Lebensberatung - Haushaltsgeräte made in Germany - gibt es das noch?

bin dabei mir ein Geschirrspüler zu kaufen,meine Frage ist wie kann man herausfinden wo ein Haushaltgerät ( in meinem Fall Geschirrspüler ) hergestellt wurde.Ich würde nun idealerweise gerne ein Bosch Geschirrspüler kaufen, die in Deutschland hergestellt worden ist
.

Beliebteste Kommentare

Vergiss es. Selbst wenn es made in Germany heißt, die ganzen Einzelteile werden in Asien hergestellt

22 Kommentare

Nö.

Teilweise.

Made in Germany steht aber auch nicht zwingend für Qualität.

Ob es jetzt in China, Deutschland, Malaysia oder Japan gefertigt wird, ist eigentlich nicht relevant - dass alles aus China schlecht / minderwertig ist, ist ein Irrtum.

Meine Eltern besitzen einen Geschirrspüler von Siemens (läuft seit ~ 7 Jahren) und einen Wäschetrocker + Waschmaschine von Miele (laufen beide seit ~ 5 Jahren) - ersetzen beide Siemensgeräte.

Man merkt bei den Miele-Geräten halt doch einen heftigen Unterschied zu Bauknecht etc. (alleine schon vom Design) und vor allem kauft man die mit dem Gedanken, dass sie ewig halten. (€dit): Wobei das bei den billigen Geräten von Miele wohl auch nicht mehr der Fall ist.


Bei Miele kommen die Waschmaschinen noch aus D. Andere Sachen wie Staubsauger,Spülmaschinen usw. teils teils. Bosch,Siemens,Neff tlw. aus D. Aber wohl nur ein kleiner Teil.

marioluca123

Teilweise. Made in Germany steht aber auch nicht zwingend für Qualität. Ob es jetzt in China, Deutschland, Malaysia oder Japan gefertigt wird, ist eigentlich nicht relevant - dass alles aus China schlecht / minderwertig ist, ist ein Irrtum. Meine Eltern besitzen einen Geschirrspüler von Siemens (läuft seit ~ 7 Jahren) und einen Wäschetrocker + Waschmaschine von Miele (laufen beide seit ~ 5 Jahren) - ersetzen beide Siemensgeräte. Man merkt bei den Miele-Geräten halt doch einen heftigen Unterschied zu Bauknecht etc. (alleine schon vom Design) und vor allem kauft man die mit dem Gedanken, dass sie ewig halten. (€dit): Wobei das bei den billigen Geräten von Miele wohl auch nicht mehr der Fall ist.


Kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Made in Germany gibt es wohl nicht mehr, wie es bspw. früher war, aber haben hier auch einen Siemens Spüler und eine Miele Waschmaschine und die machen ihre Arbeit seit 7-8 Jahren zuverlässig. Würde wohl auch wieder bei Ersatzgeräten zu den 2 Herstellern greifen.

Bosch und Siemens sollen sogar sehr oft Baugleich sein.

Meine Hanseatic Waschmaschine läuft fast 20jahre keine Ahnung in welchem Land die hergestellt wurde

Ich würde zb. bei Amazon kaufen die drücken auch nen Auge zu falls das Gerät 1-2 Monate kaputt geht

Miele produziert in insgesamt zwölf Werken (acht deutsche Werke plus je eines in Österreich, Tschechien, Rumänien und China):

Gütersloh (erworben 1907)
Bielefeld (erbaut 1916)
Euskirchen (erbaut 1951)
Lehrte (erworben 1965)
Warendorf (erbaut 1973)
Oelde-Lette (erworben 1986)
Arnsberg (erworben 1990)
Bünde (erworben 1990)
Bürmoos, Österreich (erbaut 1962)
Dongguan, Guangdong, China (in Kooperation mit Firma Melitta; seit 1996)
Uničov (deutsch Mährisch Neustadt), Tschechien (erbaut 2003)
Brașov, Rumänien (erbaut 2009)

Bosch-Siemens = BSH Hausgeräte produziert in .
Europa
Deutschland

Bad Neustadt an der Saale: Staubsauger (430 Mitarbeiter)
Berlin: Technologiezentrum Wäschepflege (800 Mitarbeiter)
Bretten (Neff GmbH): Elektroherde, Dunstabzugshauben (1260 Mitarbeiter)
Dillingen an der Donau: Geschirrspüler (2300 Mitarbeiter)
Giengen an der Brenz: Kühl- und Gefriergeräte (2500 Mitarbeiter)
Regensburg: Entwicklung Elektronik
München: Konzernzentrale (2000 Mitarbeiter)
Nauen: Waschmaschinen (500 Mitarbeiter)
Traunreut: Backöfen, Kochfelder, Mikrowellenkombigeräte, Warmwasserbereiter (2500 Mitarbeiter)

Frankreich

Lipsheim (Gaggenau Industrie S.A.): Dampfbacköfen, Gas- und Elektrokochfelder

Griechenland

Athen: Elektroherde

Polen

Łódź (2 Werke): Waschmaschinen, Geschirrspüler
Łódź-Dąbrowa: Wäschetrockner
Wroclaw

Russland

St. Petersburg: Kühl- und Gefriergeräte, Waschmaschinen

Slowakei

Michalovce: Motoren, Elektronik

Slowenien

Nazarje: Küchenmaschinen, Handrührer, Stabmixer etc.

Spanien

Esquíroz: Kühl- und Gefriergeräte
Estella: Geschirrspüler
La Cartuja: Waschmaschinen
Montañana: Elektroherde
Santander: Gasherde
Vitoria: Bügeleisen

Türkei

Çerkezköy: Waschmaschinen, Geschirrspüler, Kühl- und Gefriergeräte, Gasherde

Übrige Welt
China

Chuzhou (2 Werke): Kühl- und Gefriergeräte
Nanjing: Waschmaschinen, Wäschetrockner, Staubsauger, Kleingeräte
Wuxi: Waschmaschinen, Wäschetrockner

Peru

Callao: Herde, Kühlschränke

Vereinigte Staaten

La Follette, Tennessee: Herde und Grills der Marke Thermador
New Bern, North Carolina: Geschirrspüler, Herde

Also meine Siemens Kühl-Gefrier-Kombination läuft seit knapp 5 Jahren ohne Probleme. Habe aber keine Ahnung, ob die in Deutschland hergestellt wurde.

Ikea lebenslanges umtauschrecht, egal wo es herkommt

Geschirrspüler werden in Deutschland - Dillingen an der Donau, Polen - Lodz und Türkei-Çerkezköy hergestellt.Mit ein Geschirrspüler aus Dillingen an der Donau würde mich besser fühlen :p.

Vergiss es. Selbst wenn es made in Germany heißt, die ganzen Einzelteile werden in Asien hergestellt

eh47

Geschirrspüler werden in Deutschland - Dillingen an der Donau, Polen - Lodz und Türkei-Çerkezköy hergestellt.Mit ein Geschirrspüler aus Dillingen an der Donau würde mich besser fühlen :p.



Sinnloser Nationalismus.

marioluca123

Sinnloser Nationalismus.



hat damit gar nichts zu tun,ein Hersteller produziert für verschiedene Märkte das gleiche Produkt mit verschiedene Merkmale ! zum Verständnis siehe EU Reimportierte PKW`S!

Unsere Siemens Waschmaschine ( ca. 800,- € ) wurde nach ca 4 Wochen 1x gegen ein anderes Modell getauscht, da sobald man ein Waschmittel auf die Abdeckung, in Nähe der Waschmittelschublade abstellte, die Schublade nicht mehr richtig zuging ( Abdeckung nicht stabil genung ). Dies haben wir in mehreren Geschäften mit der Modellreihe ausprobiert, immer mit dem selben Ergebnis, zur Verwunderung der Verkäufer.
Beim Tauschgerät ( 900,- € ) war der Kundendienst mitlerweile zum drittem Mal da. Immer defekte Dämpfer. so dass die Maschine beim anschleudern fürchterlich rumpelte.

Mein Fazit NIE WIEDER SIEMENS !!!!

Bei wem man vorsichtig sein sollte, ist AEG. Der Name klebt ja auch auf allerhand Haushaltsgeräten aber AEG ist schon etliche Jahre pleite und die Namensrechte wurden nach Schweden verkauft und die verkaufen die Namensrechte an all diejenigen weiter die gut zahlen. Soll nicht heißen dass heutige AEG Produkte schlecht wären aber ist halt nicht mehr so eine Firma wie früher mit Quallitätsansprüchen sondern eine Kuh die möglichst hart gemolken wird.

Man kann mit jedem Gerät Glück oder Pech haben, je nachdem wie auch der Hersteller mit der geplanten Obsoleszenz umgeht. (_;)

Beim Preis ist es auch immer ne Frage, ob man jetzt lieber das dreifache investiert und ne Miele kauft. Die evtl. 20 Jahre hält. Oder im gleichen Zeitraum drei Mal was Günstigeres.
In zehn Jahren ist die Technik der jetzt angeschafften Maschine wieder überholt.

Wer sich vor zwanzig Jahren ne teure Miele gekauft hat, hat evtl. auch nichts gespart, da die vom Wasser- und Stromverbrauch natürlich nicht das kann, was ne aktuelle A+++ Maschine kann und Jahr für Jahr höhere Unterhaltskosten verursacht. Als jemand der vor fünf Jahren ein sparsames Gerät gekauft hat und dies in 5 Jahren wieder gegen ein Anderes tauscht/tauschen muss.

Nur mal so als Gedankengang, auch wenn es nicht unbedingt etwas mit "Made in....." zu tun hat.

marioluca123

Teilweise. Made in Germany steht aber auch nicht zwingend für Qualität. Ob es jetzt in China, Deutschland, Malaysia oder Japan gefertigt wird, ist eigentlich nicht relevant - dass alles aus China schlecht / minderwertig ist, ist ein Irrtum. Meine Eltern besitzen einen Geschirrspüler von Siemens (läuft seit ~ 7 Jahren) und einen Wäschetrocker + Waschmaschine von Miele (laufen beide seit ~ 5 Jahren) - ersetzen beide Siemensgeräte. Man merkt bei den Miele-Geräten halt doch einen heftigen Unterschied zu Bauknecht etc. (alleine schon vom Design) und vor allem kauft man die mit dem Gedanken, dass sie ewig halten. (€dit): Wobei das bei den billigen Geräten von Miele wohl auch nicht mehr der Fall ist.



Das die häufig Baugleich sind liegt daran, dass er Hersteller BSH (Bosch Siemens Hausgeräte) ist und inzwischen stellt nur noch Bosch die Sachen her. Siemens hat sich aus dem Bereich Haushaltsgeräte komplett verabschiedet.

Siemens Extraklasse. Da findet die Montage zumindest teilweise hier statt.

Eine Mail an Bosch direkt wäre eine 100%ige Antwort sicher...

Nusspli

Bei wem man vorsichtig sein sollte, ist AEG. Der Name klebt ja auch auf allerhand Haushaltsgeräten aber AEG ist schon etliche Jahre pleite und die Namensrechte wurden nach Schweden verkauft und die verkaufen die Namensrechte an all diejenigen weiter die gut zahlen. Soll nicht heißen dass heutige AEG Produkte schlecht wären aber ist halt nicht mehr so eine Firma wie früher mit Quallitätsansprüchen sondern eine Kuh die möglichst hart gemolken wird.

Das gilt wohl sogar für die meisten hiesigen Traditionsmarken: AEG, Telefunken, Dual, Grundig, Blaupunkt, Nordmende, Saba, Pipapo.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?44
    2. Nivea und Parabene55
    3. Congstar PSN gesperrt?66
    4. Lieferando - 5€ Gutschein mit 10MBW34

    Weitere Diskussionen