Mit dem Handy über Nacht die Wissenschaft unterstützen (Android)

15
eingestellt am 10. Mai 2017
Moin Leute,

vielleicht habt ihr schon von BOINC gehört. Das ist ein Programm für den PC, mit dem ihr in Zeiten, in denen der PC wenig genutzt wird, wissenschaftliche Berechnungen durchführt. Dafür gibt es verschiedene Projekte, unter anderem aus der Astronomie, Biologie (Medizin) oder Mathematik.

Aus verschiedenen Gründen lohnt es sich nicht, das Programm auf meinem PC laufen zu lassen. Aber warum nicht auf dem Handy? Das Handy liegt bei mir ungenützt über Nacht am Ladegerät, was denke ich bei den meisten so abläuft. Warum währenddessen das Handy nicht arbeiten lassen?

Das Prinzip ist recht einfach. Man installiert sich die App "BOINC" auf dem Android Handy, sucht sich ein Projekt aus (sind etwa 12 Stück mit Erklärung), legt einen Account an und das war es schon. Bei Bedarf kann man mal die Einstellungen noch durchgehen.

Was passiert nun? Ihr schließt das Handy über Nacht ans Ladegerät an und geht schlafen. Sobald der Akku zu mehr als 90% geladen ist, rechnet das Handy die ihm zugeteilten Aufgaben durch und sendet sie ausschließlich übers Wlan zurück. Das Handy lädt nicht länger als sonst und der Akku wird nicht belastet Sobald ihr das Display anschaltet oder Handy absteckt, wird unterbrochen. Somit stört die App im Alltag überhaupt nicht.

Wenn man sich die Deals hier anschaut, sind viele hochpreisige Smartphones, aber auch schnelle Chinageräte unterwegs. Daher dachte ich mir, ist das Programm hier einer Erwähnung wert.

Grüße
Mokka

TL;DR: BOINC aus dem Play Store herunterladen, einrichten und Handy während der Nacht rechnen lassen

Anhang
Projekte: Enigma@Home, Collatz Conjecture, Moo! Wrapper, Einstein@home, theSkyNet POGS, LHC@home, Universe@Home, SETI@home, Asteroids@home, Quake Catcher Network, Yoyo@home, World Community Grid, Rosetta@Home (letzteres unterstütze ich)
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Sehr gut, lass die ganze Nacht dein Handy und das WLAN im Dauerbetrieb am Nachtisch laufen.

Klar, Aluhut und so, aber dass eine 24/7 Bestrahlung nicht gut ist sollte man sich dann doch eingestehen...
Seti@Home...ja das waren Zeiten
15 Kommentare
Seti@Home...ja das waren Zeiten
Sehr gut, lass die ganze Nacht dein Handy und das WLAN im Dauerbetrieb am Nachtisch laufen.

Klar, Aluhut und so, aber dass eine 24/7 Bestrahlung nicht gut ist sollte man sich dann doch eingestehen...
Mei, bei mir liegt das das Handy da so oder so. Ich glaube, bei jedem Tankvorgang setze ich mich mehr schädlichen Stoffen aus, als das Handy übers Jahr mit mir veranstaltet, aber das tut hier nichts zur Sache.
Zur Beruhigung: Die Pakete werden nur über Wlan heruntergeladen. Du kannst trotzdem über Nacht den Flugmodus anmachen und die vorher runtergeladenen Pakete berechnen lassen.
Musa10. Mai 2017

oder man verdient Geld damit:http://www.gridcoin.us/https://golem.network/


Klingt interessant, würdest du mir mehr dazu erzählen ? (zumindest die Golem Website hat mir nur mäßig infos gegeben ^^)
Musa10. Mai 2017

oder man verdient Geld damit:http://www.gridcoin.us/https://golem.network/

Und was genau hat man dadurch an Plus auf dem Konto?
gsfwolfi10. Mai 2017

Sehr gut, lass die ganze Nacht dein Handy und das WLAN im Dauerbetrieb am …Sehr gut, lass die ganze Nacht dein Handy und das WLAN im Dauerbetrieb am Nachtisch laufen.Klar, Aluhut und so, aber dass eine 24/7 Bestrahlung nicht gut ist sollte man sich dann doch eingestehen...




WLAN im 2,4 GHz Bereich ist in Deutschland auf 100mW Sendeleistung beschränkt, damit kannst du rein niemanden Schaden anrichten. Aluhut und so
Beim Telefonieren hast du die ca. 10fache Sendeleistung (1 Watt) direkt am Kopf...
gsfwolfi10. Mai 2017

Sehr gut, lass die ganze Nacht dein Handy und das WLAN im Dauerbetrieb am …Sehr gut, lass die ganze Nacht dein Handy und das WLAN im Dauerbetrieb am Nachtisch laufen.Klar, Aluhut und so, aber dass eine 24/7 Bestrahlung nicht gut ist sollte man sich dann doch eingestehen...



Aber die App macht ja nun auch nicht mehr oder wenige WLAN als sonst, wenn ich das richtig verstehe.

Ob das Handy nun eine Whatsapp, Email oder sonstige Nachricht bekommt. Oder halt eine Aufgabe. Das ist doch nicht mehr Bestrahlung als vorher.
yeuxbleus10. Mai 2017

Klingt interessant, würdest du mir mehr dazu erzählen ? (zumindest die G …Klingt interessant, würdest du mir mehr dazu erzählen ? (zumindest die Golem Website hat mir nur mäßig infos gegeben ^^)



KingSmo10. Mai 2017

Und was genau hat man dadurch an Plus auf dem Konto?




Zum Beispiel mit den Token. Die Token haben einen Wert und der wird auf verschiedenen Börsen gehandelt. Golem ist bei den Beispielen das größere Projekt bzw. das Projekt, von dem mehr zu erwarten ist. Die Golem Token haben in den letzten Wochen enorm an Wert gewonnen und können z.B. bei Poloniex gehandelt werden.
Oha, ich glaub ich hab sogar noch einen BOINC Account.

Aus den Zeiten, in denen bei Computern auf Alles geachtet wurde, außer vielleicht Energie zu sparen
ottinho11. Mai 2017

Oha, ich glaub ich hab sogar noch einen BOINC Account. Aus den Zeiten, …Oha, ich glaub ich hab sogar noch einen BOINC Account. Aus den Zeiten, in denen bei Computern auf Alles geachtet wurde, außer vielleicht Energie zu sparen



hätte man die Enegie damals in Bitcoins investiert und nicht in BOINC, dann hätte man wohl heute ausgesorgt...
WUrsTbROT11. Mai 2017

hätte man die Enegie damals in Bitcoins investiert und nicht in BOINC, …hätte man die Enegie damals in Bitcoins investiert und nicht in BOINC, dann hätte man wohl heute ausgesorgt...


Tja, schade, dass das damals noch kein Thema war
Dieses Bitcons gedöns, ist das nicht das, wo man am Ende mehr Geld in den Strom investiert als man an Coins raus bekommt?
Da haben doch manche Typen ganze Hallen mit Rechnern ausgestattet um die Coins zu generieren. Mit der Abwärme konnte man ganze Neubauten heizen.
joe352611. Mai 2017

Dieses Bitcons gedöns, ist das nicht das, wo man am Ende mehr Geld in den …Dieses Bitcons gedöns, ist das nicht das, wo man am Ende mehr Geld in den Strom investiert als man an Coins raus bekommt?



Mittlerweile macht es keinen Sinn mehr, ja, früher hat es sich aber gelohnt
ottinho11. Mai 2017

Aus den Zeiten, in denen bei Computern auf Alles geachtet wurde, außer …Aus den Zeiten, in denen bei Computern auf Alles geachtet wurde, außer vielleicht Energie zu sparen


Danke Merkel!
(diesmal ohne Sarkasmus)

joe352611. Mai 2017

Dieses Bitcons gedöns, ist das nicht das, wo man am Ende mehr Geld in den …Dieses Bitcons gedöns, ist das nicht das, wo man am Ende mehr Geld in den Strom investiert als man an Coins raus bekommt?


Das galt aber lange Zeit nur für unter anderem Deutsche Nutzer. Du musst bedenken, wir zahlen hier vielleicht durchschnittlich 30 Cent pro Kilowattstunde, in anderen Ländern (unter anderem unser Nachbar Frankreich) sind aber 7 Cent keine Seltenheit.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler