Garantie: Rebuy bzw. As Good As New - Erfahrungen?

11
eingestellt am 16. Nov 2016
Hallo zusammen,
würde mir gerne bei Rebuy oder as good as new ein Huawei P9 kaufen. Funktioniert die 30 Monate Garantie wirklich reibungslos falls mal was kaputt ist?

Bei meinem aktuellen Smartphone ist der AUX Ausgang defekt. Würde mir das kostenlos repariert werden bzw. würde ich ein vergleichbares funktionierendes Gerät erhalten?

Falls jemand schon Erfahrungen hat oder weiß ob das so funktioniert wie ich mir das vorstelle, dann schreibt kurz

Besten Dank.
Zusätzliche Info
11 Kommentare
Google nach Garantie.
Dann nochmal googlen nach Garantiebestimmungen von rebuy.

Aber ich kanns dir sagen, wie es ist :
Solange du es nicht absichtlich demolierst,draufpinkelst, es anzündest, wird wohl repariert oder Ersatz ran geschafft.
Lieber as good as new ( wirkaufens.de) und nicht rebuy.
Rebuy Garantie ist wertlos!

Ich habe ein LG G3 bei Rebuy gekauft. Nach ca. 14 Monaten ist das Handy komplett ausgefallen. Ich hatte es nach dem Frühstück noch benutzt, eine Autofahrt von 15 Minuten später war das Gerät aus und lies sich nicht mehr starten. Nachdem ich den Akku herausgenommen und wieder eingesetzt habe(kann man bei dem Gerät noch), war auf dem Bildschirm nur kurz das LG –Logo zu sehen und seither nur noch ein schwarzer Bildschirm.

Ich habe dann das Gerät zu Rebuy geschickt mit der Bitte um Reparatur oder Ersatz. Nach zwei Wochen warten erhielt ich ein Schreiben mit der Schadensanalyse. Rebuy behauptete darin, das Gerät habe einen Wasserschaden erlitten und es bestehe kein Anspruch auf Garantie.

Dem habe ich Widersprochen und darauf hingewiesen, dass das Gerät keinesfalls einen Wasserschaden erlitten hat. Rebuy entschuldigte sich daraufhin und behauptete nun, es sei nur der Akku durch den Wasserschaden defekt. Rebuy stellte mir einen Betrag von 15 Euro zur Verfügung um einen neuen Akku zu kaufen.

Ich hatte im Vorfeld bereits einen neuen Akku gekauft und konnte deshalb den defekten Akku als Ursache ausschließen. Daraufhin habe ich das Gerät nochmals zur genaueren Untersuchung zu Rebuy geschickt. Nach weiteren zwei Wochen bekam ich abermals die Schadensmeldung Wasserschaden. Diesmal war als Ursache aber nicht der Akku genannt sondern die Platine sei wegen des Wasserschadens defekt. Wieder mit dem Hinweis, es bestehe kein Anspruch auf Gewährleistung.

Fazit: Es wird mit Garantie geworben, im Schadenfall werden Schadensursachen vorgeschoben und Reklamationsansprüche abgewiesen.

Aus der Erfahrung kann man im Garantiefall beide vergessen. Nur wenn direkt nach Erhalt was ist, sind die kulant. Monate später ist es dann zu 99% Selbstverschulden oder Bedienfehler.
Ich hatte ein Surface Pro 4 gekauft, wo jetzt die Tastatur nicht mehr geht - egal welche. Hatte es eingeschickt, es ist jetzt schon ziemlich lange dort...

Weiß einer wie das rechtlich is? Wie lange muss ich das erdulden?
drdonnie26. Jan

Ich hatte ein Surface Pro 4 gekauft, wo jetzt die Tastatur nicht mehr geht …Ich hatte ein Surface Pro 4 gekauft, wo jetzt die Tastatur nicht mehr geht - egal welche. Hatte es eingeschickt, es ist jetzt schon ziemlich lange dort... Weiß einer wie das rechtlich is? Wie lange muss ich das erdulden?


Wie lange ist "lange"
Ich probiers mal mit einer ps pro 36 Monate Garantie find ich gut.
derbaron742vor 1 h, 13 m

Wie lange ist "lange"


Am 2. Januar hab ich die Bestätigung erhalten, dass das Gerät zur Überprüfung eingetroffen ist.

Am 2. Februar hab ich denen eine Email gesendet, in der ich eine Frist bis zum 16. Februar gesetzt habe,

Am 4. Februar erhielt ich folgende Antwort :

---->

wir bedanken uns für Ihre Geduld. Natürlich können wir verstehen, dass Sie Ihren eigentlichen reparierten Artikel zurück haben möchten. Bei der Prüfung konnte der Fehler jedoch zunächst nicht in der von Ihnen gemeldeten Form nachgestellt werden. Da wir unnötigen Aufwand und Wartezeiten für Sie vermeiden möchten, senden wir Ihnen daher ein passendes Austauschgerät aus Kulanz zu. Wir gehen davon aus in Ihrem Sinne zu handeln und wünschen viel Freude mit dem neuen Artikel.

<----

1 Tag später erhielt ich tatsächlich ein neues (gebrauchtes) surface pro 4 mit den gleichen hardware speccs wie das gekaufte.

Der Gesamt Zustand war definitiv deutlich besser gegenüber dem eingeschickten.

Bin also grundsätzlich sehr zufrieden. Denn der Fehler den ich hatte der kommt wohl vor, und is ausser Gerät auszutauschen nicht zu beheben...
drdonnievor 9 h, 2 m

Am 2. Januar hab ich die Bestätigung erhalten, dass das Gerät zur Ü …Am 2. Januar hab ich die Bestätigung erhalten, dass das Gerät zur Überprüfung eingetroffen ist.Am 2. Februar hab ich denen eine Email gesendet, in der ich eine Frist bis zum 16. Februar gesetzt habe,Am 4. Februar erhielt ich folgende Antwort :---->wir bedanken uns für Ihre Geduld. Natürlich können wir verstehen, dass Sie Ihren eigentlichen reparierten Artikel zurück haben möchten. Bei der Prüfung konnte der Fehler jedoch zunächst nicht in der von Ihnen gemeldeten Form nachgestellt werden. Da wir unnötigen Aufwand und Wartezeiten für Sie vermeiden möchten, senden wir Ihnen daher ein passendes Austauschgerät aus Kulanz zu. Wir gehen davon aus in Ihrem Sinne zu handeln und wünschen viel Freude mit dem neuen Artikel.<----1 Tag später erhielt ich tatsächlich ein neues (gebrauchtes) surface pro 4 mit den gleichen hardware speccs wie das gekaufte.Der Gesamt Zustand war definitiv deutlich besser gegenüber dem eingeschickten.Bin also grundsätzlich sehr zufrieden. Denn der Fehler den ich hatte der kommt wohl vor, und is ausser Gerät auszutauschen nicht zu beheben...


Klingt dochbsehr positiv. Deinen ersten Kommentar deutete ich eher negativ. Also hoffe ich ich habe 3 Jahre Spass mit der pspro
derbaron742vor 1 h, 31 m

Klingt dochbsehr positiv. Deinen ersten Kommentar deutete ich eher …Klingt dochbsehr positiv. Deinen ersten Kommentar deutete ich eher negativ. Also hoffe ich ich habe 3 Jahre Spass mit der pspro


Naja, im ersten Kommentar wars halt negativ, weil ich nach 3 Wochen keine Antwort bekam. Ich hatte halt ne einfache email als Antwort zu der Email von denen geschickt:


-> Hallo,

nachdem nun bereits über 3 Wochen vergangen sind, setze ich hiermit eine Frist bis zum 16. Februar 2019. Bis dahin erwarte ich eine Lösung / intaktes Gerät.

MFG

<--

Schön isses nich, aber wohl leider normal.

Was da jetzt so lange gedauert dauert hat, weiß ich nicht. Den Fehler mit der Tastatur der is ja einfach nachzustellen: Tastatur ran, es geht nicht. PUNKT.

Ist ja nicht so, dass ich nicht selbst versucht hätte das Problem zu lösen, aber all diese "Tipps" haben halt nicht geholfen. Habe auch keine Antwort dazu erfahren, was bei den Leuten war, die das gleiche Problem hatten, weil ansonsten das Gerät wohl immer zu Microsoft eingeschickt wurde...
Ja das kann ich nachvollziehen da wäre ich auch etwas sauer gewesen. Aber sei froh es hat doch alles ein gutes Ende genommen und wir sind alle nur Menschen
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen