374°
Erstausgabe c't Ausgabe 12/1983 - als kostenlosen PDF Download

Erstausgabe c't Ausgabe 12/1983 - als kostenlosen PDF Download

FreebiesHeise online Angebote

Erstausgabe c't Ausgabe 12/1983 - als kostenlosen PDF Download

Neben der Chip Ausgabe für euch die allererste c't Zeitschrift als PDF. Meiner Meinung nach von der Qualität und Berichterstattung (zumindest heute) wesentlich besser

Zu den nostalgischen Themen:

Scharfes Bild für Homecomputer Computer-Musik
Mikro macht mehr aus Btx

Prüfstand:
Tandy Modell 100
Video-Professor
MBASIC kontra CBASIC
Soft- Leckerbissen STRUKTA

Bauanleitungen: c't Terminal Computer

Falls sich der Link nicht direkt öffnen lässt (wegen ftp-Verlinkung) folgende Zeile in die Adressleiste kopieren und ausführen:

ftp.heise.de/pub…pdf

Achtung: Der FTP-Zugriff ist auf eine begrenze User-Zahl vorkonfiguriert - ggf. später nochmal versuchen, wenn Zugriff verweigert wird.

Link von Heise:

heise.de/ct/…tml

30 Kommentare

Falls sich der Link nicht direkt öffnen lässt (wegen ftp-Verlinkung) folgende Zeile in die Adressleiste kopieren und ausführen:

ftp.heise.de/pub…pdf

Achtung: Der FTP-Zugriff ist auf eine begrenze User-Zahl vorkonfiguriert - ggf. später nochmal versuchen, wenn Zugriff verweigert wird.

Link von Heise:

heise.de/ct/…tml




Bei mir gehts auch mit dem Kommentar-Link nicht...

COLD!!! DOPPELPOST

Riesenbert

Bei mir gehts auch mit dem Kommentar-Link nicht...



Deshalb mein erstes nochmal Posting lesen!

Der FTP verträgt nur eine begrenzte User-Zahl.

e36fanatiker

COLD!!! DOPPELPOST



Du bist auch COLD! Solltest mal gescheit Lesen lernen.... (_;)

Das hat nix mit der Zahl der User zu tun, sondern nur damit das beim Deal-Link ein Doppelpunkt fehlt.

ftp://ftp.heise.de/pub/ct/dokument/ct8312.pdf

Wenn der Link so aussieht klappts auch mit dem Nachbarn... aehm, mit der PDF-Datei.

Grins, habe mir gerade das ftp-Verzeichnis mal genauer angesehen, da liegt noch mehr Steinzeitlicher Kram rum, Zyxel-Voice für Modem, von 1993, mit arj (kennt das noch einer ?) gepackt. Oder xyzmodem-Treiber von 1991. War das damls schön als sich zmodem endlich durchgesetzt hatte...

atheot....

Dieter65

... mit arj (kennt das noch einer ?) gepackt. ...



klar kennt das noch einer

Dieter65

... mit arj (kennt das noch einer ?) gepackt. ...



Gut, dann darf ich Dich ja ungestraft "Alter Sack" nennen. Grins


wenn ich mir die c´t von damals so ansehe...
leider ja...

Dieter65

Das hat nix mit der Zahl der User zu tun, sondern nur damit das beim Deal-Link ein Doppelpunkt fehlt.ftp://ftp.heise.de/pub/ct/dokument/ct8312.pdfWenn der Link so aussieht klappts auch mit dem Nachbarn... aehm, mit der PDF-Datei.



Du hast recht - da hat mein Chrome wohl die ":" geschluckt und ich habs nicht mehr kontrolliert - naja ohne die Protokollangabe funzt es ja auch, wenn man's nachträglich manuell reinkopiert - man kann den Deallink leider nicht mehr nachträglich editieren (wäre schön, wenn sich diesbezüglich mal der Admin drum kümmern würde - das Problem besteht nämlich schon lange...)

Dieter65

... mit arj (kennt das noch einer ?) gepackt. ...



... und vor 10-15 Jahren dachte ich noch arj bringt den Durchbruch wegen den schön eingeteilten und durchnummerierten Packages, was bei zip damals nicht möglich war - wobei rar ja der direkte Konkurrent war

Dieter65

... mit arj (kennt das noch einer ?) gepackt. ...



jaja, da war man noch naiv
heute wissen wir es alle besser...
ich weiss noch, dass ich zip damals schon gehasst habe... X)

Ich weiß nur noch das es arj auf dem Amiga damals fast zum de facto Standard geschafft hätte... und dann ging Commodore Pleite weil Jack Tramiel nicht mehr da war... da bin ich dann 1998 vom A4000 auf nen schäbigen Pentium umgestiegen... immerhin schon die Generation ohne Rechenfehler...

Dieter65

Ich weiß nur noch das es arj auf dem Amiga damals fast zum de facto Standard geschafft hätte... und dann ging Commodore Pleite weil Jack Tramiel nicht mehr da war... da bin ich dann 1998 vom A4000 auf nen schäbigen Pentium umgestiegen... immerhin schon die Generation ohne Rechnefehler...



Der P60 oder P90 war doch der mit dem Rechenfehler, wenn ich mich noch richtig dran erinnere... Pentium 75, 100, 133 usw. waren soweit ganz gut. Wobei Windows 95 schon recht müllig war - hab damals lieber auf der DOS-Shell Ebene gearbeitet

Bin damals gleich von nem 386 SX 25 mit 4 MB RAM und grandioser 44 MB HDD (wurde aber mal um 320 MB aufgerüstet) auf nem Pentium 133 gesprungen - da lagen Welten dazwischen - endlich Soundblaster Pro, 8-x-Speed-CD-ROM, 32 MB RAM, 2 GB HDD und 2 MB Grafikspeicher (Miro 20 SV) usw.

455_miro_crystal_20sv_pci_s3_86c964_top_

Da ging mal was


aaaach jaaa, nostalgie

@Dieter: Nur dass der Standard am Amiga LHA war und nicht ARJ. Übrigens noch heute! (Aminet)

im deallink fehlt schlichtweg ein : (doppelpunkt)

edit: ach, hat der kollege oben ja schon entdeckt.

Marcian

@Dieter: Nur dass der Standard am Amiga LHA war und nicht ARJ. Übrigens noch heute! (Aminet)



Argh, Du hast natürlich Recht, Epic-Fail meinerseits. Wenn ich am WE Zeit habe werde ich mich ne Runde schämen und den Amiga-Emu noch mal starten.

MrBrightside

Pentium 75, 100, 133 usw. waren soweit ganz gut. Wobei Windows 95 schon recht müllig war - hab damals lieber auf der DOS-Shell Ebene gearbeitet


Das mit der Shell musst Du mir, als Ex-Amiga-Fan nicht erzählen... naja, irgendwann kam dann Dir-Opus, aber selbst da muss man noch massig in der Shell machen und wenns nur die Config von Opus war...
Meine erster PC in der Nach-Amiga Zeit war damals auch ein 133er, mit 32MB-Ram, 1,6GB-Platte (Ich meine das wäre ein Quantum Big-Foot) gewesen. Graka weiß ich gar nicht mehr so genau... aber ich weiß noch das Ding damals im Saturn (incl. 15" Monitor) um die 1800 DM gekostet hat.. was allerdings nach den rund 3500 für den A4000 fast schon ein Deal war. Grins.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text