Neue Wohnung --> Netzwerkdosen nutzen, nur wie ?

60
eingestellt am 24. Apr
Hallo Leute,
merkwürdiges Problem das mir noch niemand lösen konnte.
Vorweg: Vermieter, Maklerin und einige Handwerker schon gefragt aber niemand hatte wirklich Ahnung davon um das "Problem" zu verstehen.
Ich bin vor einer Woche in eine neue Wohung gezogen dessen Haus auch erst frisch erbaut wurde.
In der Wohung befinden sich im Wohnzimmer, Schlafzimmer sowie im Arbeitszimmer eine Netzwerkdose mit RJ45 Anschluss.
Das merkwürdige ist das die TAE Dose für Telefon / Internet sich im Flur befindet und dort keine Netzwerkdose vorhanden ist. Rein theoretisch müsste diese aber vorhanden sein , oder ? Ich meine dort müsste ja auch der Router stehen der das "Internet" in der Wohnung über die Netzwerkdosen verteilt.
Angeschlosssn scheinen die Dosen aber irgendwie zu sein ... also ein Kabel geht ab. Da ich noch kein Internet habe konnt ich leider auch noch nicht testen ob es überhaupt möglich sei über ein langes Netzwerkkabel aus den Flur ins Schlafzimmer in die Dose zu gehen und zu schauen ob ich dann in den anderen räumen Internet habe.
Hat jemand eine Idee was sich jemand bei der Installation der Netzwerkdosen gedacht haben könnte ? Oder ob ich irgendwie die Netzwerkfähigkeiren der Dosen testen könnte?
danke schön schon mal

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

Mitteilung an die "Hausverwaltung": ich hab hier 3 Steckdosen, die nicht funktionieren (innerlich meinst Du die NW-Dosen). Da muß der Elektriker mal vorbeischaun. Wenn die Hausverwaltung keine Ahnung hat, mußt Du doch auch keine haben, oder?

Ihr geht immer davon aus, dass sich hier irgendjemand irgendetwas gedacht hat.
Der Vermieter scheint keinen Plan zu haben... Folglich machen die Handwerker was sie möchten. Das muss keinen Sinn haben.
60 Kommentare

Wo laufen denn die Kabel zusammen

Schließ den Router an und an einem anderen Ende kannst du versuchen, ob du auf das Webinterface draufkommst.

noname951vor 4 m

Wo laufen denn die Kabel zusammen



Wird wohl ein Patchfeld sein.

Wenn das Haus recht neu ist, sollten auch hin und wieder noch Handwerker bei euch auftauchen. Vielleicht kannst du da einen erwischen, der die Installation gemacht hat...
Bis dahin bleibt nur ausprobieren.
Ist denn in jedem der genannten Räume nur ein Netzwerkanschluss? Das würde dafür sprechen, dass die Räume nicht untereinander, sondern mit einer zentralen Stelle verbunden sind.
Vielleicht ist in der Nähe von der Telefondose noch eine Dose (Unterputz mit Deckel), wo die Kabel enden. Den Deckel sollte man aber eigentlich sehen oder ertasten können.
Viel Erfolg

Vielleicht wurden die Dosen auch für TV eingebaut.

Verfasser

Leonicevor 44 m

Schließ den Router an und an einem anderen Ende kannst du versuchen, ob du …Schließ den Router an und an einem anderen Ende kannst du versuchen, ob du auf das Webinterface draufkommst.


Danke das werde ich morgen mal versuchen. Ich hab da noch eine Fritz box rumliegen.
DanBurgvor 40 m

Wenn das Haus recht neu ist, sollten auch hin und wieder noch Handwerker …Wenn das Haus recht neu ist, sollten auch hin und wieder noch Handwerker bei euch auftauchen. Vielleicht kannst du da einen erwischen, der die Installation gemacht hat...


Leider habe ich das in den letzten 3 Wochen schon versucht, der Elektroinstallateur lässt sich einfach nicht blicken.

DanBurgvor 40 m

Ist denn in jedem der genannten Räume nur ein Netzwerkanschluss? Das würde …Ist denn in jedem der genannten Räume nur ein Netzwerkanschluss? Das würde dafür sprechen, dass die Räume nicht untereinander, sondern mit einer zentralen Stelle verbunden sind.


Ja genau, immer nur ein Anschluss. Kann es auch sein das die in den Keller gehen ( aber auch das würde ich etwas abwegig finden, oder? )?

DanBurgvor 40 m

Vielleicht ist in der Nähe von der Telefondose noch eine Dose (Unterputz …Vielleicht ist in der Nähe von der Telefondose noch eine Dose (Unterputz mit Deckel), wo die Kabel enden. Den Deckel sollte man aber eigentlich sehen oder ertasten können.Viel Erfolg



Leider konnte ich dahingehend nichts entdeckenden.

Was mir gerade noch in den Sinn gekommen ist. Könnte es vielleicht sein, das der Vermieter geplant hat / hatte irgendwie Fernsehen übers Internet zu machen und das mit den Dosen vorzubereiten? Aber auch dann wäre es ja merkwürdig das an der TAE Dose ein Netzwerkeingang fehlt.

Ich danke euch jedenfalls schon einmal für eure Mühe.

Schonmal in den Strom Kasten geschaut?

Die TAE Dose ist vermutlich nur für das Telefon gedacht und alle Leitungen werden irgendwo (Hausverteilung) zusammen gefaßt, also alle Cat und das Telefonkabel von der TAE Dose.
So würde ich es jedenfalls machen. Schon mal hinter der Abdeckung vom Sicherungskasten geschaut? Vielleicht liegen da alle Kabel und warten darauf verkabelt zu werden.


Viele Grüße,
stolpi

Die laufen sicherlich beim Stromkasten auf.
Guck mal da nach.

Verfasser

nakresvor 11 m

Schonmal in den Strom Kasten geschaut?


stolpivor 11 m

Die TAE Dose ist vermutlich nur für das Telefon gedacht und alle Leitungen …Die TAE Dose ist vermutlich nur für das Telefon gedacht und alle Leitungen werden irgendwo (Hausverteilung) zusammen gefaßt, also alle Cat und das Telefonkabel von der TAE Dose. So würde ich es jedenfalls machen. Schon mal hinter der Abdeckung vom Sicherungskasten geschaut? Vielleicht liegen da alle Kabel und warten darauf verkabelt zu werden.Viele Grüße,stolpi






13898731-VQJ0m.jpgdas ist der Sicherungskasten. Kann man dort so einfach die Abdeckung entfernen oder muss man erst alle Sicherung rausmachen ?

Aber, würde man sowas machen ? Da würde doch kein Mieter jemals drauf kommen

Kennst du dich denn mit Netzwerktechnik aus?
Die Dosen müssen ja irgendwo auflaufen. Da sollte dann ein Patchpanel vorhanden sein.
Von dem Patchpanel muss man das normalerweise zum Router/Switch anschließen.

Vielleicht solltest du einfach mal fragen wo die Kabel hingehen. Das sollte ja der Vermieter wissen.

Verfasser

Manguvor 4 m

Kennst du dich denn mit Netzwerktechnik aus?Die Dosen müssen ja irgendwo …Kennst du dich denn mit Netzwerktechnik aus?Die Dosen müssen ja irgendwo auflaufen. Da sollte dann ein Patchpanel vorhanden sein.Von dem Patchpanel muss man das normalerweise zum Router/Switch anschließen.Vielleicht solltest du einfach mal fragen wo die Kabel hingehen. Das sollte ja der Vermieter wissen.


Ja, kenne mich etwas mit aus. Das ist ja die Frage wo die hingehen. Leider hat der Vermieter keine wirkliche Ahnung und auch keine Ahnung was er sich da einbauen ließ.

Dann soll er die Elektriker befragen.

Schon mal dran gedacht das die Dosen vielleicht nur die Räume verbinden? Soll bedeuten Dose1 geht zur Dose2. Oder es ist eine Reihenschaltung für ISDN.

Ich bin mir sicher, dass eine Dose in der nähe des Fernsehkabels bzw. Anschluss ist. Internet über TV Kabel. Router an Netzwerkdose um eine Verbindung in den anderen Raum zu bringen.

Ich bin jetzt kein Profi, aber müsste da nicht irgendwo ein Switch/Hub zwischengeschaltet sein, wenn wir hier von mehr als zwei Dosen reden? Sowas wird ja kaum in der Wand verbaut sein... Hast du schonmal im Keller geschaut? Könnte mir vorstellen, dass da alle Kabel von allen Wohnungen zusammenlaufen. Möglicherweise hatte der Hauseigentümer ja einen zentralen Internetanschluss geplant - tatsächlich ist sowas ähnliches bei uns der Fall. Unser Vermieter hat einige möblierte Wohnungen, bei denen es für die Mieter nicht sinnvoll ist, einen eigenen DSL-Vertrag mit langer Laufzeit abzuschließen. Allerdings befindet sich in den entsprechenden Wohnungen nur jeweils eine Dose sowie ein Wifi-Router bzw. Repeater o.Ä.
Bearbeitet von: "AmselKopf" 25. Apr

Ich würde die Fritzbox an eine Dose hängen und den Rechner an eine andere. Kommst du aufs Interface, sind die Kabel irgendwo an einem Netzwerkswitch zusammengeführt. Glaube ich aber eher nicht. Es wird irgendwo ein Patchfeld sein, wo die zusammenlaufen. Klassisches Mehrfamilienhaus, oder könnte das als Einfamilienhaus geplant worden sein? Dann ist das Patchfeld vielleicht in einer der anderen Wohnungen oder im Keller oder auf dem Dachboden.

Die Abdeckung des Stromkastens zu entfernen halte ich für unsinnig. Das plant kein vernünftiger Elektriker so.

Frag die Vermieterin welche Firma mit der Elektroinstallation beauftragt wurde und ruf da an.

tuemervor 6 h, 21 m

Schon mal dran gedacht das die Dosen vielleicht nur die Räume verbinden? …Schon mal dran gedacht das die Dosen vielleicht nur die Räume verbinden? Soll bedeuten Dose1 geht zur Dose2. Oder es ist eine Reihenschaltung für ISDN.


Unwahrscheinlich, da es ISDN und Analog eigentlich nicht mehr gibt.

humanoftheweekvor 6 h, 28 m

Ja, kenne mich etwas mit aus. Das ist ja die Frage wo die hingehen. Leider …Ja, kenne mich etwas mit aus. Das ist ja die Frage wo die hingehen. Leider hat der Vermieter keine wirkliche Ahnung und auch keine Ahnung was er sich da einbauen ließ.



Sorry, die obere Fragestellung hört sich aber nicht so an, als ob du dich richtig auskennst.
Auch wenn du eine Fritzbox daran anschließt und ein Gerät am anderen Anschluss sich mit der Box verbinden kann, würde ich das nicht so lassen. Ich würde schon gerne wissen, wo die Kabel zusammenlaufen.

Die Kabel müssen ja, wie schon mehrmals erwähnt, irgendwo rauskommen und bestenfalls schon auf einem Patchfeld anliegen. Daran musst du mit einigen Netzwerkkabeln einen Switch anschließen, so dass die Dosen untereinander kommunizieren können.

Komisch wäre natürlich, wenn alle Netzwerkkabel von allen Wohnungen im Keller zusammenlaufen würden. Dadurch hätte ich ja auch Zugriff auf die anderen Wohnungen.
m2mfkvor 9 m

... Klassisches Mehrfamilienhaus, oder könnte das als Einfamilienhaus …... Klassisches Mehrfamilienhaus, oder könnte das als Einfamilienhaus geplant worden sein? Dann ist das Patchfeld vielleicht in einer der anderen Wohnungen oder im Keller oder auf dem Dachboden.Frag die Vermieterin welche Firma mit der Elektroinstallation beauftragt wurde und ruf da an.



Bei einem Einfamilienhaus wäre aber der Sicherungskasten bestimmt auch im Keller für alle Zimmer.


Das alles ist hier nur reine Spekulation!
Vermieter anrufen, der soll dir die Nummer von dem Elektriker geben und dieser soll dir erklären was er da gemacht hat.
Bearbeitet von: "noname951" 25. Apr

Ginalisalolvor 1 m

Wie schafft du es mehrfach zu zitieren?


Musst einfach mehrfach auf zitieren klicken

humanoftheweekvor 7 h, 31 m

[Bild] das ist der Sicherungskasten. Kann man dort so einfach die …[Bild] das ist der Sicherungskasten. Kann man dort so einfach die Abdeckung entfernen oder muss man erst alle Sicherung rausmachen ? Aber, würde man sowas machen ? Da würde doch kein Mieter jemals drauf kommen

Es ist eine neu erbaute Wohnung und du hast nur einen FI drin?

humanoftheweekvor 7 h, 46 m

[Bild] das ist der Sicherungskasten. Kann man dort so einfach die …[Bild] das ist der Sicherungskasten. Kann man dort so einfach die Abdeckung entfernen oder muss man erst alle Sicherung rausmachen ? Aber, würde man sowas machen ? Da würde doch kein Mieter jemals drauf kommen


Ne die abdeckung muss nicht ab. Man hätte den Anschluss schon sehen müssen

jorevor 27 m

Es ist eine neu erbaute Wohnung und du hast nur einen FI drin?


Warum mehr bei einer 3 Raum Wohnung?

XadreSvor 10 m

Warum mehr bei einer 3 Raum Wohnung?

Wenn der FI raus fliegt, dann ist in der ganzen Wohnung dunkel. Ich finde es nicht so prickelnd.

Ich finde, dass die Installation recht sparsam ist. Heutzutage hat man alleine in der Küche schon so viele Sicherungen, wie auf dem Bild zu sehen sind. So ist es bei uns in der Küche:

3 x E-Herd
1 x Kochfeld
1 x Kühlschrank
1 x Dunsthaube
1 x Spülmaschine
1 x Beleuchtung
1 x Steckdosen
1 x Dampfgahrer
und FI natürlich
Bearbeitet von: "danny123" 25. Apr
Avatar

GelöschterUser448305

danny123vor 27 m

Ich finde, dass die Installation recht sparsam ist. Heutzutage hat man …Ich finde, dass die Installation recht sparsam ist. Heutzutage hat man alleine in der Küche schon so viele Sicherungen, wie auf dem Bild zu sehen sind. So ist es bei uns in der Küche:3 x E-Herd1 x Kochfeld1 x Kühlschrank1 x Dunsthaube1 x Spülmaschine1 x Beleuchtung1 x Steckdosen1 x Dampfgahrerund FI natürlich


Recht hast du. So sieht unser Kasten aus den späten 70gern auch aus.

jorevor 45 m

Wenn der FI raus fliegt, dann ist in der ganzen Wohnung dunkel. Ich finde …Wenn der FI raus fliegt, dann ist in der ganzen Wohnung dunkel. Ich finde es nicht so prickelnd.


Und das passiert dir wie oft?

@humanoftheweek Leute ernsthaft im Keller ein switch?;)
Wie ich oben geschrieben habe es sieht so aus

Wohnzimmer (Inet über Tv-Kabel)
-> zwei Kabel von Fritzbox in Dose ( Zimmer 1) & ein kabel von Fritzbox direkt in den pc. Fritzbox dient als Switch
-> 1 Kabel von Zimmer 1 Dose durch die Wand in Dose zimmer 2
-> 1 Kabel von Zimmer 1 Dose durch die Wand ins Zimmer 2 und durch die Wand in Zimmer 3 Dose

In Zimmer 1 Ist eine Dose mit 2 Rj45 Eingängen
in zimmer 2 und 3 sehr warscheinlich nur mit einem Eingang. falls da zwei eingänge sind, ist einer von beiden nicht belegt.

Diese Bauweise ist eine gängige methode in einer Wohnung, wo 3 oder weniger Zimmer inet über Kabel und nicht wlan brauchen.
Bearbeitet von: "felix11k" 25. Apr

Seid froh das ihr überhaupt nenn FI habt

Bzw. wenn der Vermieter es nicht weis, dann soll er doch einfach mal in seine Unterlagen hineinschauen. Das kann doch nicht so schwer sein?! Die werden die Dosen ja nicht umsonst und aus Spaß verbaut haben.

Also der Telefonanschluss kommt bei vielen ja entweder in den Keller oder zumindest irgendwo im Erdgeschoss an. Ich vermute, dass die TAE Dose in der Wohnung rein fürs Telefon gedacht war. Ich denke auch, dass irgendwo im Keller der Hauptanschluss des Telefons ist und dort dann ein Patchfeld hängt für die Netzwerksachen und auch für die TAE Dosen. So würde ich es zumindest machen. So, dass sich verschiedene Mieter im Haus den Internetanschluss teilen können.
Vielleicht hat der Vermieter wirklich so weit gedacht.
Bearbeitet von: "joe3526" 25. Apr

felix11kvor 47 m

@humanoftheweek Leute ernsthaft im Keller ein switch?;) Wie ich oben …@humanoftheweek Leute ernsthaft im Keller ein switch?;) Wie ich oben geschrieben habe es sieht so ausWohnzimmer (Inet über Tv-Kabel)-> zwei Kabel von Fritzbox in Dose ( Zimmer 1) & ein kabel von Fritzbox direkt in den pc. Fritzbox dient als Switch-> 1 Kabel von Zimmer 1 Dose durch die Wand in Dose zimmer 2-> 1 Kabel von Zimmer 1 Dose durch die Wand ins Zimmer 2 und durch die Wand in Zimmer 3 DoseIn Zimmer 1 Ist eine Dose mit 2 Rj45 Eingängen in zimmer 2 und 3 sehr warscheinlich nur mit einem Eingang. falls da zwei eingänge sind, ist einer von beiden nicht belegt. Diese Bauweise ist eine gängige methode in einer Wohnung, wo 3 oder weniger Zimmer inet über Kabel und nicht wlan brauchen.



Dann hat man ein lokales Netzwerk oder nicht? Oder woher bekommt die Firtzbox das Internet?

jorevor 2 h, 42 m

Wenn der FI raus fliegt, dann ist in der ganzen Wohnung dunkel. Ich finde …Wenn der FI raus fliegt, dann ist in der ganzen Wohnung dunkel. Ich finde es nicht so prickelnd.


Wieso soll es dann dunkel sein?
Lichtstromkreise müssen nicht zwangsläufig über den FI laufen.

milordvor 8 m

Dann hat man ein lokales Netzwerk oder nicht? Oder woher bekommt die …Dann hat man ein lokales Netzwerk oder nicht? Oder woher bekommt die Firtzbox das Internet?


Über den Kabel Anschluss. Hat er doch geschrieben.
Bearbeitet von: "ottinho" 25. Apr

ottinhovor 1 m

Über den Kabel Anschluss. Hat er doch geschrieben.



Ah, hab ich tatsächlich überlesen. Naja, ich bin gespannt wie das am Ende wirklich verkabelt ist

schneller weg, kaufe dir einen LAN-Tester steck ihn in eine dose und das andere ende in eine andere Dose in einem anderen zimmer. Wenn es dann leuchtet weißt du wo welche Kabel rauskommen.Wenn es in allen Varianten nichts leuchtet dann kommen die Dosen woanders als in deiner Wohnung raus.
Wenn es funktioniert sind die Räume untereinander verbunden und die TAE im Flur ist dort einfach "ungünstig" geplant.

Dann würde ich empfehlen im Flur ein DLAN Adapter und dort wo die Räume zusammenführen einen weiteren DLAN-Adapter und schon hast du auch die Dosen mit "eingebunden"

milordvor 30 m

Dann hat man ein lokales Netzwerk oder nicht? Oder woher bekommt die …Dann hat man ein lokales Netzwerk oder nicht? Oder woher bekommt die Firtzbox das Internet?


Die bekommt das Inet vom Kabel TV. Hauptverteilerpunkt ist dann das Wohnzimmer.
Hier wurde wurde aber vergessen noch eine Dose richtung telefonanschluss zu setzen. Wenn Inet über das Telefon kommt, dann einfach ein switch ins Wohnzimmer und schon haben wieder alle Räume Inet. Der Mieter hat somit die Wahl, über was er sein inet bezieht, oder muss halt wlan nutzen

Ihr geht immer davon aus, dass sich hier irgendjemand irgendetwas gedacht hat.
Der Vermieter scheint keinen Plan zu haben... Folglich machen die Handwerker was sie möchten. Das muss keinen Sinn haben.

Verfasser

Hallo Leute,
danke erst einmal für eure Tipps dazu.
Ich habe einmal in unserem Technikraum vom Haus geschaut. Dort sieht man nirgends ein Switch oder ähnlichen Knotenpunkt wo die Kabel zusammenlaufen.

felix11kvor 2 h, 54 m

@Zimmer 1 Ist eine Dose mit 2 Rj45 Eingängen in zimmer 2 und 3 sehr …@Zimmer 1 Ist eine Dose mit 2 Rj45 Eingängen in zimmer 2 und 3 sehr warscheinlich nur mit einem Eingang. falls da zwei eingänge sind, ist einer von beiden nicht belegt. Diese Bauweise ist eine gängige methode in einer Wohnung, wo 3 oder weniger Zimmer inet über Kabel und nicht wlan brauchen.



Nein, in jedem Raum nur eine Dose mit einem RJ45 Eingang.

Des Weiteren habe ich vorhin versucht meine alte Fritz Box in einem Raum anzuschließen und von einem anderen Raum darauf zuzugreifen --> Ergebnis: es ging nicht, keine LAN Verbindung vorhanden.

Da der Vermieter keinen Direkten Kontakt zu den Vermietern möchte und alles über die Hausverwaltung ( die aber aus einer 65 Jahre alten Frau besteht, die selbe keine Ahnung von irgendwas hat ) regeln möchte werde ich jetzt auf Nachforschungen gehen welche Elektroinstallateur das alles angeschlossen hat und diesen einmal anrufen, wenn ich Ihn ausfindig gemacht habe. Irgendein Sinn muss es ja bei der Verkabelung geben.

humanoftheweekvor 27 m

[...] Des Weiteren habe ich vorhin versucht meine alte Fritz Box in einem …[...] Des Weiteren habe ich vorhin versucht meine alte Fritz Box in einem Raum anzuschließen und von einem anderen Raum darauf zuzugreifen --> Ergebnis: es ging nicht, keine LAN Verbindung vorhanden. [...]



dann muss es irgendwo noch einen Sammelpunkt für die Kabel geben (Sternverkabelung) wo entweder ein Patchpanel ist oder 2-3 weitere Dosen. ggf. wirklich irgendwo hinter einem Blindpropfen wo die kabel einfach drin liegen ohne anschluss...

wenn das ein Neubau ist, dann sollte doch eigentlich auch am Hauptsicherungs- /Verteilerkasten irgendwo eine Adresse /Aufkleber des Installateurs/Elektrikers sein an den man sich im Notfall/Störungsfall wenden kann. Bei Neubau ist das vermutlich auch die Firma die die Installation gemacht hat.
Oder an wen mußt Du Dich am WE bei einer Störung wenden? An die 65-jährige One-Man (Woman) Hausverwaltung?
Bin aber auch der Meinung wie andere hier, sollte der Vermieter das nicht wissen bzw sich nicht damit auskennen, dann muss er Dir den Kontakt zum Installateur nennen damit Du das mit dem klären kannst.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text