Apple eine Macht!?

8
8 Kommentare

13.567 likes nach zwei Tagen- Nice!

Was sagt uns Hajo damit? Ich habe mir Appleprodukte nur gekauft, weil es vor einigen Jahren cool war? Da es jetzt nicht mehr hipp ist, viel ich den Apfel nicht mehr? Er sagt noch mehr, er ist einer der Honks, die auch keine Bionade mehr trinken, weil die jetzt jeder kennt und trinkt und auch das ist cool. Wenn ich durch Mitte oder Prenzlauerberg laufe, könnte ich diesen Honks die Reihe durch Kopfnüsse verteilen.
Ich gehe jetzt ins Oberholz und Kack denen in den Laden

Hajo Schumacher war doch der Troll der Koch-Mehrin verteidigt hat...

Musa

Was sagt uns Hajo damit?



Er ist womöglich ein über lange Jahre verblödeter Dummbatz (aka Fanboy), der sich plötzlich über verloren gegangenen Ruhm und Schotter ärgert.

Vielleicht hat er des Kaisers neue Kleider gelesen oder sowas in der Art...

Er wird schon eine Ersatzkonsumdroge finden und sein Leben wieder in den Griff bekommen. Ich drück ihm die Daumen

Achim Achilles ... und ich verstehe mittlerweile die Gewalt in Berliner U und S-Bahnen.
Zum Glück hat es bei ihm nicht für die wissenschaftliche Karriere gereicht, sonst ...

Ich bin ja auch kein Apple-Fan und kann den Hype um viele Produkte auch nicht verstehen. Aber der Artikel ist ja einfach nur schlecht, peinlich, bemitleidenswert; es gäbe noch viel mehr passende Adjektive...

Was soll der Artikel uns jetzt mitteilen? "Ich hab jetzt erkannt, dass ich mehrere tausend €uro für Apple-Produkte ausgegeben hab, weil ich Minderwertigkeitskomplexe hatte/habe"? Ich versteh nicht wie das als Journalismus gewertet werden kann.

(Ich muss aber zugeben, ich hab es nicht ausgehalten bis zum Ende zu lesen, einfach zu grausam)

Ich find den Artikel lustig zu lesen, allerdings ist er reine Provokation. Ob das jetzt guter Journalismus ist darüber kann man streiten, aber er provoziert alle Apple User. Und gerade bei einer Gemeinde, die in der Regel keinerlei Kritik zulässt trifft der Artikel voll ins Schwarze. Der Artikel enthält einige Sachen die einfach nicht stimmen, viele Sachen sind zugespitzt, allerdings ist auch nicht alles von der Hand zu weisen was er schreibt. Ich hab mich bei jedem Satz mehr über die Kommentare am Ende des Artikels gefreut und da kamen sie auch direkt, die Apple User die meinen Apple verteidigen zu müssen? Einfach spaßig zu lesen, wie sich manche darüber aufregen können. Wenn der Artikel so schlecht wäre, hätte er nicht 19'000 Facebookempfehlungen, alles Apple Hasser?

Also ich finde den Bericht nicht schlecht, er hat voll ins Wespennest gestochen und alle reden drüber. Sarazin hat das mit seinem Buch ähnlich gemacht mit zugespitzten Halbwahrheiten für Diskussion sorgen.

fischkopp

Sarazin hat das mit seinem Buch ähnlich gemacht mit zugespitzten Halbwahrheiten für Diskussion sorgen.


Naja. Zum Teil zugespitzte Halbwahrheiten und zum Teil totaler Unsinn bis hin zu Diskriminierung und Diffamierung. Aber wir wollen hier ja eigentlich nicht über Sarrazin diskutieren.

Aber mit dem Vergleich liegst du irgendwie trotzdem nicht schlecht...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wissenschaftliche Umfrage zu Festnetzanschlüssen510
    2. Paypal Käuferschutz2233
    3. Google Home mit Philips Hue verbinden310
    4. Sammeldeal / Sammlung für extrem Preisfehler / Preisdifferenzen bzw. Abverk…4393524

    Weitere Diskussionen