Neue Hornbach-Tiefpreisgarantie

26
eingestellt am 20. Jan
Hey,

Hornbach hat seine Bedingungen für die Tiefpreis-Garantie geändert.

Sie gewähren jetzt nur noch den Tiefpreis, aber keinen weiteren Rabatt mehr darauf.

Hat jemand noch eine bahnbrechende Idee für Online-Preise?

Beste Kommentare

Ich formuliere mal sinngemäß etwas um:

HORNBACH bietet seinen Kunden konsequent Dauertiefpreise. Ohne Wenn und Aber.
(...)

In unseren stationären Märkten gewähren wir unseren Kunden zusätzlich zur Dauertiefpreisgarantie noch einen Nachlass von 10% auf den Preis des günstigsten Wettbewerbers, wenn der Artikel lagermäßig vorrätig ist.

26 Kommentare

idealo.de
geizhals.de
etc.

Die Suchmaschinen zeigen dir die günstigsten Online Preise an.

Verfasser

Es geht nicht um den günstigsten Online-Preis, sondern darum, dass Hornbach die bisherige Tiefpreis-Garantie geändert hat.

Bisher konnte man auch auf den günstigsten Online-Preis 10 % Rabatt erhalten.

Ich würde nur gerne wissen, ob jemand schon eine vergleichbare Aktion kennt.

Bauhaus gibt zwar 12 %, aber nicht auf Online-Preise.

Man bekommt die 10% Extra-Rabatt nur noch im Markt für vorrätige Artikel.


Habe den Kundenservice mal angeschrieben und folgende Antwort erhalten:


------------------------------------------------------------------------------------------------------

"Herzlichen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an unserem Unternehmen.

HORNBACH
bietet seinen Kunden konsequent Dauertiefpreise. Ohne Wenn und Aber.
(mehr Infos auf unserer Website unter:
hornbach.de/cms…l).
Denn unsere Kunden sollen Ihre Zeit nicht mit Preisvergleichen
vergeuden, sondern sich voll und ganz auf ihre Bau- und
Renovierungsprojekte konzentrieren.

Wir stehen für dauerhaft
tiefe Preise, Fairness und Verlässlichkeit. Wir verzichten bewusst auf
Aktionspreise, Rabatte, Lockvogelangebote und ähnliche Aktivitäten. Wir
arbeiten hart an unserer Preisführerschaft und garantieren unseren
Kunden über das komplette Sortiment den besten Preis.

Allerdings
kann es bei 160.000 Artikeln im Sortiment und den schnellen
Preiswechseln im Handel auch mal vorkommen, dass wir bei einzelnen
Artikeln kurzfristig unterboten werden. In diesen Fällen greift unsere
Dauertiefpreisgarantie: Findet ein Kunde bei einem Wettbewerber einen
identischen Artikel, der günstiger ist als bei uns, machen wir ihm
diesen Preis – sowohl im HORNBACH-Onlineshop als auch im Markt vor Ort.
Unsere Dauertiefpreisgarantie gilt nicht nur für Preise stationärer
Wettbewerber, sondern auch für Online-Angebote. Unseres Wissens sind wir
deutschlandweit der einzige Anbieter aus der Baumarkt-Branche, der
seine Preisgarantie so breit gefasst hat.

In unseren stationären
Märkten gewähren wir unseren Kunden bei allen lagermäßig vorrätigen
Artikeln zusätzlich zur Dauertiefpreisgarantie noch einen Nachlass von
10% auf den Preis des günstigsten Wettbewerbers – sozusagen als
„Finderlohn“. Bei Bestellartikeln, die wir nicht in unseren stationären
Märkten bevorraten, und bei allen Online-Bestellungen über unseren
Webshop gilt selbstverständlich auch die Dauertiefpreisgarantie. Hand
drauf! Die einzige Änderung besteht darin, dass wir bei Bestellartikeln
bzw. Online-Bestellungen keinen 10% Nachlass mehr geben.


Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und freuen uns, Sie auch bei Ihren zukünftigen Projekten zu unterstützen.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne von Montag bis Samstag von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr zur Verfügung.



Viele Grüße
Ihr HORNBACH Kundenservice

xxx
Bearbeitet von: "sfett" 21. Feb

Nun ja, so lange diese 10% nicht auf der Homepage erwähnt werden auf lagernde Artikel, wird es vor ort sicherlich schwer diese zu bekommen.

Ben1981vor 34 m

Nun ja, so lange diese 10% nicht auf der Homepage erwähnt werden auf …Nun ja, so lange diese 10% nicht auf der Homepage erwähnt werden auf lagernde Artikel, wird es vor ort sicherlich schwer diese zu bekommen.



Das hat mich auch gewundert, aber wenn man die o.g. Antwort von offizieller Stelle bekomme, sollte das doch kein Problem sein.
Scheint auch noch zu gehen. Siehe Deal mydealz.de/dea…136

War gestern noch in einem Hornbach. Da hängen jeden überall Schilder rum, wo genau diese 10% Nachlass erwähnt werden. Dann halt nicht auf die Homepage verweisen, sondern den Verkäufern mit zum Schild nehmen

Ich formuliere mal sinngemäß etwas um:

HORNBACH bietet seinen Kunden konsequent Dauertiefpreise. Ohne Wenn und Aber.
(...)

In unseren stationären Märkten gewähren wir unseren Kunden zusätzlich zur Dauertiefpreisgarantie noch einen Nachlass von 10% auf den Preis des günstigsten Wettbewerbers, wenn der Artikel lagermäßig vorrätig ist.

anditheke47vor 6 m

War gestern noch in einem Hornbach. Da hängen jeden überall Schilder rum, w …War gestern noch in einem Hornbach. Da hängen jeden überall Schilder rum, wo genau diese 10% Nachlass erwähnt werden. Dann halt nicht auf die Homepage verweisen, sondern den Verkäufern mit zum Schild nehmen


Dann schnell Schilder bunkern und im Bedarfsfall mitnehmen

anditheke47vor 9 m

War gestern noch in einem Hornbach. Da hängen jeden überall Schilder rum, w …War gestern noch in einem Hornbach. Da hängen jeden überall Schilder rum, wo genau diese 10% Nachlass erwähnt werden. Dann halt nicht auf die Homepage verweisen, sondern den Verkäufern mit zum Schild nehmen



Macht eigentlich ja auch Sinn, da es ja auch nur noch offline (im Markt) gilt.
Aber trotzdem könnte ein Hinweis auf der Webseite nicht schaden.

Wenn ein paar Kunden diesen Extrarabatt nicht mehr mitnehmen, wird sich Hornbach ja bestimmt nicht beschweren.
Ist aber zum Glück noch gültig.
"Wer nicht fragt bleibt dumm"

Hat sich also nicht wirklich was geändert....warum sollten die Rabatt auf die Bestellartikel geben? Hätte ich auch vorher nicht erwartet....

Die einzige Änderung besteht darin, dass wir bei Bestellartikeln bzw. Online-Bestellungen keinen 10% Nachlass mehr geben.

Verfasser

Ich finde es seltsam formuliert. So oder so können die sich rausreden.
Und im Zweifel wird immer die offizielle Aussage auf deren Homepage zählen.

Werde es die nächsten Tage mal testen.

die 10% extra sind zwar raus bei der Formulierung, aber dafür ist auch der "beschränkte Kundenkreis" (Metro, Kundenkarteninhaber) und die Forumlierung das das Angebot einen ganzen Tag gelten muß verschwunden (Rabatt von 18:00-20:00 wie z.b Globus)

Zum Glück hab ich mein Haus im letzten Herbst/Winter noch komplett umgebaut und renoviert... bestimmt 3-4 Tsd € dadurch gespart.... da die meisten Artikel NICHT im Markt vorrätig waren... Da würde ich jetzt ordentlich drauflegen...

Lexl7421. Januar

Zum Glück hab ich mein Haus im letzten Herbst/Winter noch komplett …Zum Glück hab ich mein Haus im letzten Herbst/Winter noch komplett umgebaut und renoviert... bestimmt 3-4 Tsd € dadurch gespart.... da die meisten Artikel NICHT im Markt vorrätig waren... Da würde ich jetzt ordentlich drauflegen...


Selbe Situation bei mir, wurde im Dezember fertig und hab alles was ging mit Tiefpreis gekauft. Krasse Ersparnis! Die Mitarbeiter hatten allerdings auch kein Bock mehr auf mich, war doch immer mit Aufwand verbunden
Bearbeitet von: "DommeABC" 12. Feb

DommeABC12. Februar

Selbe Situation bei mir, wurde im Dezember fertig und hab alles was ging …Selbe Situation bei mir, wurde im Dezember fertig und hab alles was ging mit Tiefpreis gekauft. Krasse Ersparnis! Die Mitarbeiter hatten allerdings auch kein Bock mehr auf mich, war doch immer mit Aufwand verbunden


Das stimmt.... Die verdrehten schon immer die Augen wenn se mich kommen gesehn haben.... ;-) Aber da bin ich drübergestanden und hab mich auf die Ersparnis gefreut.... Hätte hier alles nicht so ausrüsten können ohne die ganzen Prozente... ;-) Haben wir also noch alles richtig gemacht... ;-)

Spätestens, wenn man alle Steckdosen und Schalter erneuert, dauert es schonmal etwas länger

kartoffelkaefer20. Januar

Hat sich also nicht wirklich was geändert....warum sollten die Rabatt auf …Hat sich also nicht wirklich was geändert....warum sollten die Rabatt auf die Bestellartikel geben? Hätte ich auch vorher nicht erwartet....Die einzige Änderung besteht darin, dass wir bei Bestellartikeln bzw. Online-Bestellungen keinen 10% Nachlass mehr geben.



Und das sie vermutlich wieder Rasenmäher-Roboter ausschließen werden, ohne das dann auch mal in die öffentlichen Statuten aufzunehmen.

Verstehe ich das richtig das man die 10% jetzt wirklich nur noch im Laden offline bekommt und auch nur wenn der artikel dann lagernd ist?

also online kaufen nix mehr?

würde sich für mich kaum lohnen bei niedrigpreisigen Artikeln da hin zufahren da ich dazu 50km fahren musste

oweit ich das sehe gibt es die 10% jetzt garnicht mehr? In den neuen Tiefpreisregeln steht der oben zitierte Satz nicht mehr drin?!
Aufgepasst! Sollten Sie beim Wettbewerb einen identischen Artikel günstiger finden, geben wir Ihnen diesen Preis – denn eigentlich ist es ja unsere Aufgabe, immer alle Preise im Blick zu haben.

hornbach.de/cms…tml

eXI24. Mai

oweit ich das sehe gibt es die 10% jetzt garnicht mehr? In den neuen …oweit ich das sehe gibt es die 10% jetzt garnicht mehr? In den neuen Tiefpreisregeln steht der oben zitierte Satz nicht mehr drin?! Aufgepasst! Sollten Sie beim Wettbewerb einen identischen Artikel günstiger finden, geben wir Ihnen diesen Preis – denn eigentlich ist es ja unsere Aufgabe, immer alle Preise im Blick zu haben.https://www.hornbach.de/cms/de/de/mein_hornbach/dauertiefpreis/prinzipien_dauertiefpreisgarantie/prinzipien_dauertiefpreisgarantie.html


Ist irgendwie etwas undurchsichtig. Ich war wegen diesem Deal hier dort:
mydealz.de/dea…244
Auf der Webseite wurde der Hinweis -10% entfernt, ein Mitarbiter in der Werkzeugabteilung hat auch gemeint, es wird nur noch mitgezogen, keine extra 10% Rabatt (weder auf Bestellware noch auf Lagerware). An der Info habe ich dann aber 10% auf Bestpreis erhalten.

ACHTUNG: Die haben sich ziemlich drangestellt und wollten unbedingt eine EAN im Vergleichsangebot sehen, um sicher zu sein, dass es auch 100% das gleiche Gerät mit gleicher Ausstattung ist (gibt wohl "Sondereditionen" speziell für Handel, mit mehr/weniger Ausstattung oder Zubehör - minimaler Unterschied aber eben nicht mehr 100% das gleiche, und damit auch andere EAN). Viele Webshops listen keine EAN, was die Sache recht schwierig gestaltet. Auch in Prospekten der Konkurrenz ist nicht zwingend eine EAN mit angegeben. In meinen Augen kann sich Hornbach so leicht rausreden. Ich habe dann auf "Kulanz" doch den Bestpreis -10% erhalten, auch ohne EAN.

War heute bei Hornbach habe Remmers Farbe geholt. Kostet im Markt ca 39€, im Netz 33,80€ davon wurden die 10% abgezogen. War überhaupt kein Problem. Haben direkt im Markt bei idealo einen onlinehändler als Referenz akzeptiert.

Also bis jetzt funktioniert das mit den 10% weiterhin bei Ware, die vor Ort lagert. Ohne wenn und aber.

Das heißt doch nur das bei der nächsten Weber Aktion alle Grills ins Lager gestellt werden und somit nur bestellbar sind.

Die 10% Rabatt auf den günstigsten Preis (auch Internet) gilt übrigens immer noch vor Ort auf Lagerware.
Auf dem Parkplatz hängt auch folgendes Schild:
15130435-I8L7C.jpg
"Sollten Sie beim Wettbewerb einen identischen Artikel günstiger finden, machen wir diesen Preis und Sie erhalten darauf 10% extra für Ihren Hinweis. Gilt auch für Werbe- und Rabattaktionen sowie Internet-Preise. Ausverkäufe ausgenommen. Einzelheiten am Projekt- und Servicecenter."

Hat problemlos bei mir geklappt. Habe auf dem Handy einfach einen Shop mit dem Artikel gezeigt (comtech) und die Mitarbeiterin in der Abteilung hat das dann so abgetippt. Der Shop evtl. muss scheinbar bei denen in einer (riesigen) Liste geführt sein, zumindest habe ich das beobachtet.

Guten Abend,

nun muss ich doch einmal nachfragen:
Hat hier jemand von Hornbach ein offizielles Statement bekommen?

Ich benötige diverse Artikel für den Bau (Tapete, Farbe, Innentüren, Laminat etc.), da machen die 10% natürlich ggf. Sinn.
Danke,
Moritz

Guten Abend,

ich poste nun einmal meine heutigen Erfahrungen:
Kurz zusammengefasst hat alles super funktioniert und ich kann Hornbach nur loben.

Grundsätzlich zieht Hornbach bei den Preisen der Mitbewerber mit. Bei im Markt vorhandener Ware werden weitere 10% auf den Preis der Mitbewerber an Nachlass gegeben. Dies wurde mir sowohl telefonisch im Markt, vor Ort im Markt als auch via Email bestätigt.

Was habe ich gemacht:
Für einen Neubau (EFH) benötige ich ingesamt 9 (zum Teil unterschiedliche) Türen.
Die von mir gewünschten Türen waren bei Hornbach und Globus zumindest technisch gleich, auch wenn die Türen bei Globus von "Borne" stammen, bei Hornbach hingegen von "Pertura". Die Türen und Zargen sehen aber gleich aus und haben auch gleiche Eigenschaften / Spezfikation.

Heute hatte der lokale Globus-Markt 20% auf alles. Ich habe mir gestern daher eine feine Excel-Tabelle mit den notwendigen Türen / Zargen und Artikelnummern von Globus und Hornbach aufgebaut. Darin u.A. der normale Preis von Globus, der rabattierte Preis von Globus (-20%) und der Preis, den Hornbach bei Lagerware anbieten würde (rabattierter Preis von Globus minus weitere 10% Finderlohn bei Hornbach).

Heute morgen bin ich dann mit meiner Liste in den Hornbach Markt gegangen und habe mein Anliegen erläutert. Es wurde seitens der Kollegen vom Info-Bereich kurz mit der Marktleitung Rücksprache gehalten, da das Globus-Angebot von "Borne" stammt, Hornbach aber nur "Pertura" verkauft. Nach kurzer Rücksprache und dem Hinweis auf die gleiche Spezfikation (Wichtig: Siehe auch Hornbach Tiefpreisbedingungen) war dann alles in Ordnung und es hieß "laden Sie mal ihre Wagen voll".

Mit vollgeladenen Wagen (wobei mir beim Beladen sogar geholfen wurde) bin ich an den Info-Bereich und es wurden in deren SAP Maske direkt die von mir ausgerechneten Preise (Globus-Preis minus 20% und dann minus weitere 10%) eingegeben. Es ist für die Kollegen von Hornbach anscheinend deutlich einfacher, wenn man für sie "vorrechnet" und mit den Endpreisen in den Markt kommt.
Bei mir wurden schlichtweg die von mir ausgerechneten Peise übernommen. Die Türblätter lagen somit irgendwo bei 50-60 EUR anstelle von 80-90 EUR, analog gilt es für die Zargen.

Das Abtippen der gesamten Informationen hat im Informationsbereich zwar ca. 30 Minuten gedauert, am Ende hat alles aber super geklappt.

Wichtig: Bringt unbedingt Screenshots vom Angebot des Mitbewerbers mit, idealerweise steht auf dem Ausdruck unten auch das Druckdatum. Genau diese Ausdrucke fehlten bei mir zum Teil, was dann ziemlich viel Aufwand bei Hornbach generiert hat.

Meine gesamte Ersparnis beläuft sich bei den Türen und Zargen auf ca. 450 EUR im Vergleich zu dem Standardpreis von Hornbach.

Zusammengefasst:
- In Summe sehr unkompliziertes Vorgehen ohne irgendwelche Hindernisse seitens Hornbach
- Bei Lagerware wird der Preis des Mitbewerbers mitgegangen und es werden weitere 10% als "Finderlohn" abgezogen
- Bei Bestellware wird nur der Preis des Mitbewerbers mitgegangen, ein Abzug der 10% erfolgt nicht
- Die Verfügbarkeit beim Mitbewerber ist irrelevant
- Weitere 10% Nachlass gelten nicht auf Online-Bestellungen, hier gilt wohl nur das Gleichziehen mit dem Mitbewerber

Abschließend folgendes:
Bei mir begann die Diskussion bzgl. dem Druckdatum auf meinen (nur zum geringen Teil vorhandenen) Ausdrucken. Ich habe dann recht schnell gesagt, dass ein Druckdatum (und grundsätzlich auch ein Ausdruck) in den Prinzipien der Tiepreisgarantie nicht genannt werden und ich dies daher nicht vorlegen kann, da es ja nicht gefordert wird. Direkt nach dieser Aussage war "Sendepause" und das Thema war gegessen. Es hilft also, wenn man die Bedingungen sehr gut kennt.

Ich habe bereits ein anderes Mal per Email eine Beschwerde an die Hornbach-Zentrale gesendet, da mir ein Mitarbeiter auf einmal mit einer gleichen EAN beim Tiefpreis kam, der Online-Händler diese EAN aber nicht angegeben hat. Die EAN wird in den Bedingungen jedoch nicht gefordert. Als ich mir den später gewährten Nachlass nach meiner Beschwerde einige Tage später dann doch in Bar abholen konnte, sagte mir eine Mitarbeiterin, dass mein Vorgehen zu einer "sehr deutlichen Ansage seitens der Zentrale" geführt hat. Es machte auf mich den Eindruck, als wenn der Markt vor Ort die Tiefpreisgarantie erst umgehen wollte und die Marktleitung dann einen ziemlichen Einlauf bekommen hat - ist aber nur ein subjektives Gefühl.

Nach den heutigen Erfahrungen kann ich Hornbach wirklich nur loben.
Meine selbst ausgerechneten Preise wurden heute einmalig geprüft und dann im weiteren Verlauf so übernommen und eingegeben.
Die Screenshots wurden zum größten Teil vor Ort ausgedruckt (von Hornbach) und es wurde alles freundlich und professionell abgewickelt - mir tat es am Ende fast leid für die Verkäufer/in.

Bei Fragen kommt gerne auch mich zu.

Beste Grüße,
Moritz
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text