*Wieder verfügbar* Hin- und Rückflug Amsterdam nach Hawaii [mit BA oder AA], Termine NOV 17 bis MÄRZ 18 ab 429€ inkl. Gepäck
1730°Abgelaufen

*Wieder verfügbar* Hin- und Rückflug Amsterdam nach Hawaii [mit BA oder AA], Termine NOV 17 bis MÄRZ 18 ab 429€ inkl. Gepäck

429€800€ -46% Momondo Angebote
96
eingestellt am 4. Nov
Update 1
Flüge zu diesem Preis sind wieder verfügbar. Nun sogar für 429€. Vorher lag der beste Preis bei 444€. Ansonsten bleibt soweit alles beim Alten. Flüge sind ab Amsterdam und Flugzeiten sowie Airline variieren je nach Ziel.


Ursprünglicher Deal vom 4. November:


Aktuell gibt es sehr günstige Flüge nach Hawaii zu verschiedenen Zielen:
Honolulu, Kahului, Kona oder Lihue.

Sonst ab Amsterdam laut der Matrix nur seltenst unter 800€ zu haben. Daher ein absoluter Top Preis!



Hier nun auch alle weiteren Termine

nach Honolulu

7-21 Nov
23 Nov – 7 Dec
10-24 Jan
11-25 Jan
13-27 Jan
19 Jan – 2 Feb
20 Jan – 3 Feb
24 Jan – 7 Feb
29 Jan – 12 Feb
30 Jan – 13 Feb
5-19 Feb
8-22 Feb
11-25 Mar

nach Kahului

23 Nov – 7 Dec
10-24 Jan
19 Jan – 2 Feb
20 Jan – 3 Feb
24 Jan – 7 Feb
29 Jan – 12 Feb
30 Jan – 13 Feb
8-22 Feb
25 Feb – 11 Mar
6-20 Mar
11-25 Mar

nach Kona

23 Nov – 7 Dec
10-24 Jan
11-25 Jan
13-27 Jan
19 Jan – 2 Feb
20 Jan – 3 Feb
29 Jan – 12 Feb
30 Jan – 13 Feb
5-19 Feb
8-22 Feb
11-25 Mar

nach Lihue

10-24 Jan
11-25 Jan
13-27 Jan
19 Jan – 2 Feb
20 Jan – 3 Feb
24 Jan – 7 Feb
30 Jan – 13 Feb
5-19 Feb
8-22 Feb
11-25 Mar



Beispielbuchung
1066950.jpg
Zwischenstopps sind in Heathrow und Los Angeles


Klima

1066950.jpg

Handgepäck (23 kg) und Aufgabegepäck bis 23 kg ist auf jeden Fall enthalten. Blicke bei den BA Bestimmungen nicht so ganz durch was Maße etc. angeht, dürfte sich aber alles im bekannten Rahmen bewegen.

Beste Kommentare

Admin

jensi251vor 13 m

Alles klar du Internetheld. Meine Geographiekenntnisse übersteigen deine …Alles klar du Internetheld. Meine Geographiekenntnisse übersteigen deine mit ziemlicher Sicherheit. Ein kurzer Fehler in der Formulierung ist doch keine große Sache. Kann da sogar noch einen Schritt weitergehen. Es geht hierbei um "regionale Geographie" und da muss und kann man bei weitem nicht alles wissen. In diesem Fall war mir das sogar bewusst, habe das nur in der Hektik nicht so ganz auf dem Schirm gehabt.


Nicht ärgern lassen. Toller Deal!

Verfasser

polarbearvor 46 m

Vllt. sollten einige das Geld lieber in Geographie Nachhilfestunden …Vllt. sollten einige das Geld lieber in Geographie Nachhilfestunden investieren.



Alles klar du Internetheld. Meine Geographiekenntnisse übersteigen deine mit ziemlicher Sicherheit. Ein kurzer Fehler in der Formulierung ist doch keine große Sache. Kann da sogar noch einen Schritt weitergehen. Es geht hierbei um "regionale Geographie" und da muss und kann man bei weitem nicht alles wissen. In diesem Fall war mir das sogar bewusst, habe das nur in der Hektik nicht so ganz auf dem Schirm gehabt.

Nach erstmaligem Aufenthalt auf Hawaii (5 Tage Oahu, 6 Tage Maui) dieses Jahr bin ich mega froh diesen Deal gefunden zu haben - direkt 3 Wochen für März gebucht

Aus meiner Erfahrung heraus folgende Tipps für diejenigen, die Angst vor den Kosten haben oder generell noch Zweifel haben:

- Auto ist Pflicht aber nicht dauerhaft (s. Post von 38102). Sehenswürdigkeiten abklappern und Rest mit öffentlichen, Uber oder mit dem Fahrrad / zu Fuß.

- Sehenswürdigkeiten: Für Maui definitiv mal die Road to Hana fahren, Seven Sacred Pools, paar Wasserfälle und vor allem die einzigartigen Strände. UND: Haleakala Nationalpark bzw Vulkan! Dort zum Sonnenaufgang um 5 Uhr morgens hin, ein Traum (Achtung früh reservieren). Auf Oahu gibt's es ein krasses Nord / Süd - Gefälle: im Süden tolle Strände mit Meeresklima, im Norden tropenartiges Klima mit einzigartiger, "grüner" Natur. Regenwaldatmosphäre Waikiki Beach, Pearl Harbor, Diamond Head State Monument wären meine Empfehlung. Ansonsten ist Oahu aber recht westlich angehaucht, mitten in Honolulu fühlt man sich wie in jeder anderen Großstadt auch. Deshalb peile ich diesmal Big Island an, dort soll man eine einzigartige Abgeschiedenheit erfahren.

- Preise: nicht grundsätzlich abgehoben! Im Walgreens oder CVS Pharmacy Recht normale Preise wie in den USA selbst. Auf Oahu kann ich genauso für 6 $ ein Subway Baguette essen wie frisch gefangenen Fisch im Restaurant für ~25 $ pro Hauptgericht. Im Walmart habe ich für die 6 Tage für 85 $ meinen Kühlschrank in der Airbnb Butze voll gemacht und kam super aus.

- Unterkunft: Airbnb!! Idealerweise was mit Parkplatz suchen, parken auf Hawaii ist wirklich teuer. Hatte mitten in Honolulu, 1km vom Strand, ne Bude mit einzigartiger Aussicht aus dem 19. Stock für 25 $ / Nacht. War zwar ein Glücksfall, aber man findet für unter 50 / Nacht definitiv gute Sachen. Hostel kann ich mir auch gut vorstellen, hatte ebenfalls paar gute gesehen.

- Kultur: auf jeden Fall unter die Leute mischen! Die Hawaiianer sind ein ausgesprochen hilfsbereites, aufgeschlossenes und nettes Volk. Die Surf- und Chillmentalität ist einzigartig und schwappt sehr schnell auf einen über kommste heut nicht, kommste morgen ist da das Motto.

Wenn man hier einen Flug für unter 500 Euro bucht, halte ich eine 2-wöchige Reise für unter 2.000 Euro mit allem drum und dran für machbar. Halt ab und an zum Subway

Irgendwie versteh ich nicht, warum einige für Oahu so wenig Zeit einplanen? Meiner Meinung nach eine der besten Inseln überhaupt, vor allem auch landschaftlich. Es gibt dort wesentlich mehr zu sehen als das vergleichsweise hässliche Honolulu. Wir waren vor kurzem 2 1/2 Wochen nur auf Oahu und werden Deals wie diese für jede weitere Insel nutzen. Zurück zur landschaftlichen Vielfalt. Die Westseite von Oahu gilt als die Sonnenseite, ist eher karg, hat aber dennoch einige schöne Strände. Im Süden und vor allem an der Ostseite von Oahu befinden sich die mit Abstand besten Strände, insbesondere um Waimanalo und Kailua. Die Nordküste ist berühmt für seine Surfspots rund um Haleiwa und davon ausgehend östlich Richtung Turtle Bay. Begibt man sich an die nördliche Ostküste trifft man auf die regenreichste Region, neben dem Inselinneren. Hier findet sich auch eine der berühmtesten Regionen für landschaftliche Aufnahmen - vergleichbar mit der Napali Coast auf Kauai, vor allem auch für viele Hollywood Produktionen (Gebiet um Kualoa). Mit anderen Worten ich kann jedem nur raten, mehr Zeit auf Oahu zu verbringen als 1-3 Tage, um dann nur im hässlichen Honolulu die Zeit zu verbringen. Klar es gibt Ausnahmen. Die Altstadt rund um den Iolani Palast, China Town, Magic Island, die Strände...angefangen bei Kahanamoku Beach bis Queens Beach. Auch die Gegend rund um die Kalakaua Ave samt Seitenstraßen ist nett. Ansonsten ist Honolulu eine veraltete amerikanische Großstadt mit vielen Touristen und Obdachlosen, welche in meinen Augen ein ganz falsches Bild auf Oahu werfen. Wir haben in East Honolulu gewohnt, dort konnte wir dank Airbnb am authentischen Hawaii Alltag teilnehmen. Insgesamt betrachtet kann man nahtlos festhalten, die Hawaiianer machen alles richtig🤙. Was Kosten angeht, es ist zwar alles noch teurer als auf dem Festland, da ja alles - bis auf wenige Ausnahmen, dorthin importiert werden muss, aber man kann gerade in den Supermärkten durch Mitgliedschaften bares Geld sparen. Sprit ist wie in den USA üblich lächerlich günstig. Mietwagen gibt es auch in diversen Preisspannen. Kleinwagen halt eher günstig, Cabrio/SUV eher hochpreisig. Am besten von Deutschland aus mit Vollkasko buchen um Stress vor Ort zu vermeiden. In Honolulu/Waikiki braucht man kein Auto, gibt einen guten ÖPNV, auch für den Rest der Insel. Würde allerdings dringend zu einem Mietwagen raten um individuell rumfahren zu können. Es lohnt sich. Dementsprechend sollte die Unterkunft auf jeden Fall einen Stellplatz für euch parat haben. Von Hotels sollte man generell Abstand nehmen. Viele, auch hier gibt es wenige Ausnahmen, eignen sich für maximal eine Nacht, da alt und vielfach maßlos überteuert für die geboLeistung. Zu sehen gibt es ne Menge, u. a. Pearl Harbour, North Shore inkl Haleiwa, Hanauma Bay, Diamond Head, Lanikai inkl. Pill Box Hike, Manoa Falls, die Vielzahl an Stränden und und und...
Bearbeitet von: "Icecreamman" 5. Nov
96 Kommentare

Honolulu ist keine Insel sondern eine Stadt auf der Insel Oʻahu. . Nur mal so nebenbei .
Deal ist hot !

Das andere sind auch alles Orte und keine Inseln

Vllt. sollten einige das Geld lieber in Geographie Nachhilfestunden investieren.

23kg handgepäck dann kann ich ja sicherheitshalber meine goldbarren mitnehme

Verfasser

polarbearvor 46 m

Vllt. sollten einige das Geld lieber in Geographie Nachhilfestunden …Vllt. sollten einige das Geld lieber in Geographie Nachhilfestunden investieren.



Alles klar du Internetheld. Meine Geographiekenntnisse übersteigen deine mit ziemlicher Sicherheit. Ein kurzer Fehler in der Formulierung ist doch keine große Sache. Kann da sogar noch einen Schritt weitergehen. Es geht hierbei um "regionale Geographie" und da muss und kann man bei weitem nicht alles wissen. In diesem Fall war mir das sogar bewusst, habe das nur in der Hektik nicht so ganz auf dem Schirm gehabt.

Fang auch langsam an zu schauen, aber für Mai 18. Aktuell FRA-HNL-FRA bzw. FRA-HNL-FRA HNL und OGG-FRA für 670 €, was ich auch nen guten Preis finde.

Aber schwieriger werden dann die Inselflüge...
Vor allem die Planung wann von wo und wie lange bleiben, Unterkunft etc.
Das wird ein größeres Projekt.

Verfasser

Wie sind denn so die Kosten vor Ort? Wie sieht das mit den Flügen (oder Fähren) auf die anderen Inseln aus? Weiß da zufällig gerade jemand mehr? Bin gerade selbst sehr stark am Überlegen. Würde wenn wohl im Februar oder März hin.


E: Unterkünfte scheinen da nicht gerade günstig zu sein. Hab gerade mal bei Booking reingeschaut. Das wirkt schon wieder recht abschreckend für mich.
Bearbeitet von: "jensi251" 4. Nov

Admin

jensi251vor 13 m

Alles klar du Internetheld. Meine Geographiekenntnisse übersteigen deine …Alles klar du Internetheld. Meine Geographiekenntnisse übersteigen deine mit ziemlicher Sicherheit. Ein kurzer Fehler in der Formulierung ist doch keine große Sache. Kann da sogar noch einen Schritt weitergehen. Es geht hierbei um "regionale Geographie" und da muss und kann man bei weitem nicht alles wissen. In diesem Fall war mir das sogar bewusst, habe das nur in der Hektik nicht so ganz auf dem Schirm gehabt.


Nicht ärgern lassen. Toller Deal!

jensi251vor 6 m

Wie sind denn so die Kosten vor Ort?


Rechne mal ca 20% teurer als in den Festland-USA. Und die sind bei dem Kurs auch nicht gerade billig.

Verfasser

Sheygetzvor 3 m

Rechne mal ca 20% teurer als in den Festland-USA. Und die sind bei dem …Rechne mal ca 20% teurer als in den Festland-USA. Und die sind bei dem Kurs auch nicht gerade billig.



Dann ist das erstmal nichts für mich. Zumindest nicht so "kurzfristig" bis Februar oder März. Muss dann wohl doch eher wieder nach asiatischen Zielen Ausschau halten, da sind die Kosten ja verdammt niedrig.

Mein Budget reicht leider nur für Malle im Februar ... 40 Euro hin und zurück ... aber der Deal hier ist schon n guter

Top Preis! Und wer OneWorld Sapphire hat z.b. Iberia Gold durch AB Status Match bekommt bei AA Flügen auch main cabin extra= exit row seats umsonst.

aquavor 22 m

Top Preis! Und wer OneWorld Sapphire hat z.b. Iberia Gold durch AB Status …Top Preis! Und wer OneWorld Sapphire hat z.b. Iberia Gold durch AB Status Match bekommt bei AA Flügen auch main cabin extra= exit row seats umsonst.



Der Wechselkurs ist leider nicht mehr so gut wie vor vielen Jahren. Vor Ort wird es schnell teuer... sollte man nicht unterschätzen. Ich hatte damals 200 Dollar pro Tag eingeplant. Hat gerade so gereicht. (Nebensaison)

Komme gerade ( vor 2 Stunden ) aus Hawaii, will sofort dort wieder hin, habe das letzte Starallianz Angebot genutzt und war sehr zufrieden. Aus NRW ist AMS immer eine gute Wahl, und Hawaii ist einfach traumhaft! Flüge zwischen den Inseln mehrmals täglich bei Hawaiian für 65€!

Oahu ist für den Anfang ganz nett. Ich kann empfehlen nach Maui oder Big Island zu fliegen, welche wesentlich entspannter sind. Auf den Inseln sind nicht so viele Touris wie in Waikiki und die hawaiianische Kultur ist noch nicht vollständig amerikanisiert.

aquavor 1 h, 27 m

Top Preis! Und wer OneWorld Sapphire hat z.b. Iberia Gold durch AB Status …Top Preis! Und wer OneWorld Sapphire hat z.b. Iberia Gold durch AB Status Match bekommt bei AA Flügen auch main cabin extra= exit row seats umsonst.


Und mit United Gold entsprechend Economy Plus beim ähnlich teuren Star Alliance Tarif. Gibt es auf EWR-LAX (sofern enthalten) sogar kostenlose Mahlzeiten trotz Inlandsflug Die Anzahl entsprechender Karteninhaber dürfte aber natürlich geringer sein als unter den OW Sapphires.
Bearbeitet von: "delpiero223" 4. Nov

DizzyWizardvor 2 h, 8 m

Oahu ist für den Anfang ganz nett. Ich kann empfehlen nach Maui oder Big …Oahu ist für den Anfang ganz nett. Ich kann empfehlen nach Maui oder Big Island zu fliegen, welche wesentlich entspannter sind. Auf den Inseln sind nicht so viele Touris wie in Waikiki und die hawaiianische Kultur ist noch nicht vollständig amerikanisiert.


Maui und entspannt? Das ist die Touristenhochburg schlechthin, ich hab mich gefühlt wie in Miami Beach. Lieber nach Kauai, da wird relaxen groß geschrieben, Napali Coast, der Canyon, einsame Strände,...

delpiero223vor 1 h, 59 m

Und mit United Gold entsprechend Economy Plus beim ähnlich teuren Star …Und mit United Gold entsprechend Economy Plus beim ähnlich teuren Star Alliance Tarif. Gibt es auf EWR-LAX (sofern enthalten) sogar kostenlose Mahlzeiten trotz Inlandsflug Die Anzahl entsprechender Karteninhaber dürfte aber natürlich geringer sein als unter den OW Sapphires.


Und bei UA Gold hast du kein Lounge access bei domestic Flügen und Hawaii zählt zu domestic...
Ich bevorzuge immer AA mit OW Sapphire und dafür MCE kostenlos zu bekommen, bei operated by BA gibts nur die Sitzplatzauswahl umsonst, nichts mit exit row for free

jensi251vor 3 h, 44 m

Wie sind denn so die Kosten vor Ort? Wie sieht das mit den Flügen (oder …Wie sind denn so die Kosten vor Ort? Wie sieht das mit den Flügen (oder Fähren) auf die anderen Inseln aus? Weiß da zufällig gerade jemand mehr? Bin gerade selbst sehr stark am Überlegen. Würde wenn wohl im Februar oder März hin.E: Unterkünfte scheinen da nicht gerade günstig zu sein. Hab gerade mal bei Booking reingeschaut. Das wirkt schon wieder recht abschreckend für mich.


Die 20% oder 200$ pro Tag die genannt worden sind, sind ziemlich allgemein gehalten. Es kommt drauf an, was du vor hast. Jeden Abend fein Essen kostet natürlich. Wir hatten eine AirBnb Hütte mit Küche und Pool (100€ pro Nacht) günstig geschossen und selber verpflegt. Lebensmittel im Vergleich zu Deutschland etwas teurer, aber mit Supermarktkarte und auf Angebote achten hält das etwas in Grenzen. Pro einkauf (alle 3 Tage) sind ca 100€ drauf gegangen für Getränke und Lebensmittel.
Zudem, Mietwagen haut auch rein, sollte man aber nicht weg lassen. Aber Achtung parken in Waikiki ist teuer, außer der Park Parkplatz der ist kostenlos.

hkmalyvor 2 h, 47 m

......Flüge zwischen den Inseln mehrmals täglich bei Hawaiian für 65€!


Dein Satz vermittelt das es Returnflüge für 65€ gibt. Die habe ich noch nie gesehen, falls du einen hast, würde ich mich übers teilen freuen.
Bearbeitet von: "McFierceBurger" 4. Nov

aquavor 1 m

Und bei UA Gold hast du kein Lounge access bei domestic Flügen und Hawaii …Und bei UA Gold hast du kein Lounge access bei domestic Flügen und Hawaii zählt zu domestic...


Star Alliance Lounge LAX sowie die Lounges anderer *A-Partner gehen allerdings trotzdem. Den United Clubs muss man daher nicht groß nachtrauern.

Aber Oneworld ist natürlich auch sehr nett, v.a. die beiden AA Flagship Lounges in New York und Chicago.
Bearbeitet von: "delpiero223" 4. Nov

Leider Sommer/Herbst 2018 nicht dabei.
Bin bis April bereits 2x in den Staaten, wäre zu viel des Guten....

Maui ist ein Traum es gibt viele einsame Strände war gerade 10 Tage dort wer Fragen hat her damit

Verfasser

McFierceBurgervor 8 m

Die 20% oder 200$ pro Tag die genannt worden sind, sind ziemlich allgemein …Die 20% oder 200$ pro Tag die genannt worden sind, sind ziemlich allgemein gehalten.


Weißt du zufällig wie es mit Hostels oder so aussieht? Würde es auf jeden Fall einfach halten. Brauche kein 5* Hotel und jeden Abend ins Restaurant muss auch nicht sein. Gibt es da Möglichkeiten auf Backpackerniveau?

jensi251vor 5 m

Weißt du zufällig wie es mit Hostels oder so aussieht? Würde es auf jeden F …Weißt du zufällig wie es mit Hostels oder so aussieht? Würde es auf jeden Fall einfach halten. Brauche kein 5* Hotel und jeden Abend ins Restaurant muss auch nicht sein. Gibt es da Möglichkeiten auf Backpackerniveau?


Ich frag mal im Bekanntenkreis nach, da war schon jemand Backpackermässig unterwegs.

Verfasser

McFierceBurgervor 3 m

Ich frag mal im Bekanntenkreis nach, da war schon jemand Backpackermässig …Ich frag mal im Bekanntenkreis nach, da war schon jemand Backpackermässig unterwegs.



Top Danke

jensi251vor 3 h, 53 m

Wie sind denn so die Kosten vor Ort? Wie sieht das mit den Flügen (oder …Wie sind denn so die Kosten vor Ort? Wie sieht das mit den Flügen (oder Fähren) auf die anderen Inseln aus? Weiß da zufällig gerade jemand mehr? Bin gerade selbst sehr stark am Überlegen. Würde wenn wohl im Februar oder März hin.E: Unterkünfte scheinen da nicht gerade günstig zu sein. Hab gerade mal bei Booking reingeschaut. Das wirkt schon wieder recht abschreckend für mich.



Grundsätzlich kann man sagen, dass Hawaii sehr teuer ist!

jensi251vor 22 m

Weißt du zufällig wie es mit Hostels oder so aussieht? Würde es auf jeden F …Weißt du zufällig wie es mit Hostels oder so aussieht? Würde es auf jeden Fall einfach halten. Brauche kein 5* Hotel und jeden Abend ins Restaurant muss auch nicht sein. Gibt es da Möglichkeiten auf Backpackerniveau?


Gibt laut booking.com und airbnb einige Hostels, aber ohne Auto wirds wohl je nach Insel teilweise schwer.

Verfasser

delpiero223vor 7 m

Gibt laut booking.com und airbnb einige Hostels, aber ohne Auto wirds wohl …Gibt laut booking.com und airbnb einige Hostels, aber ohne Auto wirds wohl je nach Insel teilweise schwer.



Das da ohne Mietwagen nichts geht, habe ich mir schon gedacht. Der wäre auch kein großes Problem.
Werde mich da erstmal informieren und dann mal sehen, ob es das Angebot überhaupt noch gibt

betman031184vor 14 m

Grundsätzlich kann man sagen, dass Hawaii sehr teuer ist!


kann ich nicht behaupten fand die Preise ok

Also Hawaii ist schon extrem teuer. Es gibt aber schon einige Tipps wie man etwas Geld spart;

Tipp 1:

Sucht Euch ein Hotel mit Frühstück. Da spart ihr Euch 20 Dollar pro Tag für Frühstück

Tipp 2:

Geht in den Fonds Courts essen, selbst bei Dennys zahlt ihr locker 40 Dollar je Mahlzeit

Tipp 3:

Ihr braucht auf Ohau nicht die ganze Zeit ein Auto, höchstens für drei oder vier Tage ( Pearl Habor, Waikele, Insel Rundfahrten). Ansonsten gibt es Shuttles. In Waikiki gibt es so gut wie keine Parkplätze. Die Hotels nehmen mindestens 25 Dollar Parkgebühr!!

....Entschuldigung, aber "Food courts

Blöde Autokorrektur

38102vor 2 h, 11 m

Also Hawaii ist schon extrem teuer. Es gibt aber schon einige Tipps wie …Also Hawaii ist schon extrem teuer. Es gibt aber schon einige Tipps wie man etwas Geld spart;Tipp 1:Sucht Euch ein Hotel mit Frühstück. Da spart ihr Euch 20 Dollar pro Tag für Frühstück Tipp 2:Geht in den Fonds Courts essen, selbst bei Dennys zahlt ihr locker 40 Dollar je Mahlzeit Tipp 3: Ihr braucht auf Ohau nicht die ganze Zeit ein Auto, höchstens für drei oder vier Tage ( Pearl Habor, Waikele, Insel Rundfahrten). Ansonsten gibt es Shuttles. In Waikiki gibt es so gut wie keine Parkplätze. Die Hotels nehmen mindestens 25 Dollar Parkgebühr!!


Find ich nun ganz anders:
Frühstück gibts bei iHop für <10$ 24/7
Es gibt überall ganz normal Diners, die kosten nicht viel. Burger, Burritos etc. gibts auch billig.
In Waikiki gibt es sogar kostenlos Parkplätze, man muss nur wissen wo. Gibt dazu eine map.
Aber Auto brauch man wirklich nicht, gibt sogar ein Bus der fast überall hinfährt

Nach erstmaligem Aufenthalt auf Hawaii (5 Tage Oahu, 6 Tage Maui) dieses Jahr bin ich mega froh diesen Deal gefunden zu haben - direkt 3 Wochen für März gebucht

Aus meiner Erfahrung heraus folgende Tipps für diejenigen, die Angst vor den Kosten haben oder generell noch Zweifel haben:

- Auto ist Pflicht aber nicht dauerhaft (s. Post von 38102). Sehenswürdigkeiten abklappern und Rest mit öffentlichen, Uber oder mit dem Fahrrad / zu Fuß.

- Sehenswürdigkeiten: Für Maui definitiv mal die Road to Hana fahren, Seven Sacred Pools, paar Wasserfälle und vor allem die einzigartigen Strände. UND: Haleakala Nationalpark bzw Vulkan! Dort zum Sonnenaufgang um 5 Uhr morgens hin, ein Traum (Achtung früh reservieren). Auf Oahu gibt's es ein krasses Nord / Süd - Gefälle: im Süden tolle Strände mit Meeresklima, im Norden tropenartiges Klima mit einzigartiger, "grüner" Natur. Regenwaldatmosphäre Waikiki Beach, Pearl Harbor, Diamond Head State Monument wären meine Empfehlung. Ansonsten ist Oahu aber recht westlich angehaucht, mitten in Honolulu fühlt man sich wie in jeder anderen Großstadt auch. Deshalb peile ich diesmal Big Island an, dort soll man eine einzigartige Abgeschiedenheit erfahren.

- Preise: nicht grundsätzlich abgehoben! Im Walgreens oder CVS Pharmacy Recht normale Preise wie in den USA selbst. Auf Oahu kann ich genauso für 6 $ ein Subway Baguette essen wie frisch gefangenen Fisch im Restaurant für ~25 $ pro Hauptgericht. Im Walmart habe ich für die 6 Tage für 85 $ meinen Kühlschrank in der Airbnb Butze voll gemacht und kam super aus.

- Unterkunft: Airbnb!! Idealerweise was mit Parkplatz suchen, parken auf Hawaii ist wirklich teuer. Hatte mitten in Honolulu, 1km vom Strand, ne Bude mit einzigartiger Aussicht aus dem 19. Stock für 25 $ / Nacht. War zwar ein Glücksfall, aber man findet für unter 50 / Nacht definitiv gute Sachen. Hostel kann ich mir auch gut vorstellen, hatte ebenfalls paar gute gesehen.

- Kultur: auf jeden Fall unter die Leute mischen! Die Hawaiianer sind ein ausgesprochen hilfsbereites, aufgeschlossenes und nettes Volk. Die Surf- und Chillmentalität ist einzigartig und schwappt sehr schnell auf einen über kommste heut nicht, kommste morgen ist da das Motto.

Wenn man hier einen Flug für unter 500 Euro bucht, halte ich eine 2-wöchige Reise für unter 2.000 Euro mit allem drum und dran für machbar. Halt ab und an zum Subway

Verfasser

Schön mal etwas ausführlicheres zu lesen

mist, war am gucken nach hawaii deals im winter, hab nix gefunden und mir stattdessen ein neues fahrrad gekauft :<

westinvor 7 h, 23 m

kann ich nicht behaupten fand die Preise ok


Sechs Dollar für ein Toastbrot??? Ok?
wir sind auch gerade dort gewesen. Auf Maui sind die Preise, gerade in den Supermärkten sehr hoch, was für Selbstversorger eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt... mit Coupons für die Ausgehmöglichkeiten geht es mit dem Auswärts essen. Die Mietwagen empfinde ich als nicht sehr teuer, das Benzin auch nicht. Vieles aber doch völlig überteuert bei Dingen des täglichen Bedarfs. Da lohnt es sich, nach Angeboten 2 für 1 zu gucken (muss man oft dann widersinnigerweise keine zwei Artikel kaufen, einer reicht und kostet dann halt die Hälfte vom Normalpreis).Haben im Nordwesten ein Condo für ca. 120 €/Nacht gehabt, in einer wie ich fand guten Anlage mit Pool,direkt am Meer. Da habe ich aber auch länger nach gesucht!

bes01vor 7 h, 35 m

- Kultur: auf jeden Fall unter die Leute mischen! Die Hawaiianer sind ein …- Kultur: auf jeden Fall unter die Leute mischen! Die Hawaiianer sind ein ausgesprochen hilfsbereites, aufgeschlossenes und nettes Volk.


klar unter die hawaiianer... wohl eher unter amis; japanern; chinesen; diejenigen, die sich für hawaiianer ausgeben, es aber nicht sind und schließlich dann unter hawaiianer
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text