[Technikdirekt] Verbatim Vi550 2,5" SSD 512GB SATA III inkl. VSK für 51,89€ bei Zahlung mit Paydirekt
725°Abgelaufen

[Technikdirekt] Verbatim Vi550 2,5" SSD 512GB SATA III inkl. VSK für 51,89€ bei Zahlung mit Paydirekt

51,89€68,79€-25%TECHNIKdirekt Angebote
19
eingestellt am 5. JanBearbeitet von:"marcel385"
Bei Technikdirekt erhaltet ihr o.g. SSD für 51,89€ inkl. VSK. Um auf den Preis zu kommen, müsst ihr mit Paydirekt zahlen (-15€).

1312252.jpg1312252.jpgQuelle

1312252.jpg
Was ich noch erwähnen wollte, die 480GB Version kostet nur 0,90€ weniger. Will jetzt nicht dieses böse P-Wort erwähnen.

PVG von 68,79€ bezieht sich nur auf dieses Modell. Ähnliche SSD gibt es derzeit z.B. hier für 59€.
Zusätzliche Info
51,89 € / 0,512 TB = 101 €/TB

Gruppen

Beste Kommentare
nitruxvor 27 m

Wusste gar nicht, dass Verbatim selbst SSDs herstellt? Ist das von …Wusste gar nicht, dass Verbatim selbst SSDs herstellt? Ist das von irgendeinem Unternehmen als Whitelabel eingekauft? Kann dazu leider nichts finden.


Die sind genau wie Kingston usw., da wird ein Controller eingekauft, da wird Flash eingekauft, dann wird die eigene Marke draufgedruckt und ab geht's in den Kampf im Einsteigersegment. Die Vi550 nutzt den Phison S11-Controller, ein 2-Kanal Einstiegscontroller ohne DRAM-Cache, also ähnlich wie z.B. die beliebte Kingston A400.

Zum Vergleich, eine Crucial MX500 hat einen 4-Kanal-Controller (Silicon Motion SM2258) mit DRAM-Cache und spielt daher eine Liga höher vom technischen Aufwand. Eine Samsung 860 Evo nutzt sogar einen 8-Kanal Samsung MJX-Controller mit DRAM-Cache. Aber bereits eine MX500 ist in allen Szenarien so schnell, dass die SATA-Schnittstelle den Flaschenhals darstellt und sich die 860 Evo kaum absetzen kann. Eine DRAM-lose SSD wie die Verbatim stecken aber beide in die Tasche, vor allem bei bestimmten Schreibvorgängen.

Nichts desto trotz kann man die Verbatim einsetzen. SSD bleibt SSD. Nur ich persönlich würde lieber eine Crucial oder Samsung im Rechner haben wollen, die haben sich seit langer Zeit bewährt.
Für 8€ mehr gibt es den MX500 mit 500GB.
19 Kommentare
Erfahrungen Gerne teilen! Danke im Vorraus
10 GB für 1€ wird ja langsam wirklich zum Normalpreis für die SSD. Sehr guter Trend.
Hat jemand einen Vergleich zur evo 500?
Für 8€ mehr gibt es den MX500 mit 500GB.
Onkel_Bijivor 41 s

Für 8€ mehr gibt es den MX500 mit 500GB.


Link?
Wusste gar nicht, dass Verbatim selbst SSDs herstellt? Ist das von irgendeinem Unternehmen als Whitelabel eingekauft? Kann dazu leider nichts finden.
Onkel_Bijivor 6 m

Für 8€ mehr gibt es den MX500 mit 500GB.


und für nochmal paar taler mehr gibts ne 720GB von netac.
Welches pöse P-Wort?

20291232-AgQ0v.jpg
Bearbeitet von: "Kahlheinz" 5. Jan
nitruxvor 27 m

Wusste gar nicht, dass Verbatim selbst SSDs herstellt? Ist das von …Wusste gar nicht, dass Verbatim selbst SSDs herstellt? Ist das von irgendeinem Unternehmen als Whitelabel eingekauft? Kann dazu leider nichts finden.


Die sind genau wie Kingston usw., da wird ein Controller eingekauft, da wird Flash eingekauft, dann wird die eigene Marke draufgedruckt und ab geht's in den Kampf im Einsteigersegment. Die Vi550 nutzt den Phison S11-Controller, ein 2-Kanal Einstiegscontroller ohne DRAM-Cache, also ähnlich wie z.B. die beliebte Kingston A400.

Zum Vergleich, eine Crucial MX500 hat einen 4-Kanal-Controller (Silicon Motion SM2258) mit DRAM-Cache und spielt daher eine Liga höher vom technischen Aufwand. Eine Samsung 860 Evo nutzt sogar einen 8-Kanal Samsung MJX-Controller mit DRAM-Cache. Aber bereits eine MX500 ist in allen Szenarien so schnell, dass die SATA-Schnittstelle den Flaschenhals darstellt und sich die 860 Evo kaum absetzen kann. Eine DRAM-lose SSD wie die Verbatim stecken aber beide in die Tasche, vor allem bei bestimmten Schreibvorgängen.

Nichts desto trotz kann man die Verbatim einsetzen. SSD bleibt SSD. Nur ich persönlich würde lieber eine Crucial oder Samsung im Rechner haben wollen, die haben sich seit langer Zeit bewährt.
SmiLeF4cevor 44 m

10 GB für 1€ wird ja langsam wirklich zum Normalpreis für die SSD. Sehr gut …10 GB für 1€ wird ja langsam wirklich zum Normalpreis für die SSD. Sehr guter Trend.


Wenn das bei den neuen 8TB auch so wäre
Mike500vor 17 m

Die sind genau wie Kingston usw., da wird ein Controller eingekauft, da …Die sind genau wie Kingston usw., da wird ein Controller eingekauft, da wird Flash eingekauft, dann wird die eigene Marke draufgedruckt und ab geht's in den Kampf im Einsteigersegment. Die Vi550 nutzt den Phison S11-Controller, ein 2-Kanal Einstiegscontroller ohne DRAM-Cache, also ähnlich wie z.B. die beliebte Kingston A400.Zum Vergleich, eine Crucial MX500 hat einen 4-Kanal-Controller (Silicon Motion SM2258) mit DRAM-Cache und spielt daher eine Liga höher vom technischen Aufwand. Eine Samsung 860 Evo nutzt sogar einen 8-Kanal Samsung MJX-Controller mit DRAM-Cache. Aber bereits eine MX500 ist in allen Szenarien so schnell, dass die SATA-Schnittstelle den Flaschenhals darstellt und sich die 860 Evo kaum absetzen kann. Eine DRAM-lose SSD wie die Verbatim stecken aber beide in die Tasche, vor allem bei bestimmten Schreibvorgängen.Nichts desto trotz kann man die Verbatim einsetzen. SSD bleibt SSD. Nur ich persönlich würde lieber eine Crucial oder Samsung im Rechner haben wollen, die haben sich seit langer Zeit bewährt.


Bei den Daten steht sogar: "Controller model may vary"
Die IOPS sind eigentlich sehr hoch für eine SSD ohne DRAM-Cache, aber wahrscheinlich sind die geschwindelt, z.B. mit komprimierbaren Daten gemessen.

So einem zusammengewürfelten Müll kann man eingentlich nicht trauen. Da kann man ja gleich eine Intenso kaufen.
Mike500vor 1 h, 34 m

Die sind genau wie Kingston usw., da wird ein Controller eingekauft, da …Die sind genau wie Kingston usw., da wird ein Controller eingekauft, da wird Flash eingekauft, dann wird die eigene Marke draufgedruckt und ab geht's in den Kampf im Einsteigersegment. Die Vi550 nutzt den Phison S11-Controller, ein 2-Kanal Einstiegscontroller ohne DRAM-Cache, also ähnlich wie z.B. die beliebte Kingston A400.Zum Vergleich, eine Crucial MX500 hat einen 4-Kanal-Controller (Silicon Motion SM2258) mit DRAM-Cache und spielt daher eine Liga höher vom technischen Aufwand. Eine Samsung 860 Evo nutzt sogar einen 8-Kanal Samsung MJX-Controller mit DRAM-Cache. Aber bereits eine MX500 ist in allen Szenarien so schnell, dass die SATA-Schnittstelle den Flaschenhals darstellt und sich die 860 Evo kaum absetzen kann. Eine DRAM-lose SSD wie die Verbatim stecken aber beide in die Tasche, vor allem bei bestimmten Schreibvorgängen.Nichts desto trotz kann man die Verbatim einsetzen. SSD bleibt SSD. Nur ich persönlich würde lieber eine Crucial oder Samsung im Rechner haben wollen, die haben sich seit langer Zeit bewährt.


Und die MX500 / 860 EVO haben dazu noch 5 Jahre Garantie inkl besserem RMA im Fall der Fälle, das ist auch nicht zu verachten!
Bearbeitet von: "ndorphin" 5. Jan
Mike500vor 2 h, 29 m

Die sind genau wie Kingston usw., da wird ein Controller eingekauft, da …Die sind genau wie Kingston usw., da wird ein Controller eingekauft, da wird Flash eingekauft, dann wird die eigene Marke draufgedruckt und ab geht's in den Kampf im Einsteigersegment. Die Vi550 nutzt den Phison S11-Controller, ein 2-Kanal Einstiegscontroller ohne DRAM-Cache, also ähnlich wie z.B. die beliebte Kingston A400.Zum Vergleich, eine Crucial MX500 hat einen 4-Kanal-Controller (Silicon Motion SM2258) mit DRAM-Cache und spielt daher eine Liga höher vom technischen Aufwand. Eine Samsung 860 Evo nutzt sogar einen 8-Kanal Samsung MJX-Controller mit DRAM-Cache. Aber bereits eine MX500 ist in allen Szenarien so schnell, dass die SATA-Schnittstelle den Flaschenhals darstellt und sich die 860 Evo kaum absetzen kann. Eine DRAM-lose SSD wie die Verbatim stecken aber beide in die Tasche, vor allem bei bestimmten Schreibvorgängen.Nichts desto trotz kann man die Verbatim einsetzen. SSD bleibt SSD. Nur ich persönlich würde lieber eine Crucial oder Samsung im Rechner haben wollen, die haben sich seit langer Zeit bewährt.


Mhm ich wollt mir eine wenig gebrauchte Samsung 850Pro von nem bekannten holen lohnt sich das im Vergleich zum mx500?
Bearbeitet von: "AVV" 5. Jan
AVVvor 5 h, 3 m

Mhm ich wollt mir eine wenig gebrauchte Samsung 850Pro von nem bekannten …Mhm ich wollt mir eine wenig gebrauchte Samsung 850Pro von nem bekannten holen lohnt sich das im Vergleich zum mx500?


Nein, die Pros sind schlichtweg zu teuer, wenn man sie nicht auch wirklich in professionellen Szenarien mit entsprechender Maße an Daten einsetzt.
Für den Preis holt man sich lieber ne NMVe, wenns das Board unterstützt.
Unter der MX500 sollte sich niemand mehr ne SSD kaufen.
highwindvor 3 h, 13 m

Nein, die Pros sind schlichtweg zu teuer, wenn man sie nicht auch wirklich …Nein, die Pros sind schlichtweg zu teuer, wenn man sie nicht auch wirklich in professionellen Szenarien mit entsprechender Maße an Daten einsetzt.Für den Preis holt man sich lieber ne NMVe, wenns das Board unterstützt.



Neu sind sie eigentlich zu teuer, richtig, aber er redet ja von einer Gebrauchten. Wenn der Bekannte ihm einen guten Preis macht, der z.B. mit einer MX500 gleich ist oder billiger, spricht absolut nichts dagegen. Die 850 Pro hatte ja auch noch 10 Jahre Garantie und ist eine überaus solide SSD. Will er Aufpreis gegenüber einer MX500, nimm die MX500 oder argumentiere, dass die quasi genau so schnell ist.
Onkel_Bijivor 14 h, 4 m

Für 8€ mehr gibt es den MX500 mit 500GB.


Für 3 Euro mehr gibt es die SiliconPower mMn durch DRAM der bessere Deal. Evtl hat jemand noch diverse Aktionsgutscheine zum Einlösen, so dass der Preis an die 40 Euro kommen kann. Jokerle
jokerle2018vor 1 h, 47 m

Für 3 Euro mehr gibt es die SiliconPower mMn durch DRAM der bessere Deal. …Für 3 Euro mehr gibt es die SiliconPower mMn durch DRAM der bessere Deal. Evtl hat jemand noch diverse Aktionsgutscheine zum Einlösen, so dass der Preis an die 40 Euro kommen kann. Jokerle


Die Marke sagt mir gar nichts.
Jemand schon Erfahrung damit?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text