Preisanstieg von über 100 % bei Noname TK Pommer

eingestellt am 6. Jan 2023
Lebensmittelreise sind allgemein angestiegen, das ist mir bewusst.

Warum sind allerdings TK-Pommes um ca. 100% teurer geworden, und das innerhalb weniger Monate? Ich kann mich noch erinnern, als ich die ja! TK Pommes für 0,99 Euro gekauft habe, jetzt kosten die schon 1,99 Euro. Das ist eine Preissteigerung von rund 101,01 %.

Ich kann das nicht nachvollziehen. Gibt es dafür nachvollziehbare Gründe?
Zusätzliche Info
Shops: Erfahrungen
Sag was dazu

22 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Hättest du gesucht, hättest du gefunden.
    Es sei denn „Pommer“ sind keine „Pommes“.


    mydealz.de/dis…404
  2. Avatar
    Der simpelste grund könnte eine 500 bis 900 prozentige Steigerung bei Düngemittel sein. Diese Steigerung traf ab dem 25 Februar jeden der kein riesiges Düngerlager hatte. War für den Rest der Republik aber nicht wichtig genug, Betraf ja nur die Lebensmittelerzeuger.


    50 bis 75 Prozent Steigerung bei Diesel, Trockener Sommer, aberwitzige Steigerungen bei Ölen im Lebensmittelbereich.
  3. Avatar
    Das ist mir witzigerweise auch vor ein paar Tagen aufgefallen.
    Die Sache mit der Inflation usw. kann ich ja noch nachvollziehen, ABER:

    als Anfang 2021 während der Corona-Pandemie die ganzen Gaststätten und Restaurants geschlossen bleiben mußten, jammerte die "Kartoffelbranche" darüber, daß sie ihre Ware nicht mehr los wird, da ja u.a. keine Pommes mehr in diesen Läden gebraucht wurden. Es gab also ein Überangebot an Kartoffeln bzw. Pommes.
    Ich kann mich allerdings nicht daran erinnern, daß die Preise für Fritten in den Supermärkten daraufhin gesenkt wurden, um die Ware (Kartoffeln) los zu werden.
    Avatar
    Wahrscheinlich würde man auch durch Verschenken den Kartoffelabsatz im Kartoffelland Deutschland nicht noch weiter steigern können. Die Preise im Laden haben aber sowieso reichtlich wenig mit den Beschaffungspreisen zu tun. Die Landwirte bekommen gerade mal 15 bis 25 Euro pro Tonne. Pro 1000 Kilo! Also 0,002 € pro Kilo = 5 Kilo Kartoffeln pro Eurocent. Der Beschaffungspreis spielt schon beim Ladenpreis roher Kartoffeln keine Rolle. Bei Convenience-Produkten wie Fritten dann noch weniger.

    Wenn über Preissteigerung von Convenience-Produkten gejammert wird, dann sind Lebensmittel offenkundig nach wie vor nicht zu teuer. Hat man ja auch vor fast 'nem Jahr bei den Kraftstoffpreisen gemerkt. Der Absatz blieb gleich, es wurde weiterhin gleich viel/schnell/kurz/leer gefahren. Also war's auch dann offenkundig nicht zu teuer. (bearbeitet)
  4. Avatar
    Für das Vorfrittieren wird wohl such Öl gebraucht, somit werden die Kosten für die Herstellung wohl auch gestiegen sein, Kartoffeln und Arbeitskraft sind auch teurer geworden...
  5. Avatar
    das wird alles teurer, weil die hersteller/ die industrie festgestellt hat, das sich noch viel mehr geld aus den leuten rauspressen lässt. früher wurden preiserhöhungen nur sehr 'zögerlich' weitergereicht, heute wird der dumme abgezogen, wo es nur geht!


    nachtrag: früher, als real noch allkauf war, war ich einkaufen, der korb war knackevoll mit berg. bezahlt hab ich damals 120 - 130DM, und wenn man heute für ca 60€ einkauft, kommt einem das heulen was man da bekommt! (bearbeitet)
    Avatar
    Kann ich nur bestätigen: Der Golf 1 hat umgerechnet knapp 14000 DM gekostet, heute gehts bei umgerechnet 60000 DM los
  6. Avatar
    "Rund 101,01%"
  7. Avatar
    alles Abzocker, viele nutzten einfach die Ukraine als Vorwand. Die Kunden haben nur die Möglichkeit in dem sie die Produkte nicht kaufen und liegen lassen...
    Avatar
    Ich glaube nicht dass Ukraine alleine die Ursache ist. Dürre im Sommer, Inflation, Krieg und generelle Energiekosten lassen alles teuerer werden. Ich würde nicht sagen, dass es Abzocker sind. Dafür müsste das Unternehmen mehr Gewinn einnehmen, was bei den meisten Unternehmen aber nicht der Fall ist. Wenn du schon solche Aussagen raus haust, bitte auch irgendwelche Beweise / Infos dazu posten.
  8. Avatar
    Ein Grund koennte sein das Kartoffeln im Preis gestiegen sind.

    Selbst machen fuer Cent.
    Avatar
    Wo bekomme ich denn die Kartoffeln für ein paar Cent her?
  9. Avatar
    Ha ha, gerade bei Rewe gewesen, Kartoffel-Wedges waren an der Truhe mit 1,29 ausgezeichnet, sollten an der Kasse aber 1,99 kosten. Milch auch teurer als ausgezeichnet. Liegen gelassen und gegangen.
  10. Avatar
    Habt ihr schon die Dürre im Sommer vergessen ? War gar nicht gut für den Kartoffelanbau.
  11. Avatar
    Liegt an putin, Corona und Kosten für Polizei in Berlin weil die dort nicht abschieben wollen.
  12. Avatar
    DDR Pommeschneider holen und selbst machen
Avatar