Amazon.de wird für meinen Geschmack immer "schlechter", geht es euch genauso ?

95
eingestellt am 12. Mai
Hallo MyDealzer

Ich wollte mal in die Runde fragen wie euch Amazon.de mittlerweile gefällt ?

Amazon.de Prime ist mittlerweile für mich was das Online bestellen angeht Nr.1 aber irgendwie werde ich dennoch langsam unzufriedener.

Was mich massiv stört, ist das Amazon von China Händlern überflutet ist und Amazons Lager voll mit China Kram ist.
Klar gefällt mir das ein oder andere "China Gadget", aber Amazon sollte keine "China Gadget" Shop sein!

Aufgefallen ist mir das bei den ganzen China Kram 99% positive Fake Bewertungen sind, auch mit "Verifiziertem Kauf".
Die Bewertungen sind eigentlich ganz leicht zu enttarnen da die meisten von der Grammatik und Struktur gleich wirken.
Auch an den krampfhaft ausgedachten Deutschen namen der Käufer...

Ich konzentriere mich meistens auf "Verkauf und Versand durch Amazon", ich kaufe ungerne von irgendwelchen Dritthändlern die ich nicht kenne. Da es auch vorkommen kann das man Plagiate bekommt, obwohl durch Amazon versendet wird.

Auch ist mir jetzt oft passiert das ich durch Amazon verkaufte Sachen, schon geöffnete und gebrauchte Ware bekommen.
z.B. einen Haarglätter für meine Freundin, Verpackung schon geöffnet, Gebrauchsspuren am Gerät. Habe das Gerät direkt wieder zurück geschickt und auch als gebraucht reklamiert damit es Amazon aus dem Verkehr zieht und dann halt im Warehouse verkauft.
Weil als neu kann man so ein Gerät denke ich nicht mehr verkaufen.

Inwieweit das Amazon umsetzt weis ich nicht, vielleicht gibt es Intern eine Anordnung das Gerät so lange rum zuschicken bis es einer behält?

Das war aber nicht der einzige Artikel der gebraucht bei mir ankam, da gab es schon einige Sachen.

Ich glaube das hat etwas mit der Rücknahme Politik von Amazon zu tun.

Grüße
PeterHans123
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Peter Hans - krampfhaft ausgedachten Deutschen Name
PeterHans123vor 14 m

Ich weiß nicht ob ich deinen Text richtig verstanden habe, aber ich sehe …Ich weiß nicht ob ich deinen Text richtig verstanden habe, aber ich sehe hier Amazon in der Pflicht dem Kunden bei seiner Retoure auch NEIN zu sagen wenn das Gerät nach 1, 2 Monaten gebrauch zurück geschickt wird.Oder kaputt gemacht wird, zu prüfen ob der richtige Artikel zurück geschickt wurde, ob die Shorts nichts Biene Maja haben (Vorne Gelb, hinten Braun)Usw..


Ich fand seinen text einfach nur widerlich.
Da glaubt einer ernsthaft er wäre was besseres *facepalm*
Echt peinlich solche Typen
Bearbeitet von: "Kibar_Feyzo" 12. Mai
ulfilein007vor 13 m

Kann dir in allen Punkten zustimmen. Mich stört auch das sich die meisten …Kann dir in allen Punkten zustimmen. Mich stört auch das sich die meisten von den Shops ein DE in den Namen packt damit der Kunde nix merkt. Man muss jedes mal auf den Händler klicken um mehr zu erfahren. Genauso schlimm wie bei eBay.Die Kontrolle der Rücksendung findet auch gar nicht statt. Ich hab mal eine Playstation gekriegt bei der der Controller "vergessen" wurde. Bei einem 350€ Kopfhörer hatte ich mal das wer "ausversehen" ein günstigeres Modell zurück geschickt hat. War dann nur noch ein 100€ Kopfhörer. Auch Fälschungen hab ich schon erhalten von Amazon direkt. Also so la la von den Waren. Bestelle vieles inzwischen woanders 😄



Stimmt, manche kaufen sich etwas und schicken dann irgendein anderes, altes Modell zurück.

Ich hatte mich mal für ein Ersatzdisplay für ein Handy interessiert und in den Bewertungen oft gelesen das der Artikel defekt ankam, nicht funktioniert.

Mir kam dann sofort in den Kopf das die Leute das Display bestellen, am Handy einbauen und ihr defektes Display vom Handy zurückschicken.
Das merkt kein Mensch bei der Retoure Abteilung oder hat überhaupt Zeit und Lust dies zu kontrollieren.


Bei Ebay ist es noch schlimmer, da dort auch der Artikelstandort gefaked wird. Artikelstandort Düsseldorf und dann wartet man 2 Monate weil es aus China kommt.
Deshalb scrolle ich immer bis ganz nach unten und schaue mir das Impressum des Händlers an... Meistens ist es dann ein China Händler...
Bei eBay bestelle ich mittlerweile nichts mehr wo ich nicht 100% Sicher bin das der Artikelstandort in DE ist
Amazon.de ist nicht mehr das, was es mal war. Leider!

Die ganzen täglichen Blitzdeals bestehen nur noch aus Schrott von irgendwelchen Drittanbietern. Früher habe ich da jeden Abend mal durchgeschaut ob was interessantes dabei ist, das kann man sich mittlerweile sparen. Dieser Schrott wird zu Mondpreisen bei Amazon.de eingestellt und dann als vermeintliches Schnäppchen über die Blitzdeals für ein Paar € weniger verkauft. Das scheint teilweise auch zu klappen. Manche Produkte sind da quasi jeden Tag in den Blitzdeals.

Wirklich gute Angebote von Amazon.de selber zu hochwertigen und gefragten Produkten gibt es quasi nicht mehr. Wo sind denn die Sony WH-1000XM2 für 199€ oder Bose QC35 II für 220€? Die guten Angebote machen mittlerweile andere Händler. Amazon.de zieht, wenn es hoch kommt, höchstens mal mit. Auch die letzten Verkaufsaktionen wie Osterangebote-Woche oder Prime-Day waren ein kompletter Flop. Nur noch irgendwelcher Ramsch der da unters Volk gebracht werden soll.

Und wehe man schickt mal ein paar Artikel zu viel zurück, dann gibt es sofort droh E-Mails von cis@amazon.de, die im Wortlaut klingen als wären sie von der Mafia verfasst worden. Dort soll man dann einem Kontospezialisten(roboter) erklären, warum man den ein oder anderen Artikel zurück gesendet hat. Am Ende kommen dann irgendwelche Textbausteine zurück. An der Kundenhotline sitzen auch nur noch Mitarbeiter die kaum der deutschen Sprache mächtig sind. Gleiches gilt bei Anfragen per E-Mail. Was da teilweise von Leuten deren Name ich nicht aussprechen kann an Textbausteinen zurück kommt ist nur noch peinlich.

Ich bin seit 2002 Amazon.de (Prime) Kunde, aber langsam habe ich auf all das keinen Bock mehr. Bestelle in letzter Zeit die meisten Sachen wieder bei anderen Online-Händlern und bei Amazon.de nur noch Kleinkram. Während Amazon.de immer schlechter wird, haben diese aufgeholt und werden immer besser.
Bearbeitet von: "HOgi" 12. Mai
95 Kommentare
Bestelle bei Amazon schon lange nicht mehr so viel wie vor 3-5 Jahren. Prime hab ich auch nur wegen Amazon Video, aber da nervt es auch, dass eine Serie Mal gratis ist und "im nächsten Moment" Geld kosten soll. Hab kürzlich ein Netflix Abo abgeschlossen, wollte die Prime Mitgliedschaft eigentlich auch beenden.

Nachtrag:
Da ich es gerade noch im Kopf hatte - automatische Verlängerung beendet
Bearbeitet von: "Backautomat" 12. Mai
Peter Hans - krampfhaft ausgedachten Deutschen Name
Kann dir in allen Punkten zustimmen. Mich stört auch das sich die meisten von den Shops ein DE in den Namen packt damit der Kunde nix merkt. Man muss jedes mal auf den Händler klicken um mehr zu erfahren. Genauso schlimm wie bei eBay.

Die Kontrolle der Rücksendung findet auch gar nicht statt. Ich hab mal eine Playstation gekriegt bei der der Controller "vergessen" wurde. Bei einem 350€ Kopfhörer hatte ich mal das wer "ausversehen" ein günstigeres Modell zurück geschickt hat. War dann nur noch ein 100€ Kopfhörer. Auch Fälschungen hab ich schon erhalten von Amazon direkt. Also so la la von den Waren. Bestelle vieles inzwischen woanders 😄
appleandy3vor 7 m

Peter Hans - krampfhaft ausgedachten Deutschen Name


So in die Richtung

Peter Hans, Susi Knettenbrecht, Richard Freistein usw
Amazon selbst hat doch kaum gute Angebote, die ziehen meistens nach. Alles weitere hast ja erwähnt gehabt
ulfilein007vor 13 m

Kann dir in allen Punkten zustimmen. Mich stört auch das sich die meisten …Kann dir in allen Punkten zustimmen. Mich stört auch das sich die meisten von den Shops ein DE in den Namen packt damit der Kunde nix merkt. Man muss jedes mal auf den Händler klicken um mehr zu erfahren. Genauso schlimm wie bei eBay.Die Kontrolle der Rücksendung findet auch gar nicht statt. Ich hab mal eine Playstation gekriegt bei der der Controller "vergessen" wurde. Bei einem 350€ Kopfhörer hatte ich mal das wer "ausversehen" ein günstigeres Modell zurück geschickt hat. War dann nur noch ein 100€ Kopfhörer. Auch Fälschungen hab ich schon erhalten von Amazon direkt. Also so la la von den Waren. Bestelle vieles inzwischen woanders 😄



Stimmt, manche kaufen sich etwas und schicken dann irgendein anderes, altes Modell zurück.

Ich hatte mich mal für ein Ersatzdisplay für ein Handy interessiert und in den Bewertungen oft gelesen das der Artikel defekt ankam, nicht funktioniert.

Mir kam dann sofort in den Kopf das die Leute das Display bestellen, am Handy einbauen und ihr defektes Display vom Handy zurückschicken.
Das merkt kein Mensch bei der Retoure Abteilung oder hat überhaupt Zeit und Lust dies zu kontrollieren.


Bei Ebay ist es noch schlimmer, da dort auch der Artikelstandort gefaked wird. Artikelstandort Düsseldorf und dann wartet man 2 Monate weil es aus China kommt.
Deshalb scrolle ich immer bis ganz nach unten und schaue mir das Impressum des Händlers an... Meistens ist es dann ein China Händler...
Bei eBay bestelle ich mittlerweile nichts mehr wo ich nicht 100% Sicher bin das der Artikelstandort in DE ist
Mich nervts etwas das dort soviel minderwertiger Müll Verkauft wird.
Gefühlt sind 90% nur noch billiger scheiß. Finde bei Amazon sollte sowas nicht verkauft werden dürfen.

Ich halte mich zu etwa 90% an dinge die von Amazon selber verkauft oder mindestens von denen versendet werden. Alleine schon wegeb der Garantie usw.
Ausserdem fühle ich mich so auch sicherer. Gehe davon aus das Amazon mir kein Plagiat schickt. Und wenn ist der Umtausch stressfrei.

Wenn ich china gadgets möchte bestelle ich die auch in China da sie über Amazon meist viel teurer sind.
Wer dort so etwas bestellt ist selber schuld.

Was mich mit am meisten stört sind die versandzeiten. Hab Anfang der Woche nach nem gasgrill ausschau gehalten und mir den Enders San Diego 3 heraus gepickt. Mit prime wäre er innerhalb 48 Std da gewesen. Ohne prime hätte es ne Woche gedauert. Was zum Geier soll das? Non Primer werden anscheinend behandelt wie kunden zweiter Klasse.
Da ich mangels Interesse kein prime habe und ich nicht solange warten wollte habe ich dann zum selben preis bei Saturn bestellt und ihn 48 std später zuhause stehen gehabt. Durch shoop war er im grunde dann sogar günstiger. Waren zwar nur 2,50€ CB, aber Kleinvieh macht ja bekanntlich auch mist.

Wenn Amazon meint sie würden mich durch sowas dazu kriegen ein Abo abzuschließen haben die sich geschnitten. Dann trage ich mein Geld halt in einen anderen laden
Bearbeitet von: "Kibar_Feyzo" 12. Mai
Ich bin noch voll zufrieden mit Amazon, alle Bestellungen immer schnell und problemlos da (meißt 48h) jedoch kaufe ich nur über Amazon direkt, nicht über den Marketplace.
Bezüglich dem Themenersteller finde ich es nicht schlimm Versandrückläufer mit geöffneter Verpackung zu bekommen, aber das sieht ein Großteil der Konsumgesellschaft wohl anders, bei undeklinierten Gebrauchsspuren muss ich allerdings zustimmen, bei expliziter Neuware ein No-Go.
Bearbeitet von: "Sam_jsh" 12. Mai
Ja eigentlich typisch Amazon bezüglich Versand...

Damals vor 10 Jahren ca. wurde ich noch als Spinner abgestempelt als ich behauptet habe Amazon verzögert absichtlich den normalen Versand um mindestens 1 Tag, als sie diesen "Premium Versand" eingeführt haben.

Ich weiß jetzt nicht mehr wie das damals hieß, aber mann konnte etwas mehr für den Premium Versand bezahlen. Da gab es noch kein Prime Abo.

Seitdem wurden meine Bestellungen, auch die, die ich am frühen morgen getätigt habe, erst am nächsten Tag abends verschickt.... Bevor diese Premium kam, gingt jede Bestellung noch am gleichen Tag raus....

Habe das dann auch getestet, 2 den gleichen Artikel bestellt. Ich glaube es waren Rassierklingen. Einmal mit und einmal ohne Premium Versand.
Die eine Bestellung (Premium) ging am gleichen Tag raus und die andere verzögerte sich sogar um 2 Tage.

Das Tor für "Prime" wurde geöffnet
Bearbeitet von: "PeterHans123" 12. Mai
Ich war heute auf dem Flohmarkt (seit langem wieder mal), und wenn ich mir überlege dass diese Leute auch über Amazon etwas bestellen dürfen oder ich Ware anfassen muss, welches diese Leute schon angefasst haben...

Es muss endlich ein Prime-Premium oder sowas für 99 oder von mir aus 199 € geben.

Prime-Premium müsst eine Schufa-Auskunft vorangehen oder sowas und nur Kunden, die mehrere Jahre einen gewissen Mindestumsatz, geringe Rücksendequote etc. haben.

Mich nervt es, dass ich die ganzen Schmarotzer mitfinazieren muss. Das mache ich ja schon für den Staat und will es nicht extra noch für Amazon machen.
Ich bin da zufrieden, ich stöbere da aber auch nicht, sondern suche was wenn ich es brauche und kaufe bei tagesangeboten Dinge des täglichen Bedarfs (Red Bull, etc.). Da ich viel unterwegs bin, leihe ich mir jeden Monat kostenlos ein Buch aus und nutze viele Serien (1 Folge immer ideal für einen kurzflug).
Amazon.de ist nicht mehr das, was es mal war. Leider!

Die ganzen täglichen Blitzdeals bestehen nur noch aus Schrott von irgendwelchen Drittanbietern. Früher habe ich da jeden Abend mal durchgeschaut ob was interessantes dabei ist, das kann man sich mittlerweile sparen. Dieser Schrott wird zu Mondpreisen bei Amazon.de eingestellt und dann als vermeintliches Schnäppchen über die Blitzdeals für ein Paar € weniger verkauft. Das scheint teilweise auch zu klappen. Manche Produkte sind da quasi jeden Tag in den Blitzdeals.

Wirklich gute Angebote von Amazon.de selber zu hochwertigen und gefragten Produkten gibt es quasi nicht mehr. Wo sind denn die Sony WH-1000XM2 für 199€ oder Bose QC35 II für 220€? Die guten Angebote machen mittlerweile andere Händler. Amazon.de zieht, wenn es hoch kommt, höchstens mal mit. Auch die letzten Verkaufsaktionen wie Osterangebote-Woche oder Prime-Day waren ein kompletter Flop. Nur noch irgendwelcher Ramsch der da unters Volk gebracht werden soll.

Und wehe man schickt mal ein paar Artikel zu viel zurück, dann gibt es sofort droh E-Mails von cis@amazon.de, die im Wortlaut klingen als wären sie von der Mafia verfasst worden. Dort soll man dann einem Kontospezialisten(roboter) erklären, warum man den ein oder anderen Artikel zurück gesendet hat. Am Ende kommen dann irgendwelche Textbausteine zurück. An der Kundenhotline sitzen auch nur noch Mitarbeiter die kaum der deutschen Sprache mächtig sind. Gleiches gilt bei Anfragen per E-Mail. Was da teilweise von Leuten deren Name ich nicht aussprechen kann an Textbausteinen zurück kommt ist nur noch peinlich.

Ich bin seit 2002 Amazon.de (Prime) Kunde, aber langsam habe ich auf all das keinen Bock mehr. Bestelle in letzter Zeit die meisten Sachen wieder bei anderen Online-Händlern und bei Amazon.de nur noch Kleinkram. Während Amazon.de immer schlechter wird, haben diese aufgeholt und werden immer besser.
Bearbeitet von: "HOgi" 12. Mai
SteveBrickmanvor 5 m

Ich war heute auf dem Flohmarkt (seit langem wieder mal), und wenn ich mir …Ich war heute auf dem Flohmarkt (seit langem wieder mal), und wenn ich mir überlege dass diese Leute auch über Amazon etwas bestellen dürfen oder ich Ware anfassen muss, welches diese Leute schon angefasst haben...Es muss endlich ein Prime-Premium oder sowas für 99 oder von mir aus 199 € geben.Prime-Premium müsst eine Schufa-Auskunft vorangehen oder sowas und nur Kunden, die mehrere Jahre einen gewissen Mindestumsatz, geringe Rücksendequote etc. haben.Mich nervt es, dass ich die ganzen Schmarotzer mitfinazieren muss. Das mache ich ja schon für den Staat und will es nicht extra noch für Amazon machen.


Ich weiß nicht ob ich deinen Text richtig verstanden habe, aber ich sehe hier Amazon in der Pflicht dem Kunden bei seiner Retoure auch NEIN zu sagen wenn das Gerät nach 1, 2 Monaten gebrauch zurück geschickt wird.
Oder kaputt gemacht wird, zu prüfen ob der richtige Artikel zurück geschickt wurde, ob die Shorts nichts Biene Maja haben (Vorne Gelb, hinten Braun)

Usw..
Ich bin wegen des Chinamülls auch mittlerweile dazu übergegangen, Technik bei MediaSaturn zu kaufen. Hab einfach keine Lust mehr, mich durch 90% Chinakram zu wühlen, bei denen die wenigen echten Bewertungen in der Regel eh nur zwei Sterne vergeben.

Amazon lohnt sich eigentlich nur noch, wenn man schon vorher exakt weiß, welches Produkt man will. Stöbern und vergleichen macht keinen Spaß mehr.

Kleidung suche ich dort schon überhaupt nicht mehr, nur noch Schuhe, da die st oft ein Schnäppchen dabei. Da kaufe ich lieber oldschool bei Otto oder offline bei Karstadt, da stimmt die Qualität wenigstens noch. Bei Amazon war irgendwie zu oft Ramschware zum Teurokurs dabei.

prime nutze ich wegen des Videoangebotes, dass gefällt mir gut, gerade weil das Angebot an etwas älteren Filmen dort recht umfangreich ist.

Sollte Prime wie in Amerika aber ebenfalls teurer werden, bin ich raus, zumindest wenn der Monatspreis über 10€ geht.
PeterHans123vor 14 m

Ich weiß nicht ob ich deinen Text richtig verstanden habe, aber ich sehe …Ich weiß nicht ob ich deinen Text richtig verstanden habe, aber ich sehe hier Amazon in der Pflicht dem Kunden bei seiner Retoure auch NEIN zu sagen wenn das Gerät nach 1, 2 Monaten gebrauch zurück geschickt wird.Oder kaputt gemacht wird, zu prüfen ob der richtige Artikel zurück geschickt wurde, ob die Shorts nichts Biene Maja haben (Vorne Gelb, hinten Braun)Usw..


Ich fand seinen text einfach nur widerlich.
Da glaubt einer ernsthaft er wäre was besseres *facepalm*
Echt peinlich solche Typen
Bearbeitet von: "Kibar_Feyzo" 12. Mai
EBay war schon immer besser.
PeterHans123vor 48 m

Stimmt, manche kaufen sich etwas und schicken dann irgendein anderes, …Stimmt, manche kaufen sich etwas und schicken dann irgendein anderes, altes Modell zurück.Ich hatte mich mal für ein Ersatzdisplay für ein Handy interessiert und in den Bewertungen oft gelesen das der Artikel defekt ankam, nicht funktioniert.Mir kam dann sofort in den Kopf das die Leute das Display bestellen, am Handy einbauen und ihr defektes Display vom Handy zurückschicken.Das merkt kein Mensch bei der Retoure Abteilung oder hat überhaupt Zeit und Lust dies zu kontrollieren.Bei Ebay ist es noch schlimmer, da dort auch der Artikelstandort gefaked wird. Artikelstandort Düsseldorf und dann wartet man 2 Monate weil es aus China kommt.Deshalb scrolle ich immer bis ganz nach unten und schaue mir das Impressum des Händlers an... Meistens ist es dann ein China Händler...Bei eBay bestelle ich mittlerweile nichts mehr wo ich nicht 100% Sicher bin das der Artikelstandort in DE ist


Und was hat das dann damit zu tun das man von Amazon direkt gefälschte Artikel bekommt???
Eine retournierter Artikel ist keine Neuware mehr und darf auch nicht mehr als solche verkauft werden!
Wenn doch, dann ist das Betrug, ganz einfach.

Amazon ist ein Saftladen, Daten sammeln, keine Steuern bezahlen(gerade auch bei den Chinahändlern) und den Mitarbeitern keinen Tarifvertrag gönnen... Und das obwohl Bezos der reichste Mensch der Welt ist.. Fast wie im Mittelalter...
obi90vor 5 m

Und was hat das dann damit zu tun das man von Amazon direkt gefälschte …Und was hat das dann damit zu tun das man von Amazon direkt gefälschte Artikel bekommt???Eine retournierter Artikel ist keine Neuware mehr und darf auch nicht mehr als solche verkauft werden!Wenn doch, dann ist das Betrug, ganz einfach.Amazon ist ein Saftladen, Daten sammeln, keine Steuern bezahlen(gerade auch bei den Chinahändlern) und den Mitarbeitern keinen Tarifvertrag gönnen... Und das obwohl Bezos der reichste Mensch der Welt ist.. Fast wie im Mittelalter...


ich verstehe nicht was du mir sagen willst... aber es kann durchaus passieren das du ein plagiat bekommtst das von amazon verschickt wird im auftrag eines händlers...

na dann bestell doch mal 3,4, 5 artikel, besonders elektro artikel von amazon. schreib dann hier ob die alle neu, nicht geöffnet oder gebraucht waren...
Kundennummervor 12 m

EBay war schon immer besser.


Viel Spaß, wenn du nach mehr als einem Monat einen Gewährleistungsfall hast...
obi90vor 10 m

Eine retournierter Artikel ist keine Neuware mehr und darf auch nicht mehr …Eine retournierter Artikel ist keine Neuware mehr und darf auch nicht mehr als solche verkauft werden!


Das ist völlig falsch, erkundige dich nochmal bei einem Rechtsanwalt!

PeterHans123vor 5 m

ich verstehe nicht was du mir sagen willst... aber es kann durchaus …ich verstehe nicht was du mir sagen willst... aber es kann durchaus passieren das du ein plagiat bekommtst das von amazon verschickt wird im auftrag eines händlers...na dann bestell doch mal 3,4, 5 artikel, besonders elektro artikel von amazon. schreib dann hier ob die alle neu, nicht geöffnet oder gebraucht waren...



Ja kommen alle neu an!

Kibar_Feyzovor 50 m

Mich nervts etwas das dort soviel minderwertiger Müll Verkauft …Mich nervts etwas das dort soviel minderwertiger Müll Verkauft wird.Gefühlt sind 90% nur noch billiger scheiß. Finde bei Amazon sollte sowas nicht verkauft werden dürfen. Ich halte mich zu etwa 90% an dinge die von Amazon selber verkauft oder mindestens von denen versendet werden. Alleine schon wegeb der Garantie usw. Ausserdem fühle ich mich so auch sicherer. Gehe davon aus das Amazon mir kein Plagiat schickt. Und wenn ist der Umtausch stressfrei. Wenn ich china gadgets möchte bestelle ich die auch in China da sie über Amazon meist viel teurer sind.Wer dort so etwas bestellt ist selber schuld. Was mich mit am meisten stört sind die versandzeiten. Hab Anfang der Woche nach nem gasgrill ausschau gehalten und mir den Enders San Diego 3 heraus gepickt. Mit prime wäre er innerhalb 48 Std da gewesen. Ohne prime hätte es ne Woche gedauert. Was zum Geier soll das? Non Primer werden anscheinend behandelt wie kunden zweiter Klasse. Da ich mangels Interesse kein prime habe und ich nicht solange warten wollte habe ich dann zum selben preis bei Saturn bestellt und ihn 48 std später zuhause stehen gehabt. Durch shoop war er im grunde dann sogar günstiger. Waren zwar nur 2,50€ CB, aber Kleinvieh macht ja bekanntlich auch mist. Wenn Amazon meint sie würden mich durch sowas dazu kriegen ein Abo abzuschließen haben die sich geschnitten. Dann trage ich mein Geld halt in einen anderen laden



wenn man etwas suchst und die China-FBA Händler ausschließen will, kann man links in der Leiste "Amazon.de" als Händler auswählen, dann wird der Müll automatisch ausgeblendet
obi90vor 15 m

Und was hat das dann damit zu tun das man von Amazon direkt gefälschte …Und was hat das dann damit zu tun das man von Amazon direkt gefälschte Artikel bekommt???Eine retournierter Artikel ist keine Neuware mehr und darf auch nicht mehr als solche verkauft werden!Wenn doch, dann ist das Betrug, ganz einfach.Amazon ist ein Saftladen, Daten sammeln, keine Steuern bezahlen(gerade auch bei den Chinahändlern) und den Mitarbeitern keinen Tarifvertrag gönnen... Und das obwohl Bezos der reichste Mensch der Welt ist.. Fast wie im Mittelalter...


Oha, an dem Beitrag ist soviel falsch, da weiß man garnicht, wo man anfangen soll...

Natürlich darf retournierte Ware als Neuware verkauft werden, das hat nichts mit Betrug zu tun.
Daten Sammeln tun mydealz, Google, die Deutsche Telekom oder (hier beliebiges Unternehmen einsetzen) auch. Was daran schlecht sein soll erschließt sich mir nicht.
Natürlich zahlt Amazon Steuern. Und Natürlich nur so wenig, wie das Gesetz es zulässt. Macht übrigens so gut wie jeder Arbeitnehmer auch. Allerdings hast du recht, Amazon zahlt keine Steuern an Chinahändler...
Und die Mitarbeiter bei Amazon werden über dem Branchenüblichen bezahlt. Rate mal, warum ver.di es seit Jahren nicht schafft, die Belegschaft gegen Amazon zu mobilisieren...
Hab letztens mehrere tausend € an amazon gs, die ich hier hatte zu Geld gemacht. Kaufe da zu selten ein, da es selten gute Angebote gibt. Und diese Videozeug oder irgendwelche Amiserien ist sowieso nichts für mich, den letzten Film habe ich vor 20 Jahren in einer Videothek ausgeliehen.
obi90vor 23 m

Und was hat das dann damit zu tun das man von Amazon direkt gefälschte …Und was hat das dann damit zu tun das man von Amazon direkt gefälschte Artikel bekommt???Eine retournierter Artikel ist keine Neuware mehr und darf auch nicht mehr als solche verkauft werden!Wenn doch, dann ist das Betrug, ganz einfach.Amazon ist ein Saftladen, Daten sammeln, keine Steuern bezahlen(gerade auch bei den Chinahändlern) und den Mitarbeitern keinen Tarifvertrag gönnen... Und das obwohl Bezos der reichste Mensch der Welt ist.. Fast wie im Mittelalter...




Da bist du leider falsch informiert. Amazon darf gesetzlich auch Retouren weiterhin als Neuware verkaufen
Ich habe einen gewaltigen Betrag in Amazon Aktien und Optionsscheinen investiert. Ich will das die Aktie weiter steigt. Also schreibt hier nicht so einen Müll
"Und wehe man schickt mal ein paar Artikel zu viel zurück, dann gibt es sofort droh E-Mails von cis@amazon.de"

Bei all der negativen Entwicklung bei Amazon (kaum mehr gute eigene Angebote, nur noch Mitziehen. Korrektur des Systemfehlers in der Preisgestaltung der WHD, dadurch keine/weniger Preisfehler,...), ist das (und die folgenden Accountsperrungen) wenigstens mal was gutes. Bisher hat es, nach meiner Kenntnis, auch (zurecht) nur Leute getroffen, die die Kulanz seitens Amazon sehr exzessiv ausgenutzt haben.
Bearbeitet von: "ramtam" 12. Mai
Nein, aber nett das du fragst.
PeterHans123vor 1 h, 34 m

Ja eigentlich typisch Amazon bezüglich Versand...Damals vor 10 Jahren ca. …Ja eigentlich typisch Amazon bezüglich Versand...Damals vor 10 Jahren ca. wurde ich noch als Spinner abgestempelt als ich behauptet habe Amazon verzögert absichtlich den normalen Versand um mindestens 1 Tag, als sie diesen "Premium Versand" eingeführt haben.Ich weiß jetzt nicht mehr wie das damals hieß, aber mann konnte etwas mehr für den Premium Versand bezahlen. Da gab es noch kein Prime Abo.Seitdem wurden meine Bestellungen, auch die, die ich am frühen morgen getätigt habe, erst am nächsten Tag abends verschickt.... Bevor diese Premium kam, gingt jede Bestellung noch am gleichen Tag raus....Habe das dann auch getestet, 2 den gleichen Artikel bestellt. Ich glaube es waren Rassierklingen. Einmal mit und einmal ohne Premium Versand.Die eine Bestellung (Premium) ging am gleichen Tag raus und die andere verzögerte sich sogar um 2 Tage.Das Tor für "Prime" wurde geöffnet


Sag mal, wie viel kostet derzeit das Kilo „Aluhut“?
Das normale Artikel verzögert rausgehen liegt zum einem daran das diese nicht so oft abgeholt werden wie Pakete mit Prime Versand, zum anderen das Artikel mit Prime vorrangig bearbeitet werden, sprich diese vorrangig aus dem Lager geholt, verpackt und versandt werden.
Da ca. 70% aller Amazon Nutzer Prime haben gibt es einiges das vorrangig abgearbeitet wird, daraus resultieren Verzögerungen für Standart Sendungen.
Echt? Also ich bewerte immer als Chong Nyguen.
Sam_jshvor 15 m

Sag mal, wie viel kostet derzeit das Kilo „Aluhut“? Das normale Artikel ver …Sag mal, wie viel kostet derzeit das Kilo „Aluhut“? Das normale Artikel verzögert rausgehen liegt zum einem daran das diese nicht so oft abgeholt werden wie Pakete mit Prime Versand, zum anderen das Artikel mit Prime vorrangig bearbeitet werden, sprich diese vorrangig aus dem Lager geholt, verpackt und versandt werden.Da ca. 70% aller Amazon Nutzer Prime haben gibt es einiges das vorrangig abgearbeitet wird, daraus resultieren Verzögerungen für Standart Sendungen.


Keine Ahnung wie viel das Kg. aluhut kostet, aber das alfa telefon ist derzeit immer noch kostenlos für dich...

Es geht um die zeit bevor der premium versand kam, das kam ungefähr vor 10 jahren in deutschland als abo und davor konnte man soweit ich mich erinnere den premium versand für jede bestellung einzelnd bezahlen wenn man wollte.

und bevor bevor dem ganzen hat man normal bestellt und es wurde am gleichen tag versandt... zu 98% war die bestellung am nächsten tag da.

so, jetzt kommt der jeff zu dhl und fragt ob man dem kunden denn irgendwie ein premium versand andrehen kann den die kunden extra bezahlen.
die antwort von dhl: wie soll das gehen, wenn ihr eure pakete am selben tag versendet stellen wir zu 98% am nächsten tag zu!
Jeff: kein problem, wir verzögern den versandt einfach um 1-2 tage obwohl wir am selben tag versenden könnten und das "problem" wäre gelöst
DHL: joo, so könnte man des auch machen
Bearbeitet von: "PeterHans123" 12. Mai
Mir ist negativ aufgefallen das ich von Amazon jetzt schon mehrfach bereits geöffnete oder "ausprobierte" Ware erhalten habe obwohl ich NEU gekauft hatte.Oder ich beispielsweise unvollständige Ware reklamiere,und als Ersatz wieder unvollständige Ware erhalte.
Von der als Nicht-Primer längeren Versandzeit zu früher mal ganz abgesehen,da hätte ich noch Verständnis für.
Ich sehe dein Problem nicht, kauf doch einfach woanders. Da wo der Service besser ist für dich, wo du weniger Aufwand hast, etc. Niemand, wirklich niemand, ist gezwungen bei amazon zu kaufen.
Noticedvor 1 h, 24 m

Oha, an dem Beitrag ist soviel falsch, da weiß man garnicht, wo man …Oha, an dem Beitrag ist soviel falsch, da weiß man garnicht, wo man anfangen soll... Natürlich darf retournierte Ware als Neuware verkauft werden, das hat nichts mit Betrug zu tun. Daten Sammeln tun mydealz, Google, die Deutsche Telekom oder (hier beliebiges Unternehmen einsetzen) auch. Was daran schlecht sein soll erschließt sich mir nicht. Natürlich zahlt Amazon Steuern. Und Natürlich nur so wenig, wie das Gesetz es zulässt. Macht übrigens so gut wie jeder Arbeitnehmer auch. Allerdings hast du recht, Amazon zahlt keine Steuern an Chinahändler... Und die Mitarbeiter bei Amazon werden über dem Branchenüblichen bezahlt. Rate mal, warum ver.di es seit Jahren nicht schafft, die Belegschaft gegen Amazon zu mobilisieren...


Arbeitest du bei Amazon?

Das Amazon der Konzern mit der größten Datensammelwut ist, ist ja wohl mehr als bekannt.
Was daran schädlich ist, sieht man in China und hat auch der Applechef kürzlich erst als höchstbedenklich eingestuft. Der gläserne Bürger, aber Datenschutz ist dir wohl kein Begriff.. Vielleicht mal den Film Snowden anschauen, ist leichtbekömmlich, also das richtige für dich.

Das Amazon Steuertricksereien betreibt ist also in Ordnung und legal? Wieso mussten Sie dann neulich mehrere hundert Millionen Euro Strafe zahlen du Schlaumeier..

Und zu den China-Händlern: Amazon schaut weg, während die China-Händler auf Amazon keine Steuern abführen. Das hab ich damit gemeint. Daran sind die Finanzminister der Länder gerade dran.. Zeitung lesen bildet.

Stellt sich die Frage mit welcher Branche man die Löhne vergleicht.. Amazon ist ein Einzelhändler und kein Logistikunternehmen.
Und Amazon ist so ein Riesenkonzern, da ist es nur fair wenn Sie wie die Konkurrenz auch, einen Tarifvertrag hätten und bezahlen würden. Hat auch Herr Scholz genau so gesagt. Also erzähl keinen Schwachsinn..

Und wenn ich einen Artikel bestell und ihnen 14 Tage ausprobiere und dann retourniere, dann ist das keine Neuware mehr, sondern Gebrauchtware!!!
Bearbeitet von: "obi90" 12. Mai
0_v_0vor 9 m

Mir ist negativ aufgefallen das ich von Amazon jetzt schon mehrfach …Mir ist negativ aufgefallen das ich von Amazon jetzt schon mehrfach bereits geöffnete oder "ausprobierte" Ware erhalten habe obwohl ich NEU gekauft hatte.Oder ich beispielsweise unvollständige Ware reklamiere,und als Ersatz wieder unvollständige Ware erhalte.Von der als Nicht-Primer längeren Versandzeit zu früher mal ganz abgesehen,da hätte ich noch Verständnis für.


genau wie in meinen fällen, geöffnet und mehr wie nur "ausprobiert"... z.B. auch schutzfolien von geräten mit display abgepullt und wieder schlecht draufgebabbt oder ganz weg.
Fingerabdrücke überall, schmutzige stellen usw...

die frage ist, was sagt das gesetzt dazu wenn man ware vor 14 tagen zurückschickt aber gebraucht hat inwieweit diese wieder als neu verkauft werden dürfen/können ??
PeterHans123vor 16 m

Keine Ahnung wie viel das Kg. aluhut kostet, aber das alfa telefon ist …Keine Ahnung wie viel das Kg. aluhut kostet, aber das alfa telefon ist derzeit immer noch kostenlos für dich...Es geht um die zeit bevor der premium versand kam, das kam ungefähr vor 10 jahren in deutschland als abo und davor konnte man soweit ich mich erinnere den premium versand für jede bestellung einzelnd bezahlen wenn man wollte.und bevor bevor dem ganzen hat man normal bestellt und es wurde am gleichen tag versandt... zu 98% war die bestellung am nächsten tag da.so, jetzt kommt der jeff zu dhl und fragt ob man dem kunden denn irgendwie ein premium versand andrehen kann den die kunden extra bezahlen.die antwort von dhl: wie soll das gehen, wenn ihr eure pakete am selben tag versendet stellen wir zu 98% am nächsten tag zu!Jeff: kein problem, wir verzögern den versandt einfach um 1-2 tage obwohl wir am selben tag versenden könnten und das "problem" wäre gelöst DHL: joo, so könnte man des auch machen


Stimmt. Es ist ja nicht so das Amazon die Sachen nicht früher an ihre non prime Kunden versenden kann.
Sie wollen es einfach schlicht und einfach nicht!
Ein meiner Meinung nach dämlicher Trick um die Leute dazu zu bewegen ein Abo abzuschließen.
Für Leute wie mich lohnt sich das aber nicht. So oft bestelle ich dort nicht, lese lieber echte Bücher statf eBooks , das instant video angebot taugt meiner meinung nach auch nicht viel da die guten sachen eh extra Kosten usw usw
Kibar_Feyzovor 5 m

Stimmt. Es ist ja nicht so das Amazon die Sachen nicht früher an ihre non …Stimmt. Es ist ja nicht so das Amazon die Sachen nicht früher an ihre non prime Kunden versenden kann.Sie wollen es einfach schlicht und einfach nicht! Ein meiner Meinung nach dämlicher Trick um die Leute dazu zu bewegen ein Abo abzuschließen.Für Leute wie mich lohnt sich das aber nicht. So oft bestelle ich dort nicht, lese lieber echte Bücher statf eBooks , das instant video angebot taugt meiner meinung nach auch nicht viel da die guten sachen eh extra Kosten usw usw


genau so ist es. mir ist das damals total negativ aufgefallen....
vorher bekam ich mein krempel am nächsten tag schon zugestellt und auf ein mal dauerte es erst mal 1-2 tage bis überhaupt versendet wurde....

man hat so zu sagen nicht dafür bezahlt das DHL schneller zustellt, sondern das amazon den krempel am selben tag versendet...
0_v_0vor 21 m

Mir ist negativ aufgefallen das ich von Amazon jetzt schon mehrfach …Mir ist negativ aufgefallen das ich von Amazon jetzt schon mehrfach bereits geöffnete oder "ausprobierte" Ware erhalten habe obwohl ich NEU gekauft hatte.Oder ich beispielsweise unvollständige Ware reklamiere,und als Ersatz wieder unvollständige Ware erhalte.Von der als Nicht-Primer längeren Versandzeit zu früher mal ganz abgesehen,da hätte ich noch Verständnis für.


Ist mir auch schon passiert. Ich lasse mich dann immer direkt von denen anrufen und sage denen das ich das retournieren möchte weil es in meinen Augen schon B-ware ist.
Theoretisch macht es mir ja nix aus solange die Ware nur einmal ausgepackt wurde und komplett unbenutzt ist.
Ich lasse es dann aber meist dennoch aus Prinzip zurück gehen weil ich ungeöffnetes, also echte neuware erwarte beim neukauf.
Ab und zu aber behalte ich die dinge auch, aber nur wenn mir Amazon dafür beim preis entgegen kommt, bzw einen teil zurück zahlt
Bearbeitet von: "Kibar_Feyzo" 12. Mai
PeterHans123vor 4 m

genau so ist es. mir ist das damals total negativ aufgefallen....vorher …genau so ist es. mir ist das damals total negativ aufgefallen....vorher bekam ich mein krempel am nächsten tag schon zugestellt und auf ein mal dauerte es erst mal 1-2 tage bis überhaupt versendet wurde....man hat so zu sagen nicht dafür bezahlt das DHL schneller zustellt, sondern das amazon den krempel am selben tag versendet...


Wenn es nur 1-2 Tage länger dauert bis was versendet wird ist das schon Glück. Mein grill sollte ohne prime ne ganze Woche später versendet werden als wie mit prime.
Und diese Gangart beim Versand mit 1 Woche unterschied ist da mittlerweile schon normal
Ist das dein Ernst? Niemand zwingt dich dort einzukaufen.
PeterHans123vor 39 m

Keine Ahnung wie viel das Kg. aluhut kostet, aber das alfa telefon ist …Keine Ahnung wie viel das Kg. aluhut kostet, aber das alfa telefon ist derzeit immer noch kostenlos für dich...Es geht um die zeit bevor der premium versand kam, das kam ungefähr vor 10 jahren in deutschland als abo und davor konnte man soweit ich mich erinnere den premium versand für jede bestellung einzelnd bezahlen wenn man wollte.und bevor bevor dem ganzen hat man normal bestellt und es wurde am gleichen tag versandt... zu 98% war die bestellung am nächsten tag da.so, jetzt kommt der jeff zu dhl und fragt ob man dem kunden denn irgendwie ein premium versand andrehen kann den die kunden extra bezahlen.die antwort von dhl: wie soll das gehen, wenn ihr eure pakete am selben tag versendet stellen wir zu 98% am nächsten tag zu!Jeff: kein problem, wir verzögern den versandt einfach um 1-2 tage obwohl wir am selben tag versenden könnten und das "problem" wäre gelöst DHL: joo, so könnte man des auch machen


Vor zehn Jahren hatte Amazon allerdings viel weniger Bestellungen zu bearbeiten, dass sieht man ja heute auch im Straßenbild, wie viele Paketauslieferer unterwegs sind.

Den Premiumversand kann man übrigens auch heute noch einzeln dazu kaufen.

Und die Verzögerungen hängen mit geänderten Versandbedingungen zusammen. Primekunden kriegen wenn möglich die Ware mit dem kürzesten Versandweg und natürlich hält Amazon die für Primekunden erstmal zurück, wenn der Bestand niedrig ist.

Kunden ohne Prime kriegen ihren Artikel dann unter Umständen aus anderen europäischen Lagern, und das dauert dann eben mal zwei Tage für Versand und einpacken.

Wenn genügend auf Lager ist, kriegt man die Sachen auch ohne Prime am nächsten Tag.

Selbst mit Prime lohnt sich bei allem, was in den Briefkasten passt, der Versand ohne Prime. Das kommt dann ganz normal per Brief und man muss nicht noch zur Post oder Packstation.

Es hilft manchmal auch, sich Sachen in die Filiale liefern zu lassen. Das sind andere Routen, da fährt nicht der dhl mann zur Filiale, sondern der große Laster, der die Sendungen aus der Filiale abholt. Je nach Paketaufkommen ist das schneller, weil die kleinen Lieferfahrzeuge nur begrenzt Platz haben und allein deshalb erst später ausgeliefert wird.

Dhl nimmt Priosendungen zuerst. Wenn der Wagen damit voll ist, dann holen die nicht-prio garnicht erst bei Amazon ab, sondern erst nen Tag später.
Kibar_Feyzovor 2 h, 11 m

Ich fand seinen text einfach nur widerlich.Da glaubt einer ernsthaft er …Ich fand seinen text einfach nur widerlich.Da glaubt einer ernsthaft er wäre was besseres *facepalm*Echt peinlich solche Typen


Wer im Glashaus sitzt...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler