Kategorien

    Amazon Spendensumme einsehen

    Weiß jemand, ob und wo man die Summe einsehen kann, die man durch Amazon Smile Käufe gespendet hat? Finde dazu einfach nichts

    11 Kommentare

    Du glaubst doch selbst nicht, dass du bzw. die Käufer das gespendet haben? .
    Das spendet Amazon und lassen es sich schön von der Steuer abziehen. Daher mache ich da nicht mit. Lieber soll Mydealz meine Provision bekommen.

    Fast so toll wie im Supermarkt, wo die Kunden ihr Pfandgeld spenden und die Einrichtung sich nachher bei Edeka und nicht deren Kunden bedankt.

    Ermittlervor 9 m

    Lieber soll Mydealz meine Provision bekommen.


    Mydealz bekommt schon seit einigen Monaten keine Provision mehr für Amazon-Käufe.

    Hier die Diskussion dazu:
    mydealz.de/dis…100
    Bearbeitet von: "Crythar" 14. Feb

    früher ging das indirekt - durch die Spendenportale, siehe den damaligen Deal mydealz.de/dis…703


    Danke, Amazon

    Crytharvor 4 m

    Mydealz bekommt schon seit einigen Monaten keine Provision mehr für …Mydealz bekommt schon seit einigen Monaten keine Provision mehr für Amazon-Käufe.Hier die Diskussion dazu:https://www.mydealz.de/diskussion/amazon-hat-mydealz-aus-dem-partnerprogramm-ausgeschlossen-878100



    Danke. Dich wollte ich eigentlich auch für den T20 Deal zitieren. Habe aber aus Versehen beim Tippen deinen Namen gelöscht und nicht mehr erinnert. Hoffe du bist versorgt .

    Ermittlervor 1 m

    Danke. Dich wollte ich eigentlich auch für den T20 Deal zitieren. Habe …Danke. Dich wollte ich eigentlich auch für den T20 Deal zitieren. Habe aber aus Versehen beim Tippen deinen Namen gelöscht und nicht mehr erinnert. Hoffe du bist versorgt .


    Ich habe wohl in einigen alten T20 Deals kommentiert, aber Interesse hatte ich am T20 eigentlich nie. Trotzdem danke fürs Mitdenken.

    Du könntest es selber ausrechnen, mal gelesen, dass es 0,5% der Einkaufssumme sind.

    Ist natürlich eine Win/Win Situation, Amazon spart sich die Ref-provision an Webseiten ihv von 3-8%, denn bei smile gibt es keine Werbevergütung und spendet dafür 0,5%. => Gewinnmarge um 2,5%-7,5% erhöht

    alles richtig gemacht

    Einfach nur as****l..

    Amazon spielte in diesem Spendengeschäft die größte Rolle, insgesamt wurden rund 20 Prozent des Spendenaufkommens über Einkäufe bei dem Unternehmen erzielt. Das endete vor wenigen Wochen. Amazon kündigte die Zusammenarbeit mit den Charity-Shopping-Portalen zugunsten von AmazonSmile. Auch soziale Einrichtungen werden seither nicht mehr als Affiliate-Partner angenommen, sondern nur noch über den neuen Dienst unterstützt.

    Benjamin Vahle, Gründer und Geschäftsführer von Boost-Project spricht von einer "Degradierung der sozialen Organisationen". Amazon stand bei seinem Portal zeitweise für 50 Prozent des Spendenaufkommens, nachdem das Unternehmen die Provision von 7,5 auf 2 Prozent gesenkt hatte, immer noch für rund ein Drittel - bei der neuen Quote von 0,5 Prozent sinkt der Anteil weiter.

    spiegel.de/wir…tml

    Crenzyvor 55 m

    Einfach nur as****l..Amazon spielte in diesem Spendengeschäft die größte Ro …Einfach nur as****l..Amazon spielte in diesem Spendengeschäft die größte Rolle, insgesamt wurden rund 20 Prozent des Spendenaufkommens über Einkäufe bei dem Unternehmen erzielt. Das endete vor wenigen Wochen. Amazon kündigte die Zusammenarbeit mit den Charity-Shopping-Portalen zugunsten von AmazonSmile. Auch soziale Einrichtungen werden seither nicht mehr als Affiliate-Partner angenommen, sondern nur noch über den neuen Dienst unterstützt. Benjamin Vahle, Gründer und Geschäftsführer von Boost-Project spricht von einer "Degradierung der sozialen Organisationen". Amazon stand bei seinem Portal zeitweise für 50 Prozent des Spendenaufkommens, nachdem das Unternehmen die Provision von 7,5 auf 2 Prozent gesenkt hatte, immer noch für rund ein Drittel - bei der neuen Quote von 0,5 Prozent sinkt der Anteil weiter.http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/amazonsmile-wie-amazon-bei-spenden-spart-a-1120970.html



    mimimimimi. Hab sowieso nie verstanden, warum die Händler Affiliate-Programme angeboten haben. Seiten wie Mydealz etc. würden die Schnäppchen sowieso posten. Könnte sich Mydealz die Server nicht leisten, würde das jemand anders machen und sich das durch Werbung finanzieren lassen. Hab eigentlich gedacht, das nach Amazon noch mehr Händler abspringen werden.

    [deleted]
    Bearbeitet von: "lolnickname" 1. Aug

    Also ganz ehrlich, ich glaube für die Zielgruppe (Gemeinnützige Organisationen) ist Amazon Smile deutlich besser. So müssen die "Spender" nur einmal die Organisation auswählen und es wird dann automatisch "gespendet" ohne das man vor dem Einkauf irgend einen Link anklicken muss o.ä. Vor allem da Amazon aktiv nachfragt ob man nicht einer Organisation "spenden" möchte... klar sind 0,5% nicht viel aber ich glaube damit können wesentlich mehr Leute erreicht werden als über irgendwelche Affiliate Programme!

    Burby123vor 4 h, 10 m

    Du könntest es selber ausrechnen, mal gelesen, dass es 0,5% der …Du könntest es selber ausrechnen, mal gelesen, dass es 0,5% der Einkaufssumme sind.Ist natürlich eine Win/Win Situation, Amazon spart sich die Ref-provision an Webseiten ihv von 3-8%, denn bei smile gibt es keine Werbevergütung und spendet dafür 0,5%. => Gewinnmarge um 2,5%-7,5% erhöhtalles richtig gemacht


    BWL aus dem Lehrbuch. Einfach substituiert!
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Ebay Käufer Telefonnummer nach mehr als 3 Monaten zukommen lassen?1018
      2. eBay Betrug1826
      3. Ps4 Spiele bevorzugt Rennspiele ohne Online Zwang45
      4. Redmi Note 466

      Weitere Diskussionen