eingestellt am 13. Jan 2021
Hallo zusammen.

Nach einem Tipp eines Users auf meine Rückfrage wo man günstig Ps5 Keys für Spiele erwerben kann bin ich auf difmark gestoßen.

Die Preise sind deutlich abweichend und es kommt mir komisch vor.
Wie sind eure Erfahrungen? Muss ich dabei etwas beachten?

Ein Beispiel ist Madden 21 Was sonst >40 Euro kostet.
difmark.com/en/…020

Das Update des Spiels auf die ps5 sollte ja eigentlich auch kein Problem sein.


Bin sehr dankbar über eure Rückmeldungen!
Schönen Abend noch.
Zusätzliche Info
mydealz_meister-yoda
Ist Difmark seriös? Bewertung des Online Gaming Shops
Difmark ist ein p2p-Marktplatz für Spielaccounts, Game-Keys, MMO-Währungen und weitere spielbezogene sowie digitale Produkte. Das bedeutet, Ihr kauft hier digitale Inhalte von anderen Anbieterinnen und Anbietern. Difmark funktioniert ausschließlich als Mittler, in etwa wie eBay.

Das Sortiment beinhaltet PC Spiele, PlayStation Spiele, Xbox Spiele, Nintendo Spiele, digitale Guthabenkarten und Software. Es werden verschiedene Plattformen bedient, darunter sind zum Beispiel Steam, Origin, Uplay, GOG und Freischaltungen für den Epic Games Store sind verfügbar.

Difmark Keys und Accounts: genau hinschauen ist wichtig
Wenn Ihr ein Produkt bei Difmark auswählt, zum Beispiel ein PC Spiel, dann seht Ihr bei den Artikelinformationen mehrere Symbole. Das erste Symbol zeigt in der Regel, für welche Plattform das Produkt ist, das zweite Zeichen steht für die Region.

Zusätzlich wird angezeigt, ob es sich bei dem Produkt um einen Spiele-Account handelt oder um einen Key. Das ist ein wichtiger Unterschied, denn einen Spiele-Key könnt Ihr in der Regel der Spiele-Bibliothek Eures bestehenden Accounts hinzufügen. Kauft Ihr hingegen einen bereits bestehenden Account, lässt sich das Spiel oftl nicht übertragen. Auch bei anderen Produkten gilt, dass Ihr die Artikelinformationen genau studieren solltet.

84121_1.jpg
Ist Difmark vertrauenswürdig: Prüfung verschiedener Indizien
Um unseriöse von vertrauenswürdigen Shops zu unterscheiden, hilft es, den jeweiligen Shop genauer unter die Lupe zu nehmen. Auf was Ihr dabei achten solltet, haben wir in unserem Ratgeber zu Fake Shops aufgeführt.

Wir haben uns Difmark für Euch mal näher angeschaut:

1. Prüfung Impressum und AGBs
Die Geschäfts- und Nutzungsbedingungen sind alle in englischer Sprache hinterlegt. Sie sind umfassend und betreffen die wichtigsten Punkte für den Handel auf der Plattform. Ein ausgewiesenes Impressum gibt es nicht, dafür werden die Daten in der Fußzeile der Website genannt. Aufgeführt sind der Unternehmensname, eine Registrationsnummer sowie die Adresse, die einen Ort in Singapur nennt. Da Unternehmen mit Sitz in Nicht-EU-Ländern nicht der deutschen Impressumspflicht unterliegen, lassen sich fehlende Angaben nicht kritisieren.

Googelt man die Angaben, findet man das Unternehmen auf diversen Seiten wieder, die Listen über Unternehmen in Singapur führen. Die Daten stimmen auch mit den aufgeführten Social-Media-Kanälen überein. So weit möglich, sind die Angaben also nachvollziehbar.

2. Auffällige Internetadresse
Difmark hat eine com-Domain. Diese ist vor allem für internationale Auftritte ein gebräuchlicher Standard. Difmark nutzt weiterhin mit dem https-Protokoll einen gewohnten Standard. Das Sicherheitszertifikat ist zum Zeitpunkt der Prüfung gültig.

3. Zahlungsmöglichkeiten: kein PayPal
Die Shopping-Plattform wirbt mit der Akzeptanz von weltweit über 300 Zahlungsmethoden. Tatsächlich werden uns im Warenkorb um die 30 Zahlungsarten vorgeschlagen. Darunter verschiedene Kryptowährungen, Kreditkarten, mobile Zahlungsarten sowie internationale Überweisungs-Möglichkeiten. Die sichere Zahlung per PayPal fehlt leider.

84121_1.jpg
4. Keine auffallend günstigen Preise
Die Preise bei Difmark sind sehr unterschiedlich. Das gilt auch für das Angebot. Da Difmark eine Weiterverkaufsplattform ist, gibt es zu vielen aktuellen Spielen zum Beispiel gar keine Angebote. Außergewöhnliche Angebote, die Misstrauen erwecken, gibt es zum Zeitpunkt unserer Prüfung nicht.

5. Bewertungs-Bild
Difmark hat ein internes Bewertungssystem für die Verkäuferinnen und Verkäufer, die auf der Plattform zu finden sind. In den jeweiligen Bewertungsprofilen findet Ihr Kommentare und Bewertungen zu einzelnen Käufen und könnt sehen, was und zu welchem Preis es gekauft wurde. Das schafft vertrauen.

84121_1.jpg
Auf ein externes Bewertungsportal verweist Difmark auf seiner Homepage nicht. Man findet allerdings bei Trustpilot ein Bewertungsprofil, das seit Juli 2019 beansprucht wurde. Über 80% der Bewertungen dort sind „Hervorragend“ und etwa 10% „Ungenügend“. Viele der negativen Kommentare deuten darauf hin, dass beim Kauf ein Key erwartet, aber ein Account geliefert wurde. Auffällig positiv ist, dass das Difmarks Support Team nahezu jede negative Bewertung kommentiert und Hilfe anbietet.

6. Kontaktmöglichkeiten
Difmark bietet viele verschiedene Kontaktoptionen, darunter ein Kontaktformular, eine Mail-Adresse, Skype, Discord und einen Live Chat auf der Homepage. Das ist umfassend und positiv zu werten.

7. Keine auffällige Sprache
Der größte Teil der Beschreibungen, Hilfen und der Menüs wurde auf Deutsch übersetzt. Einige Texte wie die Nutzungsbedingungen sind jedoch auf Englisch. Manch deutsche Übersetzungen sind etwas holprig, sie sind aber besser als man es zum Beispiel von Google-Translate kennt. Es scheint also als hätten Menschen mit guten Deutschkenntnissen die Texte übersetzt.

Fazit: unser Eindruck zu Difmark
Insgesamt scheint Difmark eine vertrauenswürdige Plattform zu sein. Der gesamte Auftritt zeigt ein international agierendes Unternehmen, das seit 2019 aktiv bei Social Media wie Facebook und Twitter zu finden ist. Hier handelt es sich also nicht um einen kurzfristigen Fake Shop, sondern um ein ausgearbeitetes Geschäftsmodell, das dank eines internen Bewertungssystems und vielen Kontaktoptionen kundenorientiert arbeitet.

Allerdings gibt es beim Kauf ein gewisses Restrisiko, das Ihr im Hinterkopf behalten solltet. Leider fehlt eine Zahlungsmöglichkeit wie PayPal, die den Einkauf sicherer machen würde. Sollte ein Verkäufer also einmal nicht das liefern, was Ihr bestellt habt, seid Ihr größtenteils auf den Support von Difmark angewiesen, um Euer Geld zurückzubekommen.

Anbieter wie Instant Gaming oder MMOGA versprechen dank PayPal und vieler positiver Trustpilot Bewertungen da etwas mehr Sicherheit beim Kauf von Spiele Keys.

Möchtet Ihr ein gutes Angebot bei Difmark dennoch nicht ausschlagen, achtet unbedingt darauf, ob Ihr einen Account oder einen Aktivierungs-Key kauft. Ein Key ist immer vorzuziehen. Der Handel mit Accounts ist eher als unseriös einzustufen, da die eigentlichen Spiele-Publisher die Weitergabe von Accounts in der Regel untersagen. Es kann also immer passieren, dass ein Account, den Ihr kauft, einfach geschlossen wird, weil die Weitergabe gegen diese Regel verstößt. Gegen den Weiterverkauf von Gaming Keys spricht hingegen nichts. Hier müsst Ihr nur auf die Plattform und die Region achten, für die der Key verfügbar ist.
Shops: Erfahrungen
Diskussionen
10 Kommentare
Dein Kommentar