Google Zwang!

Moin Leute,
keine Ahnung ob es nur mir so geht aber ich habe es einfach satt, dass Google sich inzwischen so in unser Leben einmischen will, dass es ohne bald nicht mehr geht.
Was mich aber zur Zeit so richtig ärgert, ist dieses Google+
Ich wollte es löschen, dann merkte ich wenn Google+ nicht mehr aktiv ist, dann kann ich auch meinen Youtube Acc vergessen und kann keinem mehr folgen usw.
Gibt es eine Lösung Google+ von Youtube zu trennen? Ging wohl mal vor einiger Zeit aber jetzt angeblich nicht mehr. Kann jemand etwas dazu sagen?
Das kann doch nicht sein, dass Google so mächtig ist und uns diverse Sachen aufzwingt!
Meine Meinung: Google ist das Skynet von morgen!!!
Thx schonmal für evt. Tips.
Gruß
Ernesto

Beste Kommentare

ExtraFlauschig

Wie Musa schrobte.



oO

30 Kommentare

Schau dir mal Ex Machina an X)

Keiner zwingt dich google zu benutzen. Es gibt genug alternativen.
Wenn du jedoch die google Dienste nutzen willst, dann musst du dich wohl damit abfinden.

Du könntest ja auch einfach einen fake account erstellen und alles ist gut.

Google ist das Skynet von morgen!!!



Ich weiß welchen Film du gesehen hast. X)

Werde ich gleich Google erzählen, das die 2017 ein Auge auf dich haben

Youtube gehört Google (und das schon fast 10 Jahre) und seit ca. 2 Jahren kann man nur noch mit einem Google+ Account kommentieren. also ohne + kommst du nicht weiter

Wie Musa schrobte, wenn du Probleme mit Google hast solltest du wirklich einen riesigen Bogen um Youtube machen. Youtube ist nix anderes als eine Marke von Google.

ExtraFlauschig

Wie Musa schrobte.



oO

Also willst du einen Google Dienst nutzen, aber möglichst ohne Google? Interessant

ExtraFlauschig

Wie Musa schrobte.

Ich mag "schrobte" viel lieber als "schrieb". Ist nur eine persönliche, wenn auch orthographisch falsche, Vorliebe.

ExtraFlauschig

einen riesiegen Bogen


oO

Admin

@ExtraFlauschig: X)

@Topic:
Es macht doch keinen Unterschied - Wenn Du einen Youtube-Account möchest, hat Google automatisch Deine Daten. Ob der Account jetzt Google+ oder Youtube heißt, macht da keinen Unterschied. Eigentlich kann man "froh" sein, dass so weniger Unternehmen Deine Daten haben, dann wiederum nervt es natürlich, weil ein Unternehmen dadurch sehr mächtig wird und extrem viel Einfluss auf einen hat.

Avatar

GelöschterUser183178

Das heißt "schrub"!

schreiben - schrub - geschroben

ExtraFlauschig

einen riesiegen Bogen

X) Autsch....Ok, der geht voll auf meine Kappe, danke ist korrigiert.

Ich bin sehr tief im Goognet verwurzelt. Ob ich Angst ahbe? Klar manchmal, aber dann ist es auch wieder so schön einfach alles verknüpft zu haben.

_McLovin_

Das heißt "schrub"! schreiben - schrub - geschroben

Du willst gar nicht wissen wie das heißt wenn ich in der Vergangenheit mal niesen musste.

Avatar

GelöschterUser183178

ExtraFlauschig

Du willst gar nicht wissen wie das heißt wenn ich in der Vergangenheit mal niesen musste.



Hauptsache, du hast das genossen.

Google ist das Skynet von morgen!!!



Dann wird ein 67-jähriger T800 uns retten

Leute, WENN ihr Angst haben wollt, dann schaut euch mal das Produkt einer anderen GOOGLE-Tocherfirma an: Boston Dynamics (die Firma von Skynet = Produkt heißt übrigens Cyberdyne Systems!)

Das die Amerikaner tatsächlich daran arbeiten Ihre Drohnen zu automatisieren sollte ja bekannt sein, oder?

Vor 50 Jahren nutzen Sie in Star Trek "USB-Sticks", vor 30 Jahren sprach Michael Knight in seine "Smartwatch" zu K.I.T.T. und heute reden wir über "Skynet"...lasst euch einfach überraschen...

Diese Probleme verstehe ich nicht.
Bei OTTO zehn Hamster registrieren, aber bei Google Angst haben, man wird überwacht?

Drei coole Tipps für alle Interessenten:

1. Erstelle einen Fake-Account bei Google. Die Daten dürfen sie gerne haben.
2. Lass dem Browser automatisch immer die Cookies löschen, sobald er geschlossen wird. Damit kann Google keine Historie über dich anlegen bzw. die Websitenaufrufe einer bestimmten Person zuordnen.
3. Nutze Disconnect Search. Wollt ihr nicht ständig auf Deutschland umstellen, dann speichert den Link als Startseite des Browsers: "https://search.disconnect.me/searchTerms/search?location=DE".

maxl1231

2. Lass dem Browser automatisch immer die Cookies löschen, sobald er geschlossen wird. Damit kann Google keine Historie über dich anlegen bzw. die Websitenaufrufe einer bestimmten Person zuordnen.

Sorry, aber bevor hier Menschen den Privatmodus als Allheilmittel nehmen, muss ich dazu was sagen.
Diese Aussage stimmt so einfach nicht, da du als Nutzer über mehr Punkte trackbar bist als über Cookies (BrowserFingerprint, IP, TrackingPixels, etc.).
Tatsächlich ist das Löschen der Cookies nach einer Sitzung eine erste Maßnahme um ein Tracking zu erschweren. Aber das alleine wird es sicher nicht verhindern, dass Google dich trackt.

ExtraFlauschig

Sorry, aber bevor hier Menschen den Privatmodus als Allheilmittel nehmen, muss ich dazu was sagen. Diese Aussage stimmt so einfach nicht, da du als Nutzer über mehr Punkte trackbar bist als über Cookies (BrowserFingerprint, IP, TrackingPixels, etc.). Tatsächlich ist das Löschen der Cookies nach einer Sitzung eine erste Maßnahme um ein Tracking zu erschweren. Aber das alleine wird es sicher nicht verhindern, dass Google dich trackt.


Dein Einwand ist gerechtfertigt. Dennoch sind die obigen Tipps einfach zu realisierende Möglichkeiten, um ohne großes technisches Verständnis und geringen Umstellungen von Gewohnheiten deutlich mehr Privatsphäre zu schaffen.
Natürlich könnte man nun sagen, nutzt NoScript, ändert euren UserAgent ständig, simuliert eine andere Mac-Adresse, wechselt regelmäßig die IP oder nutzt Proxydienste, aber hierfür sind nunmal deutlich mehr Verständnis und extremes Umstellen alter Gewohnheiten erforderlich. Es war nur als Anreiz gedacht

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Geizhals.de Neue Bestpreise / Suchfunktion1254
    2. China Paket kommt nicht an, in welcher Postfiliale nachfragen?1010
    3. [Lebensberatung] Nachzahlung bei Abgeben einer Steuererklärung?915
    4. S8 Plus Leasing Deal Autohaus Gesucht45

    Weitere Diskussionen