Erfahrungen aboalarm.de?

30
eingestellt am 9. Jan 2012
Ich habe zwei Kündigungen bzw. Widerrufe mit Aboalarm verfasst und verschickt. Einmal kostenlos gegen Facebooklike mit der iPhone-App und einmal über die Website mit PayPal bezahlt.
Beides Mal erhielt ich zwar eine Bestätigung und die PDF im Anhang, Die eMail nach dem erfolgreichen Versand sowie das Sendeprotokoll steht aber noch aus.
Verschickt habe ich beide heute um 13 Uhr.

Hat jemand Erfahrung?
Zusätzliche Info
30 Kommentare

Beide Sendebereiche kamen gerade an.

Naja, rausgeworfenes Geld

Alternative?

Malawe

Alternative?



Musterkündigung bei Google suchen und per Fax verschicken
satosato

Naja, rausgeworfenes Geld



Wenn man kein Fax-Gerät hat, nicht. Bezahle lieber einmalig 0,79 EUR für den Service und muss nicht rumfahren, ausdrucken und im Copyshop noch extra bezahlen.

Es gibt auch kostenlose Faxmöglichkeiten im Internet. Wurde hier schon oft diskutiert.

Das Problem an kostenlosen Faxmöglichkeiten im Internet ist, dass man auch seine Unterschrift reinkriegen muss. Und eine in Paint gezauberte ist ja nun auch nicht der Knaller
Ich nutze aboalarm regelmäßig. Das sind immer gut angelegte 79cent...

peterle

Wenn man kein Fax-Gerät hat, nicht. Bezahle lieber einmalig 0,79 EUR für … Wenn man kein Fax-Gerät hat, nicht. Bezahle lieber einmalig 0,79 EUR für den Service und muss nicht rumfahren, ausdrucken und im Copyshop noch extra bezahlen.



Heutzutage benötigt man kein Fax-Gerät mehr. Es gibt zahlreiche kostenlose Faxmöglichkeiten.

peterle

Das Problem an kostenlosen Faxmöglichkeiten im Internet ist, dass man … Das Problem an kostenlosen Faxmöglichkeiten im Internet ist, dass man auch seine Unterschrift reinkriegen muss. Und eine in Paint gezauberte ist ja nun auch nicht der Knaller



1x die Unterschrift einscannen bzw. abfotografieren und das war´s. Ein einmaliger Zeitaufwand von 2 Minuten.

Ich finde es absolut einfach und bequem. Habe es schon zwei mal benötigt und immer einwandfrei geklappt. Kannst auch ne Musterunterschrift nutzen anstatt einscannen.

01805-FAX aka o2 funktioniert auch (1,50€). Top

bei mir hatten sie es nicht akzeptiert die herren und dammen von o2 es sei das es unterschrift gedrückt wurde..

Ich kann nur DRINGEND von Aboalarm abraten.
Hatte das ganze für 1,99 € mit meinem Handy bezahlt und habe eine McFit Kündigung rausgeschickt. Ich erhielt nicht, wie gewünscht, eine Fax Bestätigung. Also schrieb ich Aboalarm an und fragte, wo die Bestätigung ist.
1 tag Später bekam ich eine Mail (welche auch die einzige blieb), wo ich nochmal gefragt worden bin, ob ich denn eine Fax ID bekommen habe.
Dies verneinte ich und forderte nochmalig eine Bestätigung. Auf diese und weitere 4 Mails wurde nicht mehr geantwortet.
In meinen Augen Klar eine Betrügerfirma, die nur Abzocken will!

Habe gestern 3 Verträge damit gekündigt, 3 Sendeberichte bekommen und heute schon von den Anbietern das der Vorgang eingegangen ist und bearbeitet wird. Prompter Service , soll ja auch noch z.Zt. per Android kostenlos sein, mal sehen ob das mit dem kostenlos stimmt , ansonsten guter Service.
Falls es was doch kostet ist es immer noch günstiger als ein Einschreibe-Brief ;-)

Habe am 26.07.2014 einen Vertag bei Vodafone gekündigt, das Dokument wurde versndet,
aber eine Kündigungsbestätigung habe ich noch nicht erhalten.

wollte monuta versicherung kündigen ... hatten die nicht. bei google gabs vertragslotse, hat gut funktioniet. sieht auch lustig aus

Habe mangels Faxgerät am 30.9. eine Kündigung durch Aboalarm versenden wollen, am 1.10. die Info erhalte, dass Faxversand leider nicht möglich war. Fax Nr. war richtig !
Am 7.10. wurden dann Euro 3,49 abgebucht.
Habe es für mich unter "Lehrgeld" abgebucht.

Ich hatte vor ca. 1 Jahr das erste mal Aboalarm getestet, da man hier und auch auf Computer Fachseiten öfters davon liest, und es ja so toll sein soll.

Hab mich dann angemeldet, einen Vertrag zum Test erstellt, und es hat alles wunderbar funktioniert.
Später habe ich dann einen echten Vertrag, von Base hinzugefügt.

Dann habe ich mich auf Aboalarm verlassen. Schließlich ist es ja so bekannt und der Test funktionierte problemlos.
Zum Base Vertrag ist jedoch nie eine Benachrichtigung von Aboalarm gekommen. Als ich manuell nachgeprüft habe wann ich kündigen muss, war es schon zu spät! Im Aboalarm war die Kündigungsfrist dann auf einmal um 1 Jahr gestiegen.
Die eingetragenen Daten waren alle korrekt. Beginn 2012, Kündigung 2014. Nun stand dort 2015 und es kam niemals eine E-Mail.

Ich hatte Aboalarm sogar in der Whitelist, sowohl mit Standardadresse, als auch mit Wildcard *@aboalarm.de. E-Mail Provider GMX, also nichts außergewöhnliches. Habe alles durchsucht, es war weder eine Mail im Posteingang, noch Spam, noch Papierkorb, und jeden meiner Ordner habe ich so eingestellt, dass niemals eine E-Mail gelöscht wird, egal wie alt.
Es ist also niemals eine E-Mail angekommen, obwohl Aboalarm einen normalerweise mehrere Male vor Ablauf der Frist erinnert. Irgendwelche temporären Serverausfälle sind damit also auch auszuschließen.

Die verpasste Kündigung kostete mich nun ca. 150€, für 500 MB Flatrate und Wucherpreisen bei Tele/SMS (mydealz Sparhandy effektive 0€ lässt Grüßen).
Ohne Aboalarm hätte ich es niemals verpasst, aber ich habe mich darauf verlassen.

Das ganze habe ich dann freundlich und sachlich per E-Mail an Aboalarm mit Ausführlicher Beschreibung geschildert,
und vermutete Serverprobleme oder einen Bug. Ich bat um Auskunft.
Trotzdem ist bis Heute (ca. 1 Jahr vergangen) niemals eine Antwort von Aboalarm gekommen.

Für eine andere Erinnerung die ich damals gleichzeitig mit Base eingetragen hatte, wurde ich wieder wie gewohnt mit mehreren Mails erinnert. Das ganze ohne irgendwas geändert zu haben.

Interessant ist, dass hier andere ebenfalls Probleme mit der Kündigung hatten und auch keine Antwort vom Support bekommen haben.

Da fragt man sich, ob der Laden denn nicht mit gewissen Anbietern zusammenarbeiten, und absichtlich keine Benachrichtigung zukommen lässt. Wäre doch ne tolle Geschäftsidee so Leute abzuzocken.
Gerade bei Handytarifen.

Aboalarm ist asolut nicht zu emfehlen. Hab eine Kündigung über die per Fax machen lassen. Diese ist allerdings nie beim Empfänger angekommen. Als ich dies aboalarm per Mail mitgeteilt hab wurde mir als Kunde gesagt ich soll nachprüfen ob das Fax angekommen ist. Hatte ich ja schon durch Anruf bei der Firma. Meine Bitte daß aboalarm doch selbst nachforschen solle ob das Fax angekommen ist, wurde mit dem Verweis auf angebliche rechtliche Bestimmungen abgelehnt.
Fazit aboalarm ist für Kundenanfragen telefonisch ja nicht zu erreichen. Tipp Finger weg von aboalarm. Kostet nur viel Geld für nix.

Das Problem bei der Faxkündigung ist, dass sie von vielen Firmen nicht akzeptiert wird.
Man kann sich auch auf einen wochenlangen Rechtsstreit einlassen, nur wer will das schon?

Also, lieber selber 62 Cent, ein Kuvert und ein Blatt Papier dafür opfern. Einen Briefkasten wird ja wohl jeder in der Nähe haben.

bebe1231

Das Problem bei der Faxkündigung ist, dass sie von vielen Firmen nicht … Das Problem bei der Faxkündigung ist, dass sie von vielen Firmen nicht akzeptiert wird. Man kann sich auch auf einen wochenlangen Rechtsstreit einlassen, nur wer will das schon?


Quatsch. Ich kündige alles per Fax, noch nie Probleme gehabt.
bebe1231

Das Problem bei der Faxkündigung ist, dass sie von vielen Firmen nicht … Das Problem bei der Faxkündigung ist, dass sie von vielen Firmen nicht akzeptiert wird. Man kann sich auch auf einen wochenlangen Rechtsstreit einlassen, nur wer will das schon?



Nur weil bei Dir es noch nicht vorgekommen ist, heißt es nicht dass man es als "Quatsch" abtun muss.

Commerzbank akzeptiert kein Fax.

FVieten

Commerzbank akzeptiert kein Fax.



Base genau so wenig.
FVieten

Commerzbank akzeptiert kein Fax.


ich habe alle Verträge per Fax gekündigt, auch Base direkt. wurde akzeptiert
FVieten

Commerzbank akzeptiert kein Fax.



Bei mir schon 2 mal passiert, die wollten das per Brief.
Sehr zufrieden , die Kündigung klappt immer .
jassytassy13. Okt 2016

Sehr zufrieden , die Kündigung klappt immer .



Mittlerweile kann man doch bequem per Mail kündigen, falls man im Internet den Vertrag abgeschlossen hat. Kein Grund also einen fast 5 Jahre alten Thread hochzuholen
aboalarm.de.... ich habe zwei Kündigungen über aboalarm getätigt, habe auch die Sendebestätigung und das Kündigungsschreiben bekommen, dann habe ich mich ausgeloggt konnte mich aber nicht wieder einloggen, die Rücksetzung des Passwortes war nicht möglich, da ich auf meine Mail-Adresse (die richtige!!!) bis heute keine Antwort bekommen habe, stattdessen bekam ich ca 3 h später von "paypal" die Info, dass ich mein Konto neu aktiven soll mit meiner bei aboalarm angegebenen Mail Adresse, die aber nicht identisch ist mit meiner bei paypal.... schon merkwürdig oder???
ich halte aboalarm für eine gut getarnte Abzocke, was verwundert bei all den Siegeln, auch die Kritiken die man findet scheinen zu einem großen Teil getürkt....
Abboalarm sind Verbrecher solche abzocker gehören in Knast ! kassieren Geld für nicht geleistete Arbeit die können nicht mal eine Bestätigung für die Kündigung vorlegen !
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler