Mahnung wegen Preisänderung (wegen Preisfehler) nach Versand.

eingestellt am 16. Aug 2017Bearbeitet von:"Grompa"
So ich stelle das mal hier rein, weil ich denke MyDealz-User sollten sich mit solchen Dingen am besten auskennen :

Ich hatte vor geraumer Zeit etwas auf Ebay erstanden (Sofort-Kauf), der Preis war offensichtlich falsch – fast 90% unter UVP – also Preisfehler. Ware wurde aber nicht storniert sondern sogar sehr schnell geliefert. Daraufhin dachte ich mir dass ich damit durchgekommen bin, dem war aber offensichtlich nicht so weil ein paar Tage später meldete sich der Verkäufer und meinte dass es – wie ich bereits wusste – ein Preisfehler war und die Ware nicht für diesen Preis hätte rausgehen dürfen. Was er nun verlange war dass ich ihm das Produkt zurück sende oder ihm den restlichen Betrag zukommen lasse (immerhin fast 90€!). Nachzahlen wollte ich nicht (für diesen Preis hätte ich es dann auch billiger bei Amazon kaufen können) und habe im angeboten die Ware zurück zu senden wenn er die Versandkosten zahlt. Dies wies er jedoch ab mit der Begründung dass laut seiner AGB die Rücksendekosten vom Kaüfer zu tragen sind. Weil ich nicht einsah für diesen Versand zu zahlen habe ich daraufhin seine Aufforderungen die Ware zurück zu senden ignoriert.

Das war vor einer Woche. Als ich heute den Briefkasten aufgemacht habe, habe ich gesehen dass mir der Verkäufer eine Mahnung geschickt hat. Im Brief wird mir eine Frist von einer Woche gesetzt den Betrag zu bezahlen da ansonsten weitere Kosten auf mich zu kämen. Der Brief scheint nicht von einem Inkassounternehmen zu kommen sondern von dem Händler selbst.

Nun meine Frage, muss ich darauf reagieren? Von mir aus sende ich ihm die Ware zurück jedoch nur wenn er die Versandkosten bezahlt. Wie sieht die rechtliche Lage dazu aus? Kann der Händler mich zwingen diese Kosten zu übernehmen?

Grüsse
Zusätzliche Info
Sonstiges
Diskussionen
Beste Kommentare
59 Kommentare
Dein Kommentar