Akkudefekt beim Apple Pencil bei Nichtbenutzung

eingestellt am 4. Nov 2019Bearbeitet von:"OFFM"
Hallo zusammen,

ich habe mir gestern privat einen "gebrauchten" Apple Pencil gekauft.
Der Verkäufer hatte ihn sich damals zusammen mit seinem iPad Pro gekauft und verkauft ihn jetzt nach knapp über einem Jahr wieder, weil er ihn nicht benutzt.
Zuhause fiel mir auf, dass sich der Akku des Stifts nicht aufladen lässt, bzw. nach dem abstecken direkt wieder entlädt.

Meine Internetrecherche hat ergeben, dass der Akku des Pencils den Geist aufgibt, wenn man ihn länger nicht auflädt. Der Verkäufer wusste nicht von dem Defekt, da er den Stift selber nie genutzt hat und vor Verkauf nicht ausprobiert hat. Er war zum Glück so nett und hat mir angeboten, den Kaufpreis oder die Reperaturkosten zu erstatten. Apple soll den Akku des Stifts für 35€ austauschen. Werde das Angebot wahrscheinlich in Anspruch nehmen.

Da es bestimmt welche gibt, die den Apple Pencil (wie der Verkäufer) einfach zum iPad dazukaufen, einen gebrauchten kaufen (wie ich) oder bei einem Deal schwach werden:
Macht euch vorher Gedanken darüber, ob ihr den Stift wirklich nutzen werdet und verkauft ihn sobald ihr nachträglich merkt, dass ihr ihn nicht mehr braucht.
Wenn ihr einen gebrauchten kauft, dessen Akku entleert ist, nimmt euch die paar Minuten um den Akku etwas zu laden und den Stift auszuprobieren
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
11 Kommentare
Dein Kommentar