Geschirrspüler Angebote

Geschirrspüler Angebote

2 aktive Deals18.405 Kommentare
Ein Geschirrspüler sollte heute in keiner modernen Küche mehr fehlen und erleichtert lästige Küchenarbeit enorm. Keine Schaumberge mehr, keine aufgeweichten Hände und kein Streit um den Abwasch. Geschirrspüler gibt es heute in verschiedenen Größen und somit für alle Anforderungen und Bedürfnisse: ob für den Singlehaushalt oder für die Großfamilie. Weiterlesen
AEG FSB52637P Geschirrspüler (vollintegrierbar, 0.94kWh & 10.5l, 13 Maßgedecke, Statusprojektion, Türöffnung, AquaStop, 60cm)
207°
03.06.2022Läuft bis 03.06.2022vor 6 h, 7 meingestellt vor 6 h, 7 m
Ein Geschirrspüler darf in der Küche möglichst wenig aufallen? Dann bleibt wohl nur der Griff zu einem vollintegrierbaren Modell wie beispielsweise dem AEG 6000 QuickSelect FSB52637P f…
Mike500

Kann man pauschal nicht sagen, ohne deine Nutzung zu kennen. Benutzt du die Spülmaschine viel, also mehrmals pro Woche, dann tritt der Anschaffungspreis in den Hintergrund. Denn je nachdem, wie oft die Maschine läuft, können die laufenden Kosten auf 10 Jahre gerechnet weit mehr ausmachen als der Kaufpreis. Und jetzt mit den steigenden Strompreisen (wir hatten eh schon die Höchsten der Welt) geht das noch viel schneller. Somit: Je häufiger die Maschine läuft, desto wichtiger wird eine hohe Effizienz. Die Label-Effizienz gilt zwar immer nur für's Eco-Programm, aber die anderen Programme profitieren in der Regel auch von einer besseren Effizienz. Hier mit Energieeffizienzklasse E (auch wenn die Anforderungen beim Label neulich erhöht wurden) sind es 0,94 kWh im Eco-Programm, welches vier Stunden dauert. Das ist nicht gerade gut. Es gibt bei dieser Maschine aber eine etwas unübliche Besonderheit: Der Eco-Modus mag relativ ineffizient sein, dafür ist aber der Auto-Modus (AUTO Sense) laut Handbuch erstaunlich sparsam, mit 0,74-1,06 kWh Stromverbrauch je nach Verschmutzungsgrad, bei nur zwei bis drei Stunden Laufzeit. Das ist dann widerum vergleichbar mit einem höherwertigen Modell. Dafür ist laut Stiftung Warentest die Reinigungsleistung etwas schlechter (!) als im Eco-Programm, was abermals unüblich ist, zudem wird im Auto-Modus ein vergleichsweise hoher Wasserverbrauch bemängelt, aber wie gesagt, bei den hiesigen Stromkosten ist das einem höheren Stromverbrauch allemal vorzuziehen. Ich würde sagen, dieses Gerät ist gar nicht mal so schlecht, wenn man das Auto-Programm vorzieht, denn es kann sparsamer laufen als das Eco-Programm. Voraussetzung: Geschirr ist nicht zu verdreckt, also die Spülmaschine nicht als Müllschlucker nutzen. Grobe Essensreste usw. müssen vorher runter, besonders die fettigen Reste am Besten erst z.B. mit Küchenpapier abwischen oder Teller/Besteck mit etwas kaltem Wasser direkt nach dem Essen abspülen. Übrigens, ab und zu mal das Intensiv-Programm laufen lassen (bzw. hier gibt es "Machine Care"), was die Wassertemperaturen auf mindestens 70°C bringt, um Fettablagerungen und Verschmutzungen in den Leitungen und inneren Bauteilen vernünftig zu entfernen, zudem beugt man so der Entstehung eines Biofilms in den Innereien der Maschine vor. Das Gleiche gilt übrigens bei Waschmaschinen, dort kann sich auch im Bottich ein Biofilm entwickeln, wenn man immer nur den Öko-Modus nutzt. Weitere Faktoren, die bei Vielnutzung in den Vordergrund treten: Zuverlässigkeit und Geräuschentwicklung. Die AEG sollte bei Beidem ungefähr gutes Mittelmaß sein. Will man ein Gerät, was auch bei höherer Beanspruchung seine 20 Jahre durchhält, kann man eigentlich nur bei Miele schauen. Es gibt nichts Besseres am Markt als eine Miele. Kann man jeden Elektrobetrieb etc. fragen, die werden das bestätigen. Miele sind auch die Einzigen, die die Maschinen auf 20 Jahre Lebensdauer auslegen. Nur ist man für eine Miele G 5000-Serie fast schon das Doppelte los. Es kann sich aber trotzdem lohnen, da sie in allen Programmen weniger verbraucht als die AEG, leiser läuft, und wahrscheinlich auch länger hält. Aktuell spart man im Stiftung-Warentest-Nutzungsprofil (Familiennutzung) auf 10 Jahre gerechnet im Eco-Programm mit der Miele schon an die 250 €, aber die Stromkosten werden rapide ansteigen, die Schere geht also immer weiter auf. Wenn man natürlich nur 1x die Woche oder noch seltener das Gerät anwirft, ist der Gerätepreis ein größerer Faktor. Dann bleiben für die Miele nur so Überlegungen wie der tolle Besteckkorb, vermutlich bessere Haltbarkeit, leiserer Betrieb.

Pils_Horn

Ich brauch mal eure hilfe. Erste eigene Küche und brauche noch entsprechende E geräte. Möchte was halbwegs vernünftiges haben aber auch nicht alzuviel ausgeben? Diese gut dafür? :/ (lol)

Fragglemania

Ironie versteht halt nicht jeder, don't feed the troll ;)

oceanic815

Da bin ich mir nicht sicher. Und wenn doch, war er nicht witzig.

Emesis

Er hat den Text sehr wohl verstanden. Das sollte ein Witz sein. (y)

AEG FES8380CPM Spülmaschine (edelstahl, 60 cm, inkl. Glaskorb A9SZGB01) für 633,99€
86° Abgelaufen
14. Maieingestellt am 14. Mai
Bei Alternate gibts die AEG FES8380CPM Spülmaschine (edelstahl, 60 cm, inkl. Glaskorb A9SZGB01) für 633,99€ VGP: 764,99€ Beschreibung Der integrierbare Geschirrspüler AEG ÖKO FAVORIT FES838…
Avatar darmstadt_deal
Zum DealZum Deal
MarcoBruchbein

Deal ist seit einiger Zeit abgelaufen. Erst für 1001€ jetzt für 940€ exkl. Versand

spykie39

Im Grunde nicht ganz unrecht. Aber wenn man sich aktuell mal anschaut wo preislich ein Gerät mit der Energieeffizienz A liegt, muss man sich auch die Frage stellen ob es sich wirklich lohnt. Da ist kaum ein Gerät unter 1000 Euro zu finden. Im Kühlen- Gefrieren Bereich sieht das ähnlich aus wenn man überhaupt ein A Gerät findet. Unterm Strich ist es dann eben auch so, das ein Großteil sich keinen Spüler für mehr als 1000 Euro anschaffen möchte und der noch größere Teil wird es sich bei den aktuellen Kosten leisten können. Und eins ist leider auch Realität, die meisten können mit dem Energielabel an sich nur bedingt was anfangen. A ist gut, d ist nicht so gut. Da fehlt leider auch eine übergreifende Aufklärung der EU zu den Energieeffizienzklassen was sie im einzelnen bedeuten und welche Kriterien da mit einbezogen werden. Wenn man wirklich interessiert ist, findet man das.

Mike500

So billig ist er auch wieder nicht. Und ist halt "nur" Energieeffizienzklasse D (auch wenn die Anforderungen beim Label neulich erhöht wurden). Das sind hier 0,85 kWh bereits im Eco-Programm, welches vier Stunden dauert. Im Auto-Programm dann 1,2 kWh, das ist ungefähr das Niveau, was teure Maschinen vor 15 Jahren da schon erreichten. Je nachdem, wie oft die Maschine läuft, machen die laufenden Kosten auf 10 Jahre gerechnet schon mehr aus als der Kaufpreis. Und jetzt mit den rasant steigenden Strompreisen (wir hatten eh schon die Höchsten der Welt) geht das noch viel schneller. Somit lohnt es sich, die Effizienz mit ins Kalkül zu nehmen. Die Label-Effizienz gilt zwar immer nur für's Eco-Programm, aber die anderen Programme profitieren in der Regel auch von einer besseren Effizienz. Übrigens, spült man die ganze Zeit nur im Eco-Modus, dann sind die Wassertemperaturen nie hoch genug, um Fettablagerungen und Verschmutzungen in den Leitungen und inneren Bauteilen vernünftig zu entfernen. Ich würde daher alle 10 bis spätestens 20 Spülgänge einmal im Intensiv-Modus spülen, damit bei ca. 75° die Fettablagerungen gelöst und aus dem System gespült werden können, zudem beugt man so der Entstehung eines Biofilms in den Innereien der Maschine vor. Das Gleiche gilt übrigens bei Waschmaschinen, dort kann sich auch im Bottich ein Biofilm entwickeln, wenn man immer nur den Öko-Modus nutzt. Fazit: Eco-Modus ja, aber nicht dauerhaft. Immer mal wieder Auto- und Intensiv-Modus einstreuen zwischendurch. Wichtig ist noch, die Spülmaschine nicht als Müllschlucker zu nutzen. Grobe Essensreste usw. müssen vorher runter, besonders die fettigen Reste am Besten erst z.B. mit Küchenpapier abwischen. Der hier ist aber nur teilintegriert, d.h. Bedienblende sichtbar. Vollintegriert wäre komplette Holzfront in Küchenfarbe/dekor, Bedienelemente oben auf der Tür.

haso123

Weiß jemand ob der Geschirrspüler mit den Metod Küchen von Ikea kompatibel ist? Bei den vollintigrierten muss man ja auf Details achten, damit man ihn mit einer Ikea Front nutzen kann.

wrat

Geschirrspüler werden immer günstiger..

Großgeräte von Beko: z.B. Wärmepumpentrockner DPS 7405 W3 | Gefrierschrank FSE1074N | Kondenstrockner DC 7130 N | Geschirrspüler BDFN26420W
394° Abgelaufen
4. Maieingestellt am 4. Mai
Bei Amazon sind momentan einige Haushalts-Großgeräte von Beko im Angebot. Die Lieferung ist kostenlos und erfolgt wie immer durch Jeffs fleißige Wichtel direkt zum Wunschort . B…
trakrak177

Hab gehört, dass bei vielen (günstigen) Beko Modellen ein Filter vor dem Kondensator eingespart wird und das Gerät dadurch regelmäßig gereinigt werden muss, oder halt früher kaputt geht. Kann das jemand bestätigen? Trifft das auf obige Geräte auch zu? Danke

sprengsatz

Beko ist wirklich die letzte Seuche bei Geschirrspülern. Hatten schon nach nem halben Jahr Techniker da weil immer Stärkereste an den Gläsern waren. Dann ist ständig der Ablaufschlauch abgefallen bis ich eine Schlauchklemme angebracht habe. Nun ist der Aquastop kaputt. Die Reinigungsleistung, selbst im 60°C Programm ist wirklich lächerlich. Ok, 300 Euro hat der gekostet aber 300 Euro ist auch Geld und Beko Müll.

davidalbrecht

Hallo, coregatabs Spülung hilft Wunder. Ebenso ausspülen über die Wartungsklappe, wenn nicht vorhanden gibt es für die meisten Modelle als nachrüstun

Narcosis666

Unsinn Kauf dir nen Miele und du hast in der Regel Ruhe. Ja, die sind teurer, halten aber auch deutlich länger. In der Regel eher cold, sonst taut der ja auf. (cheeky) Bei einigen neuen Modellen sind die von der Selbstreinigung wieder abgerückt. Die Geräte taugen aber durch die Bank nicht viel. Wenn gut, dann Miele, wenn günstig, dann würde ich zu Grundig greifen (kommen zum Großteil eh, wie Beko und die BSH Geräte aus den Werken der Firma Arcelik in der Türkei.)

Aleks19

Ich hab ihn seit ein paar Monaten. Spült sauber und ist relativ leise. Gute Aufteilung bei den Schubladen, die aber etwas hakelig sind. Spaltmaße sind nicht einheitlich. Für 284€ bei Amazon gekauft.

[Saturn-über-idealo]Beko DSN2643 M0 XL, teilintegrierbar, 598mm, EEK D
733° Abgelaufen
23. Apreingestellt am 23. Apr
Auf der Suche nach einen Geschirrspüler, bin ich über diesen gestoßen, der bei Saturn über Idealo 324,50€ anstatt 469€ kostet. Auf Saturn direkt kostet er 469€ über Idealo allerdings 324,50€
Avatar sibi_sib
Zum DealZum Deal
pearl.hill

Ja scheint leider vorbei zu sein, wollte gerade bestellen

DudeDude

Bei mir wird leider bei der teilintegriertrn nicht der reduzierte Preis angezeigt…

Teuerkauf

Danke. Wenn ich so manch anderen Post hier lese, hatte ich schon den Eindruck, Beko müsste die neue Premiummarke sein und ich würde irgendetwas falsch machen... (lol) Vermutlich ist das alles eine Frage des persönlichen Anspruchs und der Nutzung. Ich koche täglich selber und bin mit Geräten von Beko absolut nicht zufrieden (Ofen und Kochfeld sind hier innerhalb von 3 Wochen nach dem Einzug in ziemlich hohem Bogen rausgeflogen, der GSP ist das letzte Überbleibsel von Beko in diesem Haus), andere Leute essen vielleicht unter der Woche in der Kantine, bestellen am Wochenende Pizza und brauchen die Küchengeräte nur zweimal im Monat. Da mag Beko dann ganz supertoll sein, vor allem wenn man vielleicht nichteinmal was anderes kennt...

NotFlawless79

BIn da bei dir, hatten auch eine Beko. 4 Jahre hat die gehalten, dann Wasser ausgelaufen. Beschriftung an Knöpfen war sich auch schon am auflösen. Lustig, die Sache mit dem Dampfaustritt hatten wir auch. Haben jetzt eine Constructa, ist aber erst knappe 2 Jahre alt. Verarbeitung ist schon mal deutlich besser als bei Beko.

CMDR

Das hatte ich auch bei einem SIEMENS-Spüler, 1 x wurde das auf Garantie gemacht, danach habe ich es 3 Mal selbst gemacht und irgendwann lief das Wasser über die Heizpumpe mit der Folge Pumpe kaputt, die habe ich dann auch noch 2 Mal getauscht und dann hat es mir gereicht, da jedes Mal die Küche wie eine Baustelle aussieht. Seitdem nie wieder BSH Spüler, irgendein Billigteil (derzeit Gorenje) kostet die Hälfte und macht bisher keinen Ärger. Und wenn doch, dann kommt eben der nächste für 300 EUR. Das einzig positive an BSH war, daß ich dadurch unheimlich viel über Geschirrspüler gelernt habe und einen solchen nunmehr fast blind zerlegen kann.

Deal-Alarme
Deal-Alarme!
Verpasse nie wieder einen 'Geschirrspüler' Deal!
Erhalte Benachrichtigungen zu allen neuen Deals, die zu diesem Alarm passen!
SIEMENS Unterbaugeschirrspüler, SE43HS32UE, 12 Maßgedecke
558°
23. Apreingestellt am 23. Apr
Betriebsgeräusch 46 dBWasserschutzsystem: AquaStopOberkorb mit drei höhenverstellbaren Stufen - rackMatic.Mehr Sprühdruck im Unterkorb gegen hartnäckige Verschmutzungen durch Zuschalten der …
EASY

Danke, wird wohl gekauft, da unsere von Bosch nach 7 jahren nicht mehr richtig trocknet (e09),

Milfhouse

pumpt er aber nicht mehr Dreckwasser durch, was die Schläuche und andere Komponenten mehr in Mitleidenschaft zieht? hat mir zumindest Mal ein BSH Mitarbeiter erzählt, von dessen Vater ich ein Auto kaufen wollte

thill

wobei hier auch ein Blick zu Neff lohnt, die passt auch und ist ein paar Euro billiger

matthias_22

Wir benutzen seit 20 Jahren Geschirrspülmaschinen von BSH und waren früher immer zufrieden. Seit ein paar Jahren ist die Qualität aber nur noch zum (rainbow) . Das Geschirr wird nicht mehr richtig sauber, weil sich in den Teleskoparmen der Dreck sammelt (Fehlkonstruktion). Es wird zu viel Klarspüler eingesprüht, selbst auf der niedrigsten Stufe, dass das Geschirr damit verklebt ist. Der Kundendienst war schon da und sagt, das ist bekannt und normal und wir müssen damit klarkommen. Beim letzten Geschirrspüler hat sich im Laufe der Zeit der Pumpensumpf durch die Hitze verformt und wurde undicht, war ein Konstrunktionsfehler und trotzdem musste man einen neuen kaufen, welcher an der Problemstelle dann plötzlich eine Gummidichtung hatte. Also wenn der hier den Geist aufgibt, wird es keiner mehr von BSH

Evilgod

Laut den Test die Stiftung Warentest macht, halten bisher alle die Temperaturen ein, einige liegen sogar 2-3 Grad darüber. so extrem wie bei WaMa im Eco Modus ist das zum Glück nicht. Zeigte sich bisher im Dauertest nicht, das diese Früher ermüden als Edelstahl bei 2800 Durchläufen á 3 Maschinen des Selben Modells. Das was am meisten bei Spülmaschinen kaputt geht sind Pumpen und Heizstab.

Bauknecht Geschirrspüler: 60 cm, Farbe Edelstahl - BUC 3T333 PF X für eff. 438,75€
363° Abgelaufen
15. Apreingestellt am 15. Apr
Bauknecht Geschirrspüler: 60 cm, Farbe Edelstahl - BUC 3T333 PF X Auf der Suche nach einem neuen Geschirrspüler bin ich auf das Angebot gestoßen. Regulär 529€ - 50€ Gutschein über iGrall -…
Avatar criiz
x351

Siemens Geschirrspüler aus 2006, 5-Personenhaushalt, läuft täglich, will nicht abnibbeln. 2x die Wassertasche sauber gemacht, Konstruktionsfehler, selber hin bekommen…

jrau

Genauso bei uns. Unserer wird im August 4 Jahre und ist jetzt kaputt. Werden wohl einen neuen, nicht Bauknecht, kaufen, als 229 Euro für die Reparatur zu zahlen

rgb0815

kannst so nicht sagen. Natürlich wirst in den 20 Jahren mal neue Stoßdämpfer bei der Waschmaschine oder ne neue Pumpe oder sowas brauchen, das war auch früher schon so. Aber im Vergleich zu anderen halten die richtig lang und lassen sich auch wirklich reparieren. Keine Sollbruchstellen, nichts verklebt und keine Plastikwannen oder Bottiche oder so ein Mist. 15 Jahre reichen hier auch definitiv aus. Viele ndere sind nach 5 Jahren durch oder schon früher. Man kann immer mal Pech haben, auch mit einem Miele-Produkt. Aber von der Konstruktion her sind die defintiiv anders gebaut als der Billigschund. und unabhängig von der Lebensdauer: Mit einem schlechten Produkt hast halt auch wenns "funktioniert" meist keinen Spaß. Schlechte Ergebniss oder sonstige macken, die einen permanent nerven. Das allein ist schon ein Grund für mich eine Miele zu nehmen. Einfach benutzen und sich nicht drum kümmern müssen. Es funktioniert einfach Jo, Kühlgeräte macht man mit BSH nichts falsch. Da kauft Miele sogar selber die Technik von Liebeherr zu und lässt sich den Namen vergolden ;) Aber Wassergeräte sind eigentlich alle schlecht bis mies, außer Miele

Budschidau

Einmal Miele, immer Miele. Waschmaschine läuft seit 13 Jahren, Trockner seit 4 Jahren, Herd klasse, Geschirrspüler klasse, Induktionsfeld mit Muldenlüfter auch klasse. Kühlschränke von Bosch/Siemens - taugt. Hatte aber in der Mietbutze mal einen Beko, ging auch, aber der Miele ist schon 3 Klassen besser (Sauberkeit, Lautstärke) Geb dir in 7 Jahren Bescheid ;)

PBridge

Schaffen leider auch keine 20 Jahre mehr. Miele hat sich der Wegwerfgesellschaft angeschlossen