Schufa: Verdammt, verflucht, vergöttert - ein Mythos wird entzaubert

eingestellt am 15. Okt 2022
Hallo liebe Mydealzer,

ein Gespenst geht um bei Mydealz und wabert von Finanzdeal zu Finanzdeal. Von gewissen Usern wird es mit sehr viel Eifer und Leidenschaft aufgeblasen zu einem Popanz, der jedem Interessenten an einem Girokonto bzw. einer Kreditkarte Angst und Schrecken einjagen soll.

Ein typischer Kommentar lautet dann: "Schufa? Cold!" Schon klar! Träumt weiter von einem Girokonto ohne Schufa-Anfrage, bedingungslos kostenlos und 100€-Bonuszahlung pro Monat

Und dann gibt es noch das Schreckenswort schlechthin: S C O R E

2057136_1.jpg

Mal flüsternd, mal mit viel Getöse wird gepostet: Tu es nicht oder die Schufa kommt und holt dich! Denn wenn du diese Kreditkarte oder jenes Girokonto eröffnest, geht dein Schufa Score dermaßen in den Keller, dass ihn auch der engagierteste Verbraucherschützer mit der Lampe nicht mehr finden wird.

Soweit das Märchen, das in immer der gleichen Variante, nur mit unterschiedlichen Details, wieder und wieder auf's Neue gepostet wird. Aber ist es wahr? Gehen wir der Sache nach.

Und nein, ich arbeite weder für die Schufa, noch für eine Bank oder Sparkasse. Ich bin es mittlerweile schon gewohnt. Anstatt sich mit Argumenten auseinderzusetzen, wird die Person diskreditiert. Kann ich zu einem Teil verstehen. Geht schneller, erspart Denkarbeit und es macht einfach mehr Spaß, mit Dreck zu werfen und viele Likes sind auch garantiert.

Hinweis:
Die Quellen, die ich verwendet habe sowie weiterführende Links, findet Ihr am Ende des Beitrags. Ein Service, mit dem sich die Märchenerzähler erst gar nicht beschäftigen

Wer sich nicht lange mit Lesen aufhalten will, findet in diesem Video eine sehr gut gemachte und verständliche Erklärung.


Die Schufa - was ist das?

Die Schufa Holding AG (Eigenschreibung SCHUFA, früher SCHUFA e. V. Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) ist eine privatwirtschaftliche deutsche Wirtschaftsauskunftei in der Rechtsform einer Aktiengesellschaft mit dem Geschäftssitz in Wiesbaden. Zu den Aktionären gehören Kreditinstitute, Handelsunternehmen und sonstige Dienstleister. Ihr Geschäftszweck ist, ihre Vertragspartner mit Informationen zur Bonität (Kreditwürdigkeit) Dritter zu versorgen.

Wer sich für weitere Details interessiert, findet diese bei Wikipedia

Gibt es außer der Schufa noch andere Institutionen?
Neben der Schufa gibt es noch weitere Auskunfteien wie z.B. "Creditreform Boniversum" und "CRIFBürgel".

Aber was ist nun der Score? ("Jetzt hat er es schon wieder gesagt!")

Der SCHUFA-Score wird von der SCHUFA berechnet und soll deine Bonität sowie die statistische Wahrscheinlichkeit widerspiegeln, mit der du einen Kredit bedienst. Die SCHUFA sammelt dafür Daten von Verbrauchern und wertet sie aus. Ihre Informationen erhält sie von rund 9.500 Vertragspartnern. Dazu gehören:

  • Banken und Sparkassen
  • Leasingunternehmen
  • Versandhandelsunternehmen
  • Telekommunikationsanbieter

Zusätzlich sammelt die SCHUFA Daten aus öffentlichen Schuldnerverzeichnissen und anderen öffentlichen Bekanntmachungen. Auf Basis der gesammelten positiven und negativen Einträge errechnet die SCHUFA den SCHUFA-Score zur Bewertung. Dieser Wert liegt zwischen 0 und 100. Je höher der SCHUFA-Score ist, desto höher wird die Kreditwürdigkeit einer Person eingeschätzt.

2057136_1.jpg
Was ist Scoring?

Scoring bedeutet, dass anhand von Erfahrungen aus der Vergangenheit Prognosen für die Zukunft erstellt werden. Beim Bonitäts-Scoring geht es um die Frage, wie wahrscheinlich es ist, dass eine Person ihren Zahlungen nachkommt. Das ist eine sehr wichtige Information für Unternehmen oder Banken. Es hilft dabei, datenbasiert zu entscheiden, ob ein Kredit oder ein Kauf auf Rechnung zustande kommt. So wird das Risiko eines Zahlungsausfalls minimiert.

Warum ist der Score (die Bonitätseinschätzung) wichtig?


Ohne Bonitätseinschätzung müsste ein finanzielles Ausfallrisiko auf alle Verbraucherinnen und Verbraucher umgelegt werden. Viele Produkte, Dienstleistungen und Kredite wären wahrscheinlich teurer – für uns alle. Zahlreiche Geschäfte würden sehr viel länger dauern. Sie müssten eventuell – wie in anderen Ländern obligatorisch – extra eine teure Kreditausfallversicherung für ein Darlehen abschließen. Bequeme Zahlungsoptionen wie „Kauf auf Rechnung“ im Internet würde es wohl in der jetzigen Form kaum geben. Viele Online-Bestellungen würden Tage zur Abwicklung benötigen – heute passiert das in Sekunden.

Ohne Schufa bzw. ohne den Score ("Jetzt hat er es wieder gesagt"), würden Kredite, auch der Dispo, sehr viel teurer für uns sein. Viele Menschen würden gar keinen Kredit (Ratenkauf, Kreditkarte etc.) mehr erhalten.

Jetzt habe ich mehrmals Score gesagt / geschrieben und lebe immer noch Glück gehabt! Gerade noch den Krallen der Schufa enkommen!

2057136_1.jpg
Wie der Score genau funktioniert, erfahrt Ihr in der Diskussion von @weserphoenix , der den Score-Simulator gepostet hat.

Der Score-Simulator ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg der SCHUFA zu mehr Transparenz und Verbraucherfreundlichkeit. Dadurch wird das Scoring-Prinzip der SCHUFA erstmals nachvollziehbar“, sagt Tanja Birkholz, Vorstandsvorsitzende der SCHUFA Holding AG. „Der Score-Simulator ist eine Online-Anwendung zur Finanzbildung, die die Grundzüge unserer Bonitätsbewertung offenlegt und nebenbei auch Begriffe wie etwa Kredit- und Debitkarte erläutert.“

Im Score Simulator geht es zum Beispiel um die Zahl der Umzüge. Wer in den letzten drei Jahren mit seinem Hausstand umgezogen ist, hat schlechtere Karten bei der Schufa, als diejenigen, die mehr Beständigkeit zeigen. Es geht um die Anzahl der Kreditkarten: bis zu zwei ist gut, darüber hinaus sinkt die Kreditwürdigkeitsnote. Es geht darum, wie lange ein Girokonto schon besteht oder wieviel Ratenkredite in der jüngsten Vergangenheit in Anspruch genommen wurden.

Dann haben die Märchenerzähler also unrecht, wenn sie posten, dass ausschließlich die Kreditkarte der Happy-Bank oder das Girokonto der Geld-Bank den Score um [setze irgendeine Zahl ein] Prozent verringert?

Um es kurz zu machen - Ja, sie posten schlicht und einfach Märchen.

Es ist nicht die eine Karte oder das eine Konto, sondern immer eine Kombination verschiedener Faktoren, die die Bonität beeinflussen. Dazu zählen u.a. deine geschäftlichen Aktivitäten und dein Umgang mit Vertrags- und Zahlungsverpflichtungen.
Auch ein anderes Märchen möchte ich hier gleich entlarven: Nicht die Schufa bewilligt Karte / Konto / Kredit, sondern die jeweils ausreichende Bank. Die Bank zieht jedoch die Bonität als Grundlage für ihre Entscheidung heran.

Und warum ist ein Score schlecht (oder gut)?

2057136_1.jpg
Der Schufa Score kann einen Wert von 0 bis 100 annehmen, wobei 100 für eine optimale Bonität steht. Je niedriger der Score also ausfällt, desto höher ist das Risiko eines Zahlungsausfalls für Banken und Kreditgeber. Die Chancen einen Kredit zu erhalten, sind für Personen mit schlechter Bonität deshalb deutlich eingeschränkt. Von einer schlechten Bonität spricht man bei einem Schufa Score von 90 oder weniger, wobei es dort nochmal eine Unterteilung in verschiedene Risikostufen gibt:
  • Schufa Score zwischen 80 und 90: Deutlich erhöhtes bis hohes Risiko
  • Schufa Score zwischen 50 und 80: Sehr hohes Risiko
  • Schufa Score unter 50: Sehr kritisches Risiko

Die häufigsten Gründe für eine schlechte Bonität
  • Schlechte Bonität wegen Dispo-Überziehung
  • Zu viele Kreditanfragen & Kredite
  • Höhere Ausgaben als Einnahmen
  • Zahlungsverzug bei Rechnungen, Kreditraten & Kreditkarten
  • Fehlerhafte Schufa-Daten können zu schlechter Bonität führen

Welche Nachteile hat eine schlechte Bonität?
  • Schlechtere Konditionen bei Krediten
  • Eingeschränkte Zahlungsmöglichkeiten bei Online-Shops
  • Nachteile bzw. Ablehnung bei Handyverträgen, Wohnungssuche und Leasing-Verträgen

Wie kann man eine schlechte Bonität verbessern?
  • Regelmäßige Prüfung der Bonitätsauskunft
  • Konditionsanfragen statt Kreditanfragen
  • Ungenutzte Konten und Kreditkarten kündigen
  • Dispokredit möglichst hoch ansetzen
  • Rechnungen pünktlich bezahlen
  • Häufige Wechsel von Banken und Wohnorten vermeiden
  • Finanzen im Blick behalten


Schufa-Deals bei Mydealz
mydealz.de/gut…-de

Meine Quellen bzw. weiterführende Links zum Thema

vergleich.de/sch…tml
de.wikipedia.org/wik…ufa
schufa.de/sco…fa/
auxmoney.com/kre…tml
mdr.de/bri…tml
focus.de/fin…tml
spiegel.de/wir…tml
Zusätzliche Info
Sonstiges
Sag was dazu

40 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Danke für deine Mühe.

    Was ich aber zu bedenken gebe: ich finde den Stil, alle über einem Kamm zu scheren und als Märchenerzähler zu "diskreditieren" (wie du es auch nennst), schlecht.

    Die eine oder andere Mahnung bzgl. achten Schubladenvertrag oder zwölfter Kreditkarte wegen 25€ Bonus scheint mir schon angebracht. Aber du sagst es ja selbst, es ist halt immer eine Kombination "schlechter" Faktoren.

    Alleine den Stil finde ich halt unpassend. Ansonsten nochmals danke für deine Mühen!
    Avatar
    Autor*in
    Danke für deinen Beitrag, den ich als sehr sachlich empfinde und das meine ich nicht sarkastisch. Ja, zuweilen spitze ich etwas zu, weil sich einiger Ärger angestaut hat. Das will ich nicht abstreiten.

    Aber um es zu illustrieren (und vielleicht verstehst du mich besser) - oft läuft es so. Jemand postet sinngemäß, Achtung, Kreditkarte XYZ nicht beantragen, verringert den Score um mind. x Punkte. Wenn ich dann um eine Erklärung bitte, eine Erläuterung, irgendwas und ich frage nur und sage noch gar nichts, setzt folgende Lawine ein.

    Ist ja wohl sehr unangenehm, wie der TE seinen Deal verteidigt. Und Kritik vertragen kann er auch nicht!

    Komisch. Ich stelle eine Frage und das macht mich kritikunfähig und zum "Verteidiger" meines Deals. Der zweite Vorwurf ist dabei besonders abstrus. Abgesehen davon, dass ich mit einer Frage noch nichts verteidige, was erwarten die denn? Soll ich sagen, ja du hast recht, die Karte ist K*ck*, kannste knicken? SRY für den Deal?

    Und, das meine ich mit aggressiv, ich stelle eine ehrlich gemeinte Frage und sofort wird mit Angriff reagiert. Und siehe da: sofort sind 4 - 10 Leute da, die in den Chor einstimmen, ich sei kritikunfähig und soll die Klappe halten Und merkst du was? Von meiner Frage redet keiner mehr.

    Davon unabhängig möchte ich dir aber noch antworten. Mit Märchenerzähler, vielleicht, hätte ich das deutlicher schreiben sollen, meine ich ausschließlich die User, die die Score-Berechnung auf eine einzige Kreditkarte oder ein einziges Konto zurückführen. Das ist ein Märchen und davon rücke ich nicht ab.

    Du schreibst von Mahnungen, Schubladenverträgen und 12 Kreditkarten. Wenn du meine Argumentation nochmal prüfst, wirst du feststellen, dass wir in diesem Punkt, der Kombination mehrerer Faktoren, einer Meinung sind.
  2. Avatar
    Kann man weitgehend so unterschreiben. Ein wenig zu kurz kommt mir in deinen Ausführungen, dass die Schufa, bei aller Notwendigkeit einer solchen Institution, durchaus Anlass zur Kritik bietet, z.B. in Sachen Transparenz und ganz generell bezüglich der Frage, ob eine solche Dienstleistung tatsächlich privatwirtschaftlich organisiert werden sollte - mit allen kommerziellen Versuchungen, die ein solcher Datenbestand ganz automatisch mit sich bringt.

    Ich habe hier schon vor einiger Zeit mal ausführlich versucht, das Thema "Schufa" rational, konstruktiv und kritisch darzustellen. Bei manchen wird halt leider weder das noch dein guter Beitrag helfen.

    Kurz zusammengefasst meine Meinung:
    • Schufa und vergleichbare Dienstleister sind im Wirtschaftsleben unverzichtbar
    • Das Bewertungsmodell (Scoring-Algorithmus) sollte transparent offen liegen und so gestaltet werden, dass es von jedem verstanden werden, aber nicht manipuliert werden kann. Ja, das geht.
    • Über die Organisationsform (privatwirtschaftlich oder öffentliche Hand) kann man diskutieren
    (bearbeitet)
    Avatar
    Ich bin nicht sicher, ob das wirklich offen gelegt werden sollte. Damit ist nämlich gerade erst der Manipulation die Tür geöffnet. Insofern, als dass der Algorithmus studiert und sich dann so verhalten wird, dass der Score eigentlich negativ sein sollte, er aber durch Schlupflöcher und Winkelzüge am Ende doch besser aussieht, als das Verhalten eigentlich rechtfertigen würde.
  3. Avatar
    @Cybertom Dankeschön

    (Abschnitt mit „und nein ich arbeite nicht bei der Schufa…“ <— gefällt mir besonders gut)
    Avatar
    Autor*in
    Nur eine der harmloseren Reaktionen, denen ich begegnet bin.
    Ich bin Anwalt, Finanzberater, Webdesigner, arbeite für die Telekom und diverse andere Firmen. Je nach Deal. Aber jetzt kann ich es ja zugeben. Ich habe mich klonen lassen. Aus purer Gehässigkeit.
  4. Avatar
    Was ist mit dem Punkt "Höhere Ausgaben als Einnahmen" gemeint? Woher soll die Schufa das wissen?
    Avatar
    Die Schufa weiß zunächst natürlich nichts über Einnahmen und Ausgaben. Auf lange Sicht führt ein negativer Saldo aber unweigerlich zu Cash-Flow-Schwierigkeiten, die irgendwann dann in Form von Negativmeldungen bei der Schufa landen (z.B. nicht bedienter Kreditkartensaldo).

    Ich vermute mal, in diesem Sinne ist das gemeint.
  5. Avatar
    Kein tl;dr?
    Avatar
    Also ganz viel bla&sülz, schlechte Altherrenwitze, Schufa Abfrage nicht generell schlecht, Kreditkarten und Konten nicht generell schlecht für den Score.
  6. Avatar
    Einfach nicht über seine Verhältnisse leben und man hat keinen Stress.
    Avatar
    dank MD kann ich das nicht mehr...
  7. Avatar
    Dieses Futter ist mega, auch wenn mir bewußt ist, dass es so einigen nicht in die Suppe kommen wird / darf. Würde ja bedeuten sich einem Thema zu widmen, es zu drehen und wenden und über (aufgeklärte) Auseinandersetzung ein entspannteres Verhältnis zur Schufa zu bekommen.

    Ich mag den Laden, ja Ihr hört richtig. Und glaubt mir, mir saß der Laden genau 9 Jahre 11 Monate und 30 Tage massiv vor längerer Zeit im Nacken und trotzdem ist es mir mittlerweile sehr bewusst, wo etwas zu beachten, zu erfragen oder einfach weiter sondiert werden muss und ich gehe in vielen Deals über (oder kurz beantwortend) die genannten Kommentare....

    .... Scoresichtungswahn und -reiterei lasse ichal bewusst aussen vor.

    Viel wichtiger neben diesem tollen Aufklärungsansatz ist es, was der liebe @Cybertom da an Mühe, Zeit und Risiko bzgl. Feedback zu diesem Mythos versucht beizusteuern.
    Respekt mein Bester! Da steht jemand wie ein netter Fels (den ruhigen haben wir ja schon) im Fluss und steht trotz der bestimmt eintreffenden Gegenwellen seinen Mann. Seltenheit und Kostbarkeit.

    Vielen Dank Tom!

    PS den Hamster habe ich mir gleich gespeichert. Ich finde den in einem anderen Kontext ganz passend, aber das sieht man dann schon....

    PPS übrigens toll geschrieben.
    - - -
    Wie lange sollen die Spannungstrommeln eigentlich noch gewirbelt werden, Tom?
    Avatar
    Autor*in
    Danke, danke mein Lieber. Ich habe es nur aus purem Eigennutz geschrieben. Weil ich bisher jedesmal auf's neue die Argumente mühsam zusammentragen musste, wenn die Märchenerzähler ihre Geschichten gesponnen haben. Jetzt habe ich es gesammelt und veröffentlicht. Für jeden zur freien Verwendung, der sich in einer ähnlichen Situation befindet Oder aus Interesse. Mir war Transparenz wichtig. Jeder kann anhand der Quellen überprüfen, dass ich mir nichts ausgedacht habe.

    Was mich ehrlich wundert, ist die Aggressivität, mit der die Mythen verteidigt werden. Schon der kleinste Anflug von Realismus, selbst nur eine bescheidene Frage wird sofort mit Feuer aus allen Rohren beantwortet. Am Ende sind es aber nur Unterstellungen, Behauptungen und Beschimpfungen. Einen echten Nachweis für ihre kruden Thesen haben diese Leute noch nie erbracht.

    Aber seien wir nachsichtig. Es naht die Adventszeit mit den langen dunklen Abenden. Und nichts ist schöne als eine Gruselgeschichte vom Rotkäppchen, das auf dem Weg zur Bank von Schufa-Zombies bedroht wird. Und das alles im Kerzenschein, wegen Stromausfall. Wegen Schufa? Nee, wegen .. Olga von der Wolga. Aber das ist wieder eine andere Geschichte.
  8. Avatar
    Er hat Score gesagt
    38000559-xImIN.jpg
  9. Avatar
    Habe das neue Schufa Tool mal getestet und ich komme auf 97%. Ist ziemlich nahe am Original bei der Selbstauskunft 98%....
    Avatar
    Wenn man bedenkt, dass der "Score" oft nicht zwischen 0 und 100 schwankt, finde ich 1% nicht wenig. Aber wen interessiert es?
  10. Avatar
    Bei unserem immobikienkredit hat das absolut keinen interessiert.
    Avatar
    Interessiert die nicht, genau. Die prüfen selber genauer nach den eigenen Richtlinien. Schufa ist eher was für den Schnellcheck wie z.B. Bein Handyvertrag oder Schnellkredit. Nie in meinem Leben war ein Schufa Score relevant bisher. Oft aus dem Land der Mythen die Stories in den Schufa Angst Threads.
  11. Avatar
    Zu viel Text am frühen Morgen. Danke für die Mühe.
  12. Avatar
    Doppelt mydealz.de/dis…136


    und vor ein paar Tagen hat es bereits jemand anders geschrieben (bearbeitet)
    Avatar
    Autor*in
    Es hat sich erst jemand anders geschrieben? Ich verstehe nicht.
  13. Avatar
    Wen dem so wäre hätte ich einen beschissenen Schufa Score, da ich aber sehr viel über Kredite , Handyverträge und so kaufe. Auch größere Summen wie Autos und so , habe ich einen Richtig guten Score.

    Sogar damals als ich noch jünger war, wo ich schon meinen ersten Roller , Notebooks und so finanziert hatte , hat sich der Herr von der Bank gewundert warum ich schon so einen guten Score habe
  14. Avatar
    Ich habe mich die letzten 65 Jahre nicht um die Schufa gekümmert und werde jetzt auch nicht damit anfangen …
Avatar
Top-Händler