(Bitcoin-)Mining

27
eingestellt am 22. Jan
Servus!
Ich frage mich, ob sich Bitcoin-Mining im Jahr 2017 noch lohnen würde? Stromkosten kann man vernachlässigen, in der Firma müssen wir eh was mehr verbrauchen, damit der Strom günstig bleibt. Internet ist ebenfalls vorhanden..

Ließe sich da was machen, gibt ja auch andere Mining-Varianten

LG

Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

Wenn Strom nichts kostet - klar lohnt sich das

die zeiten sind lange vorbei

DerMoneyCheckervor 1 h, 52 m

Der Coinmarkt ist sehr volatil. Mit einer relativ hohen Einstiegssumme …Der Coinmarkt ist sehr volatil. Mit einer relativ hohen Einstiegssumme lassen sich damit durchaus ein XXX€ pro Monat verdienen.VG


... oder das 10 fache verlieren. ist imho eine noch dümmere idee als mining
27 Kommentare

Wenn Strom nichts kostet - klar lohnt sich das

Verfasser

Und womit soll ich Minen? Mit nem Computer braucht man da doch nicht mehr anfangen?

Wie groß ist denn heutzutage der Aufwand dabei?

Sich mit'm Notebook in die Bibliothek setzen und da was laufen lassen bringt wohl nicht viel, oder?

th3_bu11vor 1 m

Wie groß ist denn heutzutage der Aufwand dabei?Sich mit'm Notebook in die …Wie groß ist denn heutzutage der Aufwand dabei?Sich mit'm Notebook in die Bibliothek setzen und da was laufen lassen bringt wohl nicht viel, oder?

​Bitte?

Hab keinen blassen Dunst bei dem Thema, noch nie mit auseinander gesetzt

Nein, es kommt nur dann was rüber wenn viele Dinge stimmen.
Nicht nur darf der Strom nichts kosten, es muss auch geschaut werden wann die Hardware abgestoßen werden muss und neue angeschafft wird.
Derzeit ist der S9 für knapp 2.300€ interessant. Gibt aber auch ältere, Da muss man schauen wieviel ausgegeben werden muss und was reinkommt.
Wichtig ist es zu verstehen das sie nicht nicht jeden Tag den gleichen Ertrag bringen. Mit jedem Tag wird es weniger.

Nur als Beispiel: Der S9 schafft derzeit 1,314 BCT im Jahr, sind ca 1123€ gegenüber 2.300€ für den S9.

Verfasser

casimir1devor 7 m

Derzeit ist der S9 für knapp 2.300€ interessant. Gibt aber auch ältere, …Derzeit ist der S9 für knapp 2.300€ interessant. Gibt aber auch ältere, Da muss man schauen wieviel ausgegeben werden muss und was reinkommt.Wichtig ist es zu verstehen das sie nicht nicht jeden Tag den gleichen Ertrag bringen. Mit jedem Tag wird es weniger. Nur als Beispiel: Der S9 schafft derzeit 1,314 BCT im Jahr, sind ca 1123€ gegenüber 2.300€ für den S9.


Sieht dann streng genommen so aus, als wäre es wirklich noch sehr schwer was draus zu machen?
Andere Ideen um Stromverbrauch in "geld" umzuwandeln?
LG

die zeiten sind lange vorbei

Wie schon richtig von woosh. erwähnt kurz und knapp: Lohnt sich schon lange nicht mehr in Deutschland!

Also mit nem Firmennotebook und der Firma würde gehen, aber gewinn wäre mikroskopisch klein heutzutage.
Heute gibts extra systeme wie von casimir1de genannt, die kosten schweine geld, und du hast fast keine chance das die sich amortisieren wenn du nicht früh genug zugeschlagen hast.

maxl1231vor 8 m

Wie schon richtig von woosh. erwähnt kurz und knapp: Lohnt sich schon …Wie schon richtig von woosh. erwähnt kurz und knapp: Lohnt sich schon lange nicht mehr in Deutschland!


was hat das denn mit deutschland zu tun?

[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 1. Aug

Würde an deiner Stelle lieber daytraden, statt minen.

Der Coinmarkt ist sehr volatil. Mit einer relativ hohen Einstiegssumme lassen sich damit durchaus ein XXX€ pro Monat verdienen.

VG

DerMoneyCheckervor 1 h, 52 m

Der Coinmarkt ist sehr volatil. Mit einer relativ hohen Einstiegssumme …Der Coinmarkt ist sehr volatil. Mit einer relativ hohen Einstiegssumme lassen sich damit durchaus ein XXX€ pro Monat verdienen.VG


... oder das 10 fache verlieren. ist imho eine noch dümmere idee als mining

Kauft euch einfach billig Strom-Heizkörper und stellt die normale Heizung ab. Da spart ihr mehr als bei jeder Strom-zu-Geld Variante.
Bearbeitet von: "chrhiller187" 22. Jan

Verfasser

chrhiller187vor 50 m

Kauft euch einfach billig Strom-Heizkörper und stellt die normale Heizung …Kauft euch einfach billig Strom-Heizkörper und stellt die normale Heizung ab. Da spart ihr mehr als bei jeder Strom-zu-Geld Variante.


Haben wir schon

casimir1devor 4 h, 34 m

Nein, es kommt nur dann was rüber wenn viele Dinge stimmen.Nicht nur darf …Nein, es kommt nur dann was rüber wenn viele Dinge stimmen.Nicht nur darf der Strom nichts kosten, es muss auch geschaut werden wann die Hardware abgestoßen werden muss und neue angeschafft wird.Derzeit ist der S9 für knapp 2.300€ interessant. Gibt aber auch ältere, Da muss man schauen wieviel ausgegeben werden muss und was reinkommt.Wichtig ist es zu verstehen das sie nicht nicht jeden Tag den gleichen Ertrag bringen. Mit jedem Tag wird es weniger. Nur als Beispiel: Der S9 schafft derzeit 1,314 BCT im Jahr, sind ca 1123€ gegenüber 2.300€ für den S9.



Die Miner laufen bestimmt beim Hersteller erst einmal 2 Monate bevor sie dann verkauft werden

Grundsätzlich muss man sich doch einfach nur die Frage stellen "Wenn es so einfach wäre Geld zuverdienen,warum machts dann nicht jeder?"

4naloCannibalovor 1 h, 6 m

Grundsätzlich muss man sich doch einfach nur die Frage stellen "Wenn es so …Grundsätzlich muss man sich doch einfach nur die Frage stellen "Wenn es so einfach wäre Geld zuverdienen,warum machts dann nicht jeder?"


Naja es hat halt auch nicht jeder dauerhaft gratis Strom zur Verfügung ;-)

Lieber Etherum oder ähnliches Minen, steige auf die Altcoins um. Bitcoins haben auf lange Sicht keine Chance.

Spiel lieber Tipp24 mit den andauernden Gutscheinen, da Verdienste mehr mit. Bitcoins sind wirklich seit 2-3 Jahren nicht mehr rentabel zu minen hier..leider.

benjarobbivor 2 h, 5 m

Lieber Etherum oder ähnliches Minen, steige auf die Altcoins um. Bitcoins …Lieber Etherum oder ähnliches Minen, steige auf die Altcoins um. Bitcoins haben auf lange Sicht keine Chance.


Jo ETH Mining kannst du noch recht profitabel betreiben, wenn du wirklich keine Stromkosten hast. Kleiner PC mit 4xRX480 Karten und ab gehts Anschaffungskosten wären ~1500€ und Ertrag (natürlich Abhängig von Schwierigkeit und Marktwert) bei ca. 125€ im Monat

chrhiller18722. Januar

... oder das 10 fache verlieren. ist imho eine noch dümmere idee als mining

​wenn man es mit Köpfchen macht, kann das Risiko minimiert werden (1. min trading intervall) . Immerhin besser als die Zinsen bei der Bank...IMHOOOOOOO

benjarobbi23. Januar

Lieber Etherum oder ähnliches Minen, steige auf die Altcoins um. Bitcoins …Lieber Etherum oder ähnliches Minen, steige auf die Altcoins um. Bitcoins haben auf lange Sicht keine Chance.



Sehe ich auch so. Hier ein Kostenüberblick für die Altcoins:
coinwarz.com/cal…ors

DerMoneyCheckervor 1 h, 18 m

​wenn man es mit Köpfchen macht, kann das Risiko minimiert werden (1. min t …​wenn man es mit Köpfchen macht, kann das Risiko minimiert werden (1. min trading intervall) . Immerhin besser als die Zinsen bei der Bank...IMHOOOOOOO


Gerade Daytrader verlieren auf lange Sicht so gut wie immer. Das ist an der Börse so und bei Bitcoins nicht anders. Da kannst du so viel Köpfchen haben wie du willst. Der typische Daytrader an der Börse verzockt etwa 10.000 Euro, bevor er merkt, dass er dauerhaft fast nur verlieren kann und aussteigt. Deshalb sind diese ganzen Trading-Platformen für die Betreiber so lukrativ und sie werben so aggressiv.

Man muss einfach akzeptieren: SICHERE Wertänderungen sind im Kurs IMMER bereits eingepreist. Wenn es absolut klar wäre, dass der Kurs innerhalb der nächsten 5 Minuten sinkt, dann wäre er bereits gesunken, denn dann hätten sich dementsprechend bereits Händler mit Short-Positionen eingedeckt und den Kurs nach unten getrieben. Gewinnen kannst du nur, wenn du schlauer bist als die anderen Marktteilnehmer. Und das ist ohne Insiderinformationen als Privatanleger relativ unwahrscheinlich. Zumal man auch einfach zu langsam ist, wenn man am heimischen PC oder Smartphone sitzt. Theoretisch könnte man ja auch versuchen, z.B. bei der Verkündung von Quartalsergebnissen eines Unternehmens live zuzuschauen und dann sofort entsprechend der Zahlen auf steigende oder sinkende Kurse spekulieren. Leider funktioniert das aber eben als Privatanleger nicht, weil man schlichtweg zu langsam ist.

Aber wenn du dir deiner Sache so sicher bist, dann leg doch selbst los und werde reich. Die Höhe des Startkapitals ist so gut wie irrelevant, da auch auf den Bitcoin-Kurs gehebelte Trades möglich sind ;-)
Bearbeitet von: "chrhiller187" 24. Jan

DerMoneyChecker24. Jan

​wenn man es mit Köpfchen macht, kann das Risiko minimiert werden (1. min t …​wenn man es mit Köpfchen macht, kann das Risiko minimiert werden (1. min trading intervall) . Immerhin besser als die Zinsen bei der Bank...IMHOOOOOOO





Die beste Lösung/Methode ist aktuell der BetRobot.
Dort bekommst du auf dein Investment alle 4 Stunden 1 % Also am Tag 6 % Garantiert!

Die Gewinne kannst du auch jederzeit auszahlen lassen auf dein Wallet ab 0.01 BTC

Investierst du 100€ bekommst du am Tag 6 € gutgeschrieben - Heißt nach Tag 17 hast du Dein Investment bereits raus und fährst dann nur noch Gewinne Nach 30 Tagen (solange ist nur dein Investment fest) hast du also 80% Gewinn

Ich war selber skeptisch ob sowas möglich ist da ich im Steuerbereich arbeite und mich mit Geld gut auskenne.
In der Gruppe sind mittlerweile über 2.700 Leute. Darunter sogar bekannte Investoren.

Mitmachen kann man bereits ab 0,02 BTC = Circa 25 €

Ich habe mit 25€ angefangen aber mittlerweile mehr investiert. Einige investieren sogar 15.000 €
Aber durch die 6 % am Tag und dem zusätzlich steigendem BTC Kurs ist das momentan die sicherste Methode seine BTC zu vermehren.

Alles was du brauchst ist Telegram (Messenger App) und ein Bitcoin Wallet.


Für mehr Infos schreibe mir eine PN.

Ich schicke dir ein Youtube Video von jemanden der das ganze gut erklärt und direkt einen Link womit du den BetRobot starten kannst.
Wichtig wäre es über den Link zu gehen den ich dir sende. Den Vorteil erkläre ich bei Bedarf in der Nachricht

Richt nach einem Schneeballsystem mit Reflinks
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text