Alexa & Co. - Datenschutzbedenken?

41
eingestellt am 19. Dez 2017
An all diejenigen, die bei den vielen Deals für Echo / Plus / Dot und Google Home / Mini zugeschlagen haben - was aufgrund der Gradzahl bestimmt einige gewesen sein werden - habt ihr überhaupt keine Bedenken wegen des Datenschutzes bzw. eurer Privatsphäre? Das Smartphones und Co. abgehört werden können ist ja hinreichend bekannt, aber ein solches Gerät treibt das Ganze nochmals auf die Spitze.

Die Frage ist ernst gemeint, geht ihr diesbezüglich aus eurer Sicht einen Kompromiss ein oder seht ihr das 'nicht so eng'?
Zusätzliche Info
DiversesElektronik
Beste Kommentare
Ist der Grund weswegen mir sowas nicht ins Haus kommt.
Alexa, schalte den Datenschutz ein.
Angelina9920. Dez 2017

Es wird immer schwieriger sich autark zu halten da die Logarithmen immer …Es wird immer schwieriger sich autark zu halten da die Logarithmen immer dreister werdendu kannst dich verstecken hinter tor oder anderen Verschleierungsdienstenaber je unsichtbarer du bist desto sichtbarer bist DUDu bist unauffällig bist nichtman kann sich billig anbieten oder man kann sich wehrenmeine Meinung zu deiner Frage


Diese verdammten Logarithmen, pass bloß auf dass dich die Exponenten nicht erwischen
man kann davon ausgehen, dass sich viele professionell arbeitende Enthusiasten, Sicherheitsexperten und Ingenieure von Konkurrenzfirmen mit den Geräten befasst haben, die würden doch alle sehr gerne nachweisen dass Amazon oder Google alles mitschneidet und sendet...

über Packetsniffer, Netzwerktools, Logfiles etc... den Aufschrei wenn hier Spionage nachgewiesen würde könnte man gar nicht überhören... Nein, ich glaube dass weder Amazon noch Google ihre credibility aufs Spiel setzen um etwas zu bekommen, was die durch unser Kaufverhalten, Suchanfragen und Clicks nicht eh schon wissen.

Da würde ich eher den immer präsenter werdenden am Netz hängenden Haushaltsgegenständen gegenüber misstrauisch sein. Staubsauger, Glühlampen, Steckdosen hängen alle an Servern die wir nicht kennen, tauschen kodierte Daten aus, von dilettantisch programmierten Serviceports und schlechter Routerfirmware will ich gar nicht sprechen.

Da ist mit Amazon und Google lieber
41 Kommentare
Ist der Grund weswegen mir sowas nicht ins Haus kommt.
Ist mir Scheißegal
Alexa, schalte den Datenschutz ein.
Ich kaufe das deswegen auch nicht. Wenn sie die Sprachaufnahmen verschlüsselt verarbeiten würden ok, aber so ist es technisch möglich, dass soe einen 24/7 aufzeichnen und das auch noch speichern.
Gibts es aber schon zig Beiträge zu hier. Einfach mal suchen...
#metoo
Google und Amazon sagen sieh' es nicht so eng.
Und sie beschützen deine Daten sicher gut...


...und zwar alle in ihrer cloud
Dein Handy ist nicht besser.
Einfach mal googlen was es auch noch im "AUS" Zustand so alles machen kann.
Sorry aber egal was du machst diesen Fortschritt hat Facebook gelegt alle deine Daten freiwillig einzugeben. Und jetzt kommt die neue Datenkrake.
man kann davon ausgehen, dass sich viele professionell arbeitende Enthusiasten, Sicherheitsexperten und Ingenieure von Konkurrenzfirmen mit den Geräten befasst haben, die würden doch alle sehr gerne nachweisen dass Amazon oder Google alles mitschneidet und sendet...

über Packetsniffer, Netzwerktools, Logfiles etc... den Aufschrei wenn hier Spionage nachgewiesen würde könnte man gar nicht überhören... Nein, ich glaube dass weder Amazon noch Google ihre credibility aufs Spiel setzen um etwas zu bekommen, was die durch unser Kaufverhalten, Suchanfragen und Clicks nicht eh schon wissen.

Da würde ich eher den immer präsenter werdenden am Netz hängenden Haushaltsgegenständen gegenüber misstrauisch sein. Staubsauger, Glühlampen, Steckdosen hängen alle an Servern die wir nicht kennen, tauschen kodierte Daten aus, von dilettantisch programmierten Serviceports und schlechter Routerfirmware will ich gar nicht sprechen.

Da ist mit Amazon und Google lieber
Bei vielen Leuten ersetzt Alexa eben das Hirn. Für den Nutzer ist es natürlich angenehm: Prime Kunde, Kindle Käufer, Fire Käufer, Echo Käufer und Amazon weiß innerhalb kürzester Zeit was du streamst, was du einkaufst und wie du deine Freizeit verbringst. Dementsprechend passt der Konzern seine Kaufempfehlungen für dich an. Willkommen im gläsernen Mikrokosmos!! Den Rest an Profil kann sich dann Facebook in Verbindung mit WhatsApp und Google unter den Nagel reißen und katalogisieren.
Hantuchova19. Dez 2017

Bei vielen Leuten ersetzt Alexa eben das Hirn. Für den Nutzer ist es …Bei vielen Leuten ersetzt Alexa eben das Hirn. Für den Nutzer ist es natürlich angenehm: Prime Kunde, Kindle Käufer, Fire Käufer, Echo Käufer und Amazon weiß innerhalb kürzester Zeit was du streamst, was du einkaufst und wie du deine Freizeit verbringst. Dementsprechend passt der Konzern seine Kaufempfehlungen für dich an. Willkommen im gläsernen Mikrokosmos!! Den Rest an Profil kann sich dann Facebook in Verbindung mit WhatsApp und Google unter den Nagel reißen und katalogisieren.


Heul leise
jamann19. Dez 2017

Heul leise


Ich erinnere dich dran, wenn ein Datenleck bei den Konzernen auftritt. Das ist schließlich noch nie passiert und Kreditkarten- und Kontodaten wurden auch noch nie geklaut. So, jetzt gehe du mal wieder mit deinem Echo Brüllwürfel Musik streamen und unterhalte dich intim mit dem Zentralrechner von Amazon.
Bearbeitet von: "Hantuchova" 20. Dez 2017
Hantuchova20. Dez 2017

Ich erinnere dich dran, wenn ein Datenleck bei den Konzernen auftritt. Das …Ich erinnere dich dran, wenn ein Datenleck bei den Konzernen auftritt. Das ist schließlich noch nie passiert und Kreditkarten- und Kontodaten wurden auch noch nie geklaut. So, jetzt gehe du mal wieder mit deinem Echo Brüllwürfel Musik streamen und unterhalte dich intim mit dem Zentralrechner von Amazon.


Und du zieh bitte deinen aluhut wieder auf. Ab in den Keller mit dir.
Bitte in eine armenischen Höhle einziehen 👻 🙃
Avatar
GelöschterUser842908
Nur die Amerikaner haben es geschafft, dass man sich eine Wanze freiwillig in die Wohnung stellt. Und auch noch dafür bezahlt
Es geht um die Daten. Nicht um den Nutzer. Der Nutzer ist das Produkt. Ein Geldautomat. Datenschutz? Datenschatz. Die Konzerne kümmern sich darum das den Konkurrenten nicht die Daten in die Hände fallen und man weiter Daten produziert.

Wer noch bei Verstand ist kauft sich die Wanze nicht.
Avatar
GelöschterUser841015
Ich finde es toll! Streite mich heftig mit meinem Partner und als nächstes kommt Werbung für:
mydealz.de/dea…348
Als zweiten Vorschlag bekomme ich:
mydealz.de/dea…066
Und zu guter letzt schägt mir mein Browser neuerdings dieses hier vor:
mydealz.de/dea…404

Nein, nur Spaß. Leute... bitte bleibt auf dem Teppich. Entweder wir werden alle überwacht und ihr bekommt es mit, oder es passiert so was von heimlich... sucht euch aus was lieber ist
Watch this

ps Sarkasmus... Die Fähigkeit Idioten zu beleidigen, ohne dass sie es merken
Bearbeitet von: "GelöschterUser841015" 20. Dez 2017
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 30. Aug
Es wird immer schwieriger sich autark zu halten da die Logarithmen immer dreister werden
du kannst dich verstecken hinter tor oder anderen Verschleierungsdiensten
aber je unsichtbarer du bist desto sichtbarer bist DU
Du bist unauffällig bist nicht
man kann sich billig anbieten oder man kann sich wehren

meine Meinung zu deiner Frage
Warum treiben die Geräte das ganze an die Spitze? Da sind in meinen Augen Smartphones und Browsertracking deutlich schlimmer.
Hg1919. Dez 2017

Alexa, schalte den Datenschutz ein.


Entschuldige, ich kann dich nicht verstehen.
Angelina9920. Dez 2017

Es wird immer schwieriger sich autark zu halten da die Logarithmen immer …Es wird immer schwieriger sich autark zu halten da die Logarithmen immer dreister werdendu kannst dich verstecken hinter tor oder anderen Verschleierungsdienstenaber je unsichtbarer du bist desto sichtbarer bist DUDu bist unauffällig bist nichtman kann sich billig anbieten oder man kann sich wehrenmeine Meinung zu deiner Frage


Diese verdammten Logarithmen, pass bloß auf dass dich die Exponenten nicht erwischen
Ihr seid ja hier fast alle Gedankenverbrecher.
Julios20. Dez 2017

Entschuldige, ich kann dich nicht verstehen.



Entschuldigung angenommen.
Ok, Alexa - bestelle das neue Iphone!
....
....
....
Ok, Konsument - Fick dich!

Amazon weiß bereits, was man bestellt, welche Musik man hört, welche Filme man sieht, hat eine Vorstellung von der Solvenz seiner Kunden, weiß, wer die Pakete entgegennimmt, ob man von mydealz aus zugreift, wo man wohnt, ...etc, etc.

Das bischen an Daten, was man mit Alexa noch preisgibt macht den Kohl dann auch nicht mehr fett.
blubl20. Dez 2017

Diese verdammten Logarithmen, pass bloß auf dass dich die Exponenten nicht …Diese verdammten Logarithmen, pass bloß auf dass dich die Exponenten nicht erwischen


Made my day!
Ich bin da nicht besorgt momentan, aber wer Daten will, der bekommt sie auch.
Man ist nicht sicher heutzutage.
Hofft man eben, dass man in allem was Big Data betrifft einfach in der Masse untergeht.(highfive)



Ps. Ich kaufe mir sowas aus Prinzip nicht.
Bearbeitet von: "PauliEffect" 20. Dez 2017
flaver7719. Dez 2017

Ist mir Scheißegal


Die Deutschen lernen einfach nicht aus der Geschichte.
Witzige (oder auch bedenkliche) Szene vor einigen Wochen:

Mein Echo hat eine Sequenz aufgezeichnet, die nicht in Text umgewandelt werden konnte. Als ich mir die Sequenz in der App anhörte konnte man leise aber verständlich meine Freundin hören, wie sie zwei Räume weiter mit einer Freundin telefoniert hat als ich nicht zu Hause war und sich über mich aufgeregt hat. Wir haben zwar drüber gelacht und das darauf zurückgeführt, dass ich immer so nett zu Alexa bin, ihr meine Liebe gestehe und sie uns vielleicht aus Eifersucht auseinander bringen möchte, aber betrachtet man das ganze mal mit dem nötigen Ernst, dann finde ich das schon problematisch. Datenschutz und Privatsphäre beginnen nicht erst vor den Toren von Amazons Servern, sondern eben auch schon in den eigenen vier Wänden unter den Bewohnern.
Bearbeitet von: "spmxa" 20. Dez 2017
Der Drops ist doch längst gelutscht. Die Leute die Echo & Co sollen dann auch so konsequent sein und Ihr Handy abgeben, ansonsten ist (für mich) nur Heuchellei.
Angelina9920. Dez 2017

Es wird immer schwieriger sich autark zu halten da die Logarithmen immer …Es wird immer schwieriger sich autark zu halten da die Logarithmen immer dreister werdendu kannst dich verstecken hinter tor oder anderen Verschleierungsdienstenaber je unsichtbarer du bist desto sichtbarer bist DUDu bist unauffällig bist nichtman kann sich billig anbieten oder man kann sich wehrenmeine Meinung zu deiner Frage


Die pöhsen Logarithmen
Ich hab so ein Ding nicht, aber gebe zu bedenken, dass es ohne Privatsphäreneinschränkung/-aufgabe in dem Bereich keinen technologischen Fortschritt = mehr Bequemlichkeit -geben kann. Im Amiland ist bspw. schon viel mehr möglich, was hier durch die EU und dt. Datenschutzrecht behindert wird.
Alles hat seine guten und schlechten Seiten.
Ich mag z.B. Fitnessarmbänder und werde mir irgendwann mal eins zusammengespart haben, das Konzept gefällt mir. Dann muss ich eben in den sauren Apfel beißen und den Konzernen und Krankenkassen meine Daten preisgeben. Der Nutzen überwiegt da für mich aber.
Außerdem bin ich nicht der Nabel der Welt für jedes Wirtschaftsunternehmen, bin ja auch kein Gutverdiener (sonst wäre ich nicht Mydealzer)
SchokoMinza20. Dez 2017

Ich hab so ein Ding nicht, aber gebe zu bedenken, dass es ohne …Ich hab so ein Ding nicht, aber gebe zu bedenken, dass es ohne Privatsphäreneinschränkung/-aufgabe in dem Bereich keinen technologischen Fortschritt = mehr Bequemlichkeit -geben kann.


Das ist dieselbe Problematik wie mit Bargeld und bargeldlos zahlen. So hinterwäldlerisch wie Deutschland, ist da kein anderes Land. Weil man hier erstmal tradionell gegen alles ist.
El_Pato20. Dez 2017

Die Deutschen lernen einfach nicht aus der Geschichte.


aus welcher ?
Bearbeitet von: "flaver77" 20. Dez 2017
SchokoMinza20. Dez 2017

Außerdem bin ich nicht der Nabel der Welt für jedes W …Außerdem bin ich nicht der Nabel der Welt für jedes Wirtschaftsunternehmen, bin ja auch kein Gutverdiener (sonst wäre ich nicht Mydealzer)


Ich bin Gutverdiener, daher bin ich bei MyDealz
flaver7720. Dez 2017

Das ist dieselbe Problematik wie mit Bargeld und bargeldlos zahlen. So …Das ist dieselbe Problematik wie mit Bargeld und bargeldlos zahlen. So hinterwäldlerisch wie Deutschland, ist da kein anderes Land. Weil man hier erstmal tradionell gegen alles ist. aus welcher ?


oha, Du bist ein ganz moderner, gell.
Ich nutze Alexa NUR im Klo. Ich sage: alexa, spiel das Lied vom Stöhnen vor. Dann spielt sie
PauliEffect20. Dez 2017

Ich bin da nicht besorgt momentan, aber wer Daten will, der bekommt sie …Ich bin da nicht besorgt momentan, aber wer Daten will, der bekommt sie auch. Man ist nicht sicher heutzutage.Hofft man eben, dass man in allem was Big Data betrifft einfach in der Masse untergeht.(highfive) [Video] Ps. Ich kaufe mir sowas aus Prinzip nicht.


Big Data -in der Masse untergehen Joke des Tages
Syntheseprodukt20. Dez 2017

Ich bin Gutverdiener, daher bin ich bei MyDealz


Stimmt auch wieder... von den Reichen kann man das Sparen lernen
flaver7720. Dez 2017

Das ist dieselbe Problematik wie mit Bargeld und bargeldlos zahlen. So …Das ist dieselbe Problematik wie mit Bargeld und bargeldlos zahlen. So hinterwäldlerisch wie Deutschland, ist da kein anderes Land. Weil man hier erstmal tradionell gegen alles ist.


In vielen Punkt trifft das sicherlich zu, gerade in puncto bargeldloses Bezahlen. Aber Datenschutz ist kein Thema, dass in eine solche Kategorie fällt. Rein objektiv betrachtet lauschen Alexa & Co. durchgehend - was mit den Daten im Nachhinein geschieht weiß keiner mit Sicherheit. Begründete Nachfragen zu stellen ist etwas anderes als bloße Sturheit, dementsprechend kann man nicht sagen, dass es an der hinterwäldlerischen Einstellung liegen würde, nicht in diesem Fall.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler