Frage zu Ebay-Verkauf, Vermeidung der Gebühren nach Scam?

37
eingestellt am 6. AugBearbeitet von:"Bilderbuch"
tl,dr
Vermutlicher Ebay Scam aus England mit Treuhand-blala. Kommt man ums Zahlen der Ebay Gebühren herum?


Habe über Ebay ein neues Handy angeboten, welches nun über Sofortkauf verkauft wurde. Versand nur nach DE. Nur Überweisung oder Barzahlung. (hab kein PayPal angeboten)

Nun habe ich folgende Ausgangslage. Eine Käuferin aus England hat gekauft, hat eine englische Lieferadresse (CartoonMuseum London, wie lustig..). Hat ein Profil mit 0 Bewertungen (dabei seit April 2018).
Sie schreibt mir, dass sie gern per Überweisung zahlen möchte und ich ihr mitteilen soll was der Versand (Deutsche Post Brief International) kostet. Sie wolle alles (Artikel und Versand nach GB) dann so schnell wie möglich überweisen nachdem sie die Zahlungsdaten erhalten hat.

Hatte leider folgendes nicht aktiviert. (nur die Käufer mit den nichtbezahlten Käufen)
"Käufer an Orten, an die ich keine Ware verschicke" (lässt es sich dadurch verhindern?)

Nun bin ich nicht so leichtsinnig und würde ein 800€ Handy über einen nicht-versicherten Brief ohne Sendungsverfolgung nach England verschicken, auch wenn sie mir tatsächlich überweist.

Deswegen meine Frage:
Gibt's nun irgendwelche Möglichkeiten die Ebay Gebühren nicht zahlen zu müssen?

Danke
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Ein echter mydealzer bezalt nur 1 Euro Gebühr...
flofreevor 13 m

Warum schickst du das Teil nicht einfach los? Überweisung is doch sicher.


Das glaubst auch nur du
37 Kommentare
Höchstens Support.
Kauf abbrechen und sagen käufer will nicht zahlen oder wie auch immer. Dann gibts die Gebühren zurück.
Ein echter mydealzer bezalt nur 1 Euro Gebühr...
Hoermisvor 29 m

Kauf abbrechen und sagen käufer will nicht zahlen oder wie auch immer. …Kauf abbrechen und sagen käufer will nicht zahlen oder wie auch immer. Dann gibts die Gebühren zurück.


Danke, manchmal liegt die Lösung doch so nah. Hab abgebrochen 'Lieferadresse nicht korrekt". Sonst gab's nur 'Käufer hat Abbruch zugestimmt'. Anscheinend muss nun der Käufer auch nochmal innerhalb von 10 Tagen zustimmen, dass ich den Kauf abbrechen will. Was ist wenn er nicht zustimmt? Geht das Ping-Pong Spiel ewig hin und her?
Du kannst abbrechen, es kommt demnächst wieder eine 1-Euro-Aktion. Kann aber Stress geben, die andere Seite hat alles richtig gemacht.

Wenn du das Geld hast, kannst du doch verschicken. Überweisung ist safe.

Allerdings nicht ohne Versicherung und nicht ohne Tracking. Dazu würde ich über letmeship oder andere per DHL oder UPS ein versichertes Paket schicken.

Geht sogar per Brief zu vernünftigen Kosten:
18201149-T6qC6.jpg
Bearbeitet von: "Shebang" 6. Aug
Warum schickst du das Teil nicht einfach los? Überweisung is doch sicher.
Schreibe die Person an, und erkläre das du nur innerhalb von Deutschland versendest. Das selbe teilst du ebay mit fertig.
flofreevor 15 m

Warum schickst du das Teil nicht einfach los? Überweisung is doch sicher.


Weil mir das ganze mehr als suspekt ist. Ich schick ihr meine Zahlungsdaten und dann kommt bestimmt so ein Blödsinn mit einem Treuhänder. Ich finde es halt sehr unwahrscheinlich dass da jemand wirklich überweist. Die Zeit möchte ich mir sparen.

Shebangvor 23 m

Du kannst abbrechen, es kommt demnächst wieder eine 1-Euro-Aktion. Kann …Du kannst abbrechen, es kommt demnächst wieder eine 1-Euro-Aktion. Kann aber Stress geben, die andere Seite hat alles richtig gemacht.Wenn du das Geld hast, kannst du doch verschicken. Überweisung ist safe.Allerdings nicht ohne Versicherung und nicht ohne Tracking. Dazu würde ich über letmeship oder andere per DHL oder UPS ein versichertes Paket schicken.Geht sogar per Brief zu vernünftigen Kosten:[Bild]


Danke für den Tipp. Aber "Käufer hat alles richtig gemacht" ? Wenn ich sage dass ich ausschließlich innerhalb von DE versende und die Käuferin meint ich solle nach England schicken?
Bearbeitet von: "Bilderbuch" 6. Aug
Falls du ganz regulär Gebühren bezahlen müsstest bzw. eine max. 3 Euro Gebühren Aktion genutzt hast:
Nach ein paar Tagen Fall eröffnen, dass Käufer nicht zahlt. Sobald der Fall geschlossen wurde, gibt es die Gutschrift.

Falls du eine 1 Euro Einstellgebühren Aktion genutzt hast:
Der 1 Euro ist weg. Solche Käufer sind der große Nachteil an den Aktionen.
flofreevor 13 m

Warum schickst du das Teil nicht einfach los? Überweisung is doch sicher.


Das glaubst auch nur du
Bilderbuch6. Aug

Danke, manchmal liegt die Lösung doch so nah. Hab abgebrochen …Danke, manchmal liegt die Lösung doch so nah. Hab abgebrochen 'Lieferadresse nicht korrekt". Sonst gab's nur 'Käufer hat Abbruch zugestimmt'. Anscheinend muss nun der Käufer auch nochmal innerhalb von 10 Tagen zustimmen, dass ich den Kauf abbrechen will. Was ist wenn er nicht zustimmt? Geht das Ping-Pong Spiel ewig hin und her?


Neee eBay entscheidet dann sich positiv für dich.
Früher konnte man den Käuferkreis vorab einschränken, geht das nicht mehr?
Unter "Verkäufe abbrechen" kannst Du einen Verkauf immer rückgänig machen, soweit ich weiß.
Nur darf es nicht über einen bestimmten Zeitpunkt darüber sein.

18201340-erXSl.jpg
"Sie schreibt mir, dass sie gern per Überweisung zahlen möchte und ich ihr mitteilen soll was der Versand (Deutsche Post Brief International) kostet. Sie wolle alles (Artikel und Versand nach GB) dann so schnell wie möglich überweisen nachdem sie die Zahlungsdaten erhalten hat."

Und was ist jetzt genau dein Problem? Lass sie doch erstmal überweisen, nachdem sie deine Zahlungsdaten inkl. Porto für den versicherten Versand (trackbar) erhalten hat. Wenn nicht, dann melde das an eBay.

Also entweder den Kauf abbrechen, oder bei zugesagter aber nicht erhaltener Zahlung den Artikel als nicht bezahlt melden. Tue das aber frühzeitig und setze eine Frist, sodass der Käufer Bescheid weiß.

Manchmal verbergen sich hinter Käufern auch ehrliche Menschen, klingt komisch, ist aber so.
Bearbeitet von: "iSunrise" 6. Aug
Die Käuferin ignorieren...bestimmt fake. Wer kauft ein deutsches Handy, wenn es in UK auch Handys gibt?
iSunrisevor 13 m

"Sie schreibt mir, dass sie gern per Überweisung zahlen möchte und ich ihr …"Sie schreibt mir, dass sie gern per Überweisung zahlen möchte und ich ihr mitteilen soll was der Versand (Deutsche Post Brief International) kostet. Sie wolle alles (Artikel und Versand nach GB) dann so schnell wie möglich überweisen nachdem sie die Zahlungsdaten erhalten hat."Und was ist jetzt genau dein Problem? Lass sie doch erstmal überweisen, nachdem sie deine Zahlungsdaten inkl. Porto für den versicherten Versand (trackbar) erhalten hat. Wenn nicht, dann melde das an eBay.Also entweder den Kauf abbrechen, oder bei zugesagter aber nicht erhaltener Zahlung den Artikel als nicht bezahlt melden. Tue das aber frühzeitig und setze eine Frist, sodass der Käufer Bescheid weiß.Manchmal verbergen sich hinter Käufern auch ehrliche Menschen, klingt komisch, ist aber so.



"I want you to send me your bank full details please to (#mail-Adresse) and Let me know the shipping costs for shipping the items via Deutsche Post Brief International"

Deswegen, und wegen der Zieladresse (Cartoon Museum). Warum die Bankdaten an die Email-Adresse senden, wenn es über Ebay doch direkt geht?
Habe jetzt wie mir einige hier geraten haben, den Kauf abgebrochen ("Lieferadresse nicht korrekt"), und die Käuferin informiert, dass ich nur wie in der Auktion angeboten nach DE versende.

Ich hoffe alles richtig gemacht zu haben und dass sich das innerhalb der nächsten Tage löst...Sonst liegt das Handy hier noch länger bei mir.
Bearbeitet von: "Bilderbuch" 6. Aug
eTCvor 19 m

Das glaubst auch nur du


Warum ist eine Überweisung die bereits am Konto eingelangt ist, nicht sicher? Was gibt's für Risiken?
Bilderbuch6. Aug

Warum ist eine Überweisung die bereits am Konto eingelangt ist, nicht …Warum ist eine Überweisung die bereits am Konto eingelangt ist, nicht sicher? Was gibt's für Risiken?


Gestohlene Bankdaten?
Da der Käufer ja keine Bewertungen hat, ist sie oder er evtl. auch einfach nur eBay-Neuling und dem Käufer nochmal die Zahlungsdaten manuell per eBay-Kontaktformular (Kontakt mit Käufer aufnehmen) zuzusenden inkl. Details zur Zahlung und Versand wären 5 Minuten Arbeit gewesen.Also ich hätte es probiert, aber ist ja deine Entscheidung.
Bearbeitet von: "iSunrise" 6. Aug
Steht auch alles in den Ebay FAQ, einfach mal lesen!!!!
beneschuetzvor 51 m

Die Käuferin ignorieren...bestimmt fake. Wer kauft ein deutsches Handy, …Die Käuferin ignorieren...bestimmt fake. Wer kauft ein deutsches Handy, wenn es in UK auch Handys gibt?


Xiaomir
iSunrisevor 1 h, 14 m

"Sie schreibt mir, dass sie gern per Überweisung zahlen möchte und ich ihr …"Sie schreibt mir, dass sie gern per Überweisung zahlen möchte und ich ihr mitteilen soll was der Versand (Deutsche Post Brief International) kostet. Sie wolle alles (Artikel und Versand nach GB) dann so schnell wie möglich überweisen nachdem sie die Zahlungsdaten erhalten hat."Und was ist jetzt genau dein Problem? Lass sie doch erstmal überweisen, nachdem sie deine Zahlungsdaten inkl. Porto für den versicherten Versand (trackbar) erhalten hat. Wenn nicht, dann melde das an eBay.Also entweder den Kauf abbrechen, oder bei zugesagter aber nicht erhaltener Zahlung den Artikel als nicht bezahlt melden. Tue das aber frühzeitig und setze eine Frist, sodass der Käufer Bescheid weiß.Manchmal verbergen sich hinter Käufern auch ehrliche Menschen, klingt komisch, ist aber so.



Mit einem gehackten Konto und dann musst du das Geld zurückgeben,

FINGER WEG UND EINFACH KAUF ABRECHEN !
iSunrisevor 1 h, 19 m

"Sie schreibt mir, dass sie gern per Überweisung zahlen möchte und ich ihr …"Sie schreibt mir, dass sie gern per Überweisung zahlen möchte und ich ihr mitteilen soll was der Versand (Deutsche Post Brief International) kostet. Sie wolle alles (Artikel und Versand nach GB) dann so schnell wie möglich überweisen nachdem sie die Zahlungsdaten erhalten hat."Und was ist jetzt genau dein Problem? Lass sie doch erstmal überweisen, nachdem sie deine Zahlungsdaten inkl. Porto für den versicherten Versand (trackbar) erhalten hat. Wenn nicht, dann melde das an eBay.Also entweder den Kauf abbrechen, oder bei zugesagter aber nicht erhaltener Zahlung den Artikel als nicht bezahlt melden. Tue das aber frühzeitig und setze eine Frist, sodass der Käufer Bescheid weiß.Manchmal verbergen sich hinter Käufern auch ehrliche Menschen, klingt komisch, ist aber so.



Das ist doch verschenkte Zeit, weil man in der Zwischenzeit das Smartphone nicht neu einstellen darf. Theoretisch hätte der Käufer ja Anspruch drauf, falls er plötzlich tatsächlich zahlen würde.

Die Betrugsmasche läuft so: Man soll die Zahlungsdaten an eine Mail Adresse schicken. Kurze Zeit später kommt ein gefälschter Screenshot einer Überweisung zurück. Leichtgläubige Verkäufer verschicken dann schon. Teilweise gibt es die Masche auch abgewandelt, dass das Geld angeblich auf ein Treuhandkonto überwiesen wurde und freigegeben wird, sobald das Paket da ist.
Bearbeitet von: "Tobias" 6. Aug
Tobiasvor 46 m

Das ist doch verschenkte Zeit, weil man in der Zwischenzeit das Smartphone …Das ist doch verschenkte Zeit, weil man in der Zwischenzeit das Smartphone nicht neu einstellen darf. Theoretisch hätte der Käufer ja Anspruch drauf, falls er plötzlich tatsächlich zahlen würde.Die Betrugsmasche läuft so: Man soll die Zahlungsdaten an eine Mail Adresse schicken. Kurze Zeit später kommt ein gefälschter Screenshot einer Überweisung zurück. Leichtgläubige Verkäufer verschicken dann schon. Teilweise gibt es die Masche auch abgewandelt, dass das Geld angeblich auf ein Treuhandkonto überwiesen wurde und freigegeben wird, sobald das Paket da ist.



Ne, die Masche läuft so: Gehacktes Konto: Überweisung davon und dann Versand. Wenn der beklaute drauf kommt kriegst du Post vom Staatsanwalt.

2. Möglichkeit. Der Verkäufer, verkauft seinerseits etwas für den gleichen Preis und gibt deine Daten an. Lässt sich von dir das Handy schicken. Der Andere betrogene der nix bekommt holt sich das Geld dann von Dir wieder, oder du bekommst direkt eine Anzeige.

Das jemand nach Screenshot überweist sollte heutzutage nur noch in Ausnahmefällen funktionen. Da ist der Aufwand viel zu groß, als das dann jemand, am Ende auf den Screenshot hin doch nicht überweist.
Bearbeitet von: "S4sch4" 6. Aug
S4sch4vor 38 m

Ne, die Masche läuft so: Gehacktes Konto: Überweisung davon und dann V …Ne, die Masche läuft so: Gehacktes Konto: Überweisung davon und dann Versand. Wenn der beklaute drauf kommt kriegst du Post vom Staatsanwalt.2. Möglichkeit. Der Verkäufer, verkauft seinerseits etwas für den gleichen Preis und gibt deine Daten an. Lässt sich von dir das Handy schicken. Der Andere betrogene der nix bekommt holt sich das Geld dann von Dir wieder, oder du bekommst direkt eine Anzeige. Das jemand nach Screenshot überweist sollte heutzutage nur noch in Ausnahmefällen funktionen. Da ist der Aufwand viel zu groß, als das dann jemand, am Ende auf den Screenshot hin doch nicht überweist.


Urlaub buchen dann muss man das Geld nicht zurück geben, falls nicht anderweitig vorhanden.
Also ich habe vor einem Monat einen wirklich teuren Laptop mit UK-Tastatur bei ebay via Sofortkauf eingestellt. Den hat wenige Minuten nach dem einstellen ein neuer Ebayaccount gekauft und mir eine Nachricht auf Englisch gesendet, das er die Bezahlung per Überweisung getätigt hat, Versandadresse war eine Packstation.
Ich habe auch direkt an Betrug bzw. Spassbieter gedacht und mich geärgert. Das Ende vom Lied, Geld wurde überwiesen, ich habe das Paket mit Zusatzversicherung an eine Postfiliale gesendet. Hat alles wunderbar geklappt.
Eine gewisse Vorsicht ist immer gut, aber es sind nicht alles Betrüger...
Tobiasvor 1 h, 41 m

Das ist doch verschenkte Zeit, weil man in der Zwischenzeit das Smartphone …Das ist doch verschenkte Zeit, weil man in der Zwischenzeit das Smartphone nicht neu einstellen darf. Theoretisch hätte der Käufer ja Anspruch drauf, falls er plötzlich tatsächlich zahlen würde.Die Betrugsmasche läuft so: Man soll die Zahlungsdaten an eine Mail Adresse schicken. Kurze Zeit später kommt ein gefälschter Screenshot einer Überweisung zurück. Leichtgläubige Verkäufer verschicken dann schon. Teilweise gibt es die Masche auch abgewandelt, dass das Geld angeblich auf ein Treuhandkonto überwiesen wurde und freigegeben wird, sobald das Paket da ist.


Es ist als Verkäufer aber auch eigene Pflicht, dass dem Käufer wenigstens die Möglichkeit gegeben wird zu kaufen, auch wenn dieser vielleicht nicht gesehen hat, dass der Artikel aus Deutschland kommt. Der Käufer gibt ja klar zu verstehen, dass er am Kaufvertrag interessiert ist und bittet nicht um Abbruch oder dergleichen.

Klar kostet das etwas Zeit (1-2 Mails von Verkäuferseite).

Nach seiner Antwort (Gesamtpreis und Daten für die Überweisung) muss er natürlich die Bezahlung auf dem Konto abwarten und eine Frist setzen. Einem Screenshot keinesfalls trauen, das darf er natürlich nicht in diesem Fall.

Es sieht für mich auch erst dann nach Betrug aus, wenn entweder die Zahlung nicht kommt (ist ja innerhalb 1-2 Tagen erledigt), oder aber der Käufer sich mit dem Versandpreis nicht zufrieden gibt, dann muss man sich eben auf einen Nicht-Kauf einigen oder melden.

Dennoch würde ich in diesem Fall erstmal nicht nach einem offensichtlichen Betrug ausgehen, dafür gibt es aktuell nur Vermutungen.

Falls dem Verkäufer dann aber tatsächlich etwas handfestes auffällt, kann er natürlich auch mit einem Grund abbrechen, aber ich bin da eher vorsichtig, da sich so manche 0-Bewertungen Profile sicher auch nicht bestens auskennen. eBay ist ja voll davon, anscheinend, liest man ja fast jeden Tag. Und das sind eben nicht alles Betrüger.

Wäre natürlich alles einfacher gewesen, hätte der Käufer vorab schonmal angefragt, aber hey, sich bei eBay anmelden und die Regeln verstehen, für neue Benutzer sicher alles andere als einfach heutzutage.
Bearbeitet von: "iSunrise" 6. Aug
Wenn du Versand nur nach DE angegeben hast ist doch alles klar. Entweder sie teilt dir ne deutsche Adresse mit oder Pech gehabt -> Kauf abbrechen. Das kannst du so auch dem Ebay Support schreiben und dir die Kosten erstatten lassen.
mmustermannvor 2 h, 2 m

Also ich habe vor einem Monat einen wirklich teuren Laptop mit …Also ich habe vor einem Monat einen wirklich teuren Laptop mit UK-Tastatur bei ebay via Sofortkauf eingestellt. Den hat wenige Minuten nach dem einstellen ein neuer Ebayaccount gekauft und mir eine Nachricht auf Englisch gesendet, das er die Bezahlung per Überweisung getätigt hat, Versandadresse war eine Packstation.Ich habe auch direkt an Betrug bzw. Spassbieter gedacht und mich geärgert. Das Ende vom Lied, Geld wurde überwiesen, ich habe das Paket mit Zusatzversicherung an eine Postfiliale gesendet. Hat alles wunderbar geklappt.Eine gewisse Vorsicht ist immer gut, aber es sind nicht alles Betrüger...


Da kann auch nach einem Jahr noch was kommen.
Dealhunter2013vor 1 m

Da kann auch nach einem Jahr noch was kommen.


Und was bitte?
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 30. Aug
mmustermannvor 15 m

Und was bitte?


Siehe den Kommentar unter dir. Ermittlungen in Deutschland dauern gerne mal ein halbes Jahr oder noch länger. Grade das mit der Packstation/Filiale klingt suspekt. Hat der Käufer einen wirklich eindeutigen Verwendungszweck angegeben? Also z.B. die Auktionsnr oder Versandadresse?
beneschuetzvor 4 h, 42 m

Wer kauft ein deutsches Handy, wenn es in UK auch Handys gibt?


warum kaufen dann viele Mydealzer Handys in CHINA bei chinesischen Händlern, wenn es genug Deutsche/Europäische Händler gibt die Handys verkaufen
Dealhunter2013vor 3 m

Siehe den Kommentar unter dir. Ermittlungen in Deutschland dauern gerne …Siehe den Kommentar unter dir. Ermittlungen in Deutschland dauern gerne mal ein halbes Jahr oder noch länger. Grade das mit der Packstation/Filiale klingt suspekt. Hat der Käufer einen wirklich eindeutigen Verwendungszweck angegeben? Also z.B. die Auktionsnr oder Versandadresse?


Jep
marckblnvor 22 m

warum kaufen dann viele Mydealzer Handys in CHINA bei chinesischen …warum kaufen dann viele Mydealzer Handys in CHINA bei chinesischen Händlern, wenn es genug Deutsche/Europäische Händler gibt die Handys verkaufen


Weil die Chinesen ein zuverlässiger Händler sind. Der Mydealz Verkäufer ist kein Händler.
kurtdvor 7 h, 45 m

Früher konnte man den Käuferkreis vorab einschränken, geht das nicht mehr?


Doch natürlich geht das noch. Hat er nur vergessen.
Mein Gott, was seid ihr alles für Angsthasen. Die Frau wird euch nichts tun. Ich hatte auch so Typen gehabt. Dem einen aus NIgeria habe ich gesagt, dass ich ihn nach Deutschland hole. Der hat mir dann seine echten Reisepasskopie gesendet, danach hat er ne Anzeige bekommen. Dann gab es eine Tante aus München oder so, die mit Geld von ner Oma zahlen wollte. Die hat auch Besuch von der Polizei bekommen.
Bearbeitet von: "beneschuetz" 6. Aug
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler