *ungerechte*, *unsolidarische* und *unsoziale*, verfassungswidrige *RUNDFUNK-ZWECKSTEUER* - als sogenannter "Rundfunkbeitrag" getarnt - wider besseren Wissens verklärend, ja, euphemistisch als "einfach", "fair", "gerecht", "solidarisch" und "sozial" bezeichnet - bis hin zur Übersteigerung als sogenannte "Demokratie-Abgabe"?

- und sein eigenes Vorgehen, seine eigenen Verstrickungen bagatellisiert und auf geradezu orwellsche Weise umdeutet?

--------------------------------------------------

Im Übrigen:
Nicht jeder, der Öffentlich-Rechtliches Fernsehen in seiner jetzigen Daseinsform ABLEHNT, ist automatisch ein Verfechter der PRIVATEN.


FAZIT:

Mit dem neuen sogenannten "Rundfunkbeitrag"/ "Rundfunkbeitragsstaatsvertrag" wurden die Interessen eines öffentlich-PRIVATEN Medien-UNTERNEHMENs (man müsste eigentlich sagen "KARTELLs") und davon profitierender Nutznießer *über* die Grundrechte eines jeden Bürgers gestellt.
Es wird eine "Legitimation" und "Bestandsgarantie" des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks herbeigeredet - und im Gegenzug die *Legitimation* und *Bestandsgarantie* des Bürgers (der NICHTnutzer im Besonderen - aber nicht ausschließlich) massiv untergraben.

Als bisheriger, durchaus treuer, sich nunmehr aber durch den Hörfunk hintergangen, belogen, betrogen, verraten, an ein erklärtermaßen *abgelehntes* Medium (Fernsehen) *verkauft* fühlender und daher maßlos empörter öffentlich-rechtlicher HÖRFUNKnutzer darf ich versichern:

Bis wir als Fernseh- oder Total-"Verweigerer" - und vor allem bis wir als *BÜRGER* mit *GRUNDRECHTEN* und *WÜRDE* wieder *REHABILITIERT* sind, sehen wir es als nicht nur als unser BürgerRECHT, sondern vor allem als unsere allererste Bürger*PFLICHT*, in den NUTZUNGs- und ZAHLUNGSSTREIK zu treten:

Rundfunkbeitrag-Zahlungsstreik
www.ZAHLUNGSSTREIK.net

Für *diesen* Rundfunk zahlen wir nicht!
Für ein öffentlich-rechtliches Modell jenseits der Sender.

We won't pay for this broadcasting!
For a public service model beyond the stations.
http://www.zahlungsstreik.net/english/

Böyle bir televizyon için para ödemek istemiyoruz!
http://www.zahlungsstreik.net/tuerkisch/

Teilen! Teilen!! TEILEN!!!

Dranbleiben!
Weitermachen!

Aufklärung *jetzt*!
Widerstand *jetzt*!
DEMOKRATIE - *JETZT*!!

"Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf..."

--------------------------------------------------
Aktueller Stand der *registrierten* Zahlungsstreikenden und Unterstützer:

2.000+ Streikende = 353.500+ € zurückgehaltene/ nicht gezahlte Rundfunkbeiträge - man könnte auch sagen:
2-3 Intendanten-Jahresgehälter

Das ist erst der Anfang/ die Spitze des Eisbergs - die Dunkelziffer liegt hundert bis tausenfach höher!
Trage auch *DU* Dich ein, damit Zögernde und Zaghafte sehen, dass sie nicht alleine sind!

Bei www.zahlungsstreik.net können und sollten sich schon *jetzt* auch all *jene* nichtzahlenden Haushalte eintragen, welche noch nicht einmal angeschrieben wurden oder welche die Post bis jetzt fleißig ignorieren, zurückweisen oder oder oder...

Auch all *jene* enthalten damit dem System bis jetzt ihre Zahlung und sind somit genauso Teil des ZAHLUNGSSTREIKS.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. KFZ-Versicherung: SF-Klasse übertragen und Versicherer wechseln33
    2. comtech Retoure nach !!1 1/2 Jahren!! zurück an den Kunden2327
    3. Nas oder Netzwerk HDD für Plex610
    4. Faltrad zum Pendeln [Erfahrungen und Empfehlungen?]66

    Weitere Diskussionen