eingestellt am 2. Jan 2022
Hallo MyDealz Community,
Beim stöbern im Netz bin ich über die Plattform “Timeless Investments” gestolpert. Ich bin grundsätzlich immer recht kritisch bei solchen Sachen, aber das scheint mir vielleicht eine smarte Möglichkeit eines Investments zu sein.
Bei YouTube, Google & co. Ist es immer so eine Sache ob das was berichtet wird der Realität entspricht.

MyDealz schweigt sich hierzu bis jetzt auch noch aus…
Gibt es denn Leute die bereits Erfahrungen (Positiv wie Negativ) gesammelt haben?
Wo liegen die Risiken aus eurer Sicht?
Zusätzliche Info
Sonstiges
Sag was dazu
Beste Kommentare
Avatar
Viel Spaß dabei, in der Hoffnung auf eine Gewinnsteigerung bei einem dubiosen Unternehmen angeblich 1/1000 eines vermeintlich wertvollen N64-Moduls für 50 Euro zu kaufen. Ich würde mir dann doch lieber ein echtes Wertpapier/ETF oder sogar lieber irgendeinen Shitcoin auf mein eigenes Wallet hauen, anstatt darauf zu vertrauen, dass dieses Unternehmen in 30 Jahren überhaupt noch existiert, was ich für sehr unwahrscheinlich halte.

€: Haha mein völlig aus der Luft gegriffenes Beispiel ist sogar extrem nah an der noch lächerlicheren Realität dran! Man kann für 50€ einen von 1466 Anteilen von einem Mario Kart 64-Modul kaufen. Lol.

Kurz und knapp:
- Risiko, dass der Anbieter bis zur Verwirklichung des eigenen Gewinns insolvent/verschwunden ist
- Risiko, dass der Kram, in den man investiert, eigentlich gar nicht existiert (Nachweis?)
- Risiko, dass die "Investments" an Wert verlieren, weil N64-Spiele, Adidas-Schuhe und Co. nicht mehr so hip sind und die Blase geplatzt ist
- völlig utopisch hoch angesetzte Einstiegspreise, die auf dem Markt erstmal realisiert werden müssten
Bearbeitet von: "XadaX" 2. Jan
11 Kommentare
  1. Avatar
    Warum nicht einfach in einen großen ETF investieren?
  2. Avatar
    Viel Spaß dabei, in der Hoffnung auf eine Gewinnsteigerung bei einem dubiosen Unternehmen angeblich 1/1000 eines vermeintlich wertvollen N64-Moduls für 50 Euro zu kaufen. Ich würde mir dann doch lieber ein echtes Wertpapier/ETF oder sogar lieber irgendeinen Shitcoin auf mein eigenes Wallet hauen, anstatt darauf zu vertrauen, dass dieses Unternehmen in 30 Jahren überhaupt noch existiert, was ich für sehr unwahrscheinlich halte.

    €: Haha mein völlig aus der Luft gegriffenes Beispiel ist sogar extrem nah an der noch lächerlicheren Realität dran! Man kann für 50€ einen von 1466 Anteilen von einem Mario Kart 64-Modul kaufen. Lol.

    Kurz und knapp:
    - Risiko, dass der Anbieter bis zur Verwirklichung des eigenen Gewinns insolvent/verschwunden ist
    - Risiko, dass der Kram, in den man investiert, eigentlich gar nicht existiert (Nachweis?)
    - Risiko, dass die "Investments" an Wert verlieren, weil N64-Spiele, Adidas-Schuhe und Co. nicht mehr so hip sind und die Blase geplatzt ist
    - völlig utopisch hoch angesetzte Einstiegspreise, die auf dem Markt erstmal realisiert werden müssten
    Bearbeitet von: "XadaX" 2. Jan
  3. Avatar
    schwamminge Angaben zur Versicherung "Assets sind versichert", aha. Das ist für mich der Schwachpunkt an dem Ganzen, zusammen mit dem Punkt, dass man selbst nicht bestimmen kann, wann das Asset zu welchem Preis verkauft wird.
    es sind Fotos von Autos auf der Seite, aber die bestätigten Assets sind bisher lediglich Uhren und Schuhe etc. - wer beweist, dass das momentan nicht alles - weil sehr kompakt - im Büro oder Zuhause beim Gründer gelagert ist? Woher weiß man, dass es ausreichend im Hinblick auf alle Schadensarten versichert ist?

    Wer zertifiziert, dass sie die Anteile richtig am Wert eines Assets verteilen, und nicht zu viele Anteile verkaufen?
    Einen Gewinn garantieren sie ja nicht, damit zusammen wird es zweifelhaft. Bei einem ETF kann ich das aussitzen wenn ich im roten Bereich bin. Wenn die sich da mal querfinanzieren wollen und zum Verlust verkaufen, dann sehen die Investoren des jeweiligen Assets alt aus.
    Eine Managementgebühr bis zu 8% finde ich heftig unter diesen Gesichtspunkten - erinnert mich an die Fonds die sich eine Managementgebühr auszahlen, auch wenn man Verlust gemacht hat.


    auch sehr witzig:
    "Sind meine Anteile im Falle einer Insolvenz geschützt?
    Durch den Kauf von Anteilen gehen diese auf dich über. Somit sind diese nicht mehr Teil der Vermögensmasse von Timeless. Alles Weitere zu diesem Thema kannst Du im Rahmenvertrag unter “Verwahrungsvertrag” nachlesen."
    Bearbeitet von: "Eisthomas" 2. Jan
  4. Avatar
    Du solltest vielleicht erst mal in die eigene (Finanz-)Bildung investieren, wenn du auf derartige Angebote anspringst. Gerd Kommer Souverän investieren ist quasi ein Standardwerk.
  5. Avatar
    Alleine die Tatsache, dass du es nicht schaffst in wenigen einfachen Worten zu beschreiben was das überhaupt ist, macht mich schon skeptisch.
  6. Avatar
    Sehr utopische Preise z.B. das Mario Kart 64 85 VGA 1997 wird mit dem geschätzten Preis von 73,300€ verkauft. Als Vergleich gibt es z.B. bei ebay ein WATA 8.0 Mario Kart (also ein bisschen schlechter, aber dafür das 1996) für $34,999.00 ...
    Bearbeitet von: "mecaim" 2. Jan
  7. Avatar
    Der Aktienmarkt oder sogar Coins geben genügend Möglichkeiten ordentliche Gewinne einzufahren.
    Von solchen dubiosen Dingen würde ich die Hände lassen.
  8. Avatar
    Die Idee an sich ist ja gar nicht so übel. Die Umsetzung bzw. der Anbieter sowie die Konditionen sind jedoch unvorteilhaft und dubios.
  9. Avatar
    Wenn man die App von denen installiert, und erstmal nichts kauft, wird einem von Zeit zu Zeit ein Anteil kostenlos angeboten. Dann bleibt nur noch die Bearbeitungsgebühr von 3,50. Das Risiko bin ich mal zum Spaß eingegangen, nur um sehen wie das Konzept bis zum Ende funktioniert
  10. Avatar
    Dann doch lieber Safemoon kaufen
  11. Avatar
    Und, hast du dort investiert @Piwo0072 ?
    Oder hast du dich von den ganzen Miesmchern hier abschrecken lassen?

    Sind ja mal wieder einige „Experten“ dabei, die denken sie wären Investment-Profis, weil sie ein paar Anteile an einem MSCI World ETF gekauft haben

    Die Sorge, dass die Assets gar nicht existieren, ist jedenfalls imo unbegründet, denn es sind einige Assets dabei, bei denen man die Handelshistorie auch öffentlich nachvollziehen kann.

    Bei der Lagerung muss man natürlich etwas vertrauen aufbringen, aber ich denke schon, dass Timeless die Gegenstände wohl besser lagern kann als ich selbst das könnte.

    Einen großen Vorteil von Timeless sehe ich darin, dass Timeless beim späteren Verkauf der Assets ein vertrauenswürdiger Geschäftspartner sein dürfte als eine Privatperson. Ich persönlich würde zumindest z.B. eine Rolex lieber von einer Investmentfirma kaufen als von einer Privatperson, bei der ich selbst bei Echtheit nicht weiß, ob es sic um Hehlerware o.ä. handelt. Deswegen werden hier sicherlich auch bessere Verkaufspreise erzielt werden können als auch Ebay o.ä.

    Was bei einer Insolvenz des Anbieters passiert ist natürlich fraglich. Die Assets sind nicht Teil der Insolvenzmasse. Nur was passiert mit der Rolex, die 300 verschiedenen Leuten anteilig gehört, wenn die koordinierende Firma verschwindet? Bestenfalls verramscht Timeless das Zeug dann noch zu Spottpreisen und man bekommt zumindest noch einen Teil vom Wert. Schlechtestenfalls entsteht ein Chaos und irgendjemand reißt sich das Zeug unter den Nagel während alle anderen leer ausgehen bzw. Auf eher aussichtslos Klagen angewiesen wären.

    Ein weiterer nachteil ist der zwar existierende, aber relativ illiquide Sekundärmarkt. Wenn du frühzeitig Anteile verkaufen willst, kannst du das zwar tun, aber es kann sehr lange dauern bis sich ein Käufer findet und du musst eventuell hohe Abschläge in Kauf nehmen.

    ich finde das Konzept von Timeless trotzdem insgesamt sehr gut. Es besteht - anders als beim Welt-ETF - durchaus ein Risiko für einen Totalverlust. Dafür hat man aber eben eine zusätzliche Diversifikationsmöglichkeit über die klassischen Wertpapiere hinaus. Man kommt in einen Markt, der sonst in erster Linie Großinvestoren zugänglich ist. Und es wird einem der Ansonsten hohe Aufwand für Kauf, Verkauf und Lagerung zu überschaubaren Kosten abgenommen.

    Ich bin hier derzeit mit einem überschaubaren Betrag (weniger als 10.000 Euro) investiert. Wenn erste erfolgreiche Assetverkäufe seitens Timeless stattgefunden haben, werde ich ggf. weiter aufstocken.
Dein Kommentar
Avatar
Top-Händler