Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
FastestVPN Lifetime Account für 18$ (10 Geräte, 31+ Länder, keine Logs, P2P-optimiert, Verschlüsselung, Browser-Erweiterungen & Apps)
333° Abgelaufen

FastestVPN Lifetime Account für 18$ (10 Geräte, 31+ Länder, keine Logs, P2P-optimiert, Verschlüsselung, Browser-Erweiterungen & Apps)

16,33€
Redakteur/in75
eingestellt am 30. Jan

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Der VPN-Anbieter mit dem großspurigen Namen FastestVPN war schon ein paar Mal mit extrem günstigen Lifetime-Angeboten auf unserer Seite vertreten, zuletzt sogar für krasse 5$ und davor vom Admin persönlich für 9€. Ganz so billig ist die aktuelle Promotion leider nicht mehr, aber immerhin 18$ für den lebenslangen Zugriff kann man abstauben, wenn man den 10%-Gutschein DPF10 einsetzt. Enthalten sind dabei bereits 10 Multi Logins. Falls ihr Zugriff auf weiteren Geräten benötigt, könnt ihr diese für jeweils 1$ Aufpreis flexibel hinzufügen.

Die vermeintlichen 1600$ Gegenwert sind natürlich kompletter Unfug, denn bereits ganz regulär werden einem beim Aufrufen der Seite 80$ angeboten.

1526587-n6MWv.jpg
Mit solchen Tricks arbeiten aber eigentlich alle Anbieter, da scheint die Branche noch etwas reifen zu müssen.

Erfreulich im Vergleich zu anderen Diensten ist hingegen der Sitz der Firma: die Cayman Islands. Nicht wegen des schönen Wetters, sondern weil man dort außerhalb der "Fourteen Eyes" operiert und zudem keinerlei Protokolle anlegt. In punkto Anonymität also einem gewaltiger Vorteil gegenüber Unternehmen im Einzugsgebiet der Amis. Zudem ist die Serverauswahl relativ ordentlich, selbst für Mydealzer "wichtige" Länder wie die Türkei (*hust* Netflix *hust*) oder die USA/Kanada für Disney+ sind mit dabei.

1526587-1QgZ1.jpg
Kritik gab es in der Vergangenheit zum einen für den etwas größenwahnsinnigen Namen, denn obwohl die Server wirklich ziemlich flott sind, ist der Anspruch, der schnellste Anbieter überhaupt zu sein, wohl ein klein wenig überzogen. Weiterer Stein des Anstoßes war die App, die wohl mehr schlecht als recht funktioniert hat. Diese wurde nun allerdings überarbeitet und um neue Funktionen ergänzt, also kann sich dieser Eindruck inzwischen auch erledigt haben. Mit Netflix wird zum Beispiel aktiv geworben, was in diesem Test noch als nicht funktional angemahnt wurde. Wer es lieber auf Deutsch will, kann sich mal hier einlesen.

1526587-A62B9.jpg
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Ich bin zwar kein Experte auf diesem Gebiet, aber wie können sie den Multilogin auf 10 Geräte beschränken, wenn keine Protokollierung stattfindet? Setzt die Limitierung nicht eine Protokollierung der Sitzungen voraus? Habe ich zumindest in anderen VPN-Threads hier gelesen
arcadius30.01.2020 13:46

"Lifetime" , "keine Logs" - jeder Anbieter speichert Logs, Absolut jeder. …"Lifetime" , "keine Logs" - jeder Anbieter speichert Logs, Absolut jeder. Nur eigene VPN ist sicher.


Dieses "eigene VPN" was soll das eigentlich sein? Der eigene VPN ist nur eine Verbindung zu seinem Rechner/Fritzbox aber Anonymisierung ist da Fehlanzeige. Deshalb die Frage: War oder wie soll man einen eigenen VPN erstellen, mit gleichen Sicherheitsmerkmalen wie OpenVPN ....? Ihr könnt mir gerne Lektüre empfehlen.
Bearbeitet von: "Toni29" 30. Jan
Toni2930.01.2020 14:04

Dieses "eigene VPN" was soll das eigentlich sein? Der eigene VPN ist nur …Dieses "eigene VPN" was soll das eigentlich sein? Der eigene VPN ist nur eine Verbindung zu seinem Rechner/Fritzbox aber Anonymisierung ist da Fehlanzeige. Deshalb die Frage: War oder wie soll man einen eigenen VPN erstellen, mit gleichen Sicherheitsmerkmalen wie OpenVPN ....? Ihr könnt mir gerne Lektüre empfehlen.


Ein eigener VPN ist doch völlig unsinnig hier. VPN ist nur eine Tunnel Technik, die es erlaubt per Internet zwei Netzwerke zu verbinden. Ich komme bei einem eigenen VPN also bei mir zu Hause raus, außer ich habe einen Server in Uganda.

Bezüglich Anonymität oder Geoblocking habe ich keinerlei Vorteile.

Ergibt nur Sinn, wenn ich gerne sicher in mein Heimnetz will z.B. auf meine NAS oder so.
75 Kommentare
Gibt's persönliche Erfahrungsberichte? @Barney
Ich bin zwar kein Experte auf diesem Gebiet, aber wie können sie den Multilogin auf 10 Geräte beschränken, wenn keine Protokollierung stattfindet? Setzt die Limitierung nicht eine Protokollierung der Sitzungen voraus? Habe ich zumindest in anderen VPN-Threads hier gelesen
"Lifetime" , "keine Logs" - jeder Anbieter speichert Logs, Absolut jeder. Nur eigene VPN ist sicher.
Bearbeitet von: "arcadius" 30. Jan
funktioniert netflix us damit? die haben ja eine gute vpn erkennungsrate...
ChristianSteifen30.01.2020 13:44

Gibt's persönliche Erfahrungsberichte? @Barney


Nicht von mir, aber in den beiden verlinkten Deals steht einiges, darunter vom Chef (unserem) persönlich.
Ich benutze SaferVPN
@Barney ist das auch sicher? :-D
Bearbeitet von: "Bladery" 30. Jan
Bladery30.01.2020 13:54

Ich benutze SaferVPN@Barney ist das auch sicher? :-D


Keine Ahnung.
arcadius30.01.2020 13:46

"Lifetime" , "keine Logs" - jeder Anbieter speichert Logs, Absolut jeder. …"Lifetime" , "keine Logs" - jeder Anbieter speichert Logs, Absolut jeder. Nur eigene VPN ist sicher.


Hast du ein eigenes VPN? Lohnt es sich ein eigens VPN einzurichten? Letzter Zeit lese ich es immer wieder und hatte nicht mal Ahnung ob sowas möglich ist
Innuendo30.01.2020 13:44

Ich bin zwar kein Experte auf diesem Gebiet, aber wie können sie den …Ich bin zwar kein Experte auf diesem Gebiet, aber wie können sie den Multilogin auf 10 Geräte beschränken, wenn keine Protokollierung stattfindet? Setzt die Limitierung nicht eine Protokollierung der Sitzungen voraus? Habe ich zumindest in anderen VPN-Threads hier gelesen


Und damit hast du auch völlig recht
arcadius30.01.2020 13:46

"Lifetime" , "keine Logs" - jeder Anbieter speichert Logs, Absolut jeder. …"Lifetime" , "keine Logs" - jeder Anbieter speichert Logs, Absolut jeder. Nur eigene VPN ist sicher.


Dieses "eigene VPN" was soll das eigentlich sein? Der eigene VPN ist nur eine Verbindung zu seinem Rechner/Fritzbox aber Anonymisierung ist da Fehlanzeige. Deshalb die Frage: War oder wie soll man einen eigenen VPN erstellen, mit gleichen Sicherheitsmerkmalen wie OpenVPN ....? Ihr könnt mir gerne Lektüre empfehlen.
Bearbeitet von: "Toni29" 30. Jan
Wer hat denn jetzt die arme Karen gelöscht? Hat sich doch extra für den Kommentar angemeldet
leider fehlt mir eine location in argentinien.. ansonsten hätte ich zugeschlagen..
Der VPN ist ok...
Hab den im 5$ Deal gekauft, um eben was zu haben und joa...

Geschwindigkeit und Auswahl passt
Das einzige Problem, was ich damit habe ist, dass die Programme teilweise total abschmieren und zumindest auf dem PC bis zu einer Neuinstallation nicht funktioniert...
Keine Verbindung, keine Serverliste etc.
Das nervt, aber man bekommt, wofür man zahlt...

Ich benutze den VPN aber auch nicht täglich, über die Sicherheit etc. hab ich mich nicht informiert
snoopy7830.01.2020 13:47

funktioniert netflix us damit? die haben ja eine gute vpn erkennungsrate...


Deren Seite sagt dazu folgendes:

24866687-vgKCF.jpg
arcadius30.01.2020 13:46

"Lifetime" , "keine Logs" - jeder Anbieter speichert Logs, Absolut jeder. …"Lifetime" , "keine Logs" - jeder Anbieter speichert Logs, Absolut jeder. Nur eigene VPN ist sicher.


Erstmal muss man einen wirklich sicheren bullet proof hoster haben und dann muss ein Laie auch erstmal ein vpn einrichten können. Es gibt einfach keinen vpn Anbieter der nicht loggt wenn müsste er schon ein eigenes Rechenzentrum haben und warum sollte er dann auch nix loggen wäre er ja schon blöd. Es wird kein kommerziellen hoster geben der nicht überhaupt nicht loggt.

Aber zum Thema eigene VPN, auch hier wird es immer das Rechenzentrum geben was loggt. Klar kann man die logs auf dem eigenen Server deaktivieren und ich rede hier nicht von einem Vserver. Aber wie gesagt alles was vor dem Server ist loggt. Für normale Sachen reicht locker ein guter vpn Anbieter.
Bearbeitet von: "hoebbe" 30. Jan
Gibt es da auch eine App füs FireTV?
HOT

Hatte ich mir mal für 4,53€ gekauft:

Alter Deal:
mydealz.de/dea…741
kultus30.01.2020 14:16

HOTHatte ich mir mal für 4,53€ gekauft:Alter De …HOTHatte ich mir mal für 4,53€ gekauft:Alter Deal:https://www.mydealz.de/deals/stacksocial-fastestvpn-lifetime-1-benutzer-1388741


Schön für Dich

Ne mal ernsthaft. Hilft keinem weiter. Ein kurzer Erfahrungsbericht wäre aber hilfreich.
Bearbeitet von: "Joschi_" 30. Jan
Joschi_30.01.2020 14:24

Schön für Dich Ne mal ernsthaft. Hilft keinem weiter. Ein kurzer E …Schön für Dich Ne mal ernsthaft. Hilft keinem weiter. Ein kurzer Erfahrungsbericht wäre aber hilfreich.



Schau dir doch den alten Deal an, da findest du alle Infos....
BorisSpider30.01.2020 14:07

Der VPN ist ok...Hab den im 5$ Deal gekauft, um eben was zu haben und …Der VPN ist ok...Hab den im 5$ Deal gekauft, um eben was zu haben und joa...Geschwindigkeit und Auswahl passtDas einzige Problem, was ich damit habe ist, dass die Programme teilweise total abschmieren und zumindest auf dem PC bis zu einer Neuinstallation nicht funktioniert...Keine Verbindung, keine Serverliste etc.Das nervt, aber man bekommt, wofür man zahlt...Ich benutze den VPN aber auch nicht täglich, über die Sicherheit etc. hab ich mich nicht informiert


Serverliste:
support.fastestvpn.com/vpn…ers
kultus30.01.2020 14:16

HOTHatte ich mir mal für 4,53€ gekauft:Alter De …HOTHatte ich mir mal für 4,53€ gekauft:Alter Deal:https://www.mydealz.de/deals/stacksocial-fastestvpn-lifetime-1-benutzer-1388741


Und jetzt? Von den Toten auferstanden?
Bearbeitet von: "ch66" 30. Jan
> Mit solchen Tricks arbeiten aber eigentlich alle Anbieter, da scheint die Branche noch etwas reifen zu müssen

Was du eigentlich sagen wolltest: Mit solchen Tricks arbeiten eigentlich keine seriösen Anbieter.
Bestes Beispiel: Mullvad.
IP Adressen kosten Geld. Bandbreite kostet Geld.

18 USD für "lifetime" ist einfach ... unrealistisch.

Wer nur hi und da irgendwas wegen Netflix braucht -> von mir aus.

Ich habe ExpressVPN und Perfect Privacy, das sind die einzigen (von mir getesteten unter geschätzt 20-30 VPN Provider) die, langfristig, auch wirklich was taugen, ja - die kosten auch etwas Geld.
Da kann man dann auch Livestreams schauen, die nicht im Standbild Modus ablaufen, wie die meisten günstig-VPN Provider.
Toni2930.01.2020 14:04

Dieses "eigene VPN" was soll das eigentlich sein? Der eigene VPN ist nur …Dieses "eigene VPN" was soll das eigentlich sein? Der eigene VPN ist nur eine Verbindung zu seinem Rechner/Fritzbox aber Anonymisierung ist da Fehlanzeige. Deshalb die Frage: War oder wie soll man einen eigenen VPN erstellen, mit gleichen Sicherheitsmerkmalen wie OpenVPN ....? Ihr könnt mir gerne Lektüre empfehlen.


Ein eigener VPN ist doch völlig unsinnig hier. VPN ist nur eine Tunnel Technik, die es erlaubt per Internet zwei Netzwerke zu verbinden. Ich komme bei einem eigenen VPN also bei mir zu Hause raus, außer ich habe einen Server in Uganda.

Bezüglich Anonymität oder Geoblocking habe ich keinerlei Vorteile.

Ergibt nur Sinn, wenn ich gerne sicher in mein Heimnetz will z.B. auf meine NAS oder so.
immertroll30.01.2020 15:02

Ein eigener VPN ist doch völlig unsinnig hier. VPN ist nur eine Tunnel …Ein eigener VPN ist doch völlig unsinnig hier. VPN ist nur eine Tunnel Technik, die es erlaubt per Internet zwei Netzwerke zu verbinden. Ich komme bei einem eigenen VPN also bei mir zu Hause raus, außer ich habe einen Server in Uganda.Bezüglich Anonymität oder Geoblocking habe ich keinerlei Vorteile.Ergibt nur Sinn, wenn ich gerne sicher in mein Heimnetz will z.B. auf meine NAS oder so.


Naja wenn man VPN bei einem Dienstleister abonniert dann erwarte ich Anonymität dazu gehört auch DNS-Service und halt keine Logdatenspeicherung. Wobei viele es doch machen, dann kommt es darauf an wo der Anbieter sein Standort hat...

Aber die Diskussion von eigenen VPN ist so unsinnig, da es nicht darum geht ins eigene System zu können sondern durch das Internet.... Und selbst wenn man selbst ein echtes und vergleichbares VPN erstellen will wie SaferVPN so dürfte die technische Knowhow der meisten, wie ich selbst, wohl nicht dafür ausreichen.
Bearbeitet von: "Toni29" 30. Jan
Funktioniert super und ist bei mir bei einem deutschen Serverstandort sehr flott, deutlich schneller als das Windscribe-Angebot, das es mal gab. Danke !
Toni2930.01.2020 15:09

Naja wenn man VPN bei einem Dienstleister abonniert dann erwarte ich …Naja wenn man VPN bei einem Dienstleister abonniert dann erwarte ich Anonymität dazu gehört auch DNS-Service und halt keine Logdatenspeicherung. Wobei viele es doch machen, dann kommt es darauf an wo der Anbieter sein Standort hat...Aber die Diskussion von eigenen VPN ist so unsinnig, da es nicht darum geht ins eigene System zu können sondern durch das Internet.... Und selbst wenn man selbst ein echtes und vergleichbares VPN erstellen will wie SaferVPN so dürfte die technische Knowhow der meisten, wie ich selbst, wohl nicht dafür ausreichen.


Korrekt zumal es deutlich teurer sein dürfte an 20 Standorten einen eigenen Server zu hosten. 😁
Kann jemand was zum Speed sagen? Habe eine 1Gbit-Leitung würde gern min 800 davon noch haben. Ist das möglich? Hat jemand Tipps?
im andren thread sind ein paar speedtests.. aber die unterscheiden sich leider stark.

800mbit wirste dir bei dem preis aber ziemlich sicher abschminken können (behaupt ich jetzt einfach mal)^^
TamiTom30.01.2020 14:59

Ich habe ExpressVPN und Perfect Privacy, das sind die einzigen (von mir …Ich habe ExpressVPN und Perfect Privacy, das sind die einzigen (von mir getesteten unter geschätzt 20-30 VPN Provider) ...


War da auch PureVPN dabei? Wenn ja, wie ist Deine Meinung dazu?
Innuendo30.01.2020 13:44

Ich bin zwar kein Experte auf diesem Gebiet, aber wie können sie den …Ich bin zwar kein Experte auf diesem Gebiet, aber wie können sie den Multilogin auf 10 Geräte beschränken, wenn keine Protokollierung stattfindet? Setzt die Limitierung nicht eine Protokollierung der Sitzungen voraus? Habe ich zumindest in anderen VPN-Threads hier gelesen


Nein da immer ein "log" besteht solange du verbunden bist.

Auch bei jedem No log Anbieter weil es nun mal nicht anders geht.

Sobald du die Verbindung trennst ist das log in kürzester Zeit weg.
sanmar30.01.2020 15:35

Kann jemand was zum Speed sagen? Habe eine 1Gbit-Leitung würde gern min …Kann jemand was zum Speed sagen? Habe eine 1Gbit-Leitung würde gern min 800 davon noch haben. Ist das möglich? Hat jemand Tipps?


Da musst du dich wohl mit mehreren VPN-Servern gleichzeitig verbinden.. und dann musst du die Pakete entsprechend immer gleich Routen.. Die meisten Server kommen nicht damit klar, dass sich ständig die IP ändert.
Ein Anbieter wird dir nichtmal 500MBit/s bieten pro Server.. die Server selbst haben ja teilweise selber nur 1GBit/s und davon wahrscheinlich auch nur 400MBit/s nutzbar.
Slerion30.01.2020 15:52

Nein da immer ein "log" besteht solange du verbunden bist.Auch bei jedem …Nein da immer ein "log" besteht solange du verbunden bist.Auch bei jedem No log Anbieter weil es nun mal nicht anders geht.Sobald du die Verbindung trennst ist das log in kürzester Zeit weg.


Außerdem lässt sich die Anzahl der Geräte auch messen ohne, dass die IP oder das Gerät identifizierbar ist in einem Log.
Wir wissen natürlich nicht, wie genau dieser Anbieter das zählt..
Gerade für $18 abzüglich Rabatt 1,80$ = 16,20$ per Paypal bezahlt. Mein drittes VPN viel günstiger als zB Avira.
24868704-Cushw.jpg
Ohne Argentinien cold.
Geholt, PC Programm funktioniert bei mir nicht, Ping ist gut, Webseiten laden allerdings nicht. Auf IOS klappt es. Benutz jetzt OpenVPN dafür haben sie Profile und damit klappts
ChristianSteifen30.01.2020 13:44

Gibt's persönliche Erfahrungsberichte? @Barney


Ich hatte mir mal nen Lifetime Account für 1 Gerät für 4,xx€ geholt (gibt hier auch nen Deal dazu).

Hab so 10-30GB bei um die 25-40 Mbit/s je nach Server (je weiter weg desto langsamer) durchbekommen bei einer 50 Mbit/s Leitung.

Seitdem geht es nur noch am Handy schnell, am PC bekomme ich nur noch keine Verbindung oder 20-50 Kbit/s (Und ja, ich meine K und nicht M), egal welcher Server. Nutze am PC aber die in Win 10 integrierte VPN Verbindung, das FastestVPN Programm läuft einfach nicht. Alles in allem am PC nicht mehr nutzbar, am Handy für den Preis ok. Auf einem anderen PC habe ich es noch nicht probiert.

Edit: D8e 10-30GB waren natürlich nicht an einem Tag sondern in ca. 2 Monaten. Und gedrosselt bin ich seit keine Ahnung (6 Monate oder länger).
Bearbeitet von: "AnonAnon" 30. Jan
besucherpete30.01.2020 15:51

War da auch PureVPN dabei? Wenn ja, wie ist Deine Meinung dazu?


Natürlich, ist ja auch ein "Großer".

War nicht so zufrieden, da die bei vielen Servern einfach IP forwarding machen (genauso wie NordVPN zb.) -> d.h. die IP ist eigenltich aus zb. AT aber die routen die einfach über "billige" Länder um und die meisten Programme erkennen dies, egal ob zb. wieistmeineip.de AT anzeigt oder nicht.

Hatte mit PureVPN (und auch NordVPN) immer das Prob mit einer "schlechten" IP Maskierung.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text